VDE: Deutschland europaweit führend in der Mikroelektronik

Diskutiere VDE: Deutschland europaweit führend in der Mikroelektronik im IT-News Forum im Bereich News; Deutschland hat seine Position als führender Standort für Mikroelektronik kräftig ausgebaut und eine europäische Spitzenstellung in diesem Sektor...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
1376045b14d895687e.gif


Deutschland hat seine Position als führender Standort für Mikroelektronik kräftig ausgebaut und eine europäische Spitzenstellung in diesem Sektor erreicht. Jeder zweite europäische Chip trägt nach Feststellung des Branchenverbandes VDE das Label "Made in Germany".

In der Mikroelektronik sei Deutschland Europameister, in der Medizintechnik sogar Weltmeister, sagte der VDE -Vorsitzende Hans Heinz Zimmer am Montag auf der Hannover Messe. 2007 werde erneut ein Wachstum von rund 5Prozent auf knapp 12 Milliarden Umsatz auf dem deutschen Halbleitermarkt erwartet. Und endlich entspreche auch die Stimmung der Lage. "Wir glauben an unsere Stärke", sagte Zimmer.

Allerdings stehe der Standort Deutschland zugleich auch unter Druck. In Asien würden derzeit 35 Chipfabriken gebaut, in Nordamerika drei und in Europa nur zwei. "Zu viel Bürokratie, zu wenig Ingenieure: diese Bremsklötze müssen wir lösen, damit unser Technologiezug volle Fahrt aufnehmen kann", sagte Zimmer. Vor allem der Nachwuchs sei ein großes Problem. Mehr als jedes zweite Unternehmen könne seinen Personalbedarf an Fachkräften nicht decken. Und wie die Lücke zu schließen sei, zeichne sich nicht ab. So habe sich die Zahl der Studienanfänger trotz hervorragender Berufschancen in der Elektro- und Informationstechnik im Wintersemester 2006/07 nach Analysen des VDE sogar noch um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 16 900 verringert.

Zimmer begrüßte die High-Tech-Initiative der Bundesregierung, forderte darüber hinaus aber auch eine strategische Industriepolitik, mit der Wachstumsbereiche gezielt gefördert werden könnten.

Quelle: IDG Magazine Media GmbH/PC-WELT Online
 
L

Lenny

Gast
Mehr als jedes zweite Unternehmen könne seinen Personalbedarf an Fachkräften nicht decken. Und wie die Lücke zu schließen sei, zeichne sich nicht ab. So habe sich die Zahl der Studienanfänger trotz hervorragender Berufschancen in der Elektro- und Informationstechnik im Wintersemester 2006/07 nach Analysen des VDE sogar noch um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 16 900 verringert.

Dann sollten diese Unternehmen sich mal an die eigene Nase fassen, wer ist denn Schuld daran das die Studiengänge "Elektro- und Informationstechnik" ins Hintertreffen geraten sind. Wenn ich zB. Ingenieuren keine Zukunft und keinen Arbeitsplatz biete, ist es logisch das die Studenten auf andere Studienzweige ausweichen.Verdammte Heuchler...
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Wahre Worte @Lenny...das ist die Realität.:blink
 

OnHook

Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
122
Ort
Old Germany
Hallo zusammen,
naja...ganz so ist ja nicht...Zukunft und Arbeitsplatz werden vielfach schon geboten...Aaaber zu welchem Preis ;-) Damit sind nicht nur deutlich geringere Einstiegsgehälter in der heutigen Zeit gemeint, sondern auch schlechtere "Aufstiegschancen", Arbeitsbedingungen. Und uns wird ja von Verantwortlichen suggeriert , das Länder wie z.B. Indien, China uns eh überflügeln werden oder teilweise schon überflügelt haben. Also, warum sich diesen Anstrengungen hergeben?
 
Thema:

VDE: Deutschland europaweit führend in der Mikroelektronik

VDE: Deutschland europaweit führend in der Mikroelektronik - Ähnliche Themen

Deutschlands Frauen schwächeln bei Computerkenntnissen: Im internationalen Ländervergleich erreicht Deutschland nur Platz 19 von 29, denn mit 49 Prozent verfügt nur knapp jede zweite Frau über mittlere...
Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE: 10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je gegeben...
Deutschland verliert bei High-Tech gegenüber Asien an Boden: Verband: China wird in Mikroelektronik bis 2015 Führungsrolle übernehmen Deutschland bleibt aus Branchensicht in den nächsten Jahren bei...
[DE] Studie: Softwarepiraterie weltweit konstant - Anstieg in Deutschland: Unverändert gut ein Drittel der Software wird einer Studie zufolge weltweit illegal genutzt. Der Anteil von Raubkopien stagniere im dritten Jahr...
[DE] BSA: Software-Piraterie in Deutschland rückläufig: Die Softwarepiraterie in Deutschland ist einer aktuellen Studie zufolge im Jahr 2005 erstmals seit rund zwölf Jahren zurückgegangen. Der Anteil...
Oben