GELÖST Wasserkühlung mit geringem Budget?

Diskutiere Wasserkühlung mit geringem Budget? im Casemodding Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo in die Runde! Für meinen Casemod möchte ich eine Wasserkühlung verbauen, weil es perfekt zu dem Thema (noch streng geheim) passt und ich...
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #1
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Hallo in die Runde!

Für meinen Casemod möchte ich eine Wasserkühlung verbauen, weil es perfekt zu dem Thema (noch streng geheim) passt und ich langsam diesen riesen CPU-Kühler (Scythe Mugen 2) nicht mehr leiden kann.

Nun suche ich eine halbwegs vernünftige Wasserkühlung unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien:

- CPU-Kühler
- Doppelradiator
- Relativ leise Pumpe (möglichst klein)
- Ausgleichsbehälter max. Höhe 15cm
- optional RAM- oder SB-Kühler

Hat jemand, der etwas erfahrener ist, Zeit & Lust, mir da etwas vernünftiges zusammenzustellen?
Schläuche sollten 10/8 sein, aber die such ich selber raus, wenn mir jemand sagt, wie viel man da ca. braucht.
Anschlusstüllen kann ich auch selber raussuchen, wenn man mir sagt, welche Größe und wie viele ;)

Einziges "Problem" an der Sache:
Budget von 250 €
Sollte ich jetzt für 300 € etwas deutlich besseres oder vielleicht sowohl ein RAM- als auch ein SB-Kühler bekommen, würde ich auch da drüber nachdenken und wohl zuschlagen.

Danke im Voraus & ich freue mich auf jeden Vorschlag ;)

EDIT: Schön wäre es, wenn die Kühler etc entweder dunkel sind oder zumindest teilweise dunkel/schwarz
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #2
PsYch0

PsYch0

Casemodder
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
2.730
Alter
32
Ort
Oldenburg
Welcher Sockel?
Max. Höhe vom Ausgleichsbehälter ist ziemlich klein, warum gerade dieses Maß?
Doppelradiator 120mm nehme ich mal an?
Poste doch mal bitte Bilder von deinem Gehäuse und den Ideen, wie WK unterzubringen ;-)
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #4
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Welcher Sockel?
Max. Höhe vom Ausgleichsbehälter ist ziemlich klein, warum gerade dieses Maß?
Doppelradiator 120mm nehme ich mal an?
Poste doch mal bitte Bilder von deinem Gehäuse und den Ideen, wie WK unterzubringen ;-)

Sockel AM3 (hab ich ganz vergessen zu posten, weils im sysprofil steht).

Also Doppelradiator meinte ich 2 x 120mm.

Ich habe ein Sharkoon T28 und bisher noch keinen richtigen Plan, wie ich die WK verbauen möchte.
Ich dachte bisher daran, vorne die Lüfter zu entfernen und dafür dort den Radiator zu verbauen. Die HDD Kästen sind ja entfernbar und bei mir auch ausgebaut. Ich dachte dann daran, auf den Boden hinter das NT die Pumpe zu bauen, beim Ausgleichsbehälter bin ich unsicher. Entweder oben hinter dem DVD-Gehäuse oder außerhalb des Systems, sprich hinten.

Die Größe dachte ich eigentlich nur, weil ich den AGB in einer Getränkedose - 0,5l mit ca. 15cm Größe - verbauen wollte. Das kann ich aber auch verwerfen, falls nötig.

Ich weiss, ich bin ein blutiger Anfänger, wenns um eine WK geht, aber das wäre ein essenziell wichtiger Punkt in meiner Planung.
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #6
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Auf jedenfall eine Laing DDC Pumpe
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2082
optional kannst du den Deckel austauschen mit der Gewinde Version!

Ist es denn sinnvoll, ein Komplettset zu nehmen? Meistens ist sowas ja immer teurer oder "schlechter" als Einzelkomponenten.

Ich hab mal eben ein Bild zusammengekleistert, wie ich das eigentlich verbauen wollte.
Ist nicht komplett Maßstabsgetreu, weil's schnell gehen musste, aber ich hoffe, man versteht den Plan.
Es fehlen jetzt die Schlauchverläufe.

