GELÖST W-Lan Konfiguration

Diskutiere W-Lan Konfiguration im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich WinXP - Allgemeines; Hy, ich habe ein Problem!!!! Also Ich habe mein System neu gemacht, undzwar komplett. Seid der Neuinstalation geht das W-Lan immer wieder aus...
#1
M

Mr. Smoth

Threadstarter
Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
63
Hy,
ich habe ein Problem!!!!

Also Ich habe mein System neu gemacht, undzwar komplett.
Seid der Neuinstalation geht das W-Lan immer wieder aus nach weinigen min.
meine Fragen:
1. Woran liegt das?
2. Ich hatte mal vorher auf meinem System Wlan Konfiguriert aber bei den Einstellungen Lan verbindung angegeben. Ich bekomme das nicht mehr hin! Kann mir jemand sagen wie das geht??? So das das W-lan nicht immer wieder aus geht???

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Wie hast du den die WLAN-Verbindung als LAN angegeben? :confused

Wie auch immer...wie ist denn die jetzige Konfiguration?
Wird die Verbindung automatisch konfiguriert oder hast du alles manuell eingegeben?
Wird die IP vom DHCP zugewiesen oder nicht?
Welche Verschlüsselung nutzt du (jetzt ggf. andere als vorher?)?
 
#5
M

Mr. Smoth

Threadstarter
Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
63
Hy,
Ne das ganze ist der Speedport W700 von der T-Online.
das ganze Dingen ist nem Guten Freund von mir!
Ich habe die EInstellung selbst Vorher gesehen. Der hat das mit nem Kunden Berater eingestellt. Es ging echt! Wlan verbindung aber in der Konfiguration war Lan angegeben.
Mir würde ja schon reichen das sich das Wlan bei Start von Windows selbst diregt verbindet. was es abei leider nicht macht! Ich weiss auch nicht wie ich das einstelle Ohne das sich z.b das Start-Center direkt davor Klingt! .
Vill. eine Idee???
 
#6
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Du brauchst die T-Online-Software nicht.

Geh im Startmenü unter Netzwerkverbindungen und klicke mit rechts auf den WLAN-Adapter --> Eigenschaften

Dort gibt es unter einem der Reiter (sorry, benutze mittlerweile Vista) die Möglichkeit, Drahtlosnetzwerke hinzuzufügen

Unter diesem Button musst du dann den Namen (SSID) des Netzwerks, die Verschlüsselung (WEP, WPA-PSK, WPA2) eingeben

Probier das mal.
 
#7
M

Mr. Smoth

Threadstarter
Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
63
Hy,

Danke aber das weiss ich.
Ich habe bei mir zewi Rechner über Lan und ein Laptop über W-Lan eingerichtet.
Ohne S... T-Online.
Nun ja, mein Freund ist Absoluter Neuling was ein Pc angeht und Behart sehr darauf die T-Online zu nutzen!
Wäre ja auch kein Problem wenn sich es Irgendwie einstellen lässt mit dem T-online W-lan acces finder, das sich das W-Lan automatisch starten lassen würde.
Vill. dazu eine Idee. Ich habe echt viel Versucht!
Danke
 
#8
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Sorry, habe nie die Ton-Line-Software genutzt. :satisfied
 
#9
L

Larix

Dabei seit
08.01.2006
Beiträge
992
Stelle die Routereinstellung auf einen Kanal unter 9 fest ein und lass den T-Online WLAN Access Finder runter vom Rechner und versuch nochmal zu verbinden. Davon ab, mir ist neu das man mit der T-Online Software über einen Router ins Internet kommt?

Larix
 
#10
the doctor

the doctor

Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.921
Alter
29
Ort
Harpstedt
ich hatte das Problem bis vor kurzem auch, seitdem ich den Router nurnoch als Accespoint benutze, hab ich keine Probleme mehr, daher weiß ich auch nicht genau, was es sein kann. Verschlüsseltes netz? guter Empfang?
 
