Versatel Kündigung

Diskutiere Versatel Kündigung im Internet Forum Forum im Bereich Software Forum; Hallo, weiss jetzt nicht ob es die richtige Rubrik ist, hoffe mal schon. Es geht um meinen Versatelvertrag. Ich habe diesen im August,September...
E

ExXxitus

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
302
Standort
Wuppertal
Hallo,
weiss jetzt nicht ob es die richtige Rubrik ist, hoffe mal schon.

Es geht um meinen Versatelvertrag.
Ich habe diesen im August,September 2005 abgeschlossen.
Vor ca. 2 Monaten habe ich dann per Post meinen Vertrag gekündigt und angegeben das ich dies zur nächstmöglichen Frist machen möchte und mir diese Frist bitte mitteilen sollen.
2 Wochen später erhielt ich die Bestätigung zur Vertragsauflösung und das mir der genaue Termin, wann der Vertrag endet, noch mitgeteilt wird. Da ich vor einer Woche noch immer keinen genauen Termin erhielt, habe ich per eMail noch mal angefragt wann nun der genaue Zeitpunkt ist.
Heute habe ich dann Antwort darauf erhalten und musste tatsächlich lesen, dass der Vertrag erst am 08.2009 endet.

Das kann doch nicht sein oder? Beim Abschluss des Vertrages ist man 2 Jahre gebunden und verlängert sich jedes Jahr um ein weiteres Jahr wenn man nicht 3 Monate vor Ablauf kündigt. Ich habe ja bereits rechtzeitig gekündigt und bin trotzdem bis 08.2009 gebunden?

Würde mich freuen falls da jemand Erfahrungen gemacht hat oder darüber genauer bescheit weiß.

Danke
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Ich würde verlange, dass sie mir die genauen Bedingungen zur Vertragskündigung schicken.
 
B

blaubaer1971

Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
521
Alter
48
Standort
Castrop-Rauxel
Hast du während der 2 Jahre einmal etwas an deinem Tarif geändert?
Wenn du nämlich etwas an deinem DSL-Speed oder bei den Telefonoptionen ändern lässt,
verlängert sich der Vertrag auch um 2 weitere Jahre. Und zwar ab dem Datum, an dem die Änderung greift.
 
G

guidoh7

Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
163
Hi,

bei Versatel hilft da eigentlich nur ständig anrufen, und ordentlich Druck machen ... mit denen habe ich schon einige Sachen erlebt. Aber davon bin ich ja nun selbst bald befeit.

guidoh7
 
D

duesso

Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Einer aus meinem Uni-Semester hat auch totale Probleme !
Er wollte erst nicht kündigen sondern den Vertrag seiner früheren Mitbewohnerin übertragen,als er aus der WG auszog...
Mußte dafür etliche Formulare ausfüllen etc. !

6 Monate später forderte Versatel im Monatsrythmus diese gleichen Formulare immer wieder an !

Inzwischen hat auch die damalige Mitbewohnerin die Wohnung gekündigt und braucht Versatel auch nicht mehr...
Also : KÜNDIGUNG ! PROBLEM: SIe lassen ihn nicht raus - aber nach Auslösung der Kündigung steht im Vertrag nun plötzlich das Mädel drin ... supi:über 12 Monate später wurde dr Vertrag damit umgeschrieben...
Die Drohung mit Inkasso etc. erhält aber weiter mein Mitstudent...

Also ich hab den ganzen Schriftverkehr gelesen - die sind wahnsinnig bei Versatel!
Einen größeren Sauladen gibts gar nicht !!!:thumbdown
 
E

emmert

Mitglied seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Hallo,
weiss jetzt nicht ob es die richtige Rubrik ist, hoffe mal schon.

Es geht um meinen Versatelvertrag.
Ich habe diesen im August,September 2005 abgeschlossen.
Vor ca. 2 Monaten habe ich dann per Post meinen Vertrag gekündigt und angegeben das ich dies zur nächstmöglichen Frist machen möchte und mir diese Frist bitte mitteilen sollen.
2 Wochen später erhielt ich die Bestätigung zur Vertragsauflösung und das mir der genaue Termin, wann der Vertrag endet, noch mitgeteilt wird. Da ich vor einer Woche noch immer keinen genauen Termin erhielt, habe ich per eMail noch mal angefragt wann nun der genaue Zeitpunkt ist.
Heute habe ich dann Antwort darauf erhalten und musste tatsächlich lesen, dass der Vertrag erst am 08.2009 endet.

