Unterbrechungsfreie Stromversorgung billig und effektiv für Fritzbox

Diskutiere Unterbrechungsfreie Stromversorgung billig und effektiv für Fritzbox im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Mein Plan ist es, die Fritzbox mit einer selbstkonzipierten, Pufferlösung auszustatten. Dazu möchte ich ein anderes Netzteil mit 13,5 - 13,8Volt...

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
927
Mein Plan ist es, die Fritzbox mit einer selbstkonzipierten, Pufferlösung auszustatten.
Dazu möchte ich ein anderes Netzteil mit 13,5 - 13,8Volt verwenden, und eine Bleibatterie als Puffer über eine Sicherung an die Leitung zur Fritzbox anzuschließen.
Im Normalfall zieht die Fritzbox den Strom aus dem Netzteil, und das Netzteil speist auch die Batterie nach. Die 13,8Volt DC kann die Fritzbox vertragen, bzw kann ich auch mit Dioden reduzieren. Die Bleibatterie kann mit bis zu 14,4V Dauerladung schadlos betrieben werden. Die Sicherung ist wichtig, da so eine Bleibatterie im Fehlerfall "brandgefährlichen" Strom abgeben kann. Das Ganze dürfte mit einer 12V 10Ah-Batterie etwa 40€ kosten.
Der Vorteil ist, dass ich bei Stromausfall mit der Fritzbox weiter telefonieren, und mit dem Notebook ins Internet kann. Mit 13,8V wird die Batterie nie voll aufgeladen, aber eine 10Ah Batterie sollte etwa 6-8 Stunden Stromausfall überbrücken.
 

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.346
Der Vorteil ist, dass ich bei Stromausfall mit der Fritzbox weiter telefonieren, und mit dem Notebook ins Internet kann.
Naja, aber nur, wenn der letzte Verteiler außerhalb des Stromausfalls steht.
Ich denke, das genau das meistens nicht gegeben ist,
denn von Stromausfällen sind ja meist ganze Straßenzüge, Viertel o.Ä. betroffen.

(Außer, Dir sind Zuhause die Sicherungen um die Ohren geflogen :D)
 

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
927
Irrtum.
Die reinen Kabelverteiler, etwa 80m von mir entfernt, brauchen keinen Strom.
Die Outdoor-D-SLAM, wo es vom Lichtwellenleiter auf Kupferkabel geht, haben ebenfalls im Sockel eine zusätzliche Batterie. So ein Kasten steht steht etwa 600m von mir entfernt. Die Schalthäuser (ehem. Relaisstationen) der Telekom haben große USV-Anlagen, die bis zu 24h Netzausfall überbrücken können.
Mir fliegen auch nicht die Sicherungen um die Ohren, wir haben eine vorbildliche Installation. Aber ich wohne in einem Ortsteil, der nur von einer Trafostation mit einer Zuleitung eingespeist wird. Sonst ist es üblich, dass die Trafostationen untereinander vernetzt sind, und auch aus einer anderen Richtung versorgt werden können.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
31.699
Alter
54
Ort
Thüringen
Solche Bleibatterien sind aber auf gelegentliche hohe Stromaufnahmen angewiesen;wenn das nicht passiert gehen die frühzeitig in die Binsen.Besser wäre ein Bleigelbatterie;nicht umsonst findet man die in USV´s....
 