#11
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Hallo

hier hast die angabeben

Wie richte in den Speedport W 700V / W 701V für den Zugang zu T-Online ein?Für die Ersteinrichtung des Speedport empfehlen wir Ihnen den Schritt-für-Schritt-Assistent zu verwenden. Die Einstellungen können Sie später bei Bedarf ändern.
Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres Speedports über einen Internetbrowser, indem Sie die IP-Adresse "192.168.2.1" eingeben. Klicken Sie auf den Button <Konfiguration starten>. Geben Sie das Passwort ein und bestätigen Sie mit <OK>. Nun können Sie den Schritt-für-Schritt-Assistenten über den Punkt "Assistent / Schritt für Schritt" starten.


1. Systempasswort ändern
Geben Sie in der ersten Zeile das bestehende Passwort ein (im Lieferzustand: 0000). In der zweiten Zeile geben Sie bitte ein beliebiges neues Passwort ein und wiederholen die Eingabe in der letzten Zeile. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.

Systempasswort ändern




Hinweis: Das Passwort kann alphanumerisch sein und 4-12 Zeichen umfassen. Groß-/Kleinschreibung wird berücksichtigt. Nicht erlaubt sind Umlaute und Sonderzeichen.


2. Provider wählen
Aktivieren Sie T-Online und klicken Sie auf <OK & Weiter>.


3. Zugangsdaten für T-Online eintragen
Die Zugangsdaten haben Sie zusammen mit der T-Online Auftragsbestätigung erhalten. Tragen Sie die Daten in die entsprechenden Felder ein. Entscheiden Sie, ob die Verbindung zum Internet dauerhaft bestehen bleiben soll (Dauerverbindung "ein"). Wir empfehlen, die Dauerverbindung nur bei einem Flat-Tarif anzuschalten.

Zugangsdaten für T-Online eintragen




Bei zeitabhängigen oder volumenabhängigen Tarifen schalten Sie die Dauerverbindung bitte aus. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


4. SSID und WLAN-Verschlüsselung
Ihr Speedport ist bei Auslieferung für das sichere kabellose Anbinden von PCs (WLAN) vorbereitet. Wir empfehlen Ihnen, die voreingestellte SSID sowie WLAN-Verschlüsselung beizubehalten. Klicken Sie dazu auf <OK & Weiter>, ohne eine Änderung vorzunehmen, und fahren Sie mit Schritt 5 fort.
Die SSID und den Schlüssel Ihres Speedports sollten Sie nur ändern, falls Unbefugte Zugang zu Ihrem Gerät haben könnten.


4.1 Namen des Funknetzwerks ändern
Geben Sie in das Feld "SSID" einen Namen für Ihr Funknetzwerk (WLAN) ein. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


4.2 Verschlüsselung aktivieren
Für die sichere Datenkommunikation in Ihrem WLAN (z. B. zwischen den kabellos angebundenen PCs), stehen Ihnen folgende Verschlüsselungsverfahren zur Verfügung:
  • Aus
    Keine Verschlüsselung des Datenverkehrs. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen dringend, die Verschlüsselung nicht auszuschalten.
  • WEP (Wired Equilent Privacy)
    Ein Verschlüsselungsstandard, der von allen Betriebssystemen verstanden wird. Es wird immer derselbe Verschlüsselungs-Alogarithmus verwendet.
  • WPA / WPA2 mit Pre-shared Key
    WPA ist eine Weiterentwicklung von WEP und verwendet dynamische Schlüssel. In diesem Modus können sich WLAN-Clients anmelden, welche entweder die Verschlüsselung WPA (TKIP) oder WPA2 (AES) unterstützen. Bei WPA / WPA2 wird der Verschlüsselungs-Algorithmus fortlaufend verändert. Dadurch wird eine höhere Sicherheit erreicht.
    Wichtig: WPA2 wird nicht von allen Betriebssystemen unterstützt.
Klicken Sie auf <OK & Weiter>.

