Vista erkennt Samsung HD154UI nicht

Diskutiere Vista erkennt Samsung HD154UI nicht im Vista - Installation Forum im Bereich Windows Vista Forum; Hallo, ich habe ein Problem bei der Neuinstallation von Vista Home Premium 64 bit. Motherboard: Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H Festplatte Samsung F2...

ika

Threadstarter
Dabei seit
27.09.2009
Beiträge
2
Hallo,
ich habe ein Problem bei der Neuinstallation von Vista Home Premium 64 bit.

Motherboard: Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H

Festplatte Samsung F2 HD154UI 1,5 TB
4 GByte RAM

Die Festplatte ist mit mittels SATA-2 ans Motherboard angeschlossen.
AHCI ist im BIOS aktiviert. Die Platte wird hier auch angezeigt.

Gebootet wird der Rechner mittels eines IDE Laufwerkes mit der Vista Installationsdisk.
Bei der Installation wurde der entsprechende Motherboard Treiber angegeben.
Vor und nach der Installation des Treibers wurde die Platte nicht angezeigt.

Danach habe ich mit dem Samsung ESTOOL die Platte überprüft und auch einige Parameter verändert. (UDMA, LBA).
Danach wurde die Platte als 128 MByte nicht zugewiesenes Laufwerk bei der Vista Installation angezeigt, das ich aber nicht formatieren etc. und schon gar kein Vista drauf installieren kann.
Ich habe sowohl das BIOS als auch die Motherboard Treiber erneuert.

Weiß jemand Rat?
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
:welcome:

Das Rumspielen an der Plattenkonfiguration solltest du lieber lassen, falls du dich nicht damit auskennst. Du solltest alle Werte wieder zurückstellen. Die falsche Größe deutet auf einen falschen LBA hin. Falls du den Wert nicht mehr weißt findest du ihn bei der Samsung-Website bzw. im Handbuch.

Danach solltest du überprüfen, ob die Jumper (falls vorhanden) laut Beschreibung auf der Festplattenoberseite richtig gesetzt sind und das Kabel richtig sitzt und der Strom auch angeschlossen ist.

Nur mal zur Sicherheit: Hast du überhaupt eine Partitionierung erstellt? Ohne Partition wird dir sicher nichts im Explorer angezeigt.
 

ika

Threadstarter
Dabei seit
27.09.2009
Beiträge
2
Danke für Deine Ratschläge. Aber bis zum Explorer bin ich gar nicht erst gekommen. Die Platte wurde während der Installation gar nicht erst erkannt und damit die Vista Installation frühzeitig abgebrochen. Den UDMA Wert habe ich deshalb geändert, da anscheinen nicht alle Board UDMA 133 unterstützen. Den LBA Wert habe ich absichtlich geändert, weil ich mal die Vermutung hatte, dass die Platte eventuelle zu groß ist.

Aber ich denke, dass ich inzwischen eine Lösung habe. Ich habe die Installation mit XP durchgeführt. Hier wurde die Platte anstandslos erkannt, auch mit den geänderten Platten Parametern. Die kann man übrigens leicht wieder mit dem ESTOOL mit der Option "Recover Native Size" rückgängig machen . Nach der Installation und dem Formatieren mit XP konnte ich auch Vista installieren.
Dieser Umweg mit XP leuchtet mir allerdings nicht ein. Übrigens auch ziemlich umständlich, da man ja zunächst eine Installationsdiskette erstellen muss und die Treiber dann mit F6 bei der XP Installation einspielen. Ich denke Diskettenlaufwerke sollten so langsam mal ausgedient haben.
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Das "neue" Setup von Windows Vista/7 ist leider nichts anderes als ein Windows PE-System. Es ist deutlich fehleranfälliger, allerdings kannst du dort auch die Treiber einspielen. Evtl. hätte er es dann erkannt.

Bei Windows Vista/7 reicht es die Treiber auf einen USB-Stick zu kopieren oder auf die DVD zu brennen. Auf der Seite mit der Partitionierung lässt sich dieser dann auswählen. (Schaltfläche "Treiber laden") Bei einigen USB-Sticks gabs aber schon mal Probleme mit der Erkennung.

Bei Windows XP kann man sich zB mit nLite auch die Treiber direkt in die CD integrieren. So braucht man auch keine Diskette mehr. Floppy-Laufwerke gibt es ohnehin schon lange bei keinem neuen Rechner mehr.

Das Windows Setup ist leider was die Partitionierung angeht eine reine Katastrophe. Man kann nicht einmal bestimmen, ob die erstellte Partition primär oder logisch ist. Außerdem erstellt es Partitionen deren Größe gar nicht an den Zylindern ausgerichtet ist. Deshalb empfehle ich dass du die Linux-LiveCDs bzw. USB-Stick-Versionen von GParted oder Parted Magic für die Partitionierung verwendest. (Können natürlich NTFS-Partitionen erstellen und formatieren und brauchen eigentlich keine zusätzlichen Treiber für die Erkennung.)
 
Thema:

Vista erkennt Samsung HD154UI nicht

Vista erkennt Samsung HD154UI nicht - Ähnliche Themen

Installation Win10 scheitert am "Controller des Datenträgers im BIOS-Menü".: Guten Tag, Nach einem Systemabsturz mit Blue Screen und vielen vergeblichen Versuchen der Wiederherstellung habe ich einen Hardware Fehler bei...
M.2 Samsung Evo 970 in Bios erkannt, aber nicht bei Windows: Hallo zusammen, ich habe mir einen neuen Rechner mit neuen Komponenten zusammengebaut und mein System erkennt meine Samsung Evo 970 nicht. Im...
Windows 10 saubere Neu-Installation von DVD - Frage zum Ablauf bis zum ersten Setup-Fenster: Moin allerseits! Vor gut zwei Wochen habe ich hier...
WinXP mittels USB Stick auf Notebook nach Win7/Win10 installieren: Hallo, habe Notebook Dell Latitude E6400 mit Mainboard: 0W620R Chipsatz: Intel GM45 Southbridge: 82801IM(ICH9-M) Rev.03 SSD 128GB Samsung 830...
Probleme mit externen SSDs: Sehr geehrte Community! Der im Folgenden geschilderte Sachverhalt dürfte einigermaßen komplex sein. Ich werde versuchen ihn möglichst...
Oben