vista und xp parallel installieren

Diskutiere vista und xp parallel installieren im Vista - Installation Forum im Bereich Windows Vista Forum; Hi an alle, bin was Computer angeht blond, und zudem schon weit über 30, also bitte ganz langsam und deutlich mit mir sprechen. Mein alter Pc ist...
D

ddaniel

Threadstarter
Dabei seit
22.05.2006
Beiträge
38
Hi an alle,
bin was Computer angeht blond, und zudem schon weit über 30, also bitte ganz langsam und deutlich mit mir sprechen.
Mein alter Pc ist Aldi-Medion XP, Pentium 2,6 GHz. Die Festplatte scheint langsam den Geist aufzugeben, denn alles dauert sehr lange, auch das booten. Habe mir vor einigen Wochen den neuen Aldi-Medion PC Intel Core 6400 2,13GHz Vista Home Premium 32 Bit gekauft. Wollte schon zwei Programme auf Vista installieren, aber beide hat Vista komplett verweigert. Nun möchte möchte ich beide Betr.systeme auf dem neuen Rechner installieren und habe inzwischen drei Möglichkeiten gefunden und würde gerne von Euch wissen, was die Vor-und Nachteile wären:
1. Vista und XP zusammen auf der einen Festplatte im neuen PC.
2. Vista auf der neuen Festplatte lassen und meine zweite alte, noch funktionierende Festplatte aus dem alten PC im neuen einbauen und darauf XP installieren oder
3. Mit der Software "Virtual PC 2007" XP als virtuelles Laufwerk zu betreiben?
Wichtig für mich wäre die Möglichkeit zwischen den beiden Systemen hin- und herwechseln zu können und dann würde ich gerne wissen, ob es die Möglichkeit gibt eine Software, die bei XP installiert ist, trotzdem bei Vista zu benutzten?
und zum Schluss: Was ist ein Bootlader??? habe den letzten Beitrag gelesen in der Hoffnung, dass er mir weiter hilft, verstehe aber nur Bahnhof
Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
 
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D Also, für "ganz Blonde" mal zum Mitmeißeln!

Als erstes, würde ich mit Deiner XP - CD den Rechner starten und alle Partitionen auf der HD löschen, dann würde ich 2 Primäre Partitionen und eine Logische bzw. Erweiterte anlegen. Auf der ersten Partition mußt Du XP installieren und alles komplett einrichten!

Wenn XP fehlerfrei läuft und auch alle Updates installiert sind, mußt Du mit einem Partitionsmanager die zweite primäre Partition als versteckt markieren!
Hierauf wird dann Vista installiert! Du solltest aber alle Daten, wie die "Eigenen Dateien" auf das 3. LW legen, welches als erweitert bzw. logisch gekennzeichnet ist! Dazu einfach bei jedem angelegtem Benutzer im XP mit der rechten Maustaste auf "Eigene Dateien" klicken und im Kontextmenü auf verschieben klicken! Dort dann das LW auswählen und bestätigen!

Wenn Du das alles getan hast, boote von Deiner Vista - CD/DVD und installiere Vista in die zweite Primärpartition!
Da Vista den neueren Bootmanager hat, schreibt er Dein XP mit hinein, dann kannst Du beim Starten das BS wählen, welches Du booten möchtest!

Das wäre in groben Zügen die Vorgehensweise!

gruß

jerrymaus:sing
 
A

alterknacker

Dabei seit
13.09.2005
Beiträge
1.073
Alter
72
Ort
94036 Passau
HURRA...ich habe mitgemeisselt (und ich bin nicht *plont*):D :wut :aah :pfeifen
 