4.3 WEP oder WPA bzw. WPA/WPA2 mit Pre-shared Key einrichten
Entscheiden Sie sich für den Aufbau des Schlüssels.
Sie haben "WEP" gewählt:
Schlüssellänge: 64 Bit oder 128 Bit. Wir empfehlen Ihnen 128 Bit.
Schlüsseltyp: Bei ASCII können Sie den Schlüssel als lesbaren Begriff schreiben. Bei HEX (hexadezimal) stehen Ihnen die Ziffern 0 bis 9 und die Buchstaben A bis F zur Verfügung. Klicken Sie in die Entscheidungsfelder der Art, aus der Ihr Schlüssel gebildet werden soll.
Die Eingabefelder für den Schlüssel haben sich in der Schlüssellänge verändert. Klicken Sie in eines der Eingabefelder und geben Sie den Schlüssel ein:
  • Haben Sie 64 Bit und ASCII gewählt, geben Sie ein Wort aus fünf Zeichen ein. Sie können Buchstaben und Ziffern verwenden.
  • Haben Sie 128 Bit und ASCII gewählt, geben Sie ein Wort aus 13 Zeichen ein. Sie können Buchstaben und Zahlen verwenden.
  • Haben Sie 64 Bit und HEX gewählt, geben Sie eine Zeichenfolge aus 10 Zeichen ein. Sie können die Ziffern 0 bis 0 und die Buchstaben A bis F verwenden.
  • Haben Sie 128 Bit und HEX gewählt, geben Die eine Zeichenfolge aus 26 Zeichen ein. Sie können die Ziffern 0 bis 9 und die Buchstaben A bis F verwenden.
Sie haben WPA2 mit Pre-shared Key oder WPA/WPA2 mit Pre-shared Key gewählt:
Klicken Sie in das Eingabefeld und geben Sie eine Zeichenfolge von 8 bis 63 Zeichen ein. Sie können Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen verwenden, aber keine Leerzeichen.Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


5. Anbieter Internet-Telefonie auswählen
Wählen Sie "T-Online" als Ihren Anbieter für das Telefonieren über Internet aus. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


6. DSL Telefonie einrichten
Geben Sie die Internet-Rufnummer, die eMail-Adresse und das Passwort ein, die Sie beim Anmelden zur DSL Telefonie verwendet haben. Wiederholen Sie die Eingabe des Passworts in der Zeile darunter.
Wenn Sie Ihre Ortsvorwahl eintragen und die Option "Verwenden" aktivieren, können Sie die Teilnehmer innerhalb des Ortsnetzes auch ohne Vorwahl anrufen. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.

Internet-Telefonie einrichten




Wenn Ihnen noch Angaben fehlen, haben Sie die Möglichkeit, im T-Online Kundencenter diese Angaben einzurichten oder nachzusehen.


7. Art des Festnetz-Anschlusses bestimmen
Wählen Sie zwischen "Kein Festnetz", "T-Net Anschluss" und "ISDN Anschluss". Wenn Sie "ISDN Anschluss" aktiviert haben, können Sie darunter bis zu 3 MSN eintragen.


8. Nebenstellen festlegen
Unter "Alternative Telefonnummer" wählen Sie aus, welche Nummer verwendet werden soll, wenn die Prioritäts-Telefonnummer nicht zur Verfügung steht.


9. Daten speichern
Klicken Sie auf <Speichern>, um Ihre eingegebenen Daten in den Speedport zu übertragen. Nun ist Ihr Speedport erfolgreich für den Internetzugang und die T-Online DSL Telefonie eingerichtet.
Hinweis: Wird der Speedport über den T-Online Browser 6.0 konfiguriert, kann es zu Fehlern beim Speichern des WLAN-Schlüssels kommen. Führen Sie die Konfiguration in diesem Fall mit dem Internet Explorer 6.0 durch oder aktivieren Sie den Downloadmanager des T-Online Browsers.

mfg
 
#12
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Hallo

und hier habt ihr die Handbücher und treiber und beschreibung der geräte

Handbücher zu DSL und DSL-Hardware1. Handbücher zum Download (PDF)
2. Installationsanleitungen zum Download (PDF)
3. Kurzbedienungsanleitungen zum Download (PDF)
4. Bedienungsanleitungen zum Download (PDF)
5. Hilfe zu anderen T-Com Produkten
Weiterführende Informationen, Updates für Treiber oder Firmware sowie Installationshinweise zu hier nicht aufgeführten Geräten finden Sie auf den Webseiten des jeweiligen Herstellers.


