Ultra HD Blu Ray: erste Player von Panasonic und Samsung vorgestellt

Diskutiere Ultra HD Blu Ray: erste Player von Panasonic und Samsung vorgestellt im Hardware-News Forum im Bereich News; Ziemlich genau ein Jahr nach der ersten Ankündigung zur kommenden Ultra HD Blu Ray gibt es nun endlich einen mehr oder weniger konkreten Zeitplan...
Ziemlich genau ein Jahr nach der ersten Ankündigung zur kommenden Ultra HD Blu Ray gibt es nun endlich einen mehr oder weniger konkreten Zeitplan zur Einführung der neuen Technologie. Die jetzt gezeigten Abspielgeräte von Panasonic und Samsung können dabei kaum unterschiedlicher ausfallen, lassen aber noch einige Zeit auf sich warten


Samsung UBD-K8500:

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas wurden erwartungsgemäß die ersten Ultra HD Blu Ray Player vorgestellt. Den wohl günstigsten Einstieg in die neue Technologie bietet der kommende Samsung UBD-K8500, der neben den neuen Scheiben natürlich auch (fast) alle anderen Medien wie CD, DVD und Blu Ray abspielen kann. Über letztgenanntes Medium unterstützt der neue Player auch 3D, das bei der Ultra HD bislang nicht vorgesehen ist, allerdings nur bis maximal 1080p. Natürlich kann der UBD-K8500 alle technischen Anforderungen an ein solches Gerät erfüllen, er ist also in der Lage, neue Möglichkeiten wie High Dynamic Range (HDR), den erweiterten Farbraum BT.2020 sowie die größere Farbtiefe mit 10-bit an einen Fernseher weiterzugeben. Das Ganze erfolgt über zwei HDMI-Ausgänge, von denen einer explizit für die Tonausgabe gedacht ist. Alternativ ist auch ein optischer Tonausgang verbaut.

Doch der Player kann nicht nur Material von physikalischen Datenträgern abspielen, sondern wird auch Zugriff auf 4K-Inhalte aus dem Internet erhalten. Das ist beispielsweise über Amazon Instant Video, Netflix oder YouTube möglich. Zudem kann auch Material über den integrierten USB 3.0 Anschluss sowie über DNLA aus dem Heimnetzwerk zugespielt werden. Dabei werden auch zahlreiche Formate unterstützt, wobei es aber durchaus noch Luft nach oben gibt. Der neue Samsung UBD-K8500 im gebogenen Curved-Gehäuse soll bereits im März in den USA erhältlich sein, parallel oder kurze Zeit später könnte auch der Verkauf in Deutschland starten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 499,99 US-Dollar, doch im Rahmen eines Einführungsangebotes gibt es 100 Dollar Rabatt. Die Preise für Europa stehen noch nicht fest.

Panasonic