Virtuelles Windows auf Linux Server

Diskutiere Virtuelles Windows auf Linux Server im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Huhu, ich habe einen Linux V-Server von 1und1, ich möchte gern darauf eine Benutzeroberfläche haben, sodass ich z.b.: einen Browser darauf...
myS4D

myS4D

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge
133
Huhu,

ich habe einen Linux V-Server von 1und1, ich möchte gern darauf eine Benutzeroberfläche haben, sodass ich z.b.: einen Browser darauf starten kann und eine Internetadresse eingeben kann. Habe danach gesucht und folgendes gefunden

Klick!

Windows XP als virtuelle Maschine unter Linux. Würde soetwas gehen? Wenn ja kann mir jemand helfen dies einzurichten?
 
C

ClearEyetemAA55

Mitglied seit
25.04.2007
Beiträge
122
Also es ist grundsätzlich unproblematisch unter linux eine VM mit XP laufen zu lassen. Empfehlen kann ich das kostenlose VMware-Server2 zu nutzen.

Informationen und ein WIKI zum Einrichten des kostenlosen, jedoch registrierungspflichtigen Softwareprodukts gibts auf:

http://wiki.ubuntuusers.de/VMware_Server_2

lief bei mir problemlos. nur musste man die Config nach nem Kernelupdate neu durchlaufen lassen (zeitaufwand 5 min.).

Ohne sich zumindest in oben genannten und zugehörigen Artikeln bissl einzulesen gehts allerdings nicht

solong

Clear
 
Zuletzt bearbeitet:
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
Hi.

Da sollte dann aber auch VirtualBox erwähnt werden. Das ist, wie ich finde, das "handlichere" Programm. Aber das ist ja immer Geschmacksache. ;)

Gruß Matze
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.800
Standort
Niederbayern
Mal eine ganz andere Frage, wenn du nur browsen willst warum benutzt du dann nicht einfach eine grafische Oberfläche von Linux (KDE, Gnome, ...) und dort z.B. Firefox?
 
P

Pontius

Mitglied seit
28.09.2007
Beiträge
177
Mal eine ganz andere Frage, wenn du nur browsen willst warum benutzt du dann nicht einfach eine grafische Oberfläche von Linux (KDE, Gnome, ...) und dort z.B. Firefox?

Wirklich nachvollziehen kann ich das auch nicht :wut

MfG luckyluke
 
myS4D

myS4D

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge
133
Würde sich jemand bereit erklären, mir VMware oder VirtualBox (jenachdem was besser ist) auf meinem vServer zu installieren?
 
P

Pontius

Mitglied seit
28.09.2007
Beiträge
177
Welche Distri haste denn am laufen ?

MfG luckyluke
 
myS4D

myS4D

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge
133
Habe ein neuinstalliertes Debian 4.0 Etch am laufen.

Kann zwischen diesen Distris wählen:

openSUSE 10.3 mit Plesk 9 (64 Bit)
CentOS 5 mit Plesk 9 (64 Bit)
openSUSE 10.3 mit Plesk 8.6 (64 Bit)
openSUSE 10.3 Minimalsystem (64 Bit)
CentOS 5 Minimalsystem (64 Bit)
Debian 4.0 (etch, 32 Bit)
ubuntu 8.04 LTS (64 Bit)

Musst du mir sagen welches du brauchst.
 
myS4D

myS4D

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge
133
Suche jemanden, der mir VirtualBox auf meinem V-Server installieren kann. Distri ist Debian 4.0 Etch.
 
C

chosen

Mitglied seit
18.06.2007
Beiträge
24
Installieren kann ich es dir, wenn du möchtest.
 
myS4D

myS4D

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge
133
Ok danke.
Schicke jetzt die Root Server Daten per PN an dich. Schaffst du es heute noch?
 
myS4D

myS4D

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge
133
Hallo,

ich suche immer noch jemanden der mir VirtualBoxoder VMWare drauf machen kann.