duesselmoewe

duesselmoewe

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
217
Alter
62
Ort
Düsseldorf
Hi an alle,
1. Vista und XP zusammen auf der einen Festplatte im neuen PC.
2. Vista auf der neuen Festplatte lassen und meine zweite alte, noch funktionierende Festplatte aus dem alten PC im neuen einbauen und darauf XP installieren oder
3. Mit der Software "Virtual PC 2007" XP als virtuelles Laufwerk zu betreiben?
Wichtig für mich wäre die Möglichkeit zwischen den beiden Systemen hin- und herwechseln zu können und dann würde ich gerne wissen, ob es die Möglichkeit gibt eine Software, die bei XP installiert ist, trotzdem bei Vista zu benutzten?
und zum Schluss: Was ist ein Bootlader??? habe den letzten Beitrag gelesen in der Hoffnung, dass er mir weiter hilft, verstehe aber nur Bahnhof
Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Zu 1. Ja aber :D nicht in einer Partition (das heißt Vista und XP teilen sich den gleichen Speicherplatz auf der Festplatte (geht meistens schief - weil sich die Systeme in die Quere kommen)
Zu 2. nein aber :D geht zwar bringt aber ähnliche Probleme wie 1
Zu 3. ist eine Lösung (also Vista so lassen wie es ist und mit Virtual PC einXP als Virtuelles System laufen lassen) hat aber auch ein paar Nachteile wie z.B. zum Teil fehlende Hardwareunterstüzung (Sound, Grafikkarte) und viel Hauptspeicher nötig
Zu 4. ein Bootloader wird partisch als erstes (als vor den eigentlichen Betriessystem) geladen - hier hat man dann die Möglichkeit verschiedene Optionen für das BS einzustellen.
Wie ich schon im Beitrag
http://www.winboard.org/forum/installation/58056-xp-vista-ohne-bootloader-auf-einer-hdd.html
geschieben habe, halte ich diese Lösung, also mit Partition Magic (incl. Boot-Magic) für die Beste - beide Systeme nutzen die volle Hardware und kommen sich nicht in die Quere
 
A

alterknacker

Dabei seit
13.09.2005
Beiträge
1.073
Alter
72
Ort
94036 Passau
jetzt muss ich nur noch PartMagic suchen und finden in meinem Verhau....
 
duesselmoewe

duesselmoewe

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
217
Alter
62
Ort
Düsseldorf
jetzt muss ich nur noch PartMagic suchen und finden in meinem Verhau....
wer suchet der findet :D

Hier nochmal die richtige (natürlich meiner Meinung nach) Reihenfolge:

1. Primäre NTFS Partition mit PM anlgen (20 GB sollten reichen)
2. XP installieren
3. weitere Primäre NTFS Partition mit PM anlegen (20 GB sollten reichen)
4. XP Partition verstecken und 2. (VISTA) Partition aktivieren
5. Vista installieren
6. mit PM XP Partition aktivieren und Vista verstecken
7. Primäre FAT32 Partition mit PM am Ende der Platte anlegen (5 MB reichen)
und falls gewünscht noch Erweiterte Partition (Rest der Platte für Daten) anlegen
8. XP Booten
9. der FAT32 Partition Laufwerksbuchstaben (z. B. Y) zuweisen
7. Boot Magic auf Laufwerk Y installieren und beide BS eintragen
9. FERTIG :up :D :sing
 
P

pborn66

Dabei seit
02.04.2007
Beiträge
334
wer suchet der findet

Hier nochmal die richtige (natürlich meiner Meinung nach) Reihenfolge:

1. Primäre NTFS Partition mit PM anlgen (20 GB sollten reichen)
2. XP installieren
3. weitere Primäre NTFS Partition mit PM anlegen (20 GB sollten reichen)
4. XP Partition verstecken und 2. (VISTA) Partition aktivieren
5. Vista installieren
6. mit PM XP Partition aktivieren und Vista verstecken
7. Primäre FAT32 Partition mit PM am Ende der Platte anlegen (5 MB reichen)
und falls gewünscht noch Erweiterte Partition (Rest der Platte für Daten) anlegen
8. XP Booten
9. der FAT32 Partition Laufwerksbuchstaben (z. B. Y) zuweisen
7. Boot Magic auf Laufwerk Y installieren und beide BS eintragen
9. FERTIG
mal gleich vorweg gefragt, seit wann gibt aldi/medion denn "vollwertige" bs aus??
es wird sich wohl bei beiden rechnern um die so allseits beliebten recovery-versionen handeln und in dem fall ratet ihr dazu mit der recovery-cd den neuen rechner platt zumachen?! :wut
es ist sehr schön das ihr euer "wissen" teilen wollt, aber ihr solltet vorher immer einige dinge hinterfragen und erst dann aktiv werden!!! :aah
 
