Vergleich: Refill-Toner - Meinungen

Diskutiere Vergleich: Refill-Toner - Meinungen im Drucker Forum Forum im Bereich Drucker Forum; Hi, mein Laserdrucker HP Color LaserJet 2600N benötigt mal wieder neue Toner-Kartuschen. Ich schwanke nun zwischen zwei, preislich sehr weit...
#1
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Hi,

mein Laserdrucker HP Color LaserJet 2600N benötigt mal wieder neue Toner-Kartuschen. Ich schwanke nun zwischen zwei, preislich sehr weit auseinander liegenden Angeboten. Einmal gibt es hier einen 4er-Pack für knapp 85€ (keine Bewertungen der Qualität) und hier ein Angebot, bei dem ein Toner schon fast 50€ kostet, ebenfalls Refill.

Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht bzw. was sagt euch euer Bauchgefühl. Kann ich ruhigen Gewissens die billigen Toner nehmen? Bei den anderen übersteigen die Kosten ja schon fast den Neupreis des Druckers. :blink

EDIT: Alternativ hier noch ein Komplettangebot für 139€.
 
#2
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Keiner eine Meinung/Erfahrung? :unsure
 
#3
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Ich habe zwar nur einen alten Laserjet4000 (S/W) - aber ich nehme da immer den billigsten Toner den ich bekommen kann... (i.d.R. knapp über 20€ für 10.000Seiten)...
Auch bei Tintenpatronen kaufe ich beim Händler meines Vertrauens die Billigsten - zu denen er auch meist rät !
Ich würd das Set nehmen und probieren ! Denke kaputtmachen wirst du damit nichts...
 
#5
B

barhocker

Dabei seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
48
Ort
S.u..gar. with Tea
Ich habe mit Canon Druckern(kein Multigerät) die Erfahrung gemacht, dass nur die Originalkartuschen gut funktionieren.
Farbe und Seitenanzahl, die man drucken kann, ist beim Original um Längen besser.
Billigkartuschen zeigten bei mir immer an, dass die Tinte alle sei, obwohl ich gerade erst eine neue eingebaut hatte. Drucken ging dann zwar dennoch, aber die Farben waren, gelinde gesagt, nicht gut.
 
#6
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Ich versuch's mit den billigen...

Werde berichten! ;)
 
#7
J

Jake Blues

Dabei seit
24.09.2010
Beiträge
1
Alter
42
Ort
Berlin
Vergleich: Refill- Toner - Meinungen

Hey zusammen,

ich war anfangs auch skeptisch gegenüber Toner von Drittanbietern wegen Garantieanspruch, Qualität und so. Bei mir zuhause steht ein HP Laserjet P1005 auf dem Schreibtisch. Ein simpler schwarz/weiß Laserdrucker, der für meine Anforderungen völlig ausreichend ist. Nach langem hin und her (inkl. viel schlaulesen) habe ich mich dann aber doch durchgerungen und einen fremden HP Toner eingesetzt. Ausschlaggebend war natürlich der viel günstigere Preis gegenüber dem Original Toner. Da ich im nachhinein keinen Unterschied in den Druckergebnissen feststellen kann, kann ich von meiner Seite aus nur positives berichten. Gewissermaßen ein Wagnis was sich gelohnt hat.

Viele Grüße, Jakob
 
#8
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Hab ebenfalls den Toner bestellt, allerdings noch nicht getestet, weil der alte noch nicht vollständig leer ist...
 
#9
C

carlton681ao

Dabei seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Ort
Bayern
Hi,

einmal habe ich doch echt Tonerpulver in die Kartusche nachgefüllt. War ein kleiner Samsung schwarz-weiss Drucker. Qualitativ kein Problem, Druckbild in Ordnung aber werde ich nicht mehr machen. Ist mir zu dreckig und Tonerpulver ist ja auch soooo gesund.
Für meinen Samsung ML-1651N hatte ich kompatible Kartuschen geholt. Kein Unterschied zum Original, außer beim Preis. Leider hat irgendwann die Elektronik des Druckers aufgegeben.
Im Job nur Original Toner. Das schreibt der Wartungs-/Leasingvertrag vor.
 
#10
MissPeckerwood

MissPeckerwood

Dabei seit
14.01.2011
Beiträge
4
Alter
33
Aus eigener Erfahrung hab ich irgendwann die Finger von Billig-Imitationen und Nachfüll-Lösungen gelassen...die paar Kröten sparen klingt erstma nett, aber der Aufwand und die ständige Ungewissheit ob´s überhaupt klappt nervt halt irgendwann. :sneaky Hol mir meinen Stuff bei http://toner-channel.de und gut ist! Original-Tinte,Preise sind okay und die delivern immer recht zackig.
Kristin
 
