Vorinstallierte Apps deinstallieren

Diskutiere Vorinstallierte Apps deinstallieren im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Win 10 - FAQ; Die vorinstallierten Apps von Windows 10 müssen nicht unbedingt auf dem System verbleiben, man kann sie auch deinstallieren - obwohl es scheint...
#1
areiland

areiland

Threadstarter
Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.700
Die vorinstallierten Apps von Windows 10 müssen nicht unbedingt auf dem System verbleiben, man kann sie auch deinstallieren - obwohl es scheint dass das nicht geht. Für die meisten Systemapps wie z.B. Edge existiert lediglich in ihrem Kontextmenü keine Option zur Deinstallation. Hier muss man zu eine etwas anderen Methode greifen um auch diese Apps zu entfernen.

Man kann jede App auch mit einer ganz simplen Befehlszeile deinstallieren, die man in einer Powershell mit Adminrechten ausführt. Für Edge würde die Zeile: get-appxpackage -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Remove-AppxPackage genügen, um ihn aus dem aktuellen Benutzerprofil zu deinstallieren. Das geht, wie gesagt, auch mit jeder anderen App. Um den richtigen Namen zu ermitteln verwendet man die Befehlszeile: get-appxpackage | fl Name, diese Zeile listet alle Apps mit Namen auf.

Powershell - Appliste.jpg

Diese Namen kann man dann in die obige Befehlszeile einsetzen, um die betreffende App aus dem Benutzerprofil zu entfernen. In der Befehlszeile zur Deinstallation der Apps kann man bei -Name immer auch Wildcards (* oder ?) verwenden, um nicht den kompletten Namen angeben zu müssen, oder um mehrere Apps gleichzeitig zu entfernen. Die Angabe *xbox* würde dann folgerichtig sämtliche Apps deinstallieren, die den Namensbestandteil xbox besitzen. Die Befehlszeile zur Entfernung von Edge könnte demnach auf: get-appxpackage -Name *Edge | Remove-AppxPackage verkürzt werden.

Beim Einsatz von Wildcards ist zu beachten, dass der Stern immer für eine beliebige Anzahl von Zeichen steht - es wird allein nach dem angegebenen Namensbestandteil gefiltert. Das Fragezeichen hingegen steht immer für ein einzelnes Zeichen, so dass man gezielter sortieren kann. Man könnte so z.B. auch die Angabe *x??x* verwenden um alle Xbox-Apps zu deinstallieren. Denn nun würden alle Apps erfasst, in deren Namen zwei X vorkommen, zwischen denen genau zwei Zeichen stehen.

Diese Methode entfernt die Apps immer nur aus dem aktuell aktiven Benutzerprofil - neu erstellte Benutzer bekommen diese Apps weiterhin vorinstalliert.

Will man Apps komplett vom System verbannen, muss man etwas weiter ausholen. Dazu muss erst einmal die Befehlszeile erweitert werden, mit der man sich die Apps auflisten lässt. Die Zeile muss jetzt lauten: get-appxpackage | fl Name, PackageFullName, denn zum vollständigen Entfernen der Apps vom Rechner wird der volle Appname benötigt.

Powershell - Appliste - FullName.jpg

In der Ausgabezeile "FullPackageName" steht die hier gesuchte Information, diese muss verwendet werden um eine App komplett zu entfernen.
Mit der Befehlszeile: Remove-AppxProvisionedPackage -Online -PackageName Microsoft.MicrosoftEdge_20.10532.0.0_neutral__8wekyb3d8bbwe würde man Edge also vollständig vom Rechner verbannen.

Mit der Befehlszeile: Add-AppxPackage -register "C:\ProgramFiles\WindowsApps\Microsoft.MicrosoftEdge_20.10532.0.0_neutral__8wekyb3d8bbwe\AppxManifest.xml" -DisableDevelopmentMode kann man Edge dann auch wieder installieren, wenn man das möchte. Das geht natürlich mit jeder entfernten App. Hierfür wäre es praktisch, wenn man sich die Auuflistung der Apps gleich notiert. Muss man aber nicht, denn eine Erweiterung der Befehlszeile zur Auflistung sorgt dafür, dass man die Liste in einer Textdatei auf dem Desktop abgelegt bekommt. Das wäre nun die Zeile: get-appxpackage | fl Name, PackageFullName | out-file $env:userprofile\desktop\Appliste.txt. In der stehen jetzt alle Apps mit den zur Entfernung oder Neuinstallation nötigen Angaben drin.

