und noch ein windoowsproblem...

Diskutiere und noch ein windoowsproblem... im Windows 2000 Forum im Bereich Windows 2000; Neulich hab ich w2k SP2 frisch installiert, da die alte, fehlerfrei laufende Installation (das war W98 mit 2000-update) offenbar per software...
#1
J

jörg

Threadstarter
Dabei seit
30.04.2003
Beiträge
5
Neulich hab ich w2k SP2 frisch installiert, da die alte, fehlerfrei laufende Installation (das war W98 mit 2000-update) offenbar per software DIRECTCD ins Nirvana katapultiert wurde.

Mit dem "richtigen" 2k passiert mir öfters folgendes. Bei diversen Anwendungen. Als Beispiel: in einer mail ist ein worddokument. Das will ich öffnen. Word startet, öffnet das doc aber nicht, die Titelleiste blinkt, das Teil in der Taskleiste blinkt im Gegentakt, weiter passiert nichts. Ich mach den Taskmanager auf, die CPU ist zu 100% ausgelastet. Das kann dann bis zu 5 Minuten andauern, dann gehts plötzlich weiter. Manchmal gehts auch genau in dem Moment weiter wo der Taskmanager aufgeht. Fehlermeldungen gibts keine.

Das passiert mir ziemlich oft, ein Bekannter weiß zu berichten, genau sowas auf anderen 2k-Rechnern auch beobachtet zu haben.

Weiß einer wie das kommt? Gibts da Abhilfe? Dat nervt :(

Gruß, Jörg
 
#2
Jetvoice

Jetvoice

Dabei seit
01.05.2003
Beiträge
7
Hallo

Ist da noch ein Antiviren-Progi aktiv ?
Oft blockiert der Virenschutz die zu öffnende Datei bis er sein OK gibt.

Versuch mal das Problem zu reproduzieren und dabei den Taskmanager insbesondere unter dem Tab "Prozesse" schauen welche Anwendung am meisten CPU-Nutzung beansprucht.

So sollte man den Verursacher/Flaschenhals identifizieren können.
 
#3
J

jörg

Threadstarter
Dabei seit
30.04.2003
Beiträge
5
tjaaa... wie sich das gehört, ich versuche das wieder herbeizuführen und jetzt...
macht er das natürlich nicht :motzen

passiert nämlich auch dummerweise nicht generell bei bestimmten Anwendungen. Sobald es wieder soweit ist, schau ich nach und berichte.

Was anderes hätte ich da noch anzubieten, läuft etwas anders ab und passiert generell. Ich starte ein Programm von DATA Becker. Ok, wer ein Programm von DB startet ist eh selbst schuld :D aber trotzdem. Es handelt sich um 'handy pack se' so'n handy-verwaltungs-tool also, billigste Sorte. Wenn das startet, geht überhaupt gar nix mehr, die Grafik tilt, explorer.exe nimmt die cpu zu 98% in Beschlag. Nach ein bis zwei Gedenkminuten gehts weiter.

Ich hab dieses Billigheimerprogramm schonmal neu installiert, ohne Erfolg. Interessant ist, daß es aber auf der alten windowsinstallation auch fehlerfrei lief!

:unsure *kopfkratz*
 
#4
Jetvoice

Jetvoice

Dabei seit
01.05.2003
Beiträge
7
Ich hab dieses Billigheimerprogramm schonmal neu installiert, ohne Erfolg. Interessant ist, daß es aber auf der alten windowsinstallation auch fehlerfrei lief!
Windows 2000 ist der Nachfolger von Windows NT und hat eine viel strengere Trennung von Hardware und Betriebssystem (der Hardware Abstraction Layer) so kann kein Programm direkt auf die Hardware zugreifen. Bei Win9x ist das anders, da kann man sehr einfach auf die Hardware zugreifen was dann aber auch zu abstürzen führen kann.

Gerade bei Progis die über eine serielle Schnittstelle auf HW zugreifen wollen stellt sich dann Win NT und W2K quer. Bei neuen Programmen muss man einfach vor dem Kauf gucken für welches OS zu gebrauchen ist.

Theoretisch müssten solche Progis wieder auf Windows XP lauffähig sein, da XP flexibler ist.


