Wartungsarbeiten für Drucker Epson Stylus Photo R300 ?

Diskutiere Wartungsarbeiten für Drucker Epson Stylus Photo R300 ? im Drucker Forum Forum im Bereich Drucker Forum; Nach einem Tintenpatronenwechsel zeigt mir mein Drucker im Display folgendes an: „ Die Lebensdauer einiger Druckerteile ist abgelaufen...
#1
Eifelkraut

Eifelkraut

Threadstarter
Dabei seit
16.05.2006
Beiträge
153
Alter
52
Ort
Von Bayern nach Sayn, von Sayn nach Chemnitz
Nach einem Tintenpatronenwechsel zeigt mir mein Drucker im Display folgendes an:

„ Die Lebensdauer einiger Druckerteile ist abgelaufen.
Nähere Informationen erhalten Sie in der Dokumentation zu Ihrem Drucker"


Ich kann meinen Drucker nach der o. a. Fehlermeldung in keinster Weise mehr bedienen.

1. Der Drucker ist 1,5 Jahre alt.
2. Habe ich diesen Drucker überhaupt nicht oft benutzt, da ich noch einen Laser/Digitaldrucker als Hauptdrucker besitze.
3. Wie kann ich nun vorgehen um diesen Fehler zu beheben?

Ich weiß nun nicht mehr weiter und bin mit meinem Latein völlig am Ende.
Als Anhang habe ich ein Screenshot der Meldung beigefügt.
 

Anhänge

#2
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Ich habe mal davon gehört, dass Druckerhersteller (und wahrscheinlich nicht nur die) aufgrund des enormen Preiskampfes ihre Produkte mit einer gewissen "Lebensdauer" ausstatten. Allerdings scheint hier in deinem Fall etwas daneben gegangen zu sein.

Die Sachlage ist meiner Meinung nach recht einfach:

Der Händler, bei dem Du den Drucker gekauft hast, hat eine 24-monatige gesetzlich vorgeschriebene "Gewährleistungspflicht". Das heißt im Klartext, dass der Drucker mindestens 2 Jahre lang funktionieren muss! Wenn er das nicht tut, dann ist der Händler in der Pflicht, hier Abhilfe zu schaffen!

Ich würde mich also an deiner Stelle mit diesem in Verbindung setzen und "reklamieren". Ob Du dich dann (weil das gerne gemacht wird) vom Händler mit Verweis auf eine eventuelle "Garantiezeit des Herstellers" von dem abwimmeln lässt, musst Du natürlich selbst entscheiden. Das musst Du allerdings nicht, denn er allein ist dein Vertragspartner!

Tipp: Ich würde mich unabhängig davon mal informationshalber mit Epson in Verbindung setzen und die Sachlage schildern. Vielleicht bieten die dir ja einen Austausch des Gerätes an. :blush
 
#3
Eifelkraut

Eifelkraut

Threadstarter
Dabei seit
16.05.2006
Beiträge
153
Alter
52
Ort
Von Bayern nach Sayn, von Sayn nach Chemnitz
Hallo Ronny,

ich danke dir für deine schnelle Antwort.

Den Drucker hatte ich bei Amazon.de bestellt.
Habe auch noch die Rechnung vorliegen.

Bei Epson hatte ich gestern per Mail mein Problem mit dem Drucker geschildert,
bis heute aber noch keine Rückmeldung erhalten.

Bin richtig aufgeregt deswegen.
 
#4
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
ZITAT(Eifelkraut @ 31.05.2006, 12:15) Quoted postHallo Ronny,

ich danke dir für deine schnelle Antwort.

Den Drucker hatte ich bei Amazon.de bestellt.
Habe auch noch die Rechnung vorliegen.

Bei Epson hatte ich gestern per Mail mein Problem mit dem Drucker geschildert,
bis heute aber noch keine Rückmeldung erhalten.

Bin richtig aufgeregt deswegen.[/b]
Was den Kauf bei Amazon anbetrifft, muss ich jetzt mal selbst fragen (weil ich das nicht weiß), wie das da läuft. Ist Amazon der Verkäufer (und damit dein Vertragspartner) oder nur - ähnlich wie ebay - der Vermittler und somit der Verkäufer ein Anderer? In dem Fall wäre dann noch zu klären, ob das ein gewerblicher oder ein privater Verkauf war, und in letzterem Fall, ob der Verkäufer jegliche Gewährleistung ausgeschlossen hat, was er nämlich könnte.

