Verkehrsrecht?

Diskutiere Verkehrsrecht? im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Ist hier vielleicht jemand der sich mit Verkehrsrecht auskennt? Bin über die Weihnachtsfeiertage in Berlin gewesen. In Leipzig haben wir kurz noch...
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.582
Standort
FCNiederbayern
Ist hier vielleicht jemand der sich mit Verkehrsrecht auskennt?
Bin über die Weihnachtsfeiertage in Berlin gewesen. In Leipzig haben wir kurz noch das Stadion besichtigt und dort bin ich bei Rot über die Ampel, ich habe diese Ampel komplett übersehen weil die Straßenführung so derartig schlecht war das sogar das Navi mir einen schwachsinn angegeben hat. Die Ampel war länger als eine Sekunde schon rot. Mir droht jetzt eine Strafe von 200 Euro, 4Wochen Fahrverbot und 2 Punkte. Ich habe mich im Internet jetzt mal bei SOS-Verkehrsrecht, ist eine Kanzlei in Berlin, schlau gemacht und die würden Einspruch für mich einlegen wenn mein Rechtschutz es übernimmt. Mein Rechtschutz würde das mit 150 Euro Selbstbeteiligung auch machen. Wie hoch stehen da die Chancen das dieses Verfahren eingestellt wird? Die würden jetzt erst einmal alles an Ampeltechnik in Frage stellen und eine Überprüfung dieser anfordern. Seht ihr da eine Chance für mich oder sollte ich einfach nichts mehr unternehmen und warten was kommt, Anhörungsschreiben habe ich bekommen und auf dem Bild bin ich klar zu erkennen. Was meint ihr?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.659
Standort
Thüringen
Also in Sachen Verkehrsrecht kann Dir wohl nur ein Fachmann sprich Anwalt helfen;150 € SB sind immer noch besser als 200€ und das Fahrverbot und die Punkte würden Dir vllt erspart bleiben.Schwierig das als Laie zu beurteilen...
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.582
Standort
FCNiederbayern
Ja, nur wenn das Verfahren nicht eingestellt wird zahle ich 350 plus 28 Euro Bearbeitungsgebühren.
 
Zeiram

Zeiram

Redakteur
Team
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
2.081
Als Laie würde ich hier herauslesen, dass du ja selber sagst du bist Schuld, durch Bildbeweis und die Zeit der Rotphase, die dir selber aufgefallen ist. Das Navi als Fehlleitung ist selten ein Grund, da es unterstützen und nicht führen soll. Wenn ich hier raten sollte, würde ich sagen, dass das mit einem technischen Problem der Ampel auch schwer greift wenn du der einzige bist. Ist aber, wie gesagt, alles nur geraten. Kann klappen, kann das Ganze aber auch nur verzögern und teurer machen.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.582
Standort
FCNiederbayern
Nein, teurer normal nicht soviel ich dieser Kanzlei vertrauen kann.
Der Verstoß wird normal so geahndet ob man das Ampelsystem jetzt anzweifelt oder nicht.
Was mir bitter im Magen liegt, ich fahre 28Jahre Auto und habe bis jetzt nur einmal einen Strafzettel vor etwa 26 Jahren bekommen weil ich mit 60 durch eine Ortschaft gefahren bin. Und dann übersiehst du eine Ampel weil du nicht Ortskundig bist und der Straßenverlauf so derartig schlecht geregelt ist und bekommst härte 10 Strafe. Noch dazu fällt das betreute Fahren von meinem Sohn jetzt flach weil dieser vor drei Monaten den Führerschein mit 17 bekommen hat. Jetzt darf er nur noch mit meiner Frau fahren.
 
B

borusse

Mitglied seit
11.11.2007
Beiträge
264
Also ich würde da nur etwas machen wenn ich mir sicher bin das es mir etwas bringt. Die Anwaltskanzlei ist vielleicht auf solche Sachen spezialisiert und verspricht dir sicherlich auch gutes gelingen ohne sich aber da drauf festnageln zu lassen. Ortsunkundig (was für ein Wort ^^) oder der gemeint schlecht geregelte Straßenverlauf sind auch keine Gründe für einen Strafnachlass.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.582
Standort
FCNiederbayern
Ja sicher, mein Ziel wäre halt das ich unter die Sekunde falle dann wäre es nur ein Punkt und ich glaube das betreute Fahren wäre noch gültig.
 
Skyhigh

Skyhigh

Mitglied seit
17.02.2018
Beiträge
681
Standort
Lahr
Ich würde sagen, viel machen kannst du nicht.
Eine Garantie das die Kanzlei dich da raus boxt gibt's nicht. Klar man kann's versuchen.
Wie auch meine Vorredner schon gesagt haben ist das Navi kein Grund. Denn darauf darf man sich nicht verlassen. Billige Produkte sagen auch gerne Mal "Bitte Wenden" auf der Autobahn, hat auch schon zu schweren Unfällen geführt. Straßenführung als Ortsunkundiger ist dem Strafvollzug egal. Du hast beim Erhalt des Führerscheins eine Prüfung abgelegt, welche besagt das du die Regeln und Pflichten kennst. Somit solltest du überall mit dem Fahren klar kommen.



wäre das mit dem Betreuten fahren nicht würde ich sagen:

steh dazu, bezahl das Geld, mach 4 Wochen Urlaub (du darfst dir die genaue Zeit in der du den Führerschein abgeben musst innerhalb eines Zeitraums selbst aussuchen) dann braucht du keinen Führerschein und leb mit den Punkten.
die kannst du ja nach ein paar Jahren durch ein Seminar abbauen.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.677
Zuletzt bearbeitet:
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.582
Standort
FCNiederbayern
Du diese Infos kann ich schon auswendig.
Egal ich habe jetzt mal eine Stellungsnahme geschrieben und warte ab was dann kommt. Muss ich wohl akzeptieren.
 
B

borusse

Mitglied seit
11.11.2007
Beiträge
264
Trage es wie ein Mann :friede:D
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.659
Standort
Thüringen
Ist schon hart sowas;vor allem das Fahrverbot.....
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.677
Ist vielleicht jemand aus Leipzip hier, der die Ecke kennt und das bestätigen könnte, das das dort so unübersichtlich ist?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.659
Standort
Thüringen
Unübersichtlich oder nicht;ich denke das interessiert niemanden warum man bei rot über die Kreuzung gebrettert ist.Noch dazu mehr als 1 Sekunde Rotlicht...
 
Skyhigh

Skyhigh

Mitglied seit
17.02.2018
Beiträge
681
Standort
Lahr
das einzige was interessieren würde: Waren die Schaltzeichen verdeckt?

Ich kam um einen Strafzettel herum, als ich falsch herum in eine Einbahnstraße gefahren bin.
Das Einfahrt Verboten Schild war zu dem Zeitpunkt von einer Hecke verdeckt.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.582
Standort
FCNiederbayern
Ja, das kann ich ja jetzt alles nicht mehr kontrollieren lassen.
Ich schreib jetzt eine Stellungsnahme und füge das dem Anhörungsbogen bei und gut. Kommt dann raus was sein sollte. Hilft ja eh nix.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.677
Bitte berichte dann, wie es ausgegangen ist
 
Thema:

Verkehrsrecht?

Sucheingaben

https://www.winboard.org/

Oben