Vista Image erstellen

Diskutiere Vista Image erstellen im Vista - Software Forum im Bereich Vista - Software; Hallo ich habe Vista über MSDNAA bezogen nun möchte ich nach der Aktivierung ein Image erstellen mit welchen Programmen geht das? MFG :D
#1
M

mandy-1980

Threadstarter
Dabei seit
31.01.2007
Beiträge
5
Hallo
ich habe Vista über MSDNAA bezogen
nun möchte ich nach der Aktivierung ein Image erstellen
mit welchen Programmen geht das?
MFG
:D
 
#2
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.149
Ort
DE-RLP-COC
Norton Ghost oder Acronis True Image sind wohl die gebräuchlichsten Image-Programme.
 
#3
M

mandy-1980

Threadstarter
Dabei seit
31.01.2007
Beiträge
5
Hallo
gibts da auch was im Reewarebereich
MFG:D
 
#5
duesselmoewe

duesselmoewe

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
217
Alter
60
Ort
Düsseldorf
Geht bei Ultimate mit Bordmitteln

Hallo
ich habe Vista über MSDNAA bezogen
nun möchte ich nach der Aktivierung ein Image erstellen
mit welchen Programmen geht das?
MFG
:D
Hallo

Welche Vista Version ?
Wenn Ultimate dann mit Sichern und Wiederherstellen (unter Wartung)

Gruß Duesselmoewe
 
#6
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.367
Ort
in der Nähe eines Rechners
Wenn Ultimate dann mit Sichern und Wiederherstellen (unter Wartung)
... hat auch die Home Premium :D -- diese Funktion sichert aber NUR das komplette System nach eine Neuinstallation rücksicherbar. Das ist kein IMAGE im Sinne eines Ghost-Images !!

Mike ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#9
F

Freak-X

Gast
Also empfehle für sowas die Boot-CD von Acronis True Image Home. - Die sichert dann unter DOS, was sicherer ist, als unter Windows und sie hat sogar USB/SCSI- uns S-ATA - Support - So sichere ich Windows Vista.
 
#10
J

joe-icebaer

Dabei seit
18.04.2006
Beiträge
739
Also empfehle für sowas die Boot-CD von Acronis True Image Home. - Die sichert dann unter DOS, was sicherer ist, als unter Windows und sie hat sogar USB/SCSI- uns S-ATA - Support - So sichere ich Windows Vista.
hast das schon ausprobiert?? mit Vista?

und mit welcher Version von Acronis?

meines wissens muss man da bei der 10-er Version noch auf ein Update warten.:eh
 
#11
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.367
Ort
in der Nähe eines Rechners
hast das schon ausprobiert?? mit Vista?
Das ist völlig egal, welches OS man hat, da Acronis (BootCD) einfach nur ein Image zieht und das Filesystem egal ist. Mit Ghost kann man ja auch Linux und Windows und OS2 "imagen".

bezüglich Update ->> das war nur für SATA wichtig. Acronis 10.0 ohne Update kann es schon.

Mike

btw: Falls es jemand wissen will, ERD-Commander 2005 funktioniert mit Vista tadellos :D und auch der NT-offline-Passwort-Recovery funkt mit NT6.0
 
#12
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Das ist völlig egal, welches OS man hat, da Acronis (BootCD) einfach nur ein Image zieht und das Filesystem egal ist. Mit Ghost kann man ja auch Linux und Windows und OS2 "imagen".

bezüglich Update ->> das war nur für SATA wichtig. Acronis 10.0 ohne Update kann es schon.

Mike
Das ist leider nicht ganz richtig.
Wer für sein Vista eine neue Partition mit der Installations-DVD erstellt, kann zwar problemlos eine Image erstellen, bekommt aber nach der Wiederherstellung beim Reboot eine Fehlermeldung.
Dies kommt daher, dass Vista keinen Standard-Bootmanager benutzt.
Mit der Wiederherstellungsfunktion (von der gleichen DVD) kann Vista aber wieder bootfähig gemacht werden.

Wer seine Partition schon vorher mit (z.B.) XP erstellt und formatiert hat, bekommt mit Acronis keine Probleme.

Acronis zieht keine bitgenauen Images (deswegen ist es ja auch so schnell) wenn es meint das Dateisystem zu kennen.
Die englische TrueImage-Version ist seit ein paar Tagen offiziell Vista-Ready. Daher hoffe ich, dass für die deutsche auch bald das Update kommt.
 