mfg
 
#13
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
@babylein: Das nenn ich Einsatz. :up Poste das ganze auch nochmal in einem neuen Thema unter "Netzwerk", vielleicht unter der Überschrift: "Tutorial: T-Com Router einrichten" oder so ähnlich. Ich find's gut, vielleicht heftet es ein Admin als wichtig an, so dass neue User es leicht finden können. :)
 
#14
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
@babylein: Das nenn ich Einsatz. :up Poste das ganze auch nochmal in einem neuen Thema unter "Netzwerk", vielleicht unter der Überschrift: "Tutorial: T-Com Router einrichten" oder so ähnlich. Ich find's gut, vielleicht heftet es ein Admin als wichtig an, so dass neue User es leicht finden können. :)
Hallo

wo genau soll ich die hin tun

mfg
 
#15
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Forum --> Hardware --> Netzwerke & DSL --> Neues Thema erstellen

Schreib vielleicht auch mal eine PN an einen Mod/Admin, damit das Thema angeheftet wird.
 
#16
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Mit welchen Browsern kann ich den Speedport 500V / Speedport W 500V auf einem Apple Macintosh Rechner konfigurieren?In folgenden Browsern für Mac wurden die Konfigurationsprogramme für Speedport 500V und Speedport W 500V erfolgreich getestet:
  • Firefox ab Version 1.0
  • Netscape ab Version 7.2
Mit folgenden Browsern für Mac können die Konfigurationsprogramme nicht genutzt werden:
  • Internet Explorer
  • OmniWeb (Login ist möglich, aber es können keine Änderungen gespeichert werden)
  • Safari (Login ist möglich, aber es können keine Änderungen gespeichert werden)
  • Opera
mfg
 
#17
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Wie verbinde ich mein Speedport W 700V / W 701V mit meinem PC, DSL Anschluss und Telefon?Stellen Sie die Verbindung aller Komponenten (Speedport, Splitter, PC, Telefon, Telefonanschluss) in der folgenden Reihenfolge her:
  • Gelbes Kabel: LAN
  • Erstes graues Kabel: T-DSL
  • Zweites graues Kabel: ISDN
  • Schwarzes Kabel: analog


1. Anschluss des Splitters an die Telefonanschlussdose
Ziehen Sie das Telefonanschlusskabel aus der Telefonanschlussdose (bzw. bei ISDN das NTBA-Anschlusskabel). Stecken Sie nun das Splitteranschlusskabel in die Telefonanschlussdose (Anschluss "F", mittlere Buchse) und das andere Ende des Kabels in die Unterseite des Splitters.

2. Anschluss des Speedport an die Stromversorgung
Stecken Sie das Stromkabel des Netzteils in die passende Buchse des Speedport auf der Buchsenleiste. Stecken Sie dann den Netzteilstecker in eine Steckdose.


3.1 Anschluss des Speedport an den Splitter (ADSL-/ADSL2(+)-Betrieb)
Stecken Sie das graue DSL-Anschlusskabel in die Unterseite des Splitters und das andere Kabelende in die T-DSL-Buchse Ihres Speedports.
oder
3.2 Anschluss eines externen Modems (VDSL-Betrieb)
Stellen Sie den Schalter auf der Unterseite bzw. Rückseite des Speedport auf "ext". Verbinden Sie mit einem LAN-Kabel die WAN/LAN1-Buchse des Speedport mit der entsprechenden Buchse an Ihrem Modem (z. B. LAN).


4.1 Anschluss eines PC über LAN
Stecken Sie das eine Ende des gelben Netzwerkkabels in die LAN2-Buchse Ihres Speedport und das andere Ende in den LAN-Anschluss Ihres PCs.
4.2 Anschluss eines Netzwerk-Hub über LAN
Stecken Sie das eine Ende des gelben Netzwerkkabels in die LAN2-Buchse Ihres Speedport und das andere Ende in den Uplink-Port Ihres Netzwerk-Hubs. Schließen Sie dann die anderen PCs an den Netzwerk-Hub an.


