Warum Win 10 verschenkt wird

Diskutiere Warum Win 10 verschenkt wird im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Siehe auch: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/warum-microsoft-windows-10-verschenkt-13384847.html...
H

holladidadö

BANNED
Threadstarter
Mitglied seit
19.04.2015
Beiträge
491
Siehe auch:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/warum-microsoft-windows-10-verschenkt-13384847.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/warum-microsoft-windows-10-verschenkt-13384847.html
:sleepy
s war eine klassische Maßnahme zur Absatzförderung: Ein halbes Jahr lang bot der amerikanische Softwarekonzern Microsoft im Jahr 2012 Kunden an, auf sein damals noch gar nicht veröffentlichtes neues Betriebssystem Windows 8 umzusteigen, sobald dieses verfügbar war. Einzige Voraussetzung: Die Kunden mussten im Aktionszeitraum einen neuen Computer mit dem Windows-8-Vorgängerprodukt Windows 7 kaufen. Kostenpunkt für die Programmerneuerung für deutsche Nutzer: 14,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer.:sing

Als Microsoft nun am Mittwoch sein neues Betriebssystem Windows 10 vorstellte, kündigte es auch wieder ein „Upgrade“ für bestehende Kunden an. Doch diesmal war alles anders: keine Bedingungen, aber vor allem keine zusätzlichen Kosten. Im ersten Jahr nach der Einführung von Windows 10 verschenkt Microsoft sein neues Betriebssystem an Kunden, die die Vorgängerversionen Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 auf Computern oder internetfähigen Mobiltelefonen installiert haben. Man zeige auch mit diesem Schritt seinen Wunsch, die Beziehung zu den Kunden neu zu definieren, teilte Microsoft-Manager Terry Myerson in einem Blogpost im Internet mit.
Interessanter für App-Entwickler
:nixweis
Es gibt mehrere Gründe dafür, warum Microsoft nun sein Betriebssystem zumindest für einen begrenzten Zeitraum kostenlos anbietet. Erst einmal hat das Unternehmen damit schon Erfahrung. Im April vergangenen Jahres hatte der Softwarehersteller angekündigt, sein aktuelles Betriebssystem kostenlos für Hersteller von Tabletrechnern und Smartphones verfügbar zu machen. Bis dahin wurde geschätzt, dass die Produzenten für die Nutzung des Betriebssystems eine Lizenzgebühr von bis zu 15 Dollar bezahlen müssen, und zwar je Gerät. Hintergrund für diesen Schritt war, dass das Handy-Betriebssystem von Microsoft weit abgeschlagen hinter den Konkurrenten Android von Google und iOS von Apple liegt, was die Nutzerzahlen betrifft.:wacko
Video abspielen
© Reuters, afp
Microsoft präsentiert Windows 10 und überrascht mit HoloLens

Direkt damit zusammen hängt der zweite Grund für das zunächst kostenlose Betriebssystem: Es macht die neue Programmplattform Windows 10 und ihre neuen Funktionen interessanter für Hersteller von Zusatzprogrammen, sogenannten Apps. Je mehr Menschen das neue Betriebssystem herunterladen, desto attraktiver wird es für App-Entwickler. Das Kalkül: Womöglich entsteht so ein sich selbst verstärkender Kreislauf. Denn je mehr Apps es auf Windows gibt, desto interessanter wird das Betriebssystem für Konsumenten.
:eh
Mehr zum Thema

Windows 10 präsentiert: Microsoft überrascht mit Computerbrille
Kommt das hyper-personalisierte Internet?

Ein dritter Grund liegt dagegen in einer Verschiebung der Geschäftsmodelle von Softwareherstellern. Nicht nur bei Computerspieleherstellern ist das englische Kofferwort „Freemium“ der Begriff der Stunde. Es setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern „free“ sowie „premium“. Dahinter steht die Idee, die Grundversion einer Software erst einmal kostenlos anzubieten und dann für Zusatzdienstleistungen oder sogenannte digitale Güter Geld zu verlangen. Auch damit hat Microsoft inzwischen Erfahrung. Vor kurzem hat das Unternehmen seine Bürosoftware Office in einer Grundversion für das Tablet iPad und die Smartphones iPhones von Apple bereitgestellt. Wer aber den vollen Funktionsumfang der Programme nutzen will, muss dafür zahlen.:devil:no
Kohle machen darum geht es.....
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.896
Standort
Thüringen
Geschenke muss man ja nicht annehmen...:sing
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.383
Alter
63
Standort
in-meiner-welt.at
... und um möglichst viele ''Internet-Junkies und Trend-Schafe'' rund um die Welt, die sich selbst veröffentlichen
und ihr Verhalten vorschreiben lassen -> ''Privatsphäre ade - Massen-Exhibitsi-Voyeurismus O.K.'' :rofl1 :hm
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.383
Alter
63
Standort
in-meiner-welt.at
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.383
Alter
63
Standort
in-meiner-welt.at
hm, kann mir kaum vorstellen, dass Bill Gates noch etwas mit dieser ''Marketing-Mafia'' zu tun hat?