#11
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Aus eigener Erfahrung hab ich irgendwann die Finger von Billig-Imitationen und Nachfüll-Lösungen gelassen...die paar Kröten sparen klingt erstma nett, aber der Aufwand und die ständige Ungewissheit ob´s überhaupt klappt nervt halt irgendwann. :sneaky Hol mir meinen Stuff bei http://toner-channel.de und gut ist! Original-Tinte,Preise sind okay und die delivern immer recht zackig.
Kristin
Danke für deinen Post! :up

Da fällt mir ein: Ich wollte ja noch berichten :D
Also... Toner sind mittlerweile im Einsatz. Als ich die Tüten aufgemacht habe, stand ich erst mal in einer Wolke aus Tonerstaub! :thumbdown "Toll, undicht..." hab ich mir zuerst gedacht, aber die Teile waren wohl einfach etwas schlampig wiederaufgefüllt (den übermäßigen Staub hatte ich bei allen Vieren).
Drucken tut er nun, allerdings immer mit einem "Schleier" über's ganze Blatt. Bei Bildern oder wichtigen Dokumenten kann man also die Ausdrucke vergessen. :wut Zum Glück muss ich sowas nicht all zu oft ausdrucken. Ein weiterer netter Nebeneffekt ist, dass der Drucker innen aussieht wie S...

Ist also alles, wie es sein soll... ;) :wacko
 
#12
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:sneaky Du hast also die Refill - Toner genommen!? Dann brauchst Du Dich nicht zu wundern! Lieber etwas mehr bezahlen und Rebuild - Toner nehmen, bei denen ist nämlich nicht nur Toner "nachgekippt", es wird auch die Entwicklereinheit (Bildtrommel) ausgetauscht!
Refillen kann man selber, wenn es auf die Qualität nicht so sehr ankommt.
Da spart man außerdem noch massig Geld und weiß auf was man gefaßt sein muß. Ich habe hier einen alten HP 6L Laserjet, bei dem ich eine Rebuild - Tonerkartusche für knapp 20€ eingesetzt habe und das Druckbild 1A ist, doch habe ich es bei dem auch schon mal mit selber füllen probiert, das Ergebnis war vernichtend! Bei Samsung, den ich auch mal hatte, war es allerdings egal, da kam selber füllen genauso gut wie ein Rebuild. Das liegt aber daran das bei Samsung die Kartuschen extra eine Öffnung am Tonerbehälter haben und bei HP erst die ganze Kartusche geöffnet werden muß und man zwangsläufig mit der Bildtrommel in Berührung kommt. An diesen Stellen aber "pappt" dann der Toner und verzerrt bzw. verschleiert das Druckbild.:thumbdown
Also für die Zukunft bei HP immer Rebuild nehmen!:up



gruß

jerrymaus:sing
 
#13
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Ehrlich gesagt, kann ich mich jetzt gar nicht mehr erinnern, was bei dem Artikel dabei stand. Aber waren dann wohl Refill-Toner... Da werde ich beim nächsten drauf achten! :up

Was ich mir halt beim Tonerkauf denke: Wenn ich 4 Stk. Original kaufe, kann ich mir jedes Mal auch gleich einen neuen Drucker kaufen.
 
#14
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Ehrlich gesagt, kann ich mich jetzt gar nicht mehr erinnern, was bei dem Artikel dabei stand. Aber waren dann wohl Refill-Toner... Da werde ich beim nächsten drauf achten! :up

Was ich mir halt beim Tonerkauf denke: Wenn ich 4 Stk. Original kaufe, kann ich mir jedes Mal auch gleich einen neuen Drucker kaufen.
In meinem HP Laserjet4000 steckt ebenfalls ein REBUILD-Toner - alles Top für ca. 29€ !!! :up

Refill würde ich auch nicht nehmen.
 
#15
Paulchen

Paulchen

DL-Team / MOD
Threadstarter
Team
Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.032
Alter
30
Ort
Bayern
Da werde ich das nächste mal auch drauf achten! :up
 
#16
O

opsedi

Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
2
Rebuilt

Da werde ich das nächste mal auch drauf achten! :up
Hi.

Rebuilt bzw. Rebuild Toner sollten es schon sein. Refill ist i.d.Regel nichts vernünftiges. :thumbdown

Refill Toner sind zwar billiger, dafür kannst Du Dir aber im schlimmsten Fall Deinen Drucker versauen und damit kann die Garantie verfallen. (Falls der Hersteller das bemerkt). :wut

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kauft sich die (zugegeben) teuren Original Toner. Das ist zu 99,999999% sicher. ;)

Aber wie gesagt...Rebuilt Toner reichen meist aus und man spart sich sehr viel Geld. :D

Ich persönlich verwende auch Rebuilt Toner einer meiner Kunden.

Gruß Sven
OPSEDI
 
#17
Slayer10061977

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Ort
Lübeck
Hi.