EDIT: Der RAM ist jetzt auch nur drin, weil ich zeigen wollte, dass nur 2 Bänke belegt sind, falls man nen RAM-Kühler dazunehmen kann.
 

Anhänge

  • Gehäuse - innen.jpg
    Gehäuse - innen.jpg
    526,5 KB · Aufrufe: 4.435
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #8
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Also ich finde das Set für 159,90 € wirklich sehr interessant und gut, aber kann man das auch ohne weiteres erweitern? Denn nur ein CPU-Kühler wirkt ja etwas wenig, finde ich. Wenn mein Grafikkartenplatine nicht rot wäre, dann würde ich über einen GraKa-Kühler nachdenken.
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #10
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Also wenn du mir einen anderen CPU-Kühler empfiehlst als z.B. in dem von dir genannten Komplettset enthalten ist, dann sollte ich wirklich Einzelkomponenten kaufen oder den CPU-Kühler dazunehmen.

Aber wenn jetzt jemand zu dir kommt und sagt: Hier hast du 250, maximal 300€ - ich brauche dafür eine Wasserkühlung.
Sockel AM3 (Phenom II X6 1055T) und dazu entweder ein GraKa (Powercolor HD 6950, 1. Version) oder RAM- und SB-Kühler.
Was würdest du dann zusammenstellen?

Ich denke, du hast da viel mehr Ahnung und könntest aus meinem Budget echt das Beste rausholen.
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #13
G

GaxOely

Gast
Ich persönlich würde nie unter einen Tripple Radiator gehen.
In deinem Fall kannst du das belassen mit nur der CPU.
Bei der Graka musst du Nachrüsten!
Da würde ich einfach nen Tripple dazu schalten!
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #14
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Ich persönlich würde nie unter einen Tripple Radiator gehen.
In deinem Fall kannst du das belassen mit nur der CPU.
Bei der Graka musst du Nachrüsten!
Da würde ich einfach nen Tripple dazu schalten!

Also meinst du dann, einen Doppel & Tripple?

Ich bin grad echt schwer am überlegen, was ich machen will.

Wasserkühlung möchte ich definitiv - aber nehm ich nur einen CPU-Kühler oder noch etwas anderes dran.
Kannst du mir ein gutes Komplettset empfehlen, das ich nehmen kann, wenn ich noch ein Graka-Kühler dazu nehmen will?
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #15
G

GaxOely

Gast
Ist eher die Frage ob der tripple bei dir rein passt!
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #16
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Werden die beiden Radiatoren dann hintereinander angeschlossen oder jeweils zwischen CPU und GPU bzw. zwischen GPU und CPU?
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #17
G

GaxOely

Gast
Werden die beiden Radiatoren dann hintereinander angeschlossen oder jeweils zwischen CPU und GPU bzw. zwischen GPU und CPU?
Bei mir sind 3 in einem Kreislauf.
Wichtig das sie vor dem Ansaugstutzen der Pumpe sitzen!
Sonst drückst du warmes Wasser in die Pumpe
 
  • Wasserkühlung mit geringem Budget? Beitrag #18
DonJean

DonJean

Threadstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
416
Alter
33
Ort
Ost-Westfalen
Okay. Danke, du hast mir schon deutlich weitergeholfen.

Dann werd ich mich wohl die Tage mal nach einem, für mich optisch passenden GPU-Kühler umschauen & dann bestellen :)
 
Thema:

Wasserkühlung mit geringem Budget?

Wasserkühlung mit geringem Budget? - Ähnliche Themen

Gamer PC zusammenstellen: Es gibt viele Vorteile, sich einen PC selber zu bauen. Einerseits weiß man, was man selber verbaut und es werden nicht wie bei Rechnern von der...
GELÖST Preise für Wasserkühlung - Sag mal, geht's noch???: Hallo Leute, Ich bin mit der Kühlung in meinem PC absolut zufrieden, SEHR leise und reicht auch dicke - Habe noch viele Reserven. Trotzdem habe...
Oben