Wechselakku beim Smartphone: Vorteile und Nachteile eines austauschbaren Akkus

Diskutiere Wechselakku beim Smartphone: Vorteile und Nachteile eines austauschbaren Akkus im Hardware-Tests Forum im Bereich Hardware-News; Vergangene Woche hat Samsung das neue Galaxy S7 präsentiert. Nach reichlich Kritik am Vorgänger ist man zurückgerudert und bietet beim neuen Gerät...
G

Geronimo

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
3.148
Vergangene Woche hat Samsung das neue Galaxy S7 präsentiert. Nach reichlich Kritik am Vorgänger ist man zurückgerudert und bietet beim neuen Gerät wieder eine Speichererweiterung via microSD-Karte an. Auf einen Wechselakku hingegen wird, wie bei vielen anderen Smartphones auch, weiterhin verzichtet. Bei Microsoft sieht das ganz anders aus, denn hier ist der unkomplizierte Tausch des Akkus bei allen aktuellen Geräten möglich. Da stellt sich natürlich die Frage, welche Vor- und Nachteile die Möglichkeit zum Akkuwechsel hat


Beim Modellwechsel vom Galaxy S5 zum Galaxy S6 hat Samsung erstmals bei seinen Top-Smartphones auf einen Wechselakku verzichtet. In erster Linie war diese Entscheidung dem Aussehen der neuen Geräte geschuldet, denn wenn auf einen Akkudeckel verzichtet wird, kann ein schlankeres Gehäusedesign umgesetzt werden. Dabei kann die Gestaltung durch den Einsatz von Glas oder Metall deutlich edler ausfallen. Doch auch aus technischer Sicht kann die Entscheidung gegen einen Wechselakku sinnvoll sein, da sich die in sich geschlossenen Gehäuse leichter gegen eindringende Stoffe wie Staub und Wasser schützen lassen. An einem solchen Schutz beispielsweise mangelt es allen aktuellen Lumia-Smartphones. Die Ironie an der Geschichte ist allerdings: auch das theoretisch hermetisch abgeriegelte Galaxy S6 war nicht wasserdicht, der Vorgänger Galaxy S5 mit Wechselakku hingegen war nach Schutzklasse IP67 geschützt.

Vorteile eines Wechselakkus:

Für den Wechselakku sprechen aber durchaus einige Argumente. Das Hauptargument ist natürlich der schnelle Austausch eines leeren Akkus gegen einen vorgeladenen Zweitakku, der innerhalb kurzer Zeit vollzogen ist. Bei diversen Geräten kann durch die Verwendung eines größeren Akkudeckels auch ein Tauschakku mit mehr Kapazität verwendet werden. Auch der kostengünstige Ersatz am Ende der Batterie-Lebensdauer ist ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil. Auch hier gibt es noch ein technisches Pro: ein Hard Reset des Smartphones kann blitzschnell durchgeführt werden, indem einfach der Akku aus dem Gerät genommen und wieder eingesetzt wird. Damit ist der Einsatz von irgendwelchen bestimmten Tastenkombinationen wie bei vielen Geräten ohne Wechselakku unnötig, um das Gerät nach dem Aufhängen neu zu booten.

Nachteile eines Wechselakkus:

Doch es gibt auch durchaus weitere Gründe gegen den Einsatz, als nur der fehlende Schutz gegen Wasser. Das fängt damit an, dass die Gehäusedeckel oftmals nicht zu 100 Prozent fest sitzen. Im günstigsten Fall wirkt das einfach nur unsolide, im ungünstigsten Fall erzeugen diese losen Akkudeckel sogar (störende) Geräusche. Beides können wir aktuell an einem Testgerät des Lumia 950 feststellen, über das wir in naher Zukunft berichten werden. Nähere Betrachtung verdient zudem der vermeintliche Vorteil des Akkutausches bei Energieknappheit. Das fängt bereits bei der Ladung des Zweitakkus an, die entweder im Smartphone oder in einem speziellen Ladegerät erfolgen muss. Beim Wechsel des Akkus muss dann die Stromversorgung des Smartphones unterbrochen werden, was in manchen Situationen durchaus störend sein kann. Deutlich bequemer sind da externe Akkupacks zum unterbrechungsfreien Nachladen, wobei die sogenannten Powerbanks inzwischen bereits für relativ kleines Geld zu bekommen sind (Vor- und Nachteile hier). Ein weiteres Problem bei den Wechselakku liegt beim Handel, denn ein Test hatte letztes Jahr ergeben, dass selbst bei großen Online-Händlern wie Amazon gefälschte Akkus zum Kunden kommen können, die im schlimmsten Fall das Smartphone nachhaltig beschädigen können.

Nachfolgend noch einmal eine kurze Zusammenfassung:

Pro:
  • Frischer Energie ist schnell verfügbar
  • Lebensdauer eines Smartphones kann preiswert verlängert werden
  • Mit anderem Akku und Akkudeckel kann die Kapazität erhöht werden
  • Einfacher und schneller Hard Reset möglich

Contra:
  • Gehäuse teilweise größer und weniger edel
  • Schlechterer Schutz gegen eindringende Substanzen
  • Muss im Smartphone vorgeladen werden oder benötigt spezielles Ladegerät
  • Smartphone muss zum Tausch aus- und wieder eingeschaltet geschaltet werden
  • Gehäusedeckel sitzt nicht immer einwandfrei
  • Gefahr von Fälschungen, die das Gerät beschädigen können

Am Ende zeigt sich, dass beide Systeme ihre Vorteile und Nachteile haben. Letztlich ist es aber so, dass seitens der Hersteller immer öfter auf einen Wechselakku verzichtet wird, weil dies mehr Freiheiten beim Design verspricht und oftmals auch für bessere Verarbeitungsqualität sorgt. Diese Entwicklung lässt sich auch kaum mehr zurückdrehen.

Meinung des Autors: Es gibt gute Gründe für einen Wechselakku. Dabei wird oft der mögliche Tausch bei Energieknappheit angeführt - aber mal ganz ehrlich, das haben doch die wenigsten gemacht. Denn dabei kommen einige Nachteile zum tragen, die ein tauschbarer Akku mit sich bringt. Was bevorzugt ihr: geschlossenes Gehäuse oder Wechselakku?
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.031
Alter
35
Früher habe ich darauf geachtet das Mobiltelefone oder Smartphones einen wechselbaren Akku hatten. Nicht aber weil ich den Akku über den Tag leer gegesaugt hatte und einen frischen eingesetzt hatte. Ich hatte noch die Akku-Technologie aus der Tastenhandyzeit im Hinterkopf, zu diesen Zeiten habe ich mir eigentlich spätestens nach einem Jahr einen Neuen Akku besorgen müssen weil der alte nicht mehr lange hielt. Aber eigentlich schon mit meinem Nokia N95 gab es solche Probleme nicht mehr, dieses hatte ich etwa zwei Jahre im einsatz ohne das ich merklichen Akkuschwund bedauern musste, erst als meine Frau nach einiger Zeit als das N95 eine Weile unbenutzt in der Ecke brauchte es dort einen neuen Akku. Mein Samsung Wave habe ich mit dem original Akku nach ebenfalls fast zwei Jahren verkauft. Jetzt habe ich ein Blackberry Z10, bei dem der Akku nach zwei Jahren ebenfalls noch sehr gut ist (mal davon abgesehen das der generell beim Z10 eher knapp bemessen war). Mittlerweile ist es mir daher nicht mehr so wichtig ob ein Smartphone einen Wechselakku besitzt, ich suche mir dafür lieber ein Staub und Wassergeschütztes Gerät aus wenn es bei mir zum nächsten Wechsel kommt.
 