duesselmoewe

duesselmoewe

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
217
Alter
62
Ort
Düsseldorf
mal gleich vorweg gefragt, seit wann gibt aldi/medion denn "vollwertige" bs aus??
es wird sich wohl bei beiden rechnern um die so allseits beliebten recovery-versionen handeln und in dem fall ratet ihr dazu mit der recovery-cd den neuen rechner platt zumachen?! :wut
es ist sehr schön das ihr euer "wissen" teilen wollt, aber ihr solltet vorher immer einige dinge hinterfragen und erst dann aktiv werden!!! :aah
Ich habe auch nur eine der möglichen Vorgehensweisen beschrieben :blush
Du hast aber natürlich recht das ALDI/MEDION gewöhnlich nur Recovery CD´s mitliefert.

Vorgehen ist dann leicht anders:
1. Die Vista Partition mit PM verkeinern
2. weitere Primäre NTFS Partition mit PM anlegen (20 GB sollten reichen)
4. VISTA Partition verstecken und 2. (leere) Partition aktivieren
5. XP installieren
6. Primäre FAT32 Partition mit PM am Ende der Platte anlegen (5 MB reichen)
und falls gewünscht noch Erweiterte Partition (Rest der Platte für Daten) anlegen
7. XP Booten
8. der FAT32 Partition Laufwerksbuchstaben (z. B. Y) zuweisen
9. Boot Magic auf Laufwerk Y installieren und beide BS eintragen
 
D

ddaniel

Threadstarter
Dabei seit
22.05.2006
Beiträge
38
vielen dank für die tipps! so klar und deutlich wie ihrs beschrieben habt, ich muss mich trotzdem langsam durcharbeiten und vor allen muss ich mir wohl partitions magic zulegen.
gruß daniel
 
msueper

msueper

Dabei seit
20.01.2005
Beiträge
1.634
vor dem formatieren des NEUEN Rechners prüf bitte, ob Deine Vista DVD überhaupt für eine Neuinstallation geeignet ist.
Meist kriegt man nur eine Recovery-DVD (wenn überhaupt!). Mit meiner Recovery-DVD würde ich den Verfahren nicht umsetzen können, weil ich damit nur den PC wieder so herstellen kann, wie ich ihn vom Händler abgeholt habe.
XP als Virtuelle Maschine herrichten macht nur Sinn, wenn der neue PC viel RAM hat (mehr als 1,5-2GB).
Martin
 
F

Felis

Dabei seit
29.04.2007
Beiträge
105
Hallo, habe Euch soeben entdeckt, nachdem ich mich mit der selben Frage herumschlage. Eine Bekannte kriegt auf ihrem neuen Laptop Toshiba Tecra A8 mit Vista einige Programme nicht ans Laufen, die sie für die Arbeit unbedingt braucht. Ich hatte auch den Gedanken XP parallel zu installieren, nachdem ich XP im VMwareserver zwar ans Laufen kriege, USB aber leider nicht funktioniert. Die Platte ist (leider, wie üblich) bereits vorpartitioniert. 4 primäre Partitionen. 1.ist winzig (1MB) und leer, 2. 1,5GB, wohl eine Recoverypartition, auf der dritten (37GB) ist Vista und die vierte (37GB) ist auch mit NTFS formatiert und wäre für meine Pläne wohl brauchbar. Aber so richtig traue ich mich nicht drüber, v.a., da ich nicht weiß, was XP bei einer Neuinstallation im MBR aufführt und ob Vista dann noch bootbar bleibt. Für ein paar hilfreiche Tipps wäre ich dankbar.
Gruß
Felis
 
K

kruemelgirl

Dabei seit
22.01.2006
Beiträge
2.529
Alter
44
Ort
NMB
Hallo Felis und Willkommen im Board.