#13
F

Freak-X

Gast
hast das schon ausprobiert?? mit Vista?

und mit welcher Version von Acronis?

meines wissens muss man da bei der 10-er Version noch auf ein Update warten.
Also ich erklähr mal, wie es bei mir war:

hast das schon ausprobiert?? mit Vista?
Ja, es hat bestens funktioniert.

meines wissens muss man da bei der 10-er Version noch auf ein Update warten
Das gilt für die Windows-Version, die DOS-Version kann alle Systeme sichern, auch Vista, da ja hier nur das Dateisystem eine Rolle spielt und nichtd das darauf installierte OS.

bezüglich Update ->> das war nur für SATA wichtig. Acronis 10.0 ohne Update kann es schon.
Die Boot-CD kommt bestens mit IDE, SCSI, S-ATA und sogar USB-Platten zurecht. (Habe ich selber gestestet)


Wer für sein Vista eine neue Partition mit der Installations-DVD erstellt, kann zwar problemlos eine Image erstellen, bekommt aber nach der Wiederherstellung beim Reboot eine Fehlermeldung.
Dies kommt daher, dass Vista keinen Standard-Bootmanager benutzt.
Dem kann ich NICHT zustimmen - Bei mir hat die Wiederherstellung nach einer Re-Partitionierung bestens gekklappt - Ich habe die Boot-Partition von 10 auf 15 GB vergrößert und dann das Image wiederhergestellt - Klappt bestens.

Acronis zieht keine bitgenauen Images (deswegen ist es ja auch so schnell) wenn es meint das Dateisystem zu kennen.
Kann ich nichts zu sagen, da es bei mir ja wie oben geschrieben, einwandfrei geklappt hat.
 
#14
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.367
Ort
in der Nähe eines Rechners
Acronis zieht keine bitgenauen Images (deswegen ist es ja auch so schnell) wenn es meint das Dateisystem zu kennen.
Die "DOS"-Version macht eben genau das und ist GLEICH LANGSAM wie z.B. Ghost-Boot-CD von Symantec

hast das schon ausprobiert?? mit Vista?
Ja, sonst würde ich es nicht behaupten

-----------

Eines könnt ihr mir glauben, wenn ich was reinschreibe, dann hab' ich es vorher entweder getestet oder ich mache es schon länger ;)
Und wenn ich einen Fehler reinschreibe - dann geb' ich ihn auch zu :D
 
#15
F

Freak-X

Gast
Ich kann Mike40 nur zustimmen - Mit Acronis True Image 10 Home Boot-CD kann man prima ein Image von jeder Partition machen, egal welches OS und egal, welches Dateisystem. Es kommt auch bestens mit allen Festplatten-Typen klar (Schnitstelle) und die Wiederherstellung klappt auch einwandfrei!!!

Probiert es doch einfach mal auf einem Test-PC aus.
 
#16
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Das gilt für die Windows-Version, die DOS-Version kann alle Systeme sichern, auch Vista, da ja hier nur das Dateisystem eine Rolle spielt und nichtd das darauf installierte OS..
Von der Boot-CD startet ein Linux kein DOS.
Was das Sichern des Dateisystems angeht: TrueImage nimmt aufgrund der Erkennung von NTFS leider an, es handle sich bei dem zu sichernden Betriebssystem um ein XP/W2k/NT und "vermurkst" deshalb den (Vista-eigenen) Bootloader. Die Vorgänger benutzen den "NTLDR", Vista nicht.
Die Boot-CD kommt bestens mit IDE, SCSI, S-ATA und sogar USB-Platten zurecht. (Habe ich selber gestestet)
Normalerweise ja, aber wenn das auf der Boot-CD enthaltene Linux mit der verwendeten Hardware Treiberprobleme hat - dann eben nicht.
Dem kann ich NICHT zustimmen - Bei mir hat die Wiederherstellung nach einer Re-Partitionierung bestens gekklappt - Ich habe die Boot-Partition von 10 auf 15 GB vergrößert und dann das Image wiederhergestellt - Klappt bestens.
Hast Du die Partition erst gelöscht und dann komplett neu erstellt oder nur vergrößert? Mit welchem Tool? Wahrscheinlich nicht mit der Vista-Boot-DVD.

