Virtualisierungssoftware !?

Diskutiere Virtualisierungssoftware !? im WinXP - Software Forum im Bereich Windows XP Forum; Hi, Vorweg: (gehört zum Problem) http://sammy.blogdns.org/wordpress/2007/04/27/microsoft-virtual-pc-2007/ ich suche eine...

Diego

Threadstarter
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
442
Ort
/home/diego
Hi,

Vorweg: (gehört zum Problem)

http://sammy.blogdns.org/wordpress/2007/04/27/microsoft-virtual-pc-2007/


ich suche eine Virtualisierungssoftware für Windows XP Pro 32-bit (Host). Als Gast sollte Linux und Windows emuliert werden können.

Allerdings möchte ich den Vmware Server ausschließen, aufgrund des hohen ressourcenverbrauchs. Und weil er sich so komisch in das System einklingt.
Ist das beim Vmware Player auch so ? (richtet der auch mehere "Netzwerkkarten" ein ? So wie der Vmware Server)

Auf der suche nach Lösungen für mein Problem (Goolge), wurde mir oft Virtualbox empfohlen. Hat damit jemand Erfahrungen ???


PS: Mit Virtual PC 2007 habe ich Probleme Linux zum laufen zu bekommen. (Maus verweigert ihren Dienst)


So long...



-Diefgo
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
also mit vpc hatte ich auch probleme mit linux, lies sich erst gar nicht installieren. virtualbox is echt gut! gibt's nix zu meckern, einfach ausprobieren:)

gruß

paulchen
 

LuCkoR

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
35
Alter
38
Ort
Lingen
Versuchs mal hiermit virtualbox.org, läuft sehr gut und dazu auch noch unter Vista.

Greetz LuCkoR:up
 

J.A.M.

Dabei seit
20.09.2004
Beiträge
341
Alter
43
Aloha...

Also... Zum Ressourcenverbrauch,

VB zieht sich knappe 22 MB vom Ram. Dann kommt noch der Speicherverbrauch des virtualisierten OS hinzu. Ich kann mit 2GB Ram problemlos ein virtuelles Knoppix 5.1 LiveCD (Oberfläche + FF + ggf. OpenOffice und Thunderbird) laufen lassen und habe noch Speicher frei.
Mein 1,6Ghz PentiumM ist erwartungsgemäß zwischen 80-99% mit der Virtualiserung ausgelastet bei XP Home als Wirtssystem, bei DualCores (oder ähnlichem) dürfte es sich hervorragend nutzen lassen sofern man dem einen Kern VB als einzigen Prozess unterjubelt!

Das einzige Problem das ich bisher gefunden habe ist die Tatsache das VB irgendwie meinen 3D Grafikchip (GF 6600Go) nicht erkennen/unterstützen will und ich dementsprechend bei den virtualisierten OS keine 3D Leistung erwarten kann (auch nicht bei einem virtualisierten WinXP).

Greets
JAY
 

Monk

Dabei seit
29.07.2006
Beiträge
178
Alter
30
Ort
Bochum
Ich habe mir eine Batch Datei erstellt, um die VMware Dienste zu starten, wenn ich sie benötige:
Anhang anzeigen VMware Dienste.zip

Damit die Dienste beim Hochfahren nicht automatisch gestartet werden, habe ich die VMware Dienste auf "Manuell" gestellt:

249664634bb68ed1fb.jpg


VMware verbraucht mir zu viel Arbeitsspeicher und das Hochfahren dauert länger, wenn die Dienste automatisch gestartet werden.
 

Diego

Threadstarter
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
442
Ort
/home/diego
Hi,


THX Monk,


das werde ich gleich mal testen.


Somit:

1. Virtual PC 2004 , dort testen ob ich Porbleme mit Linux habe.

2. Virtualbox testen

3. Vmware Server testen


-Diego
 

tyfoo

Dabei seit
29.04.2007
Beiträge
23
Alter
30
Ort
Bremen
QEMU kennast du dafür auch gut nehmen. Relativ klein und anpassungsfähig. Gruß, Stefan
 

philbue

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
89
Vmware Server server hatte ich mal ausprobiert. Ist aber nicht kostenlos. Gibt es eine Freeware Version davon?
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.187
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Also am wenigsten Probleme gibt es auf alle Fälle mit VMware Workstation.

VMware ist einfach der absolute Marktführer auf dem Gebiet.
Sicher gibt es verschiedene Alternativen, bei denen man dann aber immer irgendwelche Abstriche bei der Funktionalität machen muss.

Wenn eine VMware Session bei mir läuft, verbraucht das Programm insgesamt 56 MB Ram, und natürlich noch den ihm zugewiesenen Arbeitsspeicher.

Wenn keine VMware Session läuft, sind es noch 17 MB Ram.
Wer will kann ja dann noch die verschiedenen Dienste von VMware per Batch stoppen, dann sind es 0 MB.

Den VMware Player kann man übrigens nur verwenden, wenn man schon eine Session vorhanden ist, der Player kan selbst keine neuen virtuellen Maschinen erstellen. Wie es der Name eben schon sagt.
Der Speicherverbrauch ist mit 50 MB nicht viel geringer als bei der VMware Workstation.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.187
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Vmware Server server hatte ich mal ausprobiert. Ist aber nicht kostenlos. Gibt es eine Freeware Version davon?


Der VMware Player ist kostenlos.
Kann aber keine virtuellen Maschinen erstellen, die muss also schon vorhanden sein.

Der VMware Server ist auch kostenlos.

VMware Workstation ist kostenpflichtig.

How is VMware Server different from Workstation? Will Workstation also be free?

A: VMware will continue to charge for Workstation and has no plans to drop its price. Workstation has unique, advanced features that are not available in VMware Server. These features include the ability to manage multi-tier configurations and multiple snapshots. Workstation is a productivity tool used by developers and technical professionals on an individual PC. VMware will continue to develop compelling features on this product that dramatically streamline software testing and development.
 
Thema:

Virtualisierungssoftware !?

Virtualisierungssoftware !? - Ähnliche Themen

Win 7 Ult. - Virtual PC - Linuxinstallation nicht möglich: Hallo zusammen, habe Win 7 Ultimate 64 Bit mit Virtual PC und XP Mode ( nicht MS Virtual PC 2007 !!! ) installiert. Damit ich nicht Virtualbox...
Virtualisierung, Gleicher Name bereits vorhanden, NetBT, MRxSmB Fehler als Ursache?: Hallo WinBoard-Community, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem mit der Fehlermeldung "Ein gleicher Name ist bereits im Netzwerk vorhanden"...
VMware Server 2 (64Bit) unter Ubuntu 10 (64Bit) lässt sich nicht installieren: Hallo, liebe Gemeinde, :huhu ich habe folgendes Problem: Auf meinem Rechner ist das relativ neue Ubuntu 10.04 (64Bit) installiert. Heute habe...
Virtuelle Maschinen - VMware schließt mehrere Sicherheitslücken: Für den kostenlos erhältlichen VMware Player sowie für eine Reihe weiterer Produkte hat der Hersteller neue Versionen bereit gestellt, die mehrere...
Virtualisierung - VirtualBox 2.1.0 mit 64-Bit- und 3D-Support: Mit Virtual Box können Sie zusätzliche Betriebssysteme auf Ihrem standardmäßigen Betriebssystem installieren, also beispielsweise Linux von...
Oben