Das kann doch nicht sein oder? Beim Abschluss des Vertrages ist man 2 Jahre gebunden und verlängert sich jedes Jahr um ein weiteres Jahr wenn man nicht 3 Monate vor Ablauf kündigt. Ich habe ja bereits rechtzeitig gekündigt und bin trotzdem bis 08.2009 gebunden?

Würde mich freuen falls da jemand Erfahrungen gemacht hat oder darüber genauer bescheit weiß.

Danke
Du hast doch anfangs einen Vertrag unterschrieben. Schaue bitte dort unter Kpndigungsfristen und Vertragsverlängerungen nach und poste mal, was Du dort gefunden hast.

1und 1 verlängert sich im übrigen nach meinem Wissen immer nur um 1 Jahr.
 
D

duesso

Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Du hast doch anfangs einen Vertrag unterschrieben. Schaue bitte dort unter Kpndigungsfristen und Vertragsverlängerungen nach und poste mal, was Du dort gefunden hast.

1und 1 verlängert sich im übrigen nach meinem Wissen immer nur um 1 Jahr.
1&1 immer 1Jahr so weit ich das bei mir i mVertrag sehe...:up
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
er hat vor 2 Monaten gekündigt, und wenn der vertrag im August/september 2005 geschlossen wurde, ist er in der frsit, zudem man ihm sogar geantwortet hat. somit ist die kündigung ANGENOMMEN worden.

schau auf das datum der antwort zur kündigung. dieses datum ist bindend und somit müsste dein vertrag entweder ende Juli 08 oder ende august 08 enden, nicht ein jahr später. zudem, stell sämtliche zahlungen mit ablauf der vertragszeit ein (also ab da, wann er tatsächlich enden müsste) und drohe denen rechtlichen schritten. sie haben dir geantwortet und deine kündigung angenommen, nur eben das enddatum erst viel später mitgeteilt, was danna uch noch falsch war.

du bist im recht und kannst das notfalls durchsetzen... lass dich nicht ins boxhorn jagen von denen.

PS: kündigungen müssen meist 3 Monate vor Ablauf der vertragszeit eingereicht sein. das bedeutet, endet ein vertrag am 31.08.2008, muss die kündigung spätestens am 3. Werktag im Juni 2008 beim vertragspartner VORLIEGEN. sollte auch so in den AGB zu deinem vertrag stehen.

wann genau wurde der vertrag geschlossen, wann hast du gekündigt und von wann ist das schreiben von versatel, dass du als erstes nach der kündigung erhielst? diese angaben solltest du noch bringen, damit man dir besser helfen kann.
 
E

emmert

Mitglied seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
er hat vor 2 Monaten gekündigt, und wenn der vertrag im August/september 2005 geschlossen wurde, ist er in der frsit, zudem man ihm sogar geantwortet hat. somit ist die kündigung ANGENOMMEN worden.
Eine Kündigung muss glaube ich nicht angenommen werden, sondern nur zugehen. Aber er hat ja jetzt die Bestätigung des Zugangs beim Vertragspartner.
 
I

iwier

Gast
Werte Kollegen,

ExXxitus hat in seiner Kündigung doch „zum nächstmöglichen Termin“ und nicht zu einem festen Termin gekündigt! D.h., er hat das ermitteln des festen Kündigungsdatums Versatel überlassen. Darum hilft ihm die Annahme der Kündigung seitens Versatel terminlich gesehen gar nichts.

Gruß

iwier
 
E

emmert

Mitglied seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Werte Kollegen,

ExXxitus hat in seiner Kündigung doch „zum nächstmöglichen Termin“ und nicht zu einem festen Termin gekündigt! D.h., er hat das ermitteln des festen Kündigungsdatums Versatel überlassen. Darum hilft ihm die Annahme der Kündigung seitens Versatel terminlich gesehen gar nichts.