Du könntest auch mal versuchen, den Service von Epson telefonisch zu erreichen, falls Du in den nächsten Tagen keine Antwort bekommen solltest. Manchmal kann ein persönliches Gespräch sehr hilfreich sein! :blush
 
#5
Eifelkraut

Eifelkraut

Threadstarter
Dabei seit
16.05.2006
Beiträge
153
Alter
52
Ort
Von Bayern nach Sayn, von Sayn nach Chemnitz
Der Epson-Support hat sich nun gemeldet und mir nur ein Reparaturzentrum in 46569 Hünxe anboten.
Den Drucker sollte ich dorthin schicken, bezahlen müsste ich aber selbst, da die Garantie ja schon abgelaufen sei.
In Hünxe eben erkundigt, belaufen sich die Kosten für die neue Lebensdauer der Druckerteile pauschal auf 143,00 Euro.
Vor 1,5 Jahren hat mich der Drucker 135,00 Euro gekostet.
Verärgert und frustig über solch einen Blödsinn, dass bei einem Gerät plötzlich die Lebensdauer abgelaufen ist
und diese erneuert werden muss zu einem mir unverschämt hohen Preis, werde ich von Epson nun Abstand halten.
Die Hersteller lassen sich wohl immer neuere Varianten der Geld-aus-der-Tasche-ziehen-Masche einfallen.
Ich finde so etwas unverschämt und verboten.

Wer könnte mir einen Tipp für einen sehr guten Tintenstrahldrucker geben.
Ich benötige diesen überwiegend zum Bilderdruck.

Mein Blutdruck ist immer noch auf 180. Mensch Meier, was hab' ich mich aufgeregt.
 
#6
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Mehr als verständlich, dein Ärger! Allerdings, wenn der Drucker (wahrscheinlich) nur ein Jahr Garantie hatte, dann kann man Epson natürlich keinen direkten Vorwurf machen. Die "Reparaturkosten" sind sicherlich nur aus dem Grund so hoch, weil man lieber Neugeräte verkauft als zu reparieren. Das macht die Konkurrenz sicher ähnlich.

Allerdings würde ich an deiner Stelle beim Verkäufer des Druckers auf seiner noch bestehenden Gewährleistungspflicht pochen! Zumindest würde ich alles tun, um ihm das deutlich zu machen. Du hast nämlich mit der "Fehlermeldung" des Druckers ein gutes Indiz in Händen, das es dem Verkäufer eigentlich unmöglich machen dürfte, zu behaupten, dass Du den Fehler selbst zu verantworten hast. :blush
 
#7
ShadowThe2nd

ShadowThe2nd

SPONSOREN
Dabei seit
12.12.2005
Beiträge
481
Alter
44
Ort
Berlin
Genau wegen solch ärgerlichen Sachen kaufe ich mir nur Drucker für um die 50 EUR, wovon es dann aber auch billige Nachfüllsets gibt. Die Teile halten in der Regel länger als die Garantiezeit, auch wenn die dann nur 1 Jahr halten, ärgere ich mich nicht mit Gewährleistungsansprüchen herum, man bedenke schon allein die Versandkosten, sondern trete das Teil in die Tonne, ist auch besser für meinen Blutdruck, und kauf mir das nächste billige Druckergerät.
Für gute Text - und Bildausdrucke reichen die günstigen Drucker dicke aus.

Ich habe ehrlich gesagt auch gar keine Lust mehr, mich von Händlern hin und her schicken zu lassen, nur um einen haufen Versandkosten zu bezahlen und um dann vielleicht dann doch nichts ersetzt zu bekommen, weil die ersten 6 Monate der Garantie vergangen sind. Nach 6 Monaten tritt die Beweisumkehrpflicht in kraft und wenn dann der Händler dann ein Gutachten verlangt von mehreren 1000EUR ( kein Witz, ist mir passiert), dann kann man nix machen weil der Händler in Recht ist.

Also Nerven und Geldbeutel schonen und günstiges Neugerät kaufen.
 
#8
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
@ShadowThe2nd

Grundsätzlich hast Du ja Recht, allerdings sieht das bei @Eifelkraut ja ein klein wenig anders aus, denn hier dürfte der Händler aufgrund der "Fehlermeldung" des Druckers in Schwierigkeiten kommen.