Also wie schon in den vorangegangenen Posts ist es immer sinnvoller dass aktuellere BS , in dem Fall Vista, zu letzt zu installieren, weil Vista den Bootvorgang dann so einstellt, dass man zwischen Vista und dem vorherigen BS wählen kann.

Diese Erfahrung mußte ich auch machen, als ich mein XP neu installieren mußte.

Nach der Installation von XP konnte ich nur noch XP starten. Darum habe ich mit der Vista DVD eine Reparatur durchgeführt, so das Vista ersteinmal wieder gestartet wurde. Dies geht aber nur mit einer ' richtigen BS-DVD', also keiner Recovery.
Mit vLite kannst du dir eine vollwertige IntallationsDVD erstellen. Es sollte so funktionieren wie nLite fürs XP.

Mit dem Tool EasyBCD konnte ich dann von Vista aus XP wieder in den Bootmanager integrieren.
 
F

Felis

Dabei seit
29.04.2007
Beiträge
105
Tja, ich habe mittlerweile auch kapituliert. Hatte versucht mit PartitionMagic die Vista Partition zu verstecken und die Vierte zu aktivieren, doch leider gab PM eine Fehlermeldung bzgl. der Laufwerksbuchstaben aus und ließ sich gar nicht starten. Als ich dann auch noch Probleme bekam auf eingelegte CDs zuzugreifen (keine Ahnung warum), installierte ich XP entnervt über Vista drüber. Das läuft jetzt mindestens dreimal so schnell, bloß bin ich auf Treibersuche. Aber das war ja vorherzusehen. :) Ob dieser Lapi jemals wieder Vista sehen wird steht in den Sternen, denn mehr als eine Recovery-CD ist nicht da. Da das jetzige UraltXP natürlich restlos unsicher ist, und meine Bekannte mit Updates ohnehin nix am Hut hat, installiere ich gerade Debian-Linux in VMwareserver. Sollte alles klappen, surft sie halt mich Linux und erledigt alles was sie sonst noch braucht in Windows. Ich habe die VM-Lösung gewählt, um mir kein Gejammere über Reboots anhören zu müssen. 1GB Ram sind für XP und Linux ja fürstlich, Vista lief tw. langsamer als mein alter 800MHz PIII. Danke für die Tipps und Links, werde sie mir anschauen.
Gruß
Felis
 
G

gabriel_2006

Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
54
ich bin auch blond*lach*
frage:andersrum..also zu einer bestehenden vista installation xp installieren -wie ist da der workflow?bzw is das überhaupt möglich ?
danke scho mal...
 
B

Brunhilde

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
128
3. Mit der Software "Virtual PC 2007" XP als virtuelles Laufwerk zu betreiben?
Wichtig für mich wäre die Möglichkeit zwischen den beiden Systemen hin- und herwechseln zu können und dann würde ich gerne wissen, ob es die Möglichkeit gibt eine Software, die bei XP installiert ist, trotzdem bei Vista zu benutzten?
und zum Schluss: Was ist ein Bootlader???
-----------------------------------------------------------
Zu 3. ist eine Lösung (also Vista so lassen wie es ist und mit Virtual PC einXP als Virtuelles System laufen lassen) hat aber auch ein paar Nachteile wie z.B. zum Teil fehlende Hardwareunterstüzung (Sound, Grafikkarte) und viel Hauptspeicher nötig
Zu 4. ein Bootloader wird partisch als erstes (als vor den eigentlichen Betriessystem) geladen - hier hat man dann die Möglichkeit verschiedene Optionen für das BS einzustellen.
Warum nicht die vielseitigen Features des BIOS nutzen, und auf die faulen Kompromisse von Bootladern und Virtuellen Simulatoren verzichten.
Kann mir nicht vorstellen, das es jemendem Befriedigung bereitet, eine virtuelle Frau im Bett zu haben.