Gruß

iwier
Es hat zum nächsten fristgemäßen Termin geküdigt, den müßten sein Vertragspartner dánn schon richtig berechnen können.... .... und es ist nicht ihm überlassen.
 
I

iwier

Gast
Hallo,

@emmert,

und wer sagt uns, dass Versatel den nächstmöglichen Kündigungstermin falsch berechnet hat?

Wir kennen seinen Vertrag momentan nur sehr oberflächlich. Also ist jeder Ratschlag reine Spekulation.

Gruß

iwier
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Werte Kollegen,

ExXxitus hat in seiner Kündigung doch „zum nächstmöglichen Termin“ und nicht zu einem festen Termin gekündigt! D.h., er hat das ermitteln des festen Kündigungsdatums Versatel überlassen. Darum hilft ihm die Annahme der Kündigung seitens Versatel terminlich gesehen gar nichts.
Das kann ich so nicht bestätigen, denn...

Der rechtlich verbindliche Kündigungstermin wird von den AGBs bestimmt und die gelten natürlich sowohl für den Kunden wie auch das Unternehmen. Bekanntlicherweise versuchen leider immer mehr Unternehmen diesen Kündigungstermin nach ihrem Gutdünken zu definieren (so nach dem Motto "Wenn er's nicht merkt, ist er's selber Schuld"), so etwas muss sich ein Kunde allerdings nicht gefallen lassen! Die Fa. Versatel ist genauso an ihre AGBs gebunden wie der Kunde!

Im Übrigen hat imaetz70 das alles schon sehr genau beschrieben. :blush
 
E

ExXxitus

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
302
Standort
Wuppertal
In meinen damaligen Unterlagen zum Termin, wann die Leitung für mich bereitgestellt wird, steht der 08.09.05 für DSL drin und am 24.08.05 haben sie mir den Auftrag meines Telefonanschlusses bestätigt. Am 03.06.08 haben sie mir die Kündigungsbestätigung zugeschickt.

Ich schaue gerade in den AGB's

-Ein Vertrag kommt zustande durch die schriftliche Annahme des Auftrags durch Versatel; spätestens jedoch
mit Freischaltung des Anschlusses.


-12.1 Die Mindestvertragslaufzeit für die Vertragsprodukte beträgt jeweils 24 Monate. Die Mindestvertragslaufzeit
beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt der Freischaltung des Dienstes. Das Vertragsverhältnis
ist für beide Vertragspartner mit einer Frist von drei Monaten auf das Ende der Vertragslaufzeit kündbar.
Erfolgt keine Kündigung, so verlängert sich das Vertragsverhältnis jeweils um weitere 12 Monate.



http://fs.versatel.de/docs/produkt/dsl_flat/ex_vertrag_formular/agb_dsl_isdn.pdf

Seltsamerweise fällt mir gerade auf, das der Versatelkundendienst ein völlig anderes Datum angegeben hat.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 04.07.2008.

Derzeit haben Sie noch eine Vertragsbindung bis zum 30.06.2009 bei
unserer Gesellschaft. Zeitnah zum Ablauf dieser Vertragslaufzeit,
erhalten Sie eine endgültige Bestätigung mit Ihrem Kündigungstermin
gesondert von uns.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
in dem schreiben vom 03.06.08 steht aber kein zeitpunkt drin oder? wo steht das mit dem "ihr schreiben vom 04.07.08" drin? mit dem datum wärst du über der frist und hättest wieder 12 monate dran. aber wenn in dem schreiben vom 03.06.08 das datum deiner kündigung genannt wurde, ist das bindend und sie haben den vertrag zum ende des august 2008 aufzuheben. so geht es aus den AGB's hervor, es sei denn sie wollen dir weitere 12 Monate aufdrücken, daher wahrscheinlich die nennung des 04.07.08. kommt nun drauf an wie die schreiben aussehen, die am 03.06.08 und danach erhalten hast...


PS. wäre doch sehr merkwürdig, wenn die am 03.06.08 von einem schreiben vom 04.07.08 reden. wenn das so ist, dann hast du sie.da wäre dann der beweis, dass sie innerhlab der festgesetzten kündigungsfrist deine kündigung hatten und du hier im recht bist..
 
I

Indako

Mitglied seit
17.05.2008
Beiträge
226
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 04.07.2008.