G

G-SezZ

Gast
Diese Contra Punkte sind von Anfang bis Ende der aller größte Quatsch.
- Vor einigen Jahren waren Handys durchweg kleiner und hatten trotzdem wechselbare Akkus.
- Wer ein Handy wirklich Wasserdicht bauen will schafft das auch mit wechselbarem Akku, siehe Galaxy S5, die Dichtung kostete sicher keine 10 Cent. Wer es schafft USB- oder Klinke Buchsen wasserfest zu machen, der schafft das auch mit den Akku Kontakten. Und der Akku selbst ist hoffentlich sowieso dicht, wäre sonst ungesund.
- Vorladen? Es geht nicht darum Akkus täglich zu wechseln, sondern dass das Gerät nicht völlig unbrauchbar wird wenn nach 2-3 Jahren der Akku als Verschleißteil das Ende seiner Lebenszeit erreicht.
- Wenn der Gehäusedeckel nicht richtig sitzt ist daran entweder der Benutzer schuld, oder vielleicht ein unfähiger Konstrukteur, aber sicher nicht der Akku.
- Gefahr von Fälschungen? Ernsthaft, als Nachteil? Sollte man auch Autos ohne austauschbare Bremsbeläge bauen, nur weil es Fälschungen gibt? Lieber alle 100tkm das Auto auf den Schrottplatz bringen, als Gefahr zu laufen beim Ersatzteil Kauf das Gehirn einschalten zu müssen?

Verschleißteile müssen wechselbar sein, alles andere ist absoluter Schwachsinn. Mein letztes Smartphone hatte ich 4 Jahre, in dieser Zeit musste ich den Akku zwei mal wechseln, weil die Kapazität abgenommen hatte. Und selbst wer sein Handy selbst nur 2 Jahre benutzt sollte ein Interesse daran haben dass es seinen Wert behält, und noch verkauft oder verschenkt werden kann.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Ich hatte noch nie den Bedarf für einen Wechselakku.

Ich hatte noch kein Smartphone sol lange, als dass der Akku kaputt oder nicht mehr brauchbar war.
Außerdem habe ich in der Regal abends noch +/- 50% Akku Kapazität.

Deshalb ist mir ein Wechselakku eigentlich nicht wichtig.
 
Thema:

Wechselakku beim Smartphone: Vorteile und Nachteile eines austauschbaren Akkus

Wechselakku beim Smartphone: Vorteile und Nachteile eines austauschbaren Akkus - Ähnliche Themen

  • Tablet Bildschirm im Bereich der ausgeblendeten Tastatur beim scrollen weiß

    Tablet Bildschirm im Bereich der ausgeblendeten Tastatur beim scrollen weiß: Hallo! Beim scrollen im Browser egal welcher bleibt nach Tastatureingabe und anschließendem raufwischen am touchsreen der Bildschirm genau im...
  • Passwortabfrage beim Start

    Passwortabfrage beim Start: Hallo, vor wenigen Tagen habe ich einen neuen PC installiert und habe dummerweise die Passwortdeaktivierung netl... benutzt bzw. ausgeführt. Nun...
  • Probleme beim öffnen von Elster

    Probleme beim öffnen von Elster: Hallo, ich hab ein Problem die Startseite von Elster zu öffnen. Es wird immer angezeigt, die Seite kann nicht angezeigt werden. Ich soll TLS...
  • Fehler beim Versenden und Empfangen von Mails

    Fehler beim Versenden und Empfangen von Mails: Windows Live Mail Fehlernummer: 0x800CCC0E; Server: Imap.gmx.net Protokoll: POP 3 Port 587 SSS = ja Sockelfelher 10061 Diesen Vermerk habe...
  • Fehlermeldung beim hinzufügen von Zahlungsmethode „Mobilfunk“

    Fehlermeldung beim hinzufügen von Zahlungsmethode „Mobilfunk“: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich würde gerne meine Telekom-Mobilfunknummer als Zahlungsmethode zu meinem Microsoft-Account...
  • Ähnliche Themen

    Oben