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
1.783
Ort
Lahr
Bei Stromausfall Klatsch ich immer die Powerbank (5v) mit dem 12V StepUp Wandler dran. Reicht für die Connect Box.
Hab das step Up Wandler Kabel Mal fürs mobile laden meiner Bluetooth Box gekauft. Hilft hier auch ganz gut.
Der 20.000mah Akku hat bisher jeden Stromausfall überbrückt. Die dauern meist ja auch nicht ewig.
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.993
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Ich habe mich mit Blei-Akkus und Ladetechnologie noch zu wenig beschäftigt. Aber braucht es nicht auch noch irgendeine Ladeelektronik mit etwas Intelligenz? Oder anders gefragt.... schadet es dem Blei-Akku nicht, wenn er dauerhaft am Strom hängt?
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
31.699
Alter
54
Ort
Thüringen
schadet es dem Blei-Akku nicht, wenn er dauerhaft am Strom hängt?
Was glaubst Du wie das im Auto ist?Hängt auch ständig an der Ladung :D was kein Problem ist wenn der Regler des Generators seinen Job erledigt.In der freien Wildbahn darf halt nie mehr Spannung am Akku sein als im Fahrzeug heißt es braucht einfach eine konstante Spannung und alles ist im Lot.Ich würde wahrscheinlich ein handelsübliches Ladegerät vorziehen....
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.993
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Was glaubst Du wie das im Auto ist?Hängt auch ständig an der Ladung :D was kein Problem ist wenn der Regler des Generators seinen Job erledigt.In der freien Wildbahn darf halt nie mehr Spannung am Akku sein als im Fahrzeug heißt es braucht einfach eine konstante Spannung und alles ist im Lot.Ich würde wahrscheinlich ein handelsübliches Ladegerät vorziehen....

Genau das war ja meine Frage :deal
Keine Ahnung ob im Auto irgendeine Art von Laderegler zwischen Lichtmaschine und Batterie hängt.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
31.699
Alter
54
Ort
Thüringen

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
927
Solche Bleibatterien sind aber auf gelegentliche hohe Stromaufnahmen angewiesen;wenn das nicht passiert gehen die frühzeitig in die Binsen.Besser wäre ein Bleigelbatterie;nicht umsonst findet man die in USV´s....
Keine Bange, ich habe beruflich sehr viel mit Batterien zu tun gehabt und Gel-Batterien zähle ich auch zu den Bleibatterien. Die Batterien werden ja ständig vom Netzgerät versorgt, und solange die Leerlaufspannung unter 14,4V bleibt, schadet das den Batterien nicht. Die Lebensdauer sollte dann so bei 6-8 Jahren liegen.
 

Limbo

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2004
Beiträge
927
Ist aber eine völlig andere Technik was Ladung,Stromentnahme etc angeht....
.... wenn Du meinst.
Für mich als Insider sind es Bleibatterien mit einem modifizierten Elektrolyt. Solche Bleibatterietypen habe ich zwischen Fahrzeugen, Schrankenanlagen und Bojen nach Bedarf hin- und her-getauscht.

Tatsächlich habe ich an eine MF-Batterie wie sie in Motorrädern verwendet wird gedacht. Das ist keine "echte" Gel-Batterie, sondern die Säure ist in einem Flies gebunden. Diese Technik unterscheidet sich kaum noch von normalen Starterbatterien, die auch längst ein Flies als Separatoren verwenden.
Die MF-Batterien kommen aber mit einer schwächeren Säuredichte aus, was Sie etwas langlebiger macht.
Das Flies in den Starterbatterien hat den Vorteil, dass die Platten dichter aneinander stehen können, dadurch bekommt man mehr Platten in das Gehäuse und damit eine höhere Energiedichte auf gleichem Raum. Gleichzeitig hat das Flies den verkaufsfördernden Nachteil, dass gelöstes Blei nicht zu Boden sinken kann. Dadurch bilden sich im Fließ Bleifäden, die Kurzschlüsse verursachen, was den frühen Exitus der Batterie zur Folge hat.
Stationäre Batterien in USV-Anlagen haben eine noch geringere Säuredichte und sehr lange Lebensdauer. Dafür sind sie aber nicht geeignet hohe Ströme für einen Autoanlasser zu liefern. Als kurzfristige Notlösung erfüllen Sie aber auch dies Aufgabe.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
31.699
Alter
54
Ort
Thüringen
Thema:

Unterbrechungsfreie Stromversorgung billig und effektiv für Fritzbox

Oben