Welche Linux Disbrution für 128 MB RAM?

Diskutiere Welche Linux Disbrution für 128 MB RAM? im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo Winboardler, ich habe mir vorgenommen, dass ich den alten PC nicht in den Müll schmeise, sondern Linux drauf Installiere, damit ich mich...
S

Simon M.

Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
271
Hallo Winboardler,

ich habe mir vorgenommen, dass ich den alten PC nicht in den Müll schmeise, sondern Linux drauf Installiere, damit ich mich auch mit Linux beschäftigen kan!

Ich habe es mehrmals mit Wubi versucht, aber es schlägt immer fehl!

Alle Disbrutionen ausprobiert und nichts läuft. (Alle Disbrution, die in Wubi enthalten sind)

Also frage ich euch, welche Linux Disbrution soll ich nehmen und wird die auch auf diesen 128 MB RAM laufen?

Ich möchte nicht den alten PC für Linux aufrüsten, da ich einen neuen Computer habe auf den ich Windows Se7en als BS habe und kein Dual-Boot haben möchte!

Danke im Vorraus ;)


Simon
 
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
Wubi benötigt ein installiertes Windows sowie mind. 256MB RAM.

Versuch's mal mit Damn Small Linux.

Fazit: Für "Damn Small Linux" brauchen Sie nicht die neueste Hardware - der eingemottete Rechner aus dem Keller reicht völlig aus. Trotzdem läuft das Betriebssystem schnell&stabil.
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo Simon M.,

ich schließe mich Chase an, empfehle aber ein DualBoot-System.

Wenn, wie in Deinem Fall, WUBI + Xubuntu nicht zufriedenstellend oder gar nicht laufen, ist Puppy Linux 4.x eine wirklich gute Alternative. Ich habe es Ende letzten Jahres bei einem Bekannten auf einem Pentium III mit 850 MHz und 128 MB RAM neben dem vorhanden WinXP eingerichtet und er ist sehr zufrieden damit. Der Installationsaufwand ist dabei relativ gering (z.B. "Frugale Installation" mit Grub4DOS).

Die aktuelle Version ist die 4.2.1:
http://ftp.nluug.nl/ftp/pub/os/Linux/distr/puppylinux/puppy-4.2.1-k2.6.25.16-seamonkey.iso oder
http://ftp.nluug.nl/ftp/pub/os/Linux/distr/puppylinux/puppy-4.2.1retro-k2.6.21.7-seamonkey.iso

Ich richte immer beide Versionen gleichzeitig ein und probiere dann aus, welche besser läuft.

Viele Grüße

Pater Born
 
A

AlienJoker

Gast
Damn Small Linux ist schon ganz nett. Richtet sich aber eher an Leute mit kleinen Festplatten
 
B

Blue-Fox

Mitglied seit
28.07.2008
Beiträge
436
Simon M., wie groß ist deine Festplatte?

Für Debian brauchst du 10GB aufwärts.
Und unter Debian hast du zusätzlich den Vorteil, dass man es leicht zu einem Server umgestalten kann.
Ich glaube, Damn Small Linux ist dafür nicht so geeignet...
 
S

Simon M.

Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
271
Wubi benötigt ein installiertes Windows sowie mind. 256MB RAM.

Versuch's mal mit Damn Small Linux.
DSL möge ich nicht so sehr :D, da es für "Kinder" ist !
Und ich kan damit nicht umgehen, hatte DSL schonmal als Live CD benutzt!
Trotzdem Danke.

Puppy version/Puplet name/version: 4.1.2barebones retro
Install type: Full
CPU type/speed PI 233MHz
RAM: 64MB
Swap: 128MB
X-server: Xorg
Hard disk space required: ~350mb
Performance: Acceptable
Any other comments: http://www.puppylinux.org/downloads/puplets/barebones-pup-412-retro - I found retro was better on this hardware than the normal 4.1.2 I tried.

:D:blush;)
Sieht vom Design aus auch gut aus und nach den Infortmationen sollte es auf den Rechner laufen!
Danke

// Bin die ISO schon am Downloaden :)

Hallo Simon M.,

ich schließe mich Chase an, empfehle aber ein DualBoot-System.