Hmm die aktuellen DB-Produkte sind alle W2K lauffähig.
Vielleicht einfach mal beim DB Support anfragen DATA BECKER
 
#5
J

jörg

Threadstarter
Dabei seit
30.04.2003
Beiträge
5
aha... dankeschön :repect

wäre das ja schonmal geklärt. Aber schon doof. Gabs da mal irgendein update womit sich das verbessern läßt?

Das DB Progrämmchen ist schon für 2K gedacht, aber.. naja. Es arbeitet in der Tat über'n com-port.

Ich muß eh sagen, mein altes "gebasteltes" 2k lief einfach besser, und zwar 1,5 Jahre lang rund um die Uhr! (Rechner ist nie aus..)

Ist XP eigentlich besser? Oder ist das doch Spielkram wie viele immer sagen?

Das ursprüngliche Problem läßt weiter auf sich warten...

Gruß, Jörg
 
#6
Jetvoice

Jetvoice

Dabei seit
01.05.2003
Beiträge
7
Gabs da mal irgendein update womit sich das verbessern läßt?
W2K ServicePack 3 und Bios update

Microsoftsupport und HW-Support geben sich gern gegenseitig die Schuld wenn was nicht funktioniert.

Auch mal gucken was in der Ereignisanzeige steht sowohl unter System wie auch Anwendung.
Falls da sehr viele rote und gelbe Ereignisse stehn - die Einträge löschen und nach nem Neustart nochmal
die Anwendung starten. Nachher sollte man sehn wer oder was die Ausführung stört.


st XP eigentlich besser? Oder ist das doch Spielkram wie viele immer sagen?
Ein bisschen bunter und stabiler im allgemeinen ganz gut.
Ich persönlich finde es lohnt nicht auf alten Systemen nachzurüsten. Aber bei neuen hat es durchaus Vorteile.

Der negativste Punkt (welches die meisten positiven überschattet) ist die HW abhängikeit beim registrieren. :deal
Windwos XP ist schon der erste Schritt in richtung TCPA. :cheesy

Bevor mir M$ nicht garantiert das meine Rechte und Privatsphäre gewahrt bleibt,
kommt mir kein TCPA-Zeuch auf den Compi. (da wechsle ich vorher auf Linux oder MacOS)

Hätte mir nie träumen lassen das ich sowas mal sagen werde :D

Gruss Jetvoice
 
#7
J

jörg

Threadstarter
Dabei seit
30.04.2003
Beiträge
5
W2K ServicePack 3 und Bios update
das hab ich schon- SP3 (hatte ich zu erwähnen vergessen) direkt nach der Installation aufgespielt, vorher biosupdate gemacht weil ich ihm ne 80er HD reingeschoben habe. Hab so'n altes Board mit 8GB Grenze. Aber ist ein wirklich gutes Asus, davon trennt man sich ja nun nicht gerne :D

Das hatte auch alles reibungslos funktioniert... oder liegt am Ende dort der Hund begraben? War das neueste bios was es noch dafür gibt (ist ein Asus P2B), das packt Platten bis 120GB, direkt von Asus gezogen, müßte doch funzen...

Vielleicht sollte ich noch erwähnen daß ich einen no-name Speicher drin hab. Unter der alten Installation gab's damit jedenfalls keinen Streß.

Auch mal gucken was in der Ereignisanzeige steht sowohl unter System wie auch Anwendung
Das ist ja das Beknackte- da guck ich jedesmal rein, und da steht nie was drin!
Der ursprüngliche Fehler tritt nach wie vor nicht mehr auf. Selbstheilung? Nur DB macht Streß. Aber warte, in zwei wochen wenn wir das schon vergessen haben, passierts wieder. Garantiert :D

Windwos XP ist schon der erste Schritt in richtung TCPA
womit sich das erledigt hätte. Sowas kommt mir auch nicht in's Haus :nono

Ja ich weiß auch nicht. Mein altes Bastel-2k gefiel mir irgendwie besser. Manchmal bin ich geneigt das wieder zu machen, auch wenn alle Experten mich dann immer hauen wollen :drehen

Gruß, Jörg
 
Thema:

und noch ein windoowsproblem...

Oben