Vista-Start stoppt PC-Preisverfall

Diskutiere Vista-Start stoppt PC-Preisverfall im IT-News Forum im Bereich IT-News; Upgrade macht PC-Herstellung um 20 Prozent teurer Zumindest bei den PC-Händlern dürfte die für Anfang 2007 geplante Einführung des neuen...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Upgrade macht PC-Herstellung um 20 Prozent teurer

Zumindest bei den PC-Händlern dürfte die für Anfang 2007 geplante Einführung des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows Vista für gute Stimmung sorgen. Der Vista-Start soll den Verfall bei den zuletzt stark gesunkenen PC-Preisen bremsen und eine Stabilisierung bringen. "Vista benötigt höhere Speicherkapazitäten und auch eine höhere Grafikleistung. Die größeren Anforderungen an die Hardware lassen - zumindest für das erste Quartal - stabilere Preise vermuten", so Andrea Camen, Sprecherin des IT-Distributors Actebis.

Was die Händler freut, bedeutet allerdings eine größere Belastung für die Verbraucher. Laut den Branchenbeobachtern von Isuppli könnte die Aufrüstung der PCs auf Vista-Niveau die Herstellung eines PCs um bis zu 20 Prozent teurer machen. Ein durchschnittlicher Windows-XP-Computer koste in der Herstellung etwas mehr als 500 Dollar. Ein PC auf dem Vista laufen soll, werde dagegen mehr als 600 Dollar kosten, rechnet Isuppli vor. Der Großteil der zusätzlichen Kosten bezieht sich auf die höheren Anforderungen an Speicher- und Grafikleistung.

Laut Isuppli stellt sich sowohl für Privatuser als auch für Unternehmen die Frage, angesichts des Vista-Starts den alten PC aufzurüsten oder in neue Vista-PCs zu investieren. Große Unternehmen gingen einem Upgrade aufgrund des Zeit- und Geldaufwands eher aus dem Weg und würden nach und nach die PCs austauschen. Der Privatuser müsse selbst entscheiden, ob er die technischen Kenntnisse habe, den PC entsprechend aufzurüsten. "Einen neuen Computer zu kaufen, auf dem Vista bereits installiert ist, könnte die möglichen Probleme mit der Migration soweit lösen, um die Kosten zu rechtfertigen", so Isuppli-Analyst Matthew Wilkins.

Auf das laufende Weihnachtsgeschäft hat die kommende Einführung des neuen Betriebssystems aber offenbar noch keinen großen Einfluss. "Ein Trend zu leistungsstärkeren PCs oder Notebooks ist derzeit nicht zu spüren", so Camen. Allerdings rechnet der Distributor mit einem Anziehen der Verkäufe, zumindest im Verbraucher-Bereich. Darüber hinaus werde sich der Trend zu Notebooks weiter fortsetzen. Die Preise sollen sich auf niedrigem Niveau stabilisieren.

Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
L

Lenny

Gast
Naja, ob der Handel sich freuen kann, wird man erst noch sehen...so schnell werden die meisten User nicht umsteigen, können Sie also nur auf NeuPCs setzen, ob das nun der Renner wird, mit den 19% MWS nächstes Jahr, wage ich aber zu bezweifeln.
 
#3
E

eschga

Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
140
Alter
94
Vista ?

Auf Vista Umstellen ??? für was das bringt dem Heimanwender ausser Kosten gar nichts !! und für nur eine Uhr auf dem Monitor zu haben
einen neuen Rechner Kaufen ????? Das XP prof reicht noch in die Ewigkeit.Und nur zum gross Angeben ICH habe das Vist Nein !!!:thumbdown

xp u 2k :up
 
#4
R

rincewind

Dabei seit
03.01.2006
Beiträge
184
Naja, wird dann wohl wieder an den Gamern hängen, wenn die neuesten Games alle DirectX 10 wollen. Und das werden eine Menge sein, wenn man nur an XBox-Portierungen denkt.
 