Allerdings würde ich mich im Ernstfall ohnehin von meinem Vertragspartner nirgendwo anders hinschicken lassen! Das Ganze ist halt auch 'ne Sache des Durchsetzungsvermögens. Aber - zugegeben - das kostet leider immer auch Nerven. Und damit's nicht noch mehr kostet, kaufe ich meine Teile am liebsten immer noch am Ort. Da kann ich jederzeit dem Verkäufer meine Reklamation persönlich auf die Theke stellen und sagen: "Dann machen sie mal!" :blush
 
#9
W

Wollys

Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
2
Hallo habe heute das Problem gelöst!
Drücke bei eingeschalteten Drucker gleichzeitig die Tasten STOP,Wartung und
Power 10 sekundenlang! Dannach macht der Drucker einen höllen Lärm.
Anschließend kommt eine Meldung auf Englisch die auffordert die Powertaste zu drücken. Danach sollte der Drucker wieder funktionieren.

Grüße Wollys
 
#10
P

passoli

Dabei seit
13.09.2007
Beiträge
1
Alter
57
Hallo Wollys,
habe mich extra registriert um mich zu bedanken.
Ich hatte das gleiche Problem und jetzt druckt er wieder. Super Tipp!
Vielen Dank!!!!
Lärm hat er übrigens nicht gemacht.

Grüße
passoli
 
#11
Mexico

Mexico

Dabei seit
23.09.2005
Beiträge
150
Alter
35
habe auch so einen R300:madwerde ich mir merken.:aah

Vielen Dank Wollys:up
 
#12
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:flenn Sei mal lieber vorsichtig! Der Drucker geht jetzt zwar wieder, nur ist bei der von Dir geschilderten Fehlermeldung zu beachten, daß es sich mit 80%iger Wahrscheinlichkeit um den Resttintentank handelt welcher voll war!
Das heißt: Im Drucker befindet sich ein Fließ, der saugt die überschüssige Tinte auf welche beim Druck und der Reinigung des Druckers "daneben" geht.
Wenn dieses Fließ voll ist und Du die Fehlermeldung mit der von Dir geschilderten Methode überbrückst, so kann es in absehbarer Zeit zur Zerstörung des Druckers kommen! Zuerst werden Deine Ausdrucke "vermatscht und verschmiert" herauskommen, bis dann gar nichts mehr geht weil der Druckkopf sich durch Tintenreste zusetzt!
Mein Rat hierzu: Baue den Drucker vorsichtig auseinander und ersetze oder reinige das Fließ (Resttintentank) mit warmen Wasser. Laß es trocknen und setze es wieder ein, dann wirst Du auch noch später Freude an Deinem Drucker haben!
Hier ist z.B. mal für einen Canon beschrieben wie es gemacht wird, wenn Du dort suchst, findest Du es eventuell auch für Deinen Drucker!
Im Übrigen, laß in Zukunft die Hände von Epson - Druckern, Canon ist um Längen besser und auch bei den Patronen günstiger!


gruß


jerrymaus:sing
 
#13
P
Dabei seit
14.10.2007
Beiträge
1
Hi Wollys,
hatte das gleiche Problem und jetzt druckt der R300 wieder. Hab das feuchte Flies getrocknet. Spitze - Danke für die Info!


Grüße
Pez
 
Thema:

Wartungsarbeiten für Drucker Epson Stylus Photo R300 ?

Sucheingaben

stylus photo r300

,

tintendrucker fliess

,

epson stylus photo r300 treiber

Wartungsarbeiten für Drucker Epson Stylus Photo R300 ? - Ähnliche Themen

  • Xbox Live: Wartungsarbeiten legen Xbox 360 Spiele am Donnerstag lahm

    Xbox Live: Wartungsarbeiten legen Xbox 360 Spiele am Donnerstag lahm: Am morgigen 27. April könnte es auf der Xbox 360 zu Verbindungsproblemen mit dem Dienst Xbox Live kommen. Betroffen sind auch Xbox One...
  • Sony PlayStation Network am Montag wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet

    Sony PlayStation Network am Montag wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet: Das PlayStation Network, kurz PSN, ist Sonys Online-Netzwerk, um alle Spieler und deren Konsolen miteinander zu verknüpfen. In der Nacht von...
  • Wartungsarbeiten, heute zwischen 13 und 16 Uhr

    Wartungsarbeiten, heute zwischen 13 und 16 Uhr: Leider voll am Tag.. (betrifft die abgelegten Uploads/Downloads)
  • Download-Server Wartungsarbeiten

    Download-Server Wartungsarbeiten: Hallo zusammen, der Provider des Download-Servers hat uns eine Mail zukommen lassen: Nur zur Info. Gruß
  • (Update)Bad Company 2 - Server-Wartungsarbeiten

    (Update)Bad Company 2 - Server-Wartungsarbeiten: Hallo Neuer Serveraktualisierungen sollen die Probleme des Multiplayer-Modus lösen. Electronic Arts und Dice versuchen die Serverprobleme des...
  • Ähnliche Themen

    Oben