Vertrag bei 1&1 unverlangt per Mail

Diskutiere Vertrag bei 1&1 unverlangt per Mail im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; :wut Hallo @All, bin gerade am "kochen" und wollte mal Eure Meinung hören. Geschichte: Noch im altem Jahr erhielt ich von 1&1 mobil eine Mail...
jerrymaus

jerrymaus

Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:wut Hallo @All,

bin gerade am "kochen" und wollte mal Eure Meinung hören.

Geschichte:

Noch im altem Jahr erhielt ich von 1&1 mobil eine Mail:

Sehr geehrter Herr XXXXXXXX

Ihre Bestellung ist bei uns eingegangen!

Sie erhalten in den nächsten Tagen eine weitere E-Mail von uns mit wichtigen Informationen zu Ihrem bestellten Produkt und zum weiteren Bestellverlauf.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre 1&1 Telecom GmbH





--
1&1 Telecom GmbH
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur
Amtsgericht Montabaur HRB 22331

Die 1&1 Telecom GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der 1&1 Internet AG
Geschäftsführer: Robert Hoffmann, Markus Huhn, Martin Witt

Da ich aber keinerlei Bestellung oder Verträge bei denen habe, hatte oder abschließen werde, auch keinerlei Telefongespräche mit denen geführt hatte, glaubte ich zuerst an eine Pishingmail und ignorierte diese.
Heute nun erhielt ich eine Mail mit dem Betreff "Bestellbestätigung" und einem Anhang "Wiederufsbelehrung", welchen ich natürlich nicht geöffnet habe. Jeden Falls waren da folgende Posten als Bestellung aufgelistet :

Anzahl Artikelnr. Bezeichnung
1 19614 1&1 Mobile
1 19611 1&1 Mobile-Tarif mVL
1 10913 1&1 SIM-Card
1 15542 Samsung Galaxy S2
1 10859 Teilnehmeraktivierung
1 20897 Option 1&1 Surf-Paket Ausland (07/11)
1 18309 ExpressIdent

Wenn ein Artikel kurzfristig nicht lieferbar ist, erhalten Sie eine
Teillieferung Ihrer Bestellung.

- Versand Ihrer 1&1 Produkte

Dadurch und das da in der Mail eine Kundennummer und eine Auftragsnummer standen, wurde ich nun doch etwas stutzig.
Ich dachte mir, das kann ja wohl nicht wahr sein!

Nun kam noch eine Mail:

Kundennummer: 168XXXXX
Auftragsnummer: 540XXXXXX


Sehr geehrter Herr XXXXXXXX,

wir freuen uns, dass Sie sich für den 1&1 Mobilfunk entschieden haben.
Möchten Sie Ihre bisherige Rufnummer mit Ihrem neuen 1&1 Mobilfunk-Tarif
nutzen? Gerne haben wir Ihnen dafür in diesem Schreiben eine Übersicht
zusammengestellt. Bitte überprüfen Sie anhand dieser Übersicht, ob Sie
bereits alles für die Mitnahme Ihrer Rufnummer in die Wege geleitet haben.

- Mobilfunk-Vertrag bei einem anderen Anbieter

Haben Sie bei der Bestellung Ihres 1&1 Tarifs die Rufnummernmitnahme
bereits beantragt und war Ihr Vertrag bei Ihrem bisherigen Anbieter zu
diesem Zeitpunkt bereits gekündigt? Dann brauchen Sie dieses Schreiben
nicht weiter zu beachten - Ihre Bestellung ist komplett.

Haben Sie bei der Bestellung Ihres 1&1 Tarifs die Rufnummernmitnahme zwar
beantragt, Ihr Vertrag war jedoch zu diesem Zeitpunkt bei Ihrem bisherigen
Anbieter nicht gekündigt? Oder haben Sie sich erst nach der Bestellung Ihres
1&1 Mobilfunk-Tarifs für eine Mitnahme Ihrer Rufnummer entschieden? Dann
kündigen Sie bitte Ihren bisherigen Vertrag mit Hilfe der beigefügten
Kündigungsvorlage. Die Mitnahme Ihrer Rufnummer können Sie dann - nach
durchgeführter Kündigung - ganz einfach in Ihrem 1&1 Control-Center
beantragen unter:

https://login.1und1.de

Hinweis: Ihre Zugangsdaten für das 1&1 Control-Center erhalten Sie zusammen
mit Ihrer 1&1 SIM-Karte.