#5
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Hoffentlich bleibt es an den Gamern hängen. Ich brauch kein Vista weil es noch lange keine Software geben wird die Vista unbedingt braucht. Solange dies nicht bei mindestens vier Anwendungen, die ich so benutzen will, der Fall werde ich nicht auf Vista wechseln sondern eher auf Linux. Von daher glaube ich nicht das der Handel diese hohen Preise lange durchhält. Ich finde es eine Frechheit so zu versuchen mit Vista den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

ModellbahnerTT
 
#6
L

Lenny

Gast
Ich finde es eine Frechheit so zu versuchen mit Vista den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Das ist es auch. Ich sehe auch absolut keinen Grund umzusteigen, nur wegen D3D10 ? ..pfff..solange Spiele abwärtskombatibel sind, ist es doch ok..reicht mir. Auch die C´t sagt, man kommt noch lange mit XP gut zurecht.Wenn die Nachfrage gering ist/bleibt werden Sie schon einknicken, denn Lagerware kostet Geld.
 
#7
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich finde es eine Frechheit so zu versuchen mit Vista den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Das wird aber so kommen@ModellbahnerTT
 
#9
Wado

Wado

Dabei seit
20.07.2004
Beiträge
262
Alter
32
hm ich als (egentlich)gamer bin entäuscht...
jetzt muss ich auf vista umsteigen und bin aaber auch als system admin skeptisch dem gegenüber...
mahl sehen wan die ersten vista auch auf nen 6x86 zum laufen bringen dan werde ich auch wieder alles wegnehemen was ich zum gamen, zum proggen und zum surfen brauch. wie ich bei xp halt schunn seit jahren versuche.
 
#10
F

feodor

Dabei seit
30.10.2006
Beiträge
52
Bewusst umsteigen werden wohl die wenigsten Heimbenutzer, aber da jeder neue PC mit Vista ausgeliefert wird, verbreitet sich Vista stark und es gibt wieder Stoff für tolle Statistiken... :mad
Gut, dass man immer noch die Wahl hat und seinen PC selber zusammenbauen kann, ohne Software aufs Auge gedrückt zu bekommen.

Grüße
 
#11
the doctor

the doctor

Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.921
Alter
28
Ort
Harpstedt
was ich allerding interessant finde ist, das man usb2.0 - sticks als arbeitsspeicher verwenden können soll
 
#12
Operator

Operator

Dabei seit
04.08.2001
Beiträge
1.085
Alter
38
Es kommt sicher auch noch drauf an wie schnell die PC-Hersteller (IBM, HP, Dell, etc.) die PCs ab Werk mit Vista ausliefern, dies kann gegenfalls der Markt beeinflussen...
 
Thema:

Vista-Start stoppt PC-Preisverfall

Vista-Start stoppt PC-Preisverfall - Ähnliche Themen

  • Safedisc-Problem: so lassen sich Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten

    Safedisc-Problem: so lassen sich Spiele unter Windows Vista bis 8.x trotzdem starten: Mit dem zum Patch-Day ausgerollten Update KB3086255 hat Microsoft nun auch für die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7 und Windows 8.x die...
  • Vista Windows Mail: listet beim Starten sämtliche Ordner und Unterordner auf !!!

    Vista Windows Mail: listet beim Starten sämtliche Ordner und Unterordner auf !!!: Hallo @all, habe leider ein Problem mit der Übertragung meiner Emails vom Outlook Espress (XP) zum Windows Mail (Vista Premium) bekommen. Dabei...
  • Bluescreen beim Starten von Vista Ultim. 64 bit

    Bluescreen beim Starten von Vista Ultim. 64 bit: Guten Morgen. Seit ein paar Monaten habe ich manchmal (vielleicht 1-2 Mal im Monat) beim Hochstarten einen Bluescreen mit folgender Meldung: Da...
  • Vista DVD starte nicht wie gewohnt

    Vista DVD starte nicht wie gewohnt: Hallo Wissende, wenn ich von meine Vista DVD starte komme ich, nach dem laden, direkt zu einer Eingabeaufforderung, wenn ich diese schließe bootet...
  • Dual booting, kann VISTA nicht mehr starten

    Dual booting, kann VISTA nicht mehr starten: » Hallo, seitdem, ich WIN 7 aufgespielt habe ( grundsätzlich bin ich begeistert von der Schnelligkeit gegenüber VISTA) habe ich einige...
  • Ähnliche Themen

    Oben