5.1 Anschluss des Speedport an den Splitter am T-Net Anschluss
Stecken Sie das schwarze Kabel mit dem Telefonstecker in die F-Buchse des Splitters und den RJ-45-Stecker in die T-Net-/T-ISDN-Buchse des Speedport.
5.2 Anschluss des Speedport am T-ISDN Anschluss (NTBA)
Schließen Sie den NTBA an die F-Buchse des Splitters an. Stecken Sie nun das 2. graue Kabel mit der einen Seite des Kabels in den NTBA und mit der anderen Seite in die T-Net-/T-ISDN-Buchse des Speedport.


6. Anschluss analoger Telefone
Schließen Sie bis zu zwei analoge Geräte (Telefone, Fax, Anrufbeantworter) an die zwei TAE-Buchsen auf der Rückseite des Speedport an.


7. Anschluss einer Set-Top-Box (optional)
Eine Set-Top-Box wie die S 100 oder die T-Home X 300T schließen Sie an die Buchsen LAN3 oder LAN4 an.

Speedport W 700V/W 701V – Anschussbeispiel mit ADSL





Speedport W 700V/W 701V – Anschussbeispiel mit VDSL
 
#18
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Wo trage ich meine T-Online Zugangsdaten im Speedport 500V/Speedport W 500V ein?Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres Speedport W 500V über einen Internetbrowser, indem Sie die URL http://192.168.2.1/ eintragen.
Wenn die Benutzeroberflläche des Gerätes nicht aufgerufen wird, finden Sie dazu hier eine Lösungsbeschreibung.




Geben Sie das Passwort ein und bestätigen Sie mit <OK>.
Hinweis: Im Auslieferungszustand lautet das Passwort "0000". Wir empfehlen Ihnen, das Passwort im Konfigurationsprogramm zu ändern.
Klicken Sie in der linken Navigation unter dem Punkt "Konfiguration" auf "Netzwerk". Im mittleren Bereich des Fensters werden die gegenwärtigen Netzwerkeinstellungen angezeigt. Klicken Sie dort auf den Eintrag ">>Internetzugang".





Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Zugangsdaten einzutragen bzw. zu ändern. Die Zugangsdaten haben Sie zusammen mit der Auftragsbestätigung vom T-Online Kundencenter erhalten.





Anschließend klicken Sie auf den Button <Speichern>, damit die Änderungen übernommen werden
Prüfen Sie jetzt Ihre Internetverbindung: klicken Sie auf der Startseite auf <Internet verbinden>. Wenn die Internetverbindung aktiv ist, sehen Sie folgendes Bild auf der Startseite.






.

Keine Lösung gefunden? Weitere Möglichkeiten:Foren oder Newsgroups
Fragen Sie andere Nutzer

Service-Chat
Online-Dialog mit unseren Beratern

Telefonischer Kontakt
Rufnummern der Service-Hotlines

Schreiben Sie uns
Webformulare für Ihre Anfrage

.


. .
 
#19
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Wie richte ich den Speedport W 900V für den Zugang zu T-Online ein?Für die Ersteinrichtung des Speedport empfehlen wir Ihnen den Schritt-für-Schritt-Assistenten zu verwenden. Die Einstellungen können Sie später bei Bedarf ändern.
Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres Speedports über einen Internetbrowser, indem Sie die IP-Adresse "192.168.2.1" eingeben. Klicken Sie auf den Button <Konfiguration starten>. Geben Sie das Passwort ein und bestätigen Sie mit <OK>. Nun können Sie den Schritt-für-Schritt-Assistenten über den Punkt "Assistent / Schritt für Schritt" starten.


1. Systempasswort ändern
Geben Sie in der ersten Zeile das bestehende Passwort des Konfigurationsprogramms ein (im Lieferzustand: 0000). In der zweiten Zeile geben Sie bitte ein beliebiges neues Passwort ein und wiederholen die Eingabe in der letzten Zeile. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.