Ich denke, dass W10 nach Klagen der EU bald wieder eingestampft wird - bzw. eine No-NSA-EU-Version rauskommt ?
 
B

Bianca1373

Mitglied seit
12.11.2007
Beiträge
3
Also ob umsonst oder nicht, das ist mir einerlei, ich bleibe bei meinen Windows 7 und Windows 8.1. Habe keinen Bock das noch mehr ausspioniert wird, als es ohnehin schon getan wird. Ausserdem halte ich von diesem Verkachelten Windows-Versionen eh nichts und habe selbst bei meinem Windows 8.1 das Startmenü laufen. Denn mal ehrlich gegen das Win-XP-Design kommen die neuen Betriebssysteme-Designs nicht an. Kann schon sein, das es sich für Tablets und Co besser ist einfach auf den Touchsreen zu tippen und das gewünschte Programm öffnet sich. aber auf meinem Lappi und PC brauch ich sowas nicht.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
zumindest ein Teil der Dinge, die auf den Microsoft Servern landen kann man übrigens deaktivieren.
Wobei eine Opt-In-Lösung zumindest aus Datenschutzsicht sicher die bessere Lösung gewesen wäre.

sync.jpg


Außerdem die Diagnosefunktionen auf die niedrigste Sfufe ändern.

diagnose.jpg
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Und bei der Einrichtung von Bitlocker gibt es durchaus die Option, den Wiederherstellungsschlüssel NICHT auf dem OneDrive Laufwerk zu speichern.
Per Default ist allerdings das Cloud Laufwerk ausgewählt, auch hier wäre sicher Opt-In besser als Opt-Out gewesen.

Aber jemand der sich so locker, lässig durch den Bitlocker Dialog klickt, dass er die Recoveryoption ohne nachdenken auf Default läßt, der hat entweder keine sensible Daten und/oder macht die Verschlüsselung nur, weil er in der Computerbild darüber gelesen hat.

Bitlocker.jpg


Das Verhalten ist übrigens identisch zu Windows 8. Das war wenn ich mich recht erinnere dort auch schon so vorhanden, warum es erst jetzt bei Windows 10 zum Problem wird.... komisch.

zudem habe ich mir den verlinken Artikel nochmal durchgelsen:
Also, when device encryption is on, Windows automatically encrypts the drive Windows is installed on and generates a recovery key. The BitLocker recovery key for the user’s device is automatically backed up online in the Microsoft OneDrive account.
Es wird also nicht der Bitlocker Key gespeichert, sondern der Recovery Key, sieht man auch im bild oben. Das ist schon ein entscheidender Unterschied.
Um den Recovery Key verwenden zu können, braucht es physischen Zugriff auf den Rechner!

Der ein oder andere wird sich sicher darüber freuen, dass der Wiederherstellungsschlüssel im OneDrive Laufwerk liegt. Spätestens, wenn er sich nach zwei Jahren verzweifelt auf die Suche nach dem Recovery Key macht.

Ob dieses Szenario wahrscheinlicher ist oder, dass jemand den Key aus der Cloud stiehlt/bekommt, zusätzlich mit Zugriff auf die lokale Platte, kann ja jeder für sich selbst entscheiden.

Und in einer Firmenumgebung sollte das Szenario so gar nicht auftreten, weil jeder halbwegs intelligente Administrator die Recovery Keys doch hoffentlich im AD speichert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Jup. Dort steht auch nicht viel anderes, nur etwas komprimierter.
Aber dort steht auch folgendes:

Nutzer können vieles deaktivieren

Die gute Nachricht: Windows 10 gibt dem Benutzer in seinen Datenschutz-Einstellungen weitgehende Möglichkeiten, zu sehen, was über ihn gespeichert wird. Dort kann man auch viele Optionen ändern. So kann der Benutzer den Zugriff auf die Werbekennung dort deaktivieren. Auch Cortana zeigt in ihrem Notizbuch, was sie über den Benutzer weiß. Bei der Festplattenverschlüsselung stehen auch andere Optionen offen, den Wiederherstellungsschlüssel zu speichern – zum Beispiel in einer Datei. Last not least kann man Windows 10 auch ohne Microsoft-Account einrichten.

Nur ist es natürlich bullshit, dass die ganzen Optionen per Default aktiviert sind. Opt-In wäre natürlich Nutzerfreundlicher. Bei Apple ist das seit iOS 7 auch nicht viel anders. Nur sind dort die meisten Optionen per Default eben deaktiviert anstatt aktiviert.

