Verbraucherschützer kritisieren DSL-Anbieter - viele Beschwerden

Diskutiere Verbraucherschützer kritisieren DSL-Anbieter - viele Beschwerden im IT-News Forum im Bereich IT-News; Anbieter der schnellen DSL-Internetanschlüsse treiben wechselwillige Kunden nach Angaben von Verbraucherschützern oft an den Rand der...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Anbieter der schnellen DSL-Internetanschlüsse treiben wechselwillige Kunden nach Angaben von Verbraucherschützern oft an den Rand der Verzweiflung.

Die Beschwerden über endlose Warteschleifen, teure Bandansagen und dreistes Abwimmeln häuften sich, berichtete die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Oft seien Verbraucher wochenlang ohne Internet und Telefon, weil die Abstimmung zwischenden Anbietern und dem Netzbetreiber nicht funktioniere.

Über elf Millionen DSL-Anschlüsse gibt es inzwischen bundesweit. So rasant das Tempo auf der Datenautobahn sei, so langwierig sei es, den Anbieter zu wechseln. Namentlich nannten die Verbraucherschützer das Unternehmen 1 & 1. Dieses habe in einem Fall wochenlang den Anschluss eines Kunden blockiert, der wegen nicht eingehaltener Zusagen zu einem anderen Anbieter wechseln wollte.

Oft schöben sich die DSL-Anbieter die Schuld gegenseitig in die Schuhe, kritisierte die Telekommunikationsexpertin der Verbraucherzentrale, Anke Kirchner. Für die Kunden sei das Kompetenz-Gewirr kaum zu durchschauen. Firmen wie Arcor würden ihren Kunden inzwischen immerhin keine festen Termine mehr versprechen und sie mit Gutscheinen entschädigen, wenn die Schuld für eine Verzögerung beim eigenen Unternehmen liege.

Beim Online-Tarifvergleich Billiger-telefonieren.de vermutet man bei einigen Anbietern hinter den vermeintlichen Schwierigkeiten sogar System. So habe es wiederum im Fall eines 1 & 1-Kunden Wochen gedauert, bis dieser eine "extrem umständliche und Zeit raubende Kündigungsprozedur" erfolgreich durchlaufen hatte. Gleich mehrfach seien dabei Fax-Schreiben angeblich nicht beim Unternehmen angekommen, berichtete ein Sprecher am Mittwoch in Düsseldorf.

Eine Unternehmenssprecherin von 1 & 1 erklärte, bei den technischen Prozessen sei man auf die Deutsche Telekom angewiesen und habe in vielen Fällen keinerlei Einfluss. Die Kündigungsprozedur sei nicht komplizierter als bei anderen Anbietern. Dennoch könne es bei1,8 Millionen Kunden in Einzelfällen zu Problemen kommen. "Es gibt Fälle, bei denen geht alles schief."

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
Solche Probleme hat man dann halt, wenn der Netzbetreiber selbst DSL-Anbieter ist und Konkurrenz auf seinem Netz nur erlaubt, weil er gesetzlich dazu verpflichtet ist. Deshalb Ja zur Zerschlagung des Konzerns.
 
#3
Symeon Von HH

Symeon Von HH

Dabei seit
09.05.2005
Beiträge
72
Ort
Hamburg
Das Problem mit 1&1 kenne ich bestens!!!!

Meiner Frau und mir erging es mit denen auch nicht besser. Wäre meine Frau des "Wechsel-Stresses" nicht überdrüssig, würde ich 1&1 auch den Rücken kehren...

ZITAT[...]Beim Online-Tarifvergleich Billiger-telefonieren.de vermutet man bei einigen Anbietern hinter den vermeintlichen Schwierigkeiten sogar System. So habe es wiederum im Fall eines 1 & 1-Kunden Wochen gedauert, bis dieser eine "extrem umständliche und Zeit raubende Kündigungsprozedur" erfolgreich durchlaufen hatte. Gleich mehrfach seien dabei Fax-Schreiben angeblich nicht beim Unternehmen angekommen, [...][/b]
Es wird eine 6000er-DSL-Leitung "verkauft", ohne zu prüfen ob die von der Telekom übernommenen Leitungen eine solche Verbindung überhaupt zulassen. 8,5 Wochen waren wir ohne Telefon und Internet, konnten nur über Mobil telefonieren :nixweis und bekamen nocht nicht einmal eine Entschuldigung. :prof Ganz zu schweigen davon, dass mal jemand die horenden Kosten für die Telefonate mit der Kunden-Hotline (0180 -5-Nummer über Mobil-Netz) ertattet hätte... :motzen

Falls ich so könnte wie ich wollte, hätte 1&1 nicht mehr viel zu lachen :sneaky

Greez, Symeon
 
#5
M

*michi*

Gast
Ich bin jetzt wegen der horrenden Kosten bei der T-com zu Kabel Deutschland gewechselt. bis auf das DSL lief eigentlich alles beim kündigen problemlos. Der Telefonanschluß ist weg, kein DSL mehr möglich, aber bezahlen darf ich noch einen Monat. Eine bodenlose Frechheit, mich sieht die Telekom nicht wieder.

Meine Meinung? Wenn ein Dienst vom anderen abhängig ist, müssen die Kündigungsfristen die gleichen sein, alles andere ist Abzockerei.

Gruß*michi*
 
Thema:

Verbraucherschützer kritisieren DSL-Anbieter - viele Beschwerden

Verbraucherschützer kritisieren DSL-Anbieter - viele Beschwerden - Ähnliche Themen

  • Paypal aufgrund zu langer AGB vom Verbraucherschutz abgemahnt

    Paypal aufgrund zu langer AGB vom Verbraucherschutz abgemahnt: Der Bezahldienst Paypal hat vom Verbraucherschutz eine Abmahnung erhalten, da dessen neue AGB mit einer Seitenlänge von 80 DIN A4-Seiten dermaßen...
  • Amerikanischer Verbraucherschutz rät von Surface Geräten ab, Microsoft hält dagegen

    Amerikanischer Verbraucherschutz rät von Surface Geräten ab, Microsoft hält dagegen: Die Surface Geräte sind für viele zwar hochpreisig, aber auch hochwertig. Das amerikanische Magazin Consumer Reports sieht das wohl anders, denn...
  • Amazon Dash Button: Bestellungen via Button für Verbraucherschützer bedenklich - UPDATE

    Amazon Dash Button: Bestellungen via Button für Verbraucherschützer bedenklich - UPDATE: Der Amazon Dash-Button, welcher in der vergangenen Woche Online-Versandriesen nun auch in Deutschland und Österreich eingeführt worden ist um...
  • eBooks: Verbraucherschützer testen etliche Anbieter und kritisieren den Umgang mit digitalen Rechten

    eBooks: Verbraucherschützer testen etliche Anbieter und kritisieren den Umgang mit digitalen Rechten: eBook-Reader werden immer beliebter, da sie ein bequemes Lesen ermöglichen, ohne ein schweres Buch in der Hand halten zu müssen. Doch beim Kauf...
  • Daten- und Verbraucherschützer kritisieren sofortüberweisung.de

    Daten- und Verbraucherschützer kritisieren sofortüberweisung.de: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • Ähnliche Themen

    Oben