Systempasswort ändern




Hinweis: Das Passwort kann alphanumerisch sein und 4-12 Zeichen umfassen. Groß-/Kleinschreibung wird berücksichtigt. Nicht erlaubt sind Umlaute und Sonderzeichen.


2. Provider wählen
Aktivieren Sie T-Online und klicken Sie auf <OK & Weiter>.


3. Zugangsdaten für T-Online eintragen
Die Zugangsdaten haben Sie zusammen mit der T-Online Auftragsbestätigung erhalten. Tragen Sie die Daten in die entsprechenden Felder ein. Entscheiden Sie, ob die Verbindung zum Internet dauerhaft bestehen bleiben soll (Dauerverbindung "ein"). Wir empfehlen, die Dauerverbindung nur bei einem Flat-Tarif einzuschalten.

Zugangsdaten für T-Online eintragen




Bei zeitabhängigen oder volumenabhängigen Tarifen schalten Sie die Dauerverbindung bitte aus. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


4. SSID und WLAN-Verschlüsselung
Ihr Speedport ist bei Auslieferung für das sichere kabellose Anbinden von PCs (WLAN) vorbereitet. Wir empfehlen Ihnen, die voreingestellte SSID sowie WLAN-Verschlüsselung beizubehalten. Klicken Sie dazu auf <OK & Weiter>, ohne eine Änderung vorzunehmen und fahren Sie mit Schritt 5 fort.
Die SSID und den Schlüssel Ihres Speedports sollten Sie nur ändern, falls Unbefugte Zugang zu Ihrem Gerät haben könnten.


4.1 Namen des Funknetzwerks ändern
Geben Sie in das Feld "SSID" einen Namen für Ihr Funknetzwerk (WLAN) ein. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


4.2 Verschlüsselung aktivieren
Für die sichere Datenkommunikation in Ihrem WLAN (z. B. zwischen den kabellos angebundenen PCs), stehen Ihnen folgende Verschlüsselungsverfahren zur Verfügung:
  • Aus
    Keine Verschlüsselung des Datenverkehrs. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen dringend, die Verschlüsselung nicht auszuschalten.
  • WEP (Wired Equilent Privacy)
    Im Modus WEP können Sie den benötigten Schlüssel in ASCII- oder HEX-Schreibweise eintragen. WEP wird von allen Betriebssystemen verstanden. Es wird immer derselbe Verschlüsselungs-Algorithmus verwendet.
  • WPA (TKIP) mit Pre-shared Key
    WPA ist eine Weiterentwicklung von WEP und verwendet dynamische Schlüssel, die auf dem so genannten TKIP-Protokoll basieren. In diesem Modus können sich nur WLAN-Clients anmelden, die die Verschlüsselung WPA (TKIP) unterstützen. Hier wird der Verschlüsselungs-Algorithmus fortlaufend verändert. Dadurch wird eine höhere Sicherheit erreicht.
    Wichtig: WPA wird nicht von allen Betriebssystemen verstanden.
  • WPA2 mit Pre-shared Key
    WPA2 ist eine Weiterentwicklung von WEP und verwendet dynamische Schlüssel, die auf dem so genannten AES-Protokoll basieren. In diesem Modus können sich WLAN-Clients anmelden, die die Verschlüsselung WPA (AES) unterstützen. Hier wird der Verschlüsselungs-Algorithmus fortlaufend verändert. Dadurch wird eine höhere Sicherheit erreicht.
    Wichtig: WPA2 wird nicht von allen Betriebssystemen verstanden.
Klicken Sie auf <OK & Weiter>.