Aber klar, wenn Microsoft alles Opt-In machen würde, würde das Zeug natürlich keiner freiwillig aktivieren. Deshalb geht Microsoft den Weg erst mal alles zu aktivieren und der liebe Anwender kann das Zeug alles selber deaktivieren. Nur, Lieschen Müller kennt sich mit dem Mist doch gar nicht aus, bei der ist das alles also auf Ewigkeiten aktiviert..... wobei der Lieschen Müller das vermutlich auch völlig egal ist.... leider.

:thumbdown
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.383
Alter
63
Standort
in-meiner-welt.at
Ich hoffe die EU-Kommission klagt bald gegen dieses ''digitale Abhör-Monster'' - ich halte das für eine ''datendiebische Frechheit''.
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.431
Standort
Noch Wien
Wie ist / läuft das bei Facebook ?

M$ wurde ja zu Strafzahlungen von 1 Milliarde EURO verurteilt. Weiß jemand ob das schon bezahlt wurde ?
 
J

juergen1

Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
2.434
@HerrAbisZ

Geiz ist Geil.
Was gibt es schöneres als ein geschenktes Windows.
In 2 Jahren kriegts hinterhergeschmissen.
Wenn ich hier etwas schreibe, stosse ich zwar oft auf Gegenwehr,
aber muß sagen, wenn man sich das Geschehen so ansieht,
sehe ich meine Meinung bestätigt.
Um Datenschutz macht sich schon lange keiner mehr Gedanken.
Anders würde es aussehen, wenn Win 10 jetzt 100 Euro kosten würde,
aber es ist ja umsonst, also springt jeder ins selbe Boot.
Ich lasse mich nicht blenden. Vielleicht wechsel ich, vielleicht auch nicht.
Solange mein Win 7 wie ein Kätzchen schmurrt, warum soll ich mich jetzt,
eventuell mit Problemen rumschlagen, wofür ich eh keine Zeit habe.
Man sagt ja normal Never Change a running system,
aber bei kostenlos, wird jede Vernunft ausgesetzt.
Ja, und wenn ich eben den Zeitpunkt verpasse, kauf ichs eben, wenn ichs wollte, na und.
Und wahrscheinlich stressfreier.
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.431
Standort
Noch Wien
Ich denke in Zukunft werden Programme dann regelmäßig etwas kosten.

Was dann viel teurer sein wird, als einmalig dafür zu zahlen.

:nixweis
 
Thema:

Warum Win 10 verschenkt wird

Warum Win 10 verschenkt wird - Ähnliche Themen

  • Warum ist das Netframework 3.5 bei Win 10 nicht standardmäßig installiert?

    Warum ist das Netframework 3.5 bei Win 10 nicht standardmäßig installiert?: Noch viele Programme oder auch Windows-Funktionen benötigen das Netframework 3.5, z. B. konnte ich vorhin auf einem Win 10 Pro rechner nicht das...
  • Warum lässt sich dieses "WindowsUpdate_80070103" "WindowsUpdate_dt000" nicht auf meinem Win 7 Home PC installieren?

    Warum lässt sich dieses "WindowsUpdate_80070103" "WindowsUpdate_dt000" nicht auf meinem Win 7 Home PC installieren?: Wunderschönen Tag, Alle zusammen!!! Warum lässt sich dieses "WindowsUpdate_80070103" "WindowsUpdate_dt000" nicht auf meinem Win 7 Home PC...
  • Warum lässt sich dieses "WindowsUpdate_80070103" "WindowsUpdate_dt000" nicht auf meinem Win 7 Home PC installieren?

    Warum lässt sich dieses "WindowsUpdate_80070103" "WindowsUpdate_dt000" nicht auf meinem Win 7 Home PC installieren?: Wunderschönen Tag, Alle zusammen!!! Warum lässt sich dieses "WindowsUpdate_80070103" "WindowsUpdate_dt000" nicht auf meinem Win 7 Home PC...
  • Warum soll Ich nach einer Treiberaktualisierung mein Win 7 nochmal aktivieren ????????????

    Warum soll Ich nach einer Treiberaktualisierung mein Win 7 nochmal aktivieren ????????????: Hallo Leute, Ich habe heute meine Treiber aktualisiert und nachdem auch das Problem mit dem lautlosen Lautsprecher gelöst war ..... habe Ich nun...
  • Kann jemand sagen warum die WIN 10 Preise so verschieden?

    Kann jemand sagen warum die WIN 10 Preise so verschieden?: Hallo ich muss mal was fragen, Kann jemand sagen warum bei Media Markt die Win 10 Home USB 149.99 Euro und bei Computerbild.de es schon für 15...
  • Ähnliche Themen

    Oben