- Prepaid-Karte bei einem anderen Anbieter

Haben Sie die Mitnahme Ihrer Rufnummer bereits bei der Bestellung Ihres
1&1 Tarifs beantragt sowie Ihre Verzichtserklärung zuvor an Ihren bisherigen
Anbieter geschickt? Dann ist Ihre Bestellung komplett.

WICHTIG: Für die Portierung Ihrer Rufnummer wird eine Gebühr berechnet.
Diese wird von Ihrem Karten-Guthaben abgebucht - in der Regel sind dies
25 EUR. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Ihre Prepaid-Karte über
ausreichend Guthaben verfügt. Genaue Informationen darüber, wie hoch die
Gebühr für die Mitnahme Ihrer Rufnummer ist, erhalten Sie bei Ihrem
bisherigen Anbieter.

Haben Sie die Mitnahme Ihrer Rufnummer bereits bei der Bestellung Ihres
1&1 Tarifs beantragt, Ihre Verzichtserklärung lag allerdings zu diesem
Zeitpunkt Ihrem bisherigen Anbieter nicht vor? Oder haben Sie sich erst
nach der Bestellung Ihres 1&1 Mobilfunk-Tarifs für eine Mitnahme Ihrer
Rufnummer entschieden? Dann schicken Sie einfach Ihre Verzichtserklärung
zeitnah an Ihren bisherigen Anbieter. Dieser stellt in der Regel die
Vorlage einer Verzichtserklärung auf seiner Internetseite zur Verfügung.

WICHTIG: Für die Portierung Ihrer Rufnummer wird eine Gebühr berechnet.
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Prepaid-Karte - wie oben
beschrieben - über ausreichend Guthaben verfügt. Die Mitnahme Ihrer
Rufnummer können Sie - nach erfolgter Verzichtserklärung - ganz einfach
in Ihrem 1&1 Control-Center beantragen unter:

https://login.1und1.de

Hinweis: Ihre Zugangsdaten für das 1&1 Control-Center erhalten Sie
zusammen mit Ihrer 1&1 SIM-Karte.

Kennen Sie schon unser 1&1 Hilfe-Center im Internet? Hier finden Sie alle
wichtigen Informationen zur Rufnummernmitnahme. Schauen Sie doch mal
vorbei unter:

http://hilfe-center.1und1.de/rufnummernmitnahme

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da. Sie erreichen uns täglich
rund um die Uhr - kostenfrei aus dem Fest- und Mobilfunknetz der
1&1 Telecom GmbH - unter:

0721 96 00

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit den Leistungen von 1&1.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre 1&1 Telecom GmbH



--

1&1 Telecom GmbH
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur

Amtsgericht Montabaur HRB 22331

Die 1&1 Telecom GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der 1&1 Internet AG
Geschäftsführer: Robert Hoffmann, Markus Huhn, Martin Witt

[752]


Das war mir nun doch zu viel!

Ich habe erst mal eine I-Net - Recherche gestartet ob so was in letzter Zeit gehäuft vor gekommen ist, doch Fehlanzeige.
Also habe ich mich um eine Telefon - Nr. bemüht um das ganze zu klären.
Ich dachte immer noch an eine Pishingaktion und wollte eigentlich nur feststellen ob es eine derartige Kunden/Auftragsnummer überhaupt in deren System gibt.
Als ich noch gefühlten 20 min in deren Warteschleife nun endlich eine Dame an der Strippe hatte und ihr die Nummern durchgab, mußte ich mit Verwunderung feststellen das diese wirklich exestierten.
Da ich weder einen Auftrag/Vertrag geschlossen/ausgelöst hatte, verlangte ich die sofortige Löschung des "Vertrages", worauf hin ich aufgefordert wurde meinen vollständigen Namen, die Adresse usw. an zu geben.
Aus Gründen des Datenschutzes verweigerte ich dies natürlich, es gab genug Fälle wo danach erst der Ärger losging und erst Recht behauptet wurde das ein "Vertrag" geschlossen wurde.
Sie verweigerte daraufhin die Löschung aus "Gründen des Datenschutzes"!
Ich verlangte daraufhin ihren Teamleiter zu sprechen und sie sagte der wäre nicht da. Nachdem ich laut geworden war und weiterhin darauf bestand ihren Teamleiter zu sprechen, bot sie mir einen Rückruf an. Dazu mußte ich nun leider meine Telefon - Nr. angeben, was allerdings mangels Telefonbucheintrag und Auskunftssperre nicht ganz so tragisch ist.
Der Rückruf erfolgte nach ca. 10 Min. und ich teilete dem Herrn mit das dieser "Vertrag" nicht mit mir bestünde und zu löschen sei und im Falle weiterer Belästigungen drohte ich mit juristischen Schritten in Form einer Klage. Ich verlangte außerdem eine Auskunft zu den gespeicherten Daten über meine Person, diese solle innerhalb von 2 Wochen an die im Vertrag benannte Adresse geschickt werden, zusammen mit der Unterlassungserklärung.