@Mike40
Die Linux-Version arbeitet dann bitgenau, wenn sie das Dateisystem nicht kennt. Also wenn Du z.B. ein exotischeres Linux-Format (anderes als ext2/3/reiser) sichern möchtest.
Vista wird aber als NTFS erkannt und gesichert und deshalb auch nicht bitgenau.
 
#17
F

Freak-X

Gast
Hast Du die Partition erst gelöscht und dann komplett neu erstellt oder nur vergrößert? Mit welchem Tool?
Ich habe sie gelöscht und dann komplett neu erstellt.

Von der Boot-CD startet ein Linux kein DOS
Ist doch egal, es funktioniert jedenfalls.

Was das Sichern des Dateisystems angeht: TrueImage nimmt aufgrund der Erkennung von NTFS leider an, es handle sich bei dem zu sichernden Betriebssystem um ein XP/W2k/NT und "vermurkst" deshalb den (Vista-eigenen) Bootloader. Die Vorgänger benutzen den "NTLDR", Vista nicht.
Nur weil es bei DIR nicht geklappt hat, musst du ja nicht sagen, dass es gar nicht klappen würde - Habe es selbst schon 3 mal gemacht, ging problemlos
Kein Ahnung, was da bei dir schief geht...

Oder kann es sein, dass du einfach nur recht behalten willst?
 
#18
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.367
Ort
in der Nähe eines Rechners
Von der Boot-CD startet ein Linux kein DOS.
Was das Sichern des Dateisystems angeht: TrueImage nimmt aufgrund der Erkennung von NTFS leider an, es handle sich bei dem zu sichernden Betriebssystem um ein XP/W2k/NT und "vermurkst" deshalb den (Vista-eigenen) Bootloader. Die Vorgänger benutzen den "NTLDR", Vista nicht.
Aha ;) - Und jetzt sag' mir bitte den Unterschied zwischen NT 5.1 und NT 6.0 in bezug auf NTFS :wacko:
Wenn da wirklich ein "gewaltiger" Unterschied wäre, wieso geht dann das Clonen so einfach.

Ach ja, btw - Im Unterschied zu XP funktioniert NUN AUCH DER WECHSEL von einem Motherboard OHNE NEUINSTALLATION (gestern getestet). Der erste Start dauert ca. 10 Minuten länger (HW-Erkennung!) und das wars.
Ist doch toll für SysAdmins, oder ??

Und ob Linux oder "DOS" - deshalb auch meine ""-Zeichen

Die Linux-Version arbeitet dann bitgenau, wenn sie das Dateisystem nicht kennt. Also wenn Du z.B. ein exotischeres Linux-Format (anderes als ext2/3/reiser) sichern möchtest.
Vista wird aber als NTFS erkannt und gesichert und deshalb auch nicht bitgenau.
Wenn du unbedingt recht haben willst - na gut ;) ist ja auch vollkommen wurscht, da es funktioniert.
Statt lange herumzunörgeln, solltest du es einfach machen / testen / probieren.

Mike ;)

PS:
Hast Du die Partition erst gelöscht und dann komplett neu erstellt oder nur vergrößert?
Ist total egal - NTFS ist NTFS. Und wie schon geschrieben auch andere Tools (ERD-Commander, NT-Offline-Password-Recovery, Ghost, Arcronis, DriveImageXML etc.) funktionieren.
 
#19
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Wenn du unbedingt recht haben willst - na gut ;) ist ja auch vollkommen wurscht, da es funktioniert.
Wie so oft hier im WinBoard Forum scheint sich die Zeit, in der man sachlich miteinander diskutieren kann, recht schnell in Richtung Ende zu bewegen. Schade.
Das mit dem "bitgenau" habe ich nicht erfunden oder mal so eben irgendwo aufgeschnappt.
Zitat von der Acronis-Homepage:
Was ist ein Sektor-für-Sektor-Backup?
Die Sicherungsmethode Sektor-für-Sektor ermöglicht die Erstellung eines Abbilds aller Sektoren einer gewählten Partition. Dieses Abbild enthält aber nicht nur die Sektoren mit Daten, sondern auch die freien Sektoren. Als Ergebnis einer solchen Abbilderstellung erhalten Sie eine Archivdatei in gleicher Größe wie die gesicherte Partition, da es keine Datenkompression gibt. Diese Methode ist nützlich, wenn eine Partition gesichert wird, deren Dateisystem nicht von Acronis True Image 10 Home unterstützt wird oder das beschädigt ist. In diesen Fällen werden alle Sektoren der Partition in das Image eingeschlossen und auch wieder hergestellt.
und noch was:
Unterstützt Acronis True Image 10 Home Festplatten mit einem Linux-Dateisystem bzw. einem Linux-Betriebssystem?
Ja, Acronis True Image 10 Home unterstützt die folgenden Linux-Dateisysteme: Ext2, Ext3, ReiserFS, Reiser4 und Linux Swap. Acronis True Image 10 Home arbeitet genauso mit jedem anderen unbekannten Dateisystem in einem speziellen Sektor-für-Sektor-Modus. Wenn das Programm das Dateisystem nicht erkennen kann, dann erstellt es Sektor für Sektor ein exaktes Abbild des Festplatteninhalts.
Zumindest interpretiere ich dies als "bitgenau".