MFG
 
N

Nugget100

Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
41
Also wenn man Windows Programme unter Linux nutzen will ist eine VM Box keine schlechte Wahl. Es gibt auch Emulatoren wie z.B. Wine oder CEDEGA die durchaus die möglichkeiten bieten sogar unter oder über einer Linux Oberfläche ,programme für Windows zu starten und zu nutzen. Viele gamer haben mittlerweile ihre Pc kisten umgestellt und nutzen ein Linux auf der Wine oder Cedega Installiert ist. Ich selber nutze ein Linux (Debian) mit Wine und es gibt wirklich nur extremst wenige Programme/Spiele die unter diesem Emulator nicht arbeiten. Ausserdem wenn ein Linux schon korrekt arbeitet braucht unter Wine kein weiteres Windows laufen zulassen da alle Programme man unter Linux schon hat. Fehlende Programme kann man getrost nachinstallieren und mit der Zeit gewöhnt man sich auch an die Gnome oder KDE Oberfläche die so oder so besser ist als die von Vista oder Windoof 7 (sorry) . Letzteres hat man festgestellt das dies sogar ein Abklatsch der KDE Oberfläche ist !

Greez Nugget.
 
C

christian1722

Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
10
Alter
26
Also wenn man Windows Programme unter Linux nutzen will ist eine VM Box keine schlechte Wahl. Es gibt auch Emulatoren wie z.B. Wine oder CEDEGA die durchaus die möglichkeiten bieten sogar unter oder über einer Linux Oberfläche ,programme für Windows zu starten und zu nutzen. Viele gamer haben mittlerweile ihre Pc kisten umgestellt und nutzen ein Linux auf der Wine oder Cedega Installiert ist. Ich selber nutze ein Linux (Debian) mit Wine und es gibt wirklich nur extremst wenige Programme/Spiele die unter diesem Emulator nicht arbeiten. Ausserdem wenn ein Linux schon korrekt arbeitet braucht unter Wine kein weiteres Windows laufen zulassen da alle Programme man unter Linux schon hat. Fehlende Programme kann man getrost nachinstallieren und mit der Zeit gewöhnt man sich auch an die Gnome oder KDE Oberfläche die so oder so besser ist als die von Vista oder Windoof 7 (sorry) . Letzteres hat man festgestellt das dies sogar ein Abklatsch der KDE Oberfläche ist !

Greez Nugget.

Wine Is No Emulator (rekursives akronym)
 
N

Nugget100

Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
41
Wine Is No Emulator (rekursives akronym)
Funktionell betrachtet ist es aber ein Emulator da es ermöglicht Windows Programme auf Linux Oberfläche bzw. Linux Betriebsystem auszuführen bzw. zu nutzen. Es emuliert somit ein Windows in einem Linux Betriebsystem damit die Programme auch unter Linux ausgeführt werden können. Es wäre gelogen wenn man diese Funktion dem Wine nicht bestätigen würde !.

Zitat aus Wikipedia :

Mit Wine ist es möglich, viele Programme, die für die Microsoft-Windows-Betriebssysteme kompiliert wurden, auch unter Unix mit dem X Window System laufen zu lassen.

Zitatende:

Ergo muss etwas simuliert/emuliert werden damit dies möglich ist/wird. Auch wenn die zusammensetzung dieses Wortes "WINE" erklärt wird

Alles zu Wine kann man unter dieser URL in der Wiki Nachlesen *KLICK*

Auch wenn Wine (nochmals erwähnt) nicht als Emulator in vielen bereichen angesehen wird ,ist er es mehr oder weniger doch weil er die möglichkeiten ( wie bereits erwähnt) zu verfügung stellt. Daher wird er in vielen Bereichen auch als Emulator angesehen. Wie man auch aus der Wiki Nachlesen kann wurde der Focus damals auf 16 Bit Windows Anwendungen Wert gelegt ,mittlerweile auf 32 Bit Windows Anwendungen und das mit jeder version besser. Emulatoren stellen auf einer Plattform (egal ob Windoof,Linux ,free BSD,etc.) funktionen bereit um die möglichkeit zu geben das man z.B. diverse Anwendungen die es nicht für die betreffende Plattform gibt auf der betreffenden Plattform zu ermöglichen. Beispiele wären ein Atari 800XL auf einer Linux Maschine oder einen Amiga in einer Windows Maschine. Wine macht ja nix anderes als Windows Anwendungen unter Linux zu verfügung zu stellen. Daher kann man es auch nicht verübeln das viele Wine als Emulator ansehen .
 
