USB-Anschluss: Hardware sicher entfernen - Mythos oder Wahrheit?

Diskutiere USB-Anschluss: Hardware sicher entfernen - Mythos oder Wahrheit? im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Wer einen USB-Stick oder eine externe Festplatte nutzt, zieht den Stecker oftmals ohne vorherige Schritte aus der Buchse. Dabei gibt es doch extra...
G

Geronimo

Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
3.148
Wer einen USB-Stick oder eine externe Festplatte nutzt, zieht den Stecker oftmals ohne vorherige Schritte aus der Buchse. Dabei gibt es doch extra die Möglichkeit, die genutzten Geräte erst nach Freigabe auswerfen zu lassen. Wir erklären nachfolgend, was beachtet werden muss Speicher-Sticks für USB 3.0 bei Amazon Vielen Anwendern ist gar nicht bewusst, dass es...

Zum Artikel: USB-Anschluss: Hardware sicher entfernen - Mythos oder Wahrheit?
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
7.903
Die meisten USB Sticks haben keinerlei LED oder sonstige Aktivitätsanzeige. Aber gerade beim Kopieren von größeren Datenmengen sollte man unbedingt die "Sicher entfernen" wählen verwenden. Das sind drei Mausklicks, die einem viel Ärger ersparen können.
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.057
Alter
48
Standort
Horgau
Man sollte immer sicher entfernen verwenden, damit der Cache und alle Daten auf das USB Medium geschrieben werden.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.129
Standort
FCNiederbayern
Man sollte immer sicher entfernen verwenden, damit der Cache und alle Daten auf das USB Medium geschrieben werden.
Kannst ja normal einstellen ob der Cache verwedet werden soll oder nicht. Aber ihr habt schon recht, ich stelle zwar immer den Cache auf aus (ausser die int. HDDs) und klicke aber trotzdem auf entfernen. Sicher ist sicher.
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
223
Standort
links von Linz (OÖ)
Mich erstaunt immer wieder, wie falsche Märchen sich halten und Tatsachen geradezu ins Gegenteil verkehrt werden.

Manche Dinge sind erfahrenen PC-Nutzern in Fleisch und Blut übergegangen. Dazu zählt, USB-Geräte nach der Benutzung einfach auszustecken.
Nein, umgekehrt: erfahrene PC-Nutzer nutzen "sicheres Entfernen".

... Risiko eines generellen Datenverlustes sehr gering ist.
Was heißt "gering"?
Bei üblichen Computern gibt es ein 0 oder 1, ein JA oder NEIN. Und wenn es was dazwischen gibt wie "gering", etwas "Wahrscheinliches" oder "Unwahrscheinliches", dann läßt das oft auf so etwas wie Fehlbedienung schließen.
Wie auch hier.
Wenn es ein USB-Gerät wie Festplatte, Speicherstift, SD-Karte etc. ist, auf dem geschrieben und gespeichert werden kann, dann muß "sicher entfernen" verwendet werden. Tut man es nicht, riskiert man den totalen Datenverlust.

Egal bei USB-Geräten, wo diese Funktion nicht zur Verfügung steht wie Lautsprecher oder Drucker, der druckt als maximalen Schaden vielleicht unzählige Seiten mit schwarzen Kringeln aus. Nicht egal bei speichernden USB-Geräten.

Es mag sein, daß magnetische Festplatten (HDDs) mit einem protokollierendem Dateisystem wie NTFS hier toleranter sind (chkdsk meldet dann "nur" verlorene Böcke oder nicht zugeordnete Bereiche), aber bei allem, was Flash-Speicher ist, also SSD, Speicherstift, SD-Karte etc., riskiert man den totalen Datenverlust, eventuell sogar ein defektes Gerät. Es kann nicht anders sein, auch nicht mit abgeschaltetem Cache-Speicher, denn wenn durch einfaches Abziehen in einem Flash-Speicher während des Schreibens eines Speicherblocks der Strom weg ist, dann kann alles passieren. Das kann man nur vermeiden, indem man den Speicher "sicher entfernt", wodurch er betriebssicher vom Strom abgeschaltet wird.

Aber ansonsten, nur zu. "Alle meine Daten sind weg!" durch einfaches Rausziehen sichert PC-kundigen Freunden von "Tätern" und Foren wie diesen unbezahlte Arbeit und den Profit von Datenrettungsfirmen. Sorry für die direkten Worte, siehe 1. Satz.

Aufgabe von uns Kundigeren sollte sein, auf die Wichtigkeit des "sicher entfernen" hinzuweisen.
 
G

G-SezZ

Gast
Du meinst so wie auf die Wichtigkeit von Backups? - Weißt du, irgendwann gibt man einfach auf. :D

Schön wäre es wenn MS es endlich mal schaffen würde dass "sicher entfernen" bei SD Karten nur die Dateisysteme aushängt, und nicht gleich den ganzen Cardreader auf nimmer wiedersehen deaktiviert. Ich kann jedes mal den PC neu starten nachdem ich eine Karte sicher entfernt habe.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.796
Standort
Niederbayern
Sicher entfernen ist definitiv kein Mythos. Fast jedes Jahr kommt irgend jemand zu mir mit einer externen Festplatte oder USB-Stick mit "lebenswichtigen Daten" (OK, warum sind die dann ausschließlich auf einer Platte?) wo es dann beim Anstecken heißt "Das Laufwerk ist nicht formatiert, wollen Sie es jetzt formatieren?". Resultierend jeweils von Abstecken ohne Abmelden. Und auch ohne daß direkt davor schreibend zugegriffen wurde, schließlich greift auch Windows immer wieder selbst zu.