Jetzt bin ich mal gespannt ob die wirklich meine Adresse haben!?

Ich werde jedenfalls schon mal vorsorglich meine Anwältin in "die Spur" schicken, da ich noch weiteres Ungemach mit dieser Firma befürchte!:thumbdown

Nun wollte ich mal wissen ob es einer/m von euch auch schon so ergangen ist und was daraus geworden ist.


gruß


jerrymaus:sing
 
Zuletzt bearbeitet:
JumpingJohn

JumpingJohn

Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Also 1&1 ist normalerweise Groß genug, so das die es nicht nötig haben sollten dir was aufdrücken. Meine Vermutung liegt eher darin das hier evt. das 1&1-Profiseller Programm dahin gehend missbraucht wurde gestolene Personen Daten (Name, Adresse, Konto-Daten) für nicht genemigte Bestellungen zu nutzen um damit an die Provisionen heran zu kommen.

Aber du hast ja notfalls auch noch die 2 Wochen Wiederrufsrecht, die erst in Kraft treten sobald irgendetwas handfestes per Post bei dir ankommen sollte, was ich aber nach deinem bösen Anruf bei 1&1 bezweifele, wenn es wirklich über nen Profiseller gegangen sein sollte wird 1&1 hoffentlich auch dem entsprechenden schwarzen Schaf das Handwerk legen.
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
223
Standort
links von Linz (OÖ)
Ich würde eher einmal nachfragen, warum das Unternehmen meint, eine Bestellung von Dir zuhaben. Wie kann es diese angebliche "Bestellung" belegen? Hat es eine Unterschrift (oder etwas Gleichwertiges??) von Dir? Wenn es keine bzw. keine rechtsgültige Bestellung gibt, kann es auch nicht zu einem Vertrag kommen, um dessen Auflösung Du Dich bemühen müßtest.
Falls das Unternehmen sagt, es habe eine "Bestellung" von Dir, wann und wo sollte diese getätigt worden sein, wie lauten darauf Deine Daten? Sind diese Daten richtig, oder sind sie fehlerhaft und könnten daher von jemand anderem "erfunden" worden sein?
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
Ich würde eher einmal nachfragen, warum das Unternehmen meint, eine Bestellung von Dir zuhaben. Wie kann es diese angebliche "Bestellung" belegen? Hat es eine Unterschrift (oder etwas Gleichwertiges??) von Dir? Wenn es keine bzw. keine rechtsgültige Bestellung gibt, kann es auch nicht zu einem Vertrag kommen, um dessen Auflösung Du Dich bemühen müßtest.
Falls das Unternehmen sagt, es habe eine "Bestellung" von Dir, wann und wo sollte diese getätigt worden sein, wie lauten darauf Deine Daten? Sind diese Daten richtig, oder sind sie fehlerhaft und könnten daher von jemand anderem "erfunden" worden sein?

Zustimmung.

Auch bei einer telefonischen Bestellung muss es eine Aufnahme geben in der klar und deutlich dein "JA (ich will diese Bestellung)" zu hören ist.

So lange 1&1 der Meinung ist dieses JA nachweisen zu können bedarf es keiner schriftlichen Bestätigung mit deiner Unterschrift.

Aber schnellstmöglich erst einmal Widerspruch einlegen.
 
jerrymaus

jerrymaus

Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:cheesy O.K. will euch mal auf dem "laufendem" halten.

Die Sache hat sich nun aufgeklärt.

Nachdem ich wiederum eine Mail erhielt, die diesmal alle Daten des wirklichen Bestellers enthielt, habe ich diesen kontaktiert.