Wenn, wie in Deinem Fall, WUBI + Xubuntu nicht zufriedenstellend oder gar nicht laufen, ist Puppy Linux 4.x eine wirklich gute Alternative. Ich habe es Ende letzten Jahres bei einem Bekannten auf einem Pentium III mit 850 MHz und 128 MB RAM neben dem vorhanden WinXP eingerichtet und er ist sehr zufrieden damit. Der Installationsaufwand ist dabei relativ gering (z.B. "Frugale Installation" mit Grub4DOS).

Die aktuelle Version ist die 4.2.1:
http://ftp.nluug.nl/ftp/pub/os/Linux/distr/puppylinux/puppy-4.2.1-k2.6.25.16-seamonkey.iso oder
http://ftp.nluug.nl/ftp/pub/os/Linux/distr/puppylinux/puppy-4.2.1retro-k2.6.21.7-seamonkey.iso

Ich richte immer beide Versionen gleichzeitig ein und probiere dann aus, welche besser läuft.

Viele Grüße

Pater Born
Was meinst du damit?
Ich richte immer beide Versionen gleichzeitig ein und probiere dann aus, welche besser läuft.

Damn Small Linux ist schon ganz nett. Richtet sich aber eher an Leute mit kleinen Festplatten
Danke, bin aber immernoch dagegen!

Ne, finde es nicht gut :D
Aber trotzdem Danke.

Simon M., wie groß ist deine Festplatte?

Für Debian brauchst du 10GB aufwärts.
Und unter Debian hast du zusätzlich den Vorteil, dass man es leicht zu einem Server umgestalten kann.
Ich glaube, Damn Small Linux ist dafür nicht so geeignet...

Also ich habe 60 GB und wurde für Linux bis zu maximal 10 GB zuweisen.
Ich brauche Linux, weil ich die Kenntnisse etc. lernen will, mit Windows kenne ich mich eigentlich "Super" aus und will jetzt wie gesagt Linux Kenntnisse haben/lernen, die brauche ich damit ich auch ein guter Informatiker später werden kann :D


Danke @ all! :)



// Habe mir jetzt PuppyLinux Heruntergeladen und werde es versuchen zu Installieren, habe auf einer Festplatte noch Windows xp werde dann wohl ein Dual-Boot machen müssen.

Danke
 
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Team
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Standort
Bayern
S

Simon M.

Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
271
Irgendwie widersprüchlich, findest du nicht?! :sleepy Wo steht denn, dass sich DSL an Kinder richtet? :confused

Warum das?
Weil...

1. Kein richtiges Menu
2. Man kan da nichts finden, was man braucht
3. Die haben alles mögliche drauf gehauen, z.B. Programme, Spiele etc.
4. Ich finde es ist nichts für mich, da ich so ein Linux System haben möchte das wie Ubuntu ist, so ähnlich, aber ich installiere jetzt mal LinuxPuppy :)



Achja, stimmt das das LinuxPuppy nur 100MB groß ist?
 
S

Simon M.

Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
271
Hmm.. Danke für die Liste, sehr Hilfreich!
Danke
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Was meinst du damit?

Zitat:
Ich richte immer beide Versionen gleichzeitig ein und probiere dann aus, welche besser läuft.
Hallo Simon M.,

gib mir bitte folgende Angaben, dann erkläre ich es Dir:

Wie ist der IST-Zustand Deines PCs.

- welches Windows ist installiert (z.B. Win2k - XP - 98 - ME) und auf welchem Laufwerk (z.B. in C:\Windows)?
- welche Festplatten/Partionen sind eingerichtet und mit welchem Dateisystem (z.B. eine Festplatte (50 GB) mit den Partitionen C: (NTFS 30GB) und D: (FAT32 20GB))?
- Edit: Was für einen Prozessor hat denn Dein alter PC?

Für die Grundinstallation von Puppy Linux benötigst Du zunächst nur ca. 120 MB pro Version.

Viele Grüße

Pater Born
 
S

Simon M.

Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
271
Hallo Simon M.,

gib mir bitte folgende Angaben, dann erkläre ich es Dir:

Wie ist der IST-Zustand Deines PCs.