Das erste Mal haben wir die 60GB-Platte eines Firmenchefs zu einer Recovery-Firma eingeschickt, die haben alles auf DVD gebrannt geliefert, hat 1800 DM also ca. 900 EUR plus Mehrwertsteuer gekostet.

Später konnte ich das jedes Mal selber retten, mit dem Programm GetDataBack, das kostet zwar was aber eben keine 900 EUR. Allerdings dauerte die sektorweise Suche auf der Platte nach Daten jeweils 2-3 Tage durchgehend und danach das Umkopieren der Funde auf ein anderes Laufwerk nochmal 1-2 Tage (da die Aktion den Rechner fast komplett blockiert mithilfe eines älteren Notebooks mit USB2-Anschlüssen). Also nix was man so auf die Schnelle erledigt.

Sicher passiert das selten aber es kann passieren. Es schaffen ja auch fast jede Woche ein paar Leute im Lotto die richtigen Zahlen anzukreuzen ;) Also bei mir wird kein Laufwerk/Stick abgezogen ohne vorher abzumelden. Und wenn da ein Hinweis kommt daß er nicht entfernt werden kann da in Benutzung dann bleibt das Teil dran bis der Rechner heruntergefahren ist.
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.057
Alter
48
Standort
Horgau
Unter Linux ist das dasselbe.
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
223
Standort
links von Linz (OÖ)
Und auch ohne daß direkt davor schreibend zugegriffen wurde, schließlich greift auch Windows immer wieder selbst zu.
Unter Linux ist das dasselbe.
Ja, prinzipbedingt unabhängig vom Betriebssystem.
Was noch dazu kommt:
Nichts ist ewig, die gespeicherten Daten werden mit der Zeit immer "schwächer", speziell bei Flash-basierten Speichern (SSD, USB-Speicherstift, SD-Karte, ...). Dafür ist in moderneren Speichergeräten ein Defektmanagement eingebaut, das die "Speicherqualität" der gespeicherten Daten überwacht. Und wenn da ein Bit "schwächer" wird, wird intern neu geschrieben - aber nicht nur dieses eine Bit, sondern ein Speicherblock, der typischerweise mehrere logische Sektoren des Laufwerks beinhaltet. Welche Sektoren der Festplatte/SSD/... das sind, ob da essentielle Teile von MBR/FAT/MFT, Teile einer "gewöhnlichen" Datei oder unbenützter Bereich drinnen sind, ist von außen nicht feststellbar, auch nicht wann dieses Neuschreiben passiert. Sicher ist nur eines: wenn im Moment des Neuschreibens eines Speicherblocks der Strom weg ist, dann ... siehe oben.

Daher: "sicher entfernen" - und die Elektronik schließt laufende Schreibvorgänge korrekt ab, beginnt keine neuen Schreibvorgänge und meldet (erst dann!), daß das Abstecken möglich ist.
 
Thema:

USB-Anschluss: Hardware sicher entfernen - Mythos oder Wahrheit?

Sucheingaben

usb stick erst auswerfen mythos

USB-Anschluss: Hardware sicher entfernen - Mythos oder Wahrheit? - Ähnliche Themen

  • Die hälfte meiner USB Anschlüsse ist tot.

    Die hälfte meiner USB Anschlüsse ist tot.: Ich habe seit ein par tagen ein Problem mitten in der Nutzung haben sich meine 3 vorderen (2 Normale und ein 3.0) abgeschaltet und hinten die...
  • Überspannung am USB-Anschluss ohne angeschlossenes Gerät - Jumper Ezpad 5s

    Überspannung am USB-Anschluss ohne angeschlossenes Gerät - Jumper Ezpad 5s: Guten Morgen zusammen, leider ist beim o.g. Tablet erneut ein Problem aufgekommen seit ich das Funktionsupdate 1809 unter Windows 10...
  • Update Windows 7 schaltet USB-Anschlüsse aus

    Update Windows 7 schaltet USB-Anschlüsse aus: Hallo, schon seit ca 1 Jahr werden nach dem Versuch eines Updates sämtliche USB-Anschlüsse lahmgelegt, so dass ich keinen Zugriff auf Tastatur...
  • Microsoft Pro - Entfernen Datenträger am USB Anschluss

    Microsoft Pro - Entfernen Datenträger am USB Anschluss: Hallo, nach Auswerfen mit dem Symbol kommt keine Einblendung: Hardware kann jetzt sicher entfernt werden.
  • USB 3 Anschlüsse werden nicht im Geräte Manager angezeigt und funktionieren nicht.

    USB 3 Anschlüsse werden nicht im Geräte Manager angezeigt und funktionieren nicht.: Hi, Die USB 2.0 Treiber funktionieren problemlos, jedoch hat mein Motherboard (ASRock Model: 990 FX Extreme3) eingebaute USB 3 Anschlüsse, die...
  • Ähnliche Themen

    Oben