Statt lange herumzunörgeln, solltest du es einfach machen / testen / probieren.
Genau das versuche ich seit zwei Tagen.

Das Problem, was ich habe ist kein Einzelfall:
[aus dem offiziellen Acronis Support Forum]
http://www.wilderssecurity.com/showthread.php?t=163998&highlight=vista
http://www.wilderssecurity.com/showthread.php?t=151602&highlight=vista

Es scheint wohl Unterschiede zu machen, wie partitioniert wird und wie viele Laufwerke/Partitionen vorhanden sind.

Ganz nebenbei möchte ich auch noch anmerken, dass es wohl Gründe gibt, warum Acronis ein Vista-Technologie-Upgrade nachliefern wird.
 
Thema:

Vista Image erstellen

Vista Image erstellen - Ähnliche Themen

  • WinVista image erstellen und installieren

    WinVista image erstellen und installieren: Hallo allerseits! Ich habe schon einige Male WinVista neu aufgesetzt, was ich nun wieder tun möchte, finde allerdings meine WinVista DVD nicht...
  • Cannot load imagex 0 from src WIM file

    Cannot load imagex 0 from src WIM file: Hi. Hier weiß ich garnicht so recht wie ich anfangen soll.. Also ich hab mir damals folgende Hardware als Notebook gekauft: AMD Turion 64 X2...
  • GELÖST Mit Vista-Ultimate Image erstellen / Linux

    GELÖST Mit Vista-Ultimate Image erstellen / Linux: Bei der Ultimate-Version ist ja auch ein Image-Programm dabei. Meine Frage dazu ist: Kann man damit auch Linux-Partitionen sichern, oder ist...
  • Backup bzw Image erstellen von Vista?

    Backup bzw Image erstellen von Vista?: Hi, ich werde demnächste meine Festplatte aus meinem Notebook austauschen. Da ich Windows Vista danach neuinstallieren muss, aber nicht wirklich...
  • Vista DVD als bootfähiges UDF Image erstellen

    Vista DVD als bootfähiges UDF Image erstellen: Hallo, ich habe die Beta 2 gezogen, auf platte entpackt und wollte nun ein neues Image erstellen. da es sich aber um eine dvd handelt muß ich sie...
  • Ähnliche Themen

    • WinVista image erstellen und installieren

      WinVista image erstellen und installieren: Hallo allerseits! Ich habe schon einige Male WinVista neu aufgesetzt, was ich nun wieder tun möchte, finde allerdings meine WinVista DVD nicht...
    • Cannot load imagex 0 from src WIM file

      Cannot load imagex 0 from src WIM file: Hi. Hier weiß ich garnicht so recht wie ich anfangen soll.. Also ich hab mir damals folgende Hardware als Notebook gekauft: AMD Turion 64 X2...
    • GELÖST Mit Vista-Ultimate Image erstellen / Linux

      GELÖST Mit Vista-Ultimate Image erstellen / Linux: Bei der Ultimate-Version ist ja auch ein Image-Programm dabei. Meine Frage dazu ist: Kann man damit auch Linux-Partitionen sichern, oder ist...
    • Backup bzw Image erstellen von Vista?

      Backup bzw Image erstellen von Vista?: Hi, ich werde demnächste meine Festplatte aus meinem Notebook austauschen. Da ich Windows Vista danach neuinstallieren muss, aber nicht wirklich...
    • Vista DVD als bootfähiges UDF Image erstellen

      Vista DVD als bootfähiges UDF Image erstellen: Hallo, ich habe die Beta 2 gezogen, auf platte entpackt und wollte nun ein neues Image erstellen. da es sich aber um eine dvd handelt muß ich sie...
    Oben