Man kann die entfernten Standardapps auch ganz einfach auf einen Schlag wiederherstellen, indem man die Befehlszeile: Get-AppXPackage | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml"} ausführt. Fehlende Apps werden dadurch wieder zugefügt.

Dieser Thread ist allein zum Nachschlagen gedacht, deshalb bei Fragen, Diskussionen und Anregungen dazu bitte einen Thread in den Diskussionsforen erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
areiland

areiland

Threadstarter
Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.700
Sicher gehts mit dem App Remover einfacher! Nur lernst Du dabei absolut nix über die Zusammenhänge und Mechanismen von Windows und bleibst immer darauf angewiesen, dass irgendwer sich erbarmt und ein entsprechendes Tool bereit stellt. Möglicherweise zahlst Du dann irgendwann sogar für ein solches Tool, während andere sich das sparen und auf Informationen, wie die hier, zurückgreifen um das mit Bordmitteln zu erledigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
7.639
Danke, areiland. :up

Gibt es denn bei Bedarf auch die Möglichkeit, eine solche App danach auch wieder herzustellen?
 
#5
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
saubere Arbeit Alex :up , werde das mal in die Windows-10-Sammelmappe ergänzen
 
#6
areiland

areiland

Threadstarter
Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.700
@automatthias
Lies alles was ich schreibe, dann findest Du auch die Wiederherstellungsmechansismen heraus.
 
#7
lajoe

lajoe

Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
1.080
Alter
52
Ort
LL
@areiland:
Natürlich hast du mit deinem Argument Recht, aber ein "einfacher Anwender" der nach einer "einfachen" Lösung sucht,
wird mit Sicherheit lieber die KlickiKlacki Variante wählen, als sich an PowerShell zu versuchen.
Deshalb habe ich den Link auch reingestellt.
 
#8
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
7.639
:shame

(Bei "Auflistung" ist übrigens ein u zuviel.)
 
#10
areiland

areiland

Threadstarter
Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.700
Ich richte mich mit meinen Informationen ja auch eher an den Leser, der sowas nicht mit KlickiBunti Tools erledigen möchte. Sondern an den, der es sich gerne erspart, angestrengt jeden Dialogschritt der Installation von solchen Tools zu beobachten - damit er verhindern kann, dass OpenCandy, Great Find, TuneUp, Ask.com und Co. auf seinem Rechner landen.

Wer sich die meist einmaligen"Anstrengungen" meiner Anregungen nicht zumuten möchte, der kann ja gerne weiterhin auf externe Tools setzen. Ich zeige nur halt gerne die Alternativen zur Nutzung von Fremdtools auf.
 
Thema:

Vorinstallierte Apps deinstallieren

Sucheingaben

windows 8 apps deinstallieren

Vorinstallierte Apps deinstallieren - Ähnliche Themen

  • Sky Q Receiver: vorinstallierte Apps aktualisieren - so geht es

    Sky Q Receiver: vorinstallierte Apps aktualisieren - so geht es: Nach dem Update auf die neue Plattform Sky Q kann man auf dem Sky+ Pro Festplattenreceiver diverse Apps wie Mediatheken und künftig auch Netflix...
  • Microsoft Apps auf erstem Android Smartphone von Lenovo ab Werk vorinstalliert

    Microsoft Apps auf erstem Android Smartphone von Lenovo ab Werk vorinstalliert: In China wurde ja das Motorola Moto M von Lenovo an den Start gebracht, und dieses Smartphone dient nun quasi trotz Android als eine Art Windows...
  • Windows 10 vorinstallierte Apps wiederherstellen - so geht’s

    Windows 10 vorinstallierte Apps wiederherstellen - so geht’s: Schnell hat man die vorinstallierten Store-Apps deinstalliert. Doch kann man diese wiederherstellen, falls man feststellt, dass doch ein oder...
  • Entfernung von vorinstallierten Apps

    Entfernung von vorinstallierten Apps: Hallo, immer wieder finde ich Apps, die ich nicht benötige. Leider lassen sich nicht alle entfernen. Ein Beispiel hierfür ist Onedrive. Es gibt...
  • Ungenutzte (vorinstallierte) Apps deinstallieren

    Ungenutzte (vorinstallierte) Apps deinstallieren: Hallo, ist es möglich, vorinstallierte Apps wie OneNote zu deinstallieren? Grüße
  • Ähnliche Themen

    Oben