Vorkasse Ebay Kleinanzeigen

Diskutiere Vorkasse Ebay Kleinanzeigen im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Mache ich etwas falsch? Ich möchte auf Ebay Kleinanzeigen etwas kaufen. Habe dem Verkäufer meine Adresse mitgeteilt und nach den Versandkosten...
L

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.150
Mache ich etwas falsch?
Ich möchte auf Ebay Kleinanzeigen etwas kaufen. Habe dem Verkäufer meine Adresse mitgeteilt und nach den Versandkosten gefragt. Der Verkäufer ist nur mit Nicknamen registriert, und hat mir einen weibl. Namen und seine IBAN mitgeteilt. Ich habe jetzt 2x ergebnislos nach seinem Namen und seiner Anschrift gefragt. der Verkäufer weicht aus, gibt keine Adresse an, und mit dem Frauennamen finde ich keine Einträge im Web. Ohne den Namen und die Postadresse des Verkäufers zu kennen überweise ich kein Geld. Es handelt sich zwar nur um 11€ aber der Handel ist für mich so nicht OK. Der Verkäufer hat 180 Anzeigen Verkäufe eingestellt, und sollte wissen, wie ein seriöser Handel funktioniert.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.416
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Musst du selber entscheiden.
Aber wenn der Verkäufer nicht bereit ist, seinen Namen und Adresse zu nennen, wäre der für mich als Vertragspartner gestorben :nono
 
HaraldL

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
6.015
Ort
Niederbayern
Ganz besonders vorsichtig wäre ich wenn die IBAN nicht mit "DE.." (oder "AT.." falls in Österreich) beginnt.
 
L

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.150
Die IBAN fängt schon mit DE an und die Bank ist auch in Bad Frankenhausen, wo der Verkäufer auch sitzen soll. Nur ohne Anschrift habe ich bei Ebay Kleinanzeigen gar nichts in der Hand, wenn ich kein Paket bekomme. Ich würde mich mehr ärgern, als die paar € Wert sind, wenn ich einem Betrüger auf den Leim gehe. Heute wird auch der Datenschutz so hochgestellt, dass man auf "kleinem Dienstweg" keine Adresse bekommt.
 
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.471
Wenn Du kein Paket bekommst, bringt Dir Name & Adresse auch nicht viel.
Ich denke, es ist nicht unbedingt üblich, das er Dir seine Daten gibt, wenn es versendet wird.
Ich habe da auch schon 2-3 mal was versendet. Mich hat auch nie einer nach meiner Adresse gefragt.

Wie ist denn Berwertung des Verkäufers?

Alternativ holst Du das Zeug ab, dann bekommst Du auch die Adresse.
 
L

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.150
Wenn ich etwas kaufe, dann schließe ich einen Vertrag, ggf auch mündlich ab. Im Fernhandel lege ich schon Wert auf die Identität des Verkäufers, bevor ich eine Zahlung leiste, die ich nicht stornieren kann. Wer nichts zu verbergen hat, und nicht betrügen will, der kann auch seine Adresse nennen. Da man Berwetungen auch kaufen kann, gebe ich auf Bewertungen nicht mehr viel, wenn mir irgend Etwas komisch vorkommt. Der Verkäufer hat 180 Kleinanzeigen am Start, wenn er 180x 10€ ergaunert lohnt sich auch so ein kleiner Account, und bei 10€ werden die wenigsten Käufer ernsthaft eine Anzeige gegen den Betrüger erstatten und die Polizei auch nicht intensiv ermitteln. An einen Verkäufer namens "krpjtx1j3c643" zahle ich jedenfalls nicht.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
21.178
Ort
D-NRW
Hätte ich jetzt nicht gedacht, aber scheinbar kann man auch bei den Kleinanzeigen sicher bezahlen.
Aber vielleicht kann der Verkäufer das ja auch deaktivieren?


Welche Bezahlmethoden kann ich zum Kaufen von Artikeln nutzen?
Der Käuferschutz greift bei allen Zahlungen, die über die „Sicher bezahlen“-Funktion getätigt werden. Bei Zahlungen außerhalb der Plattform können wir leider nicht helfen, wenn Probleme auftreten.
 
R

Robbie

Co-Admin
Team
Dabei seit
01.10.2012
Beiträge
157
Wer nichts zu verbergen hat, und nicht betrügen will, der kann auch seine Adresse nennen.
Naja, man kann es aber auch anders herum sehen. Wenn ich als Verkäufer einem mir unbekannten Käufer meine Adresse gebe, kann der schon ein paar Stunden später vor meiner Tür stehen.