Derzeit haben Sie noch eine Vertragsbindung bis zum 30.06.2009 bei
unserer Gesellschaft. Zeitnah zum Ablauf dieser Vertragslaufzeit,
erhalten Sie eine endgültige Bestätigung mit Ihrem Kündigungstermin
gesondert von uns.
Hallo,

Der Termin 30.06.2009 deutet darauf hin das Irgendwann mal eine Änderung von August/September auf den 30.06.2009 erfolgt ist. Deshalb kontrolliere mal wie hier schon mal angesprochen wurde wann in den letzten Jahren seit Vertragsbeginn eine Änderung erfolgte. Dies kann auch in der ersten zwei Jahresfrist erfolgt sein. Denn wenn Sie Gewinn machen nehmen Sie es meist nicht so genau mit der Kündigungsfrist und nehmen deine Änderung auch vor Vertragsende gerne an mit neuen zwei Jahren.

Eventuell gab es kurz vor Ende der Zweijahresbindung ein Angebot das du Unbewust angenommen hast weil du noch keine Wechselabsichten hattest. Zum Beispiel einPreisnachlaß von einen Euro oder kostenlose Zusatzleistung als Stammkunde. Schön Umschrieben als Geschenk.

Indako
 
E

ExXxitus

Threadstarter
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
302
Standort
Wuppertal
in dem schreiben vom 03.06.08 steht aber kein zeitpunkt drin oder? wo steht das mit dem "ihr schreiben vom 04.07.08" drin? mit dem datum wärst du über der frist und hättest wieder 12 monate dran. aber wenn in dem schreiben vom 03.06.08 das datum deiner kündigung genannt wurde, ist das bindend und sie haben den vertrag zum ende des august 2008 aufzuheben. so geht es aus den AGB's hervor, es sei denn sie wollen dir weitere 12 Monate aufdrücken, daher wahrscheinlich die nennung des 04.07.08. kommt nun drauf an wie die schreiben aussehen, die am 03.06.08 und danach erhalten hast...


PS. wäre doch sehr merkwürdig, wenn die am 03.06.08 von einem schreiben vom 04.07.08 reden. wenn das so ist, dann hast du sie.da wäre dann der beweis, dass sie innerhlab der festgesetzten kündigungsfrist deine kündigung hatten und du hier im recht bist..

Am 03.06.08 wurde mir meine Kündigung bestätigt, am 04.07.08 hab ich eine eMail an sie geschickt, wann mir denn endlich bekanntgegeben wird, wann das Kündigungsdatum ist. Komischerweise haben sie mir diese per eMail schon mitteilen könen, per Post kam aber nichts.

Mir fällt ein das mal eine Änderung vorgenommen wurde und zwar rief mich deren Service an und meinte das sich der Preis meines DSL 6000 Anhsclusses von 50€ auf 42€ gesenkt hätte, das wars auch, habe nichts unterschrieben oder sonst was.
 
D

duesso

Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Am 03.06.08 wurde mir meine Kündigung bestätigt, am 04.07.08 hab ich eine eMail an sie geschickt, wann mir denn endlich bekanntgegeben wird, wann das Kündigungsdatum ist. Komischerweise haben sie mir diese per eMail schon mitteilen könen, per Post kam aber nichts.

Mir fällt ein das mal eine Änderung vorgenommen wurde und zwar rief mich deren Service an und meinte das sich der Preis meines DSL 6000 Anhsclusses von 50€ auf 42€ gesenkt hätte, das wars auch, habe nichts unterschrieben oder sonst was.
Siehste - ne Änderung :D
Mag sein das die das so deuten: Kunde hat nicht widersprochen und schon verlängert es sich ;)
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
Am 03.06.08 wurde mir meine Kündigung bestätigt, am 04.07.08 hab ich eine eMail an sie geschickt, wann mir denn endlich bekanntgegeben wird, wann das Kündigungsdatum ist. Komischerweise haben sie mir diese per eMail schon mitteilen könen, per Post kam aber nichts.