Der Mann erklärte mir, da es auf der Bestellseite von 1&1 nicht möglich war seine Mailadresse mit einem Bindestrich zwischen den Bestandteilen richtig ein zu geben, habe er darauf verzichtet und ohne diesen die Bestellung durchgeführt.
Das er damit meine Mailadresse verwendete um eine Bestellung mit immerhin sensiblen Informationen ab zu schließen, das kam ihm nicht in den Sinn!?:thumbdown
Ich forderte Ihn auf, die Sache jetzt sofort richtig zu stellen und erklärte Ihm die Konsequenzen Seines Tun's.
Er versprach dann sofort bei 1&1 an zu rufen und die Sache richtig zu stellen.

Nun wundert es mich auch nicht mehr, das ich vor ca. 2 Jahren ständig EMails von einem Versicherungsvertreter erhalten habe und dieser erst nach der Drohung mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufhörte mich zu belästigen.

Mich wundert nun wirklich gar nichts mehr! Wer sensible Daten mit unrichtiger Mailadresse verschickt, der Empfänger aber nicht mal den Unterschied zwischen Absenderadresse und eingetragener Adresse bemerkt und somit sensible Daten an wildfremde weiterleitet, der fällt dann eben auch auf Pishing rein und klickt ohne zu überlegen auch auf alles was wie ein Link aussieht!

Wie hat A. Einstein so treffend bemerkt? "Das Universum und die menschliche Dummheit sind unendlich, wobei ich mir bei ersterem nicht sicher bin!"

In diesem Sinne :D, Problem "gelöst"!


gruß


jerrymaus:sing
 
D

Draconian

Mitglied seit
24.07.2012
Beiträge
15
Alter
38
Was meinst du den mit surreal? Hab nun schön öfter gelesen das bei dem Unternehmen einiges im argen zu sein scheint. War - zum Glück - nie Kunde von denen. Aber hatte es auch nicht besser erwischt. Mein DSL-Anbieter brauchte drei Kündigungsschreiben, bis der Vertrag tatsächlich aufgelöst wurde. Zum Glück hatte ich damals einen Puffer von 30 Tagen und konnte jedesmal noch reagieren (damit hatten die wohl nicht gerechnet). :D

Die ersten beide Briefe per Post kamen angeblich gar nicht an und das dritte war ein Fax, welches ich online losgeschickt hatte. Das hat dann geklappt. Hab ich übrigens über den Dienst von Aboalarm gemacht - soweit ich weiß kostenlos alles. Da heutzutage wohl niemand mehr ein Fax hat. Kein Wunder, das die Dinger dann theoretisch ankommen würden. :D

Grüße,
Draconian
 
Thema:

Vertrag bei 1&1 unverlangt per Mail

Sucheingaben

1und1 telefonbucheintrag

,

1und1 teillieferung

Vertrag bei 1&1 unverlangt per Mail - Ähnliche Themen

  • OneDrive, DSVGO und "Vertrag zur Verarbeitung personenbezogener Daten"

    OneDrive, DSVGO und "Vertrag zur Verarbeitung personenbezogener Daten": Hallo, unserer Adipositas-Selbsthilfegruppe (wir sind keine Firma und auch kein Verein, sondern eine lockere Gruppe adipositaskranker Menschen...
  • Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit dem Mailing-Dienstleister

    Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit dem Mailing-Dienstleister: Hallo Community, ich benötige einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gem. DSGVO mit dem Mailing-Dienstleister, in diesem Fall Outlook...
  • GELÖST i5 und Battlefield 1 vertragen sich nicht gut?

    GELÖST i5 und Battlefield 1 vertragen sich nicht gut?: Nabend, wollte mal kurz fragen ob meine Intel i5 4460 CPU einfach zu schlecht für Battlefield ist. Während ich spiele ist die IMMER bei 100%...
  • IE 8 RC 1 und Windows XP SP3 vertragen sich nicht

    IE 8 RC 1 und Windows XP SP3 vertragen sich nicht: Microsoft hat erneut darauf hingewiesen, dass Nutzer von Windows XP SP3 bei der Installation des Internet Explorer 8 Release Candidate 1 aufpassen...
  • 1&1 Vertrag nach Umzug in Wohnung ohne DSL-Anbindung

    1&1 Vertrag nach Umzug in Wohnung ohne DSL-Anbindung: Hi Leute, ich bin vor nun mehr als einem Monat umgezogen. Wollte eigentlich meinen 1&1-Vertrag mitnehmen. Aber 1&1 hat von der Telekom keine...
  • Ähnliche Themen

    Oben