C

christian1722

Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
10
Alter
26
wine ist kein emulator.

es stellt eine windows ähnliche laufzeitumgebung(oder was das auch immer ist) zur verfügung. Dies macht es, indem es die "dll's" zu linux/free bsd/blablabla verlinkt...

es simuliert die programme also nicht, sondern verlinkt sie nur zu den entsprechenden treibern und sonstiges (z.B. alsa oder X)
 
N

Nugget100

Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
41
wine ist kein emulator.

es stellt eine windows ähnliche laufzeitumgebung(oder was das auch immer ist) zur verfügung. Dies macht es, indem es die "dll's" zu linux/free bsd/blablabla verlinkt...

es simuliert die programme also nicht, sondern verlinkt sie nur zu den entsprechenden treibern und sonstiges (z.B. alsa oder X)
Hallo christian1722

Es nutzt nix immer und immer wieder das gleiche aufzufassen selbst wenn es nicht in deinen Kopf rein will oder du den Klug *** modus aktivert hast. Selbst wenn es nur API`s sind so ermöglich es eine Nutzung von Programmen die NCHT für Linux geschrieben wurden. Es stellt somit eine Adaptierung/Emulation dar. Selbst wenn es anders beschrieben wurde !.
Begründung wieso wie und warum siehe vorletztes Posting von mir ( Posting Nr.16 ).
Lass es einfach ....
 
G

Ghost in the Shell

Gast
Soviel zum Offtopic. @myS4D ich würde dir dringlichst davon abraten irgendwem root Zugang auf deinen V-Server zu geben. Ausserdem ist ein V-Server an sich schon nicht sonderlich performant, ich will nicht wissen wie das Handling erst mit einer zusätzlichen emulierten Laufzeitumgebung ist.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.800
Standort
Niederbayern
Übrigens, VMware, Virtualbox oder ähnliches kannst du knicken wenn es ein VServer ist. Denn der läuft ja selber schon virtuell auf einem Hypervisor. Darin kann man dann keine weitere Virtualisierung durchführen denn dazu müsste ja wieder ein Hypervisor installiert werden was aber nicht geht weil ja schon einer läuft. Das ginge nur auf einem eigenständigen Rootserver der eben noch nicht virtuell läuft. Mehrere VMs auf einer Maschine nebeneinander gehen (so werden eben mehrere VServer auf einer einzigen Maschine installiert) aber VM innerhalb VM geht nicht.

Noch immer wissen wir nicht warum für "Browser starten und Internetadresse eingeben" eine mitgelieferte grafische Linuxoberfläche wie KDE oder Gnome mit Firefox nicht reicht? Das funktioniert und ist schneller und sicherer als erst irgendwas emulieren, simulieren, wasauchimmer. Ich kauf mir ja auch keinen Audi und frag dann zigmal herum "Wer kann mir da eine BMW-Karosserie draufmachen?" (oder umgekehrt, ist markenneutral gedacht).
 
Thema:

Virtuelles Windows auf Linux Server

Sucheingaben

virtueller winfows server mit linuc

,

auf linux vserver windows installieren

Virtuelles Windows auf Linux Server - Ähnliche Themen

  • Virtueller 7.1-Surroundsound funktioniert nicht / Windows 10

    Virtueller 7.1-Surroundsound funktioniert nicht / Windows 10: Hallo, vor einiger Zeit habe ich meinen Computer neu aufgesetzt. Dabei haben sich 1-2 Einstellungen geändert. Bei dem gleichen Headset...
  • Aktivierung von Windows 10 unter einer virtuellen Maschine

    Aktivierung von Windows 10 unter einer virtuellen Maschine: Für Windows 10 besitze ich eine Digitale Lizenz. Nun habe ich auf meinem PC eine Virtual Machine (Oracle) installiert und unter anderem eine...
  • Windows 10: Sicherung schlägt fehl, NAS wird als virtuelle Festplatte eingestuft

    Windows 10: Sicherung schlägt fehl, NAS wird als virtuelle Festplatte eingestuft: Unter Windows 10 schlägt die Datensicherung fehl. Diese stuft das NAS als virtuelle Festplatte ein. Siehe Screenshot: Windows sowie die...
  • Virtueller Speicher Windows 10 1809

    Virtueller Speicher Windows 10 1809: Guten Tag, ich habe folgendes Problem: Mein PC verfügt über 2 Festplatten. Eine SSD und eine HDD. Bis Windows 10 1803 konnte ich den virtuellen...
  • Virtueller Speicher Windows 10 1809

    Virtueller Speicher Windows 10 1809: Guten Tag, ich habe folgendes Problem: Mein PC verfügt über 2 Festplatten. Eine SSD und eine HDD. Bis Windows 10 1803 konnte ich den virtuellen...
  • Ähnliche Themen

    Oben