verbessertes Defrag bei Vista?

Diskutiere verbessertes Defrag bei Vista? im Vista - Allgemeines Forum im Bereich Windows Vista Forum; Hallo! Ich habe von nem Freund gehört, dass man das Deframentierungsprogramm neuerdings auch laufen lassen kann, wenn kein Speicherplatz mehr auf...
D

dorian_p

Threadstarter
Mitglied seit
10.10.2007
Beiträge
1
Hallo!
Ich habe von nem Freund gehört, dass man das Deframentierungsprogramm neuerdings auch laufen lassen kann, wenn kein Speicherplatz mehr auf der betreffenden Festplatte verfügbar ist. Funktioniert das wirklich - und vor Allem: Lohnt sich das??
Gruss, Dorian
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.596
Standort
D-NRW
Wie soll das ohne freien Platz funktionieren?
Ich glaube nicht daran, lasse mich aber mal überraschen.

Die Defragmentierung unter Vista soll übrigends mit dem kommenden SP1 einige Verbesserungen bzgl. der Geschwindigkeit erfahren.

Edit:
Aber zumindest scheint Vista weniger Platz zu benötigen als seine Vorgänger.
Wenn du die alten Einstellungen/Anzeigen wieder haben möchtest, empfiehlt Microsoft die Freeware Auslogics.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Das Defragprogramm von Vista scheint unter der Haube wesentlich besser zu
sein als das von XP, doch es gibt ja keinerlei Anzeige (Fortschritt etc.).
Ich bin deshalb auf Diskeeper 2007 Pro Premier umgestiegen (günstiges Ebay-Angebot).
Diskeeper hat sich super in Vista integriert und läuft unbemerkt im Hintergrund.
Ab und an mach ich dann noch mal einen Check mit manueller Defragmentierung.
Vorher hatte ich Ashampoo Magical Defrag 1 - ist auch sehr zu empfehlen, da
voll Vista-Tauglich!
 
K

Kenom

Mitglied seit
28.09.2007
Beiträge
170
Alter
50
Das Defragprogramm von Vista scheint unter der Haube wesentlich besser zu
sein als das von XP, doch es gibt ja keinerlei Anzeige (Fortschritt etc.).
Ich bin deshalb auf Diskeeper 2007 Pro Premier umgestiegen (günstiges Ebay-Angebot).
Diskeeper hat sich super in Vista integriert und läuft unbemerkt im Hintergrund.
Ab und an mach ich dann noch mal einen Check mit manueller Defragmentierung.
Vorher hatte ich Ashampoo Magical Defrag 1 - ist auch sehr zu empfehlen, da
voll Vista-Tauglich!
Wozu? Nur damit Vista 1 % schneller läuft?
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Und du sollst die gleiche Frage nicht in mehreren Foren posten!
?? wo denn , bei uns ist nichts doppelt?? ... ist nur ein Thema zu finden - Er hat auch erst einen Beitrag auf WinBoard.
Wieso sollte er nicht in anderen Foren auch posten dürfen ??

Hallo!
Ich habe von nem Freund gehört, dass man das Deframentierungsprogramm neuerdings auch laufen lassen kann, wenn kein Speicherplatz mehr auf der betreffenden Festplatte verfügbar ist. Funktioniert das wirklich - und vor Allem: Lohnt sich das??
Gruss, Dorian
Die Platte sollte immer zwischen 5 und 10% freien Speicherplatz haben. Wenn nicht sollte man eine größere anschaffen.
Das Defragmentieren von so einem Laufwerk ist Schwerstarbeit für die Festplatte.

Technisch hast du aber recht. Vista kann mit genügend RAM (2 GB und mehr) auch VOLLE Platten defragmentieren. Das konnte aber auch schon XP

cu
 
K

KS_2007

Gast
Also ich verwende O&O Defrag 10 Professional Edition
 
M

milworm

Mitglied seit
19.07.2007
Beiträge
1.397
Technisch hast du aber recht. Vista kann mit genügend RAM (2 GB und mehr) auch VOLLE Platten defragmentieren. Das konnte aber auch schon XP
Da ich im Moment noch XP benutze, kann ich nur meine Erfahrung mit diesem System beschreiben:

Defragmentierungsprogramme unter XP die Gebrauch von der Windows API Schnittstelle machen (Meines Wissens fast alle), haben grundsätzlich Probleme mit vollen Festplatten. Die Datenblöcke werden beim Defragmentieren kopiert und erst wenn die Daten auf die neue Position geschrieben wurden, werden sie von der alten gelöscht. Dies geschieht aus Gründen der Datensicherheit, und das ist auch der Grund für die schlechte Performance beim Defragmentieren von vollen Festplatten. Wenn nur wenig freier Speicher zur Verfügung steht werden die Datenblöcke (Cluster) sozusagen in kleinen Häppchen verschoben, was sich sehr negativ auf die Zeitdauer auswirkt. Die Defragmentierung unter XP läuft sozusagen vollständig sequentiell ab, es werden niemals zwei Datenblöcke gleichzeitig bearbeitet bzw. verschoben.

