Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB

Diskutiere Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB im Massenspeicher Forum Forum im Bereich Massenspeicher Forum; Hallo, Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB Warum nicht größere ? Weil man die...
#1
HighwayPatrol

HighwayPatrol

Threadstarter
Dabei seit
17.07.2002
Beiträge
609
Hallo,

Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB

Warum nicht größere ? Weil man die nicht braucht es sind nur so um die 30 GB an Daten.

HD wird in ein externes Gehäuse gesteckt.

Ich glaube ein Admin sollte das hier in Massenspeicher verschieben Danke
 
#2
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
7.823
Ich denke, das ist nur eine Frage von Preis und Komfort. SSD ist einfach schneller, dafür teurer. Außerdem ist eine SSD robuster gegen Stöße, aber evtl. nicht so lange brauchbar (obwohl die Anzahl der Schreib/Lese-Vorgänge für den Hausgebrauch ausreichend ist)
Beides bekommt man als gebrauchsfertige externe Geräte. Der Rechner sollte aber einen USB3 Anschluss haben.
Evtl. reicht ja auch ein USB-Stick.

Hier mal ein aktueller Artikel zum Vergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
288
Ort
Lahr
Wenn der PC USB3 hat, würde ich die SSD nehmen. Die Preise für 120GB Platten sind nicht so stark verschieden.

Ansonsten Spar dir die SSD und verwende ne HDD. Meine Externe SSD kopiert mit 180-200MB/s laut Windows. Die selben Daten auf die HDD (2,5" 5200rpm) werden mit 70-110MB/s übertragen. Wenn einem die Zeit egal ist die das Kopieren benötigt, kann es einem egal sein.

Ansonsten wie oben schon geschrieben wurde: die SSD ist schockunempfindlich und als externes Speichermedium sehr robust. Die Schreibzyklen als externes medium können vernachlässigt werden.
 
#4
K-eBeNe

K-eBeNe

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
240
zur Datensicherung(Backup) nimmt man eigentlich keine SSD, das sicherste von beiden Versionen ist die HDD, wobei ich da immer zu 3,5" rate, warum? Weil in den externen fertig 2,5" Speichern sehr häufig Platten mit integrierten USB I/O zu finden sind, was nach meiner Erfahrung anfällig ist, 3,5 Platten sind günstig.
Also in Summe, ein externes HDD Gehäuse, am besten 3,5" und eine HDD rein, ob man sich da unbedingt nur eine 120gb Platte kaufen muss (lohnt sich vom P/L nicht) muss jeder selber entscheiden.

Ein Backup schleppt man auch nicht mit sich rum, das sollte auch klar sein, wenn es eher wie ein USB Stick genutzt werden soll, da geht natürlich eine SSD ohne Probleme.

achja, bei USB BU Platten den Cache deaktivieren
 
#5
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
288
Ort
Lahr
Wieso sollte die HDD sicherer sein? *Interesse*
Vor allem Stöße und Magnetismus machen einer HDD mehr zu schaffen als einer SSD.

Gut das mag Personen-abhängig sein und wo die Platte aufbewahrt wird. Aber ich sichere Daten lieber auf einer SSD als einer HDD. Die Ausfallrate ist bei SSDs um einiges geringer.
 
#6
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
5.096
Ort
FCNiederbayern
Wieso sollte die HDD sicherer sein? *Interesse*
Vor allem Stöße und Magnetismus machen einer HDD mehr zu schaffen als einer SSD.

Gut das mag Personen-abhängig sein und wo die Platte aufbewahrt wird. Aber ich sichere Daten lieber auf einer SSD als einer HDD. Die Ausfallrate ist bei SSDs um einiges geringer.
Weil das einfach so ist, ich habe von Fällen gelesen da waren DAten korrupt wenn die Platte länger als 2-3Monate nicht am Stromnetz hing.
Genau aus diesem Grund habe ich keine einzige SSD. Für einen PC der täglich genutzt wird mag das kein Problem sein aber für Datensicherung meide ich es.
 
#7
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
288
Ort
Lahr
Also ich hab mehrere externe SSD welche alle auch nach über einem halben Jahr noch funktionieren. Auch die in meinem Zweitrechner, welcher mir extrem selten am Stromnetz hängt und keine BiosBatterie hat läuft nach 3 Jahren noch ohne probleme.
Mag sein das es solche Fälle gibt, kommt aber wohl auch auf die Qualität der SSD an.