Mir fällt ein das mal eine Änderung vorgenommen wurde und zwar rief mich deren Service an und meinte das sich der Preis meines DSL 6000 Anhsclusses von 50€ auf 42€ gesenkt hätte, das wars auch, habe nichts unterschrieben oder sonst was.
tja und genau da liegt nun dein problem. du hast die bandbreite gewechselt und damit eine vertragsänderung herbei geführt. normalerweise unterbricht das nicht den bestehenden vertrag, also die laufzeit bleibt identisch.. aber in deinem fall haben die einfach das datum auf die freischaltung des anderen anschlusses gelegt und somit hast du die kundigungsfrist nicht eingehalten. somit hast du nun 12 weitere monate am hals.. eine schriftliche mitteilung des wechsels bedarf es heut meist nicht, da die zusage per telefon bereits gilt und aufgrund deiner mündlichen zustimmung umgeschaltet wurde..

manche provider schicken aber trotzdem nochmal was schriftliches aber nicht alle und eine unterschrift ist hier nicht unbedingt notwendig, da du bereits einen vertrag hast.. nur hat sich dadurch das ablaufdatum geändert und nun hast du die kündigungsfrist (wäre ja nun zum 30.06.08) nicht eingehalten, weil 3 monate vor ABLAUF des vertrages. somit hättest du spätestens zum 3. werktag im april die kündigung bei versatel haben müssen. also im märz kündigen und das passierte nicht.. sorry, hier hast du wahrscheinlich leider pech.
 
Thema:

Versatel Kündigung

Versatel Kündigung - Ähnliche Themen

  • Alte Versatel Hardware mit fritzbox 3370 anschließen ?

    Alte Versatel Hardware mit fritzbox 3370 anschließen ?: Hallo Wie kann man alte Versatel Hardware mit Fritzbox 3370 Anschließen Blicke da nicht durch ! Geräte die da drann sind , Kann ich in mom nicht...
  • W-lan über Versatel

    W-lan über Versatel: Hallo Leute ;) und zwar habe ich folgendes Problem. Wie bekomme ich mit meinem Windows 8 Notebook Zugriff auf das Versatelinternet? Muss ich die...
  • Fehler 651 Versatel hotline ;-)

    Fehler 651 Versatel hotline ;-): Hört euch das an ... :wut http://www.youtube.com/watch?v=tBQaV_Btfzk PS: Fehler 651 soll an Windows 7 liegen , Ich kann es aber nicht...
  • Win 8 und DFÜ-Verbindung zu Versatel manuell herstellen

    Win 8 und DFÜ-Verbindung zu Versatel manuell herstellen: Hallo, ich habe seit heute ein neues ASUS Notebook mit Win 8. Beim Versuch eine DFÜ-Verbindung (Versatel) einrichten zu wollen, kam ich nicht...
  • Großstörung im Netz von Versatel

    Großstörung im Netz von Versatel: Quelle und ganzer Bericht bei Onlinekosten.de
  • Ähnliche Themen

    • Alte Versatel Hardware mit fritzbox 3370 anschließen ?

      Alte Versatel Hardware mit fritzbox 3370 anschließen ?: Hallo Wie kann man alte Versatel Hardware mit Fritzbox 3370 Anschließen Blicke da nicht durch ! Geräte die da drann sind , Kann ich in mom nicht...
    • W-lan über Versatel

      W-lan über Versatel: Hallo Leute ;) und zwar habe ich folgendes Problem. Wie bekomme ich mit meinem Windows 8 Notebook Zugriff auf das Versatelinternet? Muss ich die...
    • Fehler 651 Versatel hotline ;-)

      Fehler 651 Versatel hotline ;-): Hört euch das an ... :wut http://www.youtube.com/watch?v=tBQaV_Btfzk PS: Fehler 651 soll an Windows 7 liegen , Ich kann es aber nicht...
    • Win 8 und DFÜ-Verbindung zu Versatel manuell herstellen

      Win 8 und DFÜ-Verbindung zu Versatel manuell herstellen: Hallo, ich habe seit heute ein neues ASUS Notebook mit Win 8. Beim Versuch eine DFÜ-Verbindung (Versatel) einrichten zu wollen, kam ich nicht...
    • Großstörung im Netz von Versatel

      Großstörung im Netz von Versatel: Quelle und ganzer Bericht bei Onlinekosten.de
    Oben