Dein Aldi PC (Geiz kann so schööööööööööööööön sein, es gibt aber besseres), hat sein Vista auf der ersten SATA Platte. In diesem Fall würde ich auf Bootmanager & Co pfeifen.
2. Vista auf der neuen Festplatte lassen und meine zweite alte, noch funktionierende Festplatte aus dem alten PC im neuen einbauen und darauf XP installieren
Bau deine alte (IDE Platte ?????????) in den PC ein, freie Ports sind ja vorhanden, und stelle in den Advanced BIOS Settings, die Bootfolge der Festplatten auf die alte Platte.
Nach dem darauf folgenden Neustart des PC gehst du noch einmal mit (F12 ????) ins BIOS, um XP-Setup das eine Mal von CD zu booten.
XP findet so deine alte Platte als C:\ und lässt sich so, auf deine alte Platte installieren, ohne zu beachten, das auf der SATA Platte schon ein Vista ist.

Zum wechseln des OS ist zwar wieder die Festplatten Folge im BIOS zu ändern, aber falls eines der BS einmal neu installiert werden muß, stört kein Bootmanager, der verhindert, das eine Setup CD ihr Betriebssystem findet.
 
Thema:

vista und xp parallel installieren

vista und xp parallel installieren - Ähnliche Themen

  • Lädt Vista Treiber beim Booten parallel, macht Windows 7 das?

    Lädt Vista Treiber beim Booten parallel, macht Windows 7 das?: Habe irgendwo in ner Chip damals (vage Erinnerung) sowas gelesen, es sei eine Windows7-Neuerung. Lädt Windows 7 tatsächlich im Gegensatz zu Vista...
  • Win10 parallel zu Windows Vista installiert, deinstallation von windows 10

    Win10 parallel zu Windows Vista installiert, deinstallation von windows 10: Hallo Ich habe zu testzwecken auf dem Netbook meiner Mutter Windows 10 parallel zu Windows Vista installiert. Ich wollte sehen ob Windows 10...
  • GELÖST USB Parallel Kabel wird nicht erkannt

    GELÖST USB Parallel Kabel wird nicht erkannt: Abend zusammen Ich habe mir ein Parallel Drucker Kabel gekauft, um meinen alten Laserdrucker (HP Laserjet 6P) mit meinem Laptop unter Windows...
  • Vista und Windows 7 parallel benutzen

    Vista und Windows 7 parallel benutzen: Hallo! Ich benutze zurzeit Vista Home Premium,und ich will mir nu windows 7 zu legen,meine frage ist,muss ich mein rechner vorher ganz...
  • Ähnliche Themen
  • Lädt Vista Treiber beim Booten parallel, macht Windows 7 das?

    Lädt Vista Treiber beim Booten parallel, macht Windows 7 das?: Habe irgendwo in ner Chip damals (vage Erinnerung) sowas gelesen, es sei eine Windows7-Neuerung. Lädt Windows 7 tatsächlich im Gegensatz zu Vista...
  • Win10 parallel zu Windows Vista installiert, deinstallation von windows 10

    Win10 parallel zu Windows Vista installiert, deinstallation von windows 10: Hallo Ich habe zu testzwecken auf dem Netbook meiner Mutter Windows 10 parallel zu Windows Vista installiert. Ich wollte sehen ob Windows 10...
  • GELÖST USB Parallel Kabel wird nicht erkannt

    GELÖST USB Parallel Kabel wird nicht erkannt: Abend zusammen Ich habe mir ein Parallel Drucker Kabel gekauft, um meinen alten Laserdrucker (HP Laserjet 6P) mit meinem Laptop unter Windows...
  • Vista und Windows 7 parallel benutzen

    Vista und Windows 7 parallel benutzen: Hallo! Ich benutze zurzeit Vista Home Premium,und ich will mir nu windows 7 zu legen,meine frage ist,muss ich mein rechner vorher ganz...
  • Oben