4.3 WEP oder WPA bzw. WPA2 mit Pre-shared Key einrichten
Entscheiden Sie sich für den Aufbau des Schlüssels.
Sie haben "WEP" gewählt:
Schlüssellänge: 64 Bit oder 128 Bit. Wir empfehlen 128 Bit.
Schlüsseltyp: Bei ASCII können Sie den Schlüssel als lesbaren Begriff schreiben. Bei HEX (hexadezimal) stehen Ihnen die Ziffern 0 bis 9 und die Buchstaben A bis F zur Verfügung. Klicken Sie in die Entscheidungsfelder der Art, aus der Ihr Schlüssel gebildet werden soll.
Die Eingabefelder für den Schlüssel haben sich in der Schlüssellänge verändert. Klicken Sie in eines der Eingabefelder und geben Sie den Schlüssel ein:
  • Haben Sie 64 Bit und ASCII gewählt, geben Sie ein Wort aus fünf Zeichen ein. Sie können Buchstaben und Ziffern verwenden.
  • Haben Sie 128 Bit und ASCII gewählt, geben Sie ein Wort aus 13 Zeichen ein. Sie können Buchstaben und Zahlen verwenden.
  • Haben Sie 64 Bit und HEX gewählt, geben Sie eine Zeichenfolge aus 10 Zeichen ein. Sie können die Ziffern 0 bis 0 und die Buchstaben A bis F verwenden.
  • Haben Sie 128 Bit und HEX gewählt, geben Die eine Zeichenfolge aus 26 Zeichen ein. Sie können die Ziffern 0 bis 9 und die Buchstaben A bis F verwenden.
Sie haben WPA mit Pre-shared Key oder WPA2 mit Pre-shared Key gewählt:
Klicken Sie in das Eingabefeld und geben Sie eine Zeichenfolge von 8 bis 63 Zeichen ein. Sie können Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen verwenden, aber keine Leerzeichen.Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


5. Anbieter Internet-Telefonie auswählen
Wählen Sie "T-Online" als Ihren Anbieter für das Telefonieren über Internet aus. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.


6. DSL Telefonie einrichten
Geben Sie die Internet-Rufnummer (DSL Telefonnummer), die eMail-Adresse und das Passwort ein, die Sie beim Anmelden zur DSL Telefonie verwendet haben. Wiederholen Sie die Eingabe des Passworts in der Zeile darunter.
Wenn Sie Ihre Ortsvorwahl eintragen und die Option "Verwenden" aktivieren, können Sie die Teilnehmer innerhalb des Ortsnetzes auch ohne Vorwahl anrufen. Klicken Sie auf <OK & Weiter>.

Internet-Telefonie einrichten




Wenn Ihnen noch Angaben fehlen, haben Sie die Möglichkeit, im T-Online Kundencenter diese Angaben einzurichten oder nachzusehen.


7. Art des Festnetz-Anschlusses bestimmen
Wählen Sie zwischen "Kein Festnetz", "T-Net Anschluss" und "ISDN Anschluss". Wenn Sie "ISDN Anschluss" aktiviert haben, können Sie darunter bis zu 10 Rufnummern (MSN) eintragen.

Art des Festnetz-Anschlusses bestimmen






8. ISDN-/DECT-Endgerät für DSL Telefonie einrichten
Mit dieser Einstellung können Sie ein vorhandenes ISDN-/DECT-Endgerät mit bereits eingetragener MSN-Telefonnummer mit dem Speedport W 900V verbinden und die DSL Telefonie nutzen.
Wenn in Ihrem ISDN-/DECT-Endgerät keine MSN eingetragen ist, dann werden alle eingehenden Anrufe an diesem ISDN-/DECT-Endgerät signalisiert. Für gehende Anrufe wird die erste DSL-Telefonnummer verwendet.
Hinweis: Wenn Sie über bestimmte Telefonnummern erreichbar sein möchten, tragen Sie diese als MSN-Telefonnummer in Ihr ISDN-/DECT-Endgerät ein.
Ordnen Sie der Internet-Rufnummer (DSL Telefonnummer) die erste MSN-Telefonnummer zu, welche im ISDN-/DECT-Endgerät eingetragen ist. Mit diesem Endgerät können Sie dann über die zugeordnete Internet-Rufnummer abgehend telefonieren. Auf der Internet-Rufnummer ankommende Anrufe klingeln ebenso an diesem Endgerät.
Wichtig: Bei der Auswahl "Ohne Zuordnung" führen Sie gehende Anrufe mit der in Ihrem ISDN-/DECT-Endgerät eingetragenen MSN. Wenn diese MSN eine ISDN-Telefonnummer ist, wird das Gespräch über das Festnetz geführt und nicht über DSL Telefonie.


9. Daten speichern
Klicken Sie auf <Speichern>, um Ihre eingegebenen Daten in den Speedport zu übertragen. Nun ist Ihr Speedport erfolgreich für den Internetzugang und die T-Online DSL Telefonie eingerichtet.
Hinweis: Wird der Speedport über den T-Online Browser 6.0 konfiguriert, kann es zu Fehlern beim Speichern des WLAN-Schlüssels kommen. Führen Sie die Konfiguration in diesem Fall mit dem Internet Explorer 6.0 durch oder aktivieren Sie den Downloadmanager des T-Online Browsers.
 
#20
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Ort
auf der erde oder auch nicht
Welche Anschlussmöglichkeiten habe ich beim Speedport W 900V?Folgende Anschlüsse und Schnittstellen befinden sich am Speedport W 900V:
  • T-DSL Buchse zum Anschluss an einem ADSL/ADSL2+-Anschluss
  • Analog/ISDN-Dualanschluss zum Anbinden an T-Net oder T-ISDN Anschluss
  • 4 LAN-Buchsen zum Anschluss von bis zu 4 PCs/Notebooks
    (LAN 1 ist die priorisierte Buchse für ein externes DSL-Modem, LAN 3 und 4 sind priorisierte Buchsen für Settop-Boxen)
    An eine LAN-Buchse kann auch ein Netzwerk mit mehreren PCs über Kabel direkt angebunden werden.
  • WLAN-Schnittstelle zum Anbinden von bis zu 32 PCs über Funk
  • 2 TAE-Buchsen zum Anschluss von analogen Endgeräten (Telefon, Fax oder Anrufbeantworter)
  • 1 interner S0-Bus zum Anbinden eines ISDN-Endgeräts (ISDN-Telefonanlage)
  • 1 USB-Buchse zum Anschluss von USB-Festplatten oder USB-Drucker

Speedport W 900V – Anschlussbeispiel mit ADSL





*Hinweis: Falls der Speedport W 900V an einem VDSL-Anschluss betrieben wird, wird die Buchse "WAN/LAN" für den Anschluss des externen Modems verwendet. Dann können nur 3 weitere Endgeräte über Kabel angeschlossen werden.
 
Thema:

W-Lan Konfiguration

W-Lan Konfiguration - Ähnliche Themen

  • lan verfügt über keine gültige ip konfiguration win 10

    lan verfügt über keine gültige ip konfiguration win 10: Hallo, habe seit Tagen leider ein nerviges Problem bei Windows 10. Urplötzlich spinnt mein LAN rum, und zwar immer, wenn ich die "Elgato Game...
  • LAN + Wlan Keine gültige IP-Konfiguration

    LAN + Wlan Keine gültige IP-Konfiguration: Hallo Win8 User ich habe das Problem das ich keine gültige IP konfig habe wie schon im Titel erwähnt. Ich weis nicht was los ist denn mein PC ist...
  • LAN + W-LAN funktioniert nicht, ungültige IP-Konfiguration

    LAN + W-LAN funktioniert nicht, ungültige IP-Konfiguration: Hallo Forum-Mitglieder, habe seit einer Woche ein nagelneues Notebook, HP g7-2345sg Intel Pentium Dual Core B960 mit 2x 2.20GHz 8GB DDR3-RAM...
  • Netzwerkprobleme, LAN - Ungültige IP-Konfiguration/Standardgateway nicht erreichbar

    Netzwerkprobleme, LAN - Ungültige IP-Konfiguration/Standardgateway nicht erreichbar: Mein erster Post und direkt eine wohl etwas umständlichere Frage. Undzwar dreht es sich um folgendes: Seit etwa einer Woche gibt es Probleme bei...
  • W-LAN Konfiguration

    W-LAN Konfiguration: Habe seit einiger Zeit folgendes Problem mit meinem Laptop: Ich komme in meiner Wohnung in meinem Studiumsort nicht per W-LAN ins Internet. Sitz...
  • Ähnliche Themen

    Oben