Wenn ich sehe was Leute manchmal erwarten stellen sich mir die Nackenhaare auf. Ich meine wer für 18-30€ ne Drevo, Kingdian ect kauft, muss sich nicht wundern wenn die nach nem halben Jahr defekt sind.

Natürlich gibt's auch Montagsprodukte namenhaften Hersteller, möchte ich nicht Wiedersprechen. Allerdings sind mir in der gesamten Zeit mehr HDDs beim "Rumliegen" verreckt als SSDs.

Und entschuldige aber "weil's einfach so ist" ist für mich keine Erklärung.
 
#9
K-eBeNe

K-eBeNe

Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
240
Hallo,

Backups schleppt man nie mit sich rum, sind ja Backups und kein USB Stick Ersatz, korrupte Daten kann es bei beiden geben, SSD´s sind da aber empfänglicher für.
Das Thema muss man nicht weiter durchkauen.

Jemand der Backups macht, sollte sich halt auch Gedanken über die Beständigkeit und die Wichtigkeit seiner Daten machen, gerade heutzutage, wo viele Leute ihre ganzen Bilder und Musiksammlungen nur noch in digitaler Form haben, ein defektes "gekipptes" Bit kann alles unleserlich machen, das geht bei SSD´s schneller, gerade wenn diese nicht ab und an mit Spannung versorgt werden, HDD´s können Jahre gelagert werden, natürlich können diese auch defekte erleiden, aber bei ordentlicher Lagerung und Behandlung gibt's da eigentlich keine Probleme.

Die Thematik Backup und Datensicherung ist eh ein riesiges Gebiet und 100%ige Sicherheit gibt es da nicht, das sollte jedem klar sein.
 
#10
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
18.158
Ort
D-NRW
30GB sind ja noch überschaubar und die Arbeit relativ gering.
Ich würde hier keine SSD nutzen, sondern die altmodischen Festplatten. Gerne als 2,5", da muss man nicht noch mit einem Netzteil hantieren.
Wichtig fände ich, das zwei externe Platten als Backup genutzt werden.
Wenn man es gründlich machen möchte, sollte man die gesicherten Daten 2-4 x im Jahr neu kopieren.
Da passen die erwähnten 120 GB bei 30 GB Daten ja ganz gut.
 
Thema:

Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB

Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Richtlinie für USB Laufwerke für Schnelles Entfernen oder Bessere Leistung aktivieren

    Windows 10 Richtlinie für USB Laufwerke für Schnelles Entfernen oder Bessere Leistung aktivieren: Unbemerkt für so manchen hat Microsoft in Windows 10 Version 1809 den Standard die Richtlinie geändert, mit der festgelegt wird ob ein USB...
  • Huawei Mate X gegen Samsung Galaxy Fold - Bei welchem Smartphone klappt das Klappen besser?

    Huawei Mate X gegen Samsung Galaxy Fold - Bei welchem Smartphone klappt das Klappen besser?: Als Windows Nutzer greift man ja durch die Masse an aktuellen Windows 10 Mobile Smartphones gerne auch mal zu Android Geräten und kommt im Moment...
  • Halbjahresupdate Windows - Update über Inplace Upgrade besser?

    Halbjahresupdate Windows - Update über Inplace Upgrade besser?: Hallo zusammen, ich stelle mir gerade diese Frage: Hat es Vorteile wenn man die Halbjahresupdates nicht über die normale Update Funktion von...
  • Grüße per Smartphone zu Silvester als SMS oder über Messenger? So kommen sie oft besser an!

    Grüße per Smartphone zu Silvester als SMS oder über Messenger? So kommen sie oft besser an!: Für viele ist das Versenden eines Silvester-Grußes per Smartphone um Mitternacht auch schon ein Teil der Tradition geworden, aber die Technik...
  • Razer Phone 2 VS Razer Phone - Ist das neue Razer Android Gamer Phone viel besser als das Alte?

    Razer Phone 2 VS Razer Phone - Ist das neue Razer Android Gamer Phone viel besser als das Alte?: PC Nutzer kennen natürlich meist die Marke Razer und auch wenn so mancher beim ersten Razer Phone noch auf ein Smartphone mit Windows als OS oder...
  • Ähnliche Themen

    Oben