Rebuilt bzw. Rebuild Toner sollten es schon sein. Refill ist i.d.Regel nichts vernünftiges. :thumbdown

Refill Toner sind zwar billiger, dafür kannst Du Dir aber im schlimmsten Fall Deinen Drucker versauen und damit kann die Garantie verfallen. (Falls der Hersteller das bemerkt). :wut

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kauft sich die (zugegeben) teuren Original Toner. Das ist zu 99,999999% sicher. ;)

Aber wie gesagt...Rebuilt Toner reichen meist aus und man spart sich sehr viel Geld. :D

Ich persönlich verwende auch Rebuilt Toner einer meiner Kunden.

Gruß Sven
OPSEDI
So ich werde mich jetzt auch mal hier einklinken, verfolge den Threat schon ne weile...

1. Drucker egal ob Tintenstrahldrucker oder Laser/LED-Drucker, welche in der Anschaffung extrem preisgünstig sind, schlagen dann bei den Kosten des Original-Verbrauchsmaterials zu... Das ist so und da macht auch kein Hersteller Ausnahmen bzw. große Unterschiede...;)

2. Zum Punkt Original-Verbrauchsmaterial und Garantie:
Viele Hersteller schreiben in ihren Geräteanleitungen, den Garantiebestimmungen oder in der Produktbeschreibung, das bei Verwendung von Tinte/Toner/Trommel eines Drittherstellers die Garantie erlischt, dies ist aber zumindest in Deutschland nicht zulässig!

3. Allerdings können die Hersteller im Garantiefall sehr wohl feststellen, ob Originalverbrauchsmaterial eingesetzt worden ist (auch wenn man dieses vor dem Einschicken entfernt/ausbaut und dann wieder Originalverbrauchsmaterial einbaut) und ob dieses ggf. für den defekt verantwortlich ist (Tinten und Tonerpartikel werden im Labor auf die Zusammensetzung hin analysiert)...

4. Sollte man mit Originalverbrauchsmaterial hingegen Probleme haben, so kann dies in der Regel beim Hersteller z. B. direkt zwecks Austausch eingeschickt werden...

5. Im Business-Bereich rate ich unseren Kunden immer zu Original-Verbrauchsmateriel, um mir eben das "geheule" und den "Ärger" zu ersparen, den man sonst haben kann...:up

6. Zur Umweltverträglichkeit von Laserdruckern und den Druckkosten gilt das von mir schon oben genannte unter Punkt 1.
 
#18
O

opsedi

Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
2
2. Zum Punkt Original-Verbrauchsmaterial und Garantie:
Viele Hersteller schreiben in ihren Geräteanleitungen, den Garantiebestimmungen oder in der Produktbeschreibung, das bei Verwendung von Tinte/Toner/Trommel eines Drittherstellers die Garantie erlischt, dies ist aber zumindest in Deutschland nicht zulässig!
Das stimmt schon...aber wer klagt da schon vor Gericht, was im Zweifel wohl notwendig wäre. :confused
 
Thema:

Vergleich: Refill-Toner - Meinungen

Sucheingaben

welcher toner ist gut c1100

,

toner laser test refill unterschiede

,

refill forum cp1215

,
HP 203x toner alternativen forum
, test refill toner, refill toner erfahrung, erfahrung mit ducaris toner, vergleich toner refill

Vergleich: Refill-Toner - Meinungen - Ähnliche Themen

  • Vergleich von Surface Modellen

    Vergleich von Surface Modellen: Guten Tag Wenn ich alles richtig gesehen habe ist Surface Book 2 der leistungsstärkste Laptop von Microsoft. Gibt es eine...
  • Apple iPhone XS (Max) und iPhone XR: technische Daten im Vergleich mit den Vorgängern

    Apple iPhone XS (Max) und iPhone XR: technische Daten im Vergleich mit den Vorgängern: Gestern hat Apple die jüngste Generation seiner Smartphones vorgestellt, die wieder einmal mehr Evolution als Revolution sind. Da die beiden...
  • Kabellose Ladegeräte für Smartphones: verschiedene Gerätearten im Vergleich

    Kabellose Ladegeräte für Smartphones: verschiedene Gerätearten im Vergleich: Die Möglichkeit, den Akku ohne Anschluss eines Ladekabels per Induktion zu laden, ist inzwischen bei diversen Smartphones wie Apple iPhone 8...
  • Test: iPhone 8 und iPhone 6s im Vergleich - lohnt sich der Aufpreis für das neuere Smartphone?

    Test: iPhone 8 und iPhone 6s im Vergleich - lohnt sich der Aufpreis für das neuere Smartphone?: Apple bietet auch weiterhin des bereits Ende 2015 erschienene iPhone 6s zum Kauf an, obwohl seit letztem Jahr bereits der indirekte Nachfolger...
  • Surface Book 2: Display hat im Vergleich zum Vorgängermodell einen leichten gelbstich

    Surface Book 2: Display hat im Vergleich zum Vorgängermodell einen leichten gelbstich: Hallo, habe heute mein neues Surface Book 2 erhalten. Mir ist aufgefallen, dass der Bildschirm etwas "wärmer" bzw. gelblicher ist als beim...
  • Ähnliche Themen

    Oben