Mir ist jedenfalls kein Programm bekannt was unter XP die Datenblöcke während der Defragmentierung ausschließlich im Hauptspeicher behält.

Es wäre mit Sicherheit ein großer Geschwindigkeitsvorteil wenn das System die Datenblöcke vollständig in den Hauptspeicher laden kann, wenn auch auf kosten der Datensicherheit.

Mich würde es daher interessieren ob sich diese Vorgehensweise bei Vista geändert hat, und wenn ja, wie.

P.S.
Einen interessanten Überblick (Für Programmierer:blush) über die Funktionen zur Defragmentierung u.a. bietet das MSDN:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa363911.aspx
 
msueper

msueper

Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
1.634
Aus Sicht des Endanwenders ist das Defrag.-Programm von Vista nochmals sehr viel schlechter geworden. Man sieht nun weder, wie stark die Platte fragmentiert ist, noch ob das Programm Fortschritte macht. Die Laufzeit ist wie bei Vista üblich länger.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Man sieht nun weder, wie stark die Platte fragmentiert ist, noch ob das Programm Fortschritte macht. Die Laufzeit ist wie bei Vista üblich länger.
Exakt :up

Vista-Defrag ist ungefähr so wie eine leere Batterie bei einem Auto :thumbdown

AusLogics z.B. ist Freeware und braucht (1 mal im Monat nur ausgeführt) nur 7-10 Minuten für alle meine Platten (4 * 320 GB)
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.596
Standort
D-NRW
Das soll sich ja mit SP1 etwas ändern.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
aha schneller aber keine Grafische Verbesserung.

Das Auge isst mit, und sowas hätten sie ruhig programmieren können.

cu
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.596
Standort
D-NRW
Ja richtig, es ging nur um die Geschwindigkeit.
Wieso sich Mircosoft da überhaupt noch reinhängt.
Sollen sie das Tool entfernen und wer eins haben möchte, nimmt dann wie von Microsoft empfohlen das "Disk Defrag" von Auslogics.

Edit: Noch eine Änderung bzgl. des Defrag.

Das Service Pack 1 beinhaltet auch Neuerungen für die Administration von Windows Vista. Somit ist es u.a. möglich mithilfe der BitLocker Drive Encryption auch einzelne Partitionen/Laufwerke zu verschlüsseln. Außerdem erhält die Defragmentierung ein Update wodurch es möglich sein wird, auch nur einzelne Partitionen/Laufwerke zu defragmentieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

verbessertes Defrag bei Vista?

verbessertes Defrag bei Vista? - Ähnliche Themen

  • GPD Pocket gegen GPD Pocket 2 - Was wurde am Windows 10 Mini-PC verbessert und was nicht?

    GPD Pocket gegen GPD Pocket 2 - Was wurde am Windows 10 Mini-PC verbessert und was nicht?: Der GPD WIN und auch der Nachfolger GPD WIN 2 kamen bei Gamern an sich sehr gut an und so gab es mit dem GPD Pocket ja auch eine eher seriösere...
  • Computer Hardware verbessert und seit dem ist Windows 10 nicht mehr aktiviert.

    Computer Hardware verbessert und seit dem ist Windows 10 nicht mehr aktiviert.: Ich habe vor kurzem einige Komponenten in meinem Computer verbessert. Habe schon genug Probleme mit denen, dann kommt jetzt zusätzlich noch das...
  • Samsung präsentiert Infinity Flex Display, One UI und verbesserten Bixby - Eine Zusammenfassung!

    Samsung präsentiert Infinity Flex Display, One UI und verbesserten Bixby - Eine Zusammenfassung!: Auch als Windows Nutzer hat der eine oder andere auch Interesse an neuer Smartphone Technik und schon lange geistert unter dem Namen Samsung...
  • Microsofts Windows Defender durch verbesserte Wirksamkeit die Nummer 1 im Enterprise-Bereich

    Microsofts Windows Defender durch verbesserte Wirksamkeit die Nummer 1 im Enterprise-Bereich: Auch wenn der im Windows 10 integrierte Virenschutz des Windows Defender durch seinen unter Windows 7 verwendeten Vorgänger MSE (Microsoft...
  • Xbox One S und One X: Update verbessert WLAN und Dolby Atmos

    Xbox One S und One X: Update verbessert WLAN und Dolby Atmos: Microsoft hat ein Update für die Spielkonsole Xbox One und vor allem die höherwertigen Ableger veröffentlicht. Bei diesen wurden einige Fehler...
  • Ähnliche Themen

    Oben