Mal davon abgesehen, wie will man die Echtheit der Adresse überprüfen? Man kann Dir doch auch eine falsche Adresse im selben Ort nennen. Dann hilft es Dir auch nicht weiter. Und auch mit einer Adresse bist nicht vor Betrug gefeit.
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
11.143
Alter
54
Ort
Großraum Darmstadt
Bei Ebay-Kleinanzeigen würde ich nicht kaufen, wenn ich nicht vor Ort abholen kann. Gleiches gilt beim Verkauf. Da kann Käufer und Verkäufer prüfen, ob alles in Ordnung ist. Ok, die Wahrscheinlichkeit, daß jemand mit Flaschgeld zahlt, ist gering, aber dieses Risiko ist wohl auch geringer als auf Versand zu setzen. Das Problem ist leider, daß es viele ehrliche Verkäufer gibt, aber leider auch immer mehr Betrüger, an die man nicht mehr ran kommt. Daher nur Abolung.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.416
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Naja, man kann es aber auch anders herum sehen. Wenn ich als Verkäufer einem mir unbekannten Käufer meine Adresse gebe, kann der schon ein paar Stunden später vor meiner Tür stehen.

Mal davon abgesehen, wie will man die Echtheit der Adresse überprüfen? Man kann Dir doch auch eine falsche Adresse im selben Ort nennen. Dann hilft es Dir auch nicht weiter. Und auch mit einer Adresse bist nicht vor Betrug gefeit.

Da hast du natürlich vollkommen recht.
Es geht hier auch eher um ein ungutes Gefühl, wenn der Verkäufer schon gar nicht bereit ist solche Angaben zu machen.
 
L

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.150
Also ich habe schon mehrfach über Ebay Kleinanzeigen gekauft, und stand wenige Zeit später beim Verkäufer vor der Tür... und habe die Ware bezahlt und abgeholt. Ebenso habe ich auch schon Ware per Vorkasse bezahlt und der Verkäufer hat die Ware verschickt. Aber an Jemand, dessen Adresse ich nicht kenne, bezahle ich nicht. Da gibt es nur die Ausnahme, wenn ich den Verkäufer aus einem Forum als vertrauenswürdig kannte. Allerdings habe da andere Forumsmitglieder inzwischen auch Pech gehabt, und ich werde da künftig auch vorsichtiger sein.
Ich bin einfach der Meinung, wenn ich einen fairen Privatverkauf mit Vorkasse machen möchte, dann kann ich auch meine Adresse angeben, der Verkäufer bekommt ja meine Adresse auch.
 
L

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.150
Update:
Mit etwas Suche habe ich auf anderem Weg die Adresse der Verkäuferin auf anderem Weg gefunden.
Es ist ein älteres Ehepaar und deshalb vielleicht etwas vorsichtig.
Normalerweise wäre der Handel nach der Verweigerung der Adressdaten für mich erledigt gewesen, aber ich hätte die Ware sonst nur auf Frankreich beziehen können. Zwar zum etwa gleichen Preis, aber mit Versandkosten fast doppelt so teuer. Daher habe ich dank der gefundenen Personalien der Verkäufer die Vorkasse geleistet und auch die Ware erhalten. Dabei habe ich die Verkäufer wissen lassen, dass mir die Anschrift und die Geburtsdaten bekannt sind.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.072
Alter
55
Ort
Thüringen
Waren die Leute da nicht etwas überrascht, als Du denen die Daten präsentiert hast? Irgendwo müssen die ja diese Daten öffentlich zugänglich gemacht haben; sonst wärste ja nicht fündig geworden....
 
L

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
1.150
Na ja..... so einfach waren die Daten nicht verfügbar. Deine IBAN kennst ja nicht nur Du und deine Bank, und wenn eine offizielle Stelle berechtigtes Interesse hat, dann darf sie auch die Daten abrufen. Ich bin in der Lage gewesen, das "berechtigte Interesse" zu wecken. Danach sind die Daten irgendwie zu mir durchgesickert.
 
Thema:

Vorkasse Ebay Kleinanzeigen

Vorkasse Ebay Kleinanzeigen - Ähnliche Themen

Internetsicherheit 2018 – Neue Bedrohungen aus dem Web: Wer glaubt, gut geschützt vor Schadsoftware oder fremden Zugriffen auf den eigenen Rechner zu sein und seine Informationen und Daten in Sicherheit...
Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE: 26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den Anfang...
[EU/CH] Ebay muss sein Image aufpolieren: Einst galt das weltgrößte Internet-Auktionshaus Ebay als Beispiel für Erfolg im World Wide Web mit Millionen zufriedener Kunden. Doch inzwischen...
Ratgeber: Die neuen Tricks der Online-Gangster: Bedrohung aus dem Netz: Das Internet ist ein Tummelplatz für Verbrecher aller Art. Hier erfahren Sie, mit welchen Tricks die Online-Betrüger...
eBay-Hacker kauft für 577.000 Euro ein: [attachmentid=7326] (Foto: dpa) Innerhalb weniger Tage ist ein zweiter Fall eines Masseneinkaufs mit geknacktem Passwort beim...
Oben