- welches Windows ist installiert (z.B. Win2k - XP - 98 - ME) und auf welchem Laufwerk (z.B. in C:\Windows)?
- welche Festplatten/Partionen sind eingerichtet und mit welchem Dateisystem (z.B. eine Festplatte (50 GB) mit den Partitionen C: (NTFS 30GB) und D: (FAT32 20GB))?
- Edit: Was für einen Prozessor hat denn Dein alter PC?

Für die Grundinstallation von Puppy Linux benötigst Du zunächst nur ca. 120 MB pro Version.

Viele Grüße

Pater Born

- Windows XP SP3 Pro
- auf dem Laufwerk (C:) ist Windows XP
- es ist C & D vorhanden - Aus 1 Festplatte wurden 2 gemacht (60 GB)
- beide Festplatten NTFS
- Intel Celeron 2 GHz

Ich habe mal Puppy auf der CD gebrannt und habe gebootet, das ist eine Live CD!
Ich will dies auf dem PC installieren!

Danke
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
- Windows XP SP3 Pro
- auf dem Laufwerk (C:) ist Windows XP
- es ist C & D vorhanden - Aus 1 Festplatte wurden 2 gemacht (60 GB)
- beide Festplatten NTFS
- Intel Celeron 2 GHz

Ich habe mal Puppy auf der CD gebrannt und habe gebootet, das ist eine Live CD!
Ich will dies auf dem PC installieren!

Danke
Hallo Simon M.,

dann versuche mal die folgenden Schritte:

1. Puppy-Files auf Laufwerk D: einrichten
===============================
Beim Einrichten auf NTFS-Laufwerken wird empfohlen, diese vorher zu defragmentieren.

Lade Dir die Puppy421 und Puppy421Retro-ISO herunter und brenne jeweils eine LiveCD.

Lege auf Laufwerk D: in der ROOT zwei neue Verzeichnisse an:
D:\Puppy421 und D:\Puppy421R

Von den LiveCDs benötigen wir jeweils nur die folgenden drei Dateien:
INITRD.GZ
PUP_421.SFS
VMLINUZ.
Zusätzlich brauchen wir noch eine leere Datei, die "idehd" heißt (einfach mit dem Windows-Editor erstellen).

Kopiere diese vier Dateien in das Verzeichnis D:\Puppy421 und die gleichnamigen Dateien der Retro-Version in D:\Puppy421R
(Hinweis: Manchmal wird empfohlen, alle Dateinamen in Kleinbuchstaben umzuwandeln.)

2. Grub4DOS auf Laufwerk C: einrichten
==============================
Lade Dir die aktuelle Grub4DOS-Version (grub4dos-0.4.4.zip - stable - 31.03.2009) herunter, z.B. hier:
http://sourceforge.net/projects/grub4dos

Aus diesem Zip-Archiv benötigst Du nur die Datei "grldr", sonst nichts.
Kopiere diese Datei nach C:

Dann klicke bitte mit der rechten Maustaste auf das Arbeitsplatz-Icon und gehe im Kontext-Menü auf Eigenschaften - Erweitert - Starten und Wiederherstellen-Einstellungen und dort auf "Bearbeiten" um die Startoptionen in C:\boot.ini manuell zu bearbeiten. (Alternativ: Systemsteuerung - System - Erweitert - Starten und Wiederherstellen-Einstellungen - Bearbeiten.)

Es öffnet sich ein Editor-Fenster mit ungefähr folgendem Text:
[boot loader]
timeout=6
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect /NoExecute=OptIn

Es kann sein, dass der Text bei Dir anders lautet. Füge einfach direkt am Ende in einer neuen Zeile folgenden Text an:

c:\grldr="Grub4DOS-Bootloader"

und speichere das Ganze.

3. Menu.lst erstellen
===============
Erstelle mit dem Windows-Editor in der Root von Laufwerk C: eine Datei mit dem Namen "Menu.lst", also C:\Menu.lst und kopiere folgenden Text inklusive der Rauten "###" hinein:

######################################################
# GvR Sept 30th 2004
color black/cyan yellow/cyan
timeout=4
default=0

title Puppy Linux 4.21 Frugal
rootnoverify (hd0,1)
kernel /Puppy421/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=Puppy421 nosmp
initrd /Puppy421/initrd.gz

title Puppy Linux 4.21 Retro Frugal
rootnoverify (hd0,1)
kernel /Puppy421R/vmlinuz pmedia=idehd psubdir=Puppy421R nosmp
initrd /Puppy421R/initrd.gz

title Boot on HD 0
rootnoverify (hd0,0)
chainloader +1
boot
######################################################

Eventuell musst Du hier die Bezeichnung der Festplatten "(hd0,1)" an Deinen PC anpassen. Bei SATA-Platten muss es z.B. "(sd0,1)" heissen. [EDIT:] Entschuldigt bitte, hier ist mir ein Fehler unterlaufen. Der Hinweis zu den SATA-Platten ist falsch. Vielen Dank für den Hinweis und die ergänzenden Erläuterungen an BitKiller.

Edit: Also falls Du z.B. eine IDE-Festplatte mit den Partitionen C: und D: hast, dann ist C: = (hd0,0) und D: = (hd0,1). Falls Du zwei physische Festplatten hast; dürfte die erste Platte hd0 und die zweite hd1 sein ( also C: = (hd0,0) und D: = (hd1,0)).

Speichern und fertig!

Wenn Du Deinen PC nun neu startest kommt während des Boot-Vorgangs für einige Sekunden eine Auswahlmöglichkeit, in der Du zwischen

Microsoft Windows Professional und
Grub4DOS-Bootloader

auswählen kannst.

Wähle mit den Pfeiltasten "Grub4DOS-Bootloader" (ENTER) und anschließend zwischen Puppy421 oder Puppy421Retro aus.

Ich hoffe es klappt. Falls ja, kann ich Dir später noch ein paar Tipps geben.

Viele Grüße

Pater Born

PS: Das Ganze basiert lose auf folgender Anleitung: http://www.icpug.org.uk/national/linnwin/contents.htm

Edit: Rechtschreibung
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simon M.

Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
271
Hallo zusammen,

werde erstmal dieser Anleitung folgen und versuchen das BS zu installieren, falls ich Probleme habe (wahrscheinlich), werde ich mich wieder bei euch melden !


Danke nochmals :)
 
Thema:

Welche Linux Disbrution für 128 MB RAM?

Sucheingaben

linux in 128mb

,

Linux für 128 MB ram

,

128mb ram linux

,
Linux Pentium 3 128MB
, Linux 128MB, linux mit 120 mb ram, 128 mb linux, linux max. 128 mb ram, linux 128 mb ram, betriebssystem bei 120 mb ram, geht xenialpup mit 236 mb ram

Welche Linux Disbrution für 128 MB RAM? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 20H1 Build 18917 für Insider enthält nun Windows Subsystem für Linux 2 und mehr

    Windows 10 20H1 Build 18917 für Insider enthält nun Windows Subsystem für Linux 2 und mehr: Wer schon wissen will was Windows 10 Nutzer wohl erst 2020 erwartet ist bereits im Insider Ring für die Windows 10 20H1 Version dabei und wer...
  • Microsoft Build 2019 - Windows Subsystem for Linux bringt aktuellen Linux Kernel für Windows 10

    Microsoft Build 2019 - Windows Subsystem for Linux bringt aktuellen Linux Kernel für Windows 10: Die einen nutzen gerne Windows 10 und die anderen dann doch lieber Linux, aber warum nicht einfach beides? Auf der aktuellen Entwicklerkonferenz...
  • Meine beiden Systeme haben dummerweise ein Update bekommen und sind jetzt kaputt, nicht mal Live-Linux geht noch.

    Meine beiden Systeme haben dummerweise ein Update bekommen und sind jetzt kaputt, nicht mal Live-Linux geht noch.: Der einzige Fehler der angesagt wird ist Unaccessable_Bootdevice. Ich muss eigentlich morgen liefern, kann ich wohl jetzt knicken. Nix geht mehr...
  • Weder Android noch Linux booten auf PC

    Weder Android noch Linux booten auf PC: AMD Phenom auf Gigabyte GA-MA78GM-S2H und Windows 10(64) Linux Mint und Android x86 auf USB bleiben beim Bootvogang stehen. Mit CD läßt sich...
  • Linux ohne Garantieverlust

    Linux ohne Garantieverlust: Guten Abend alle miteinander, ich wollte mal fragen ob es erlaubt ist auf einem Surface Book 2 Linux als Betriebssystem zu installieren, ohne...
  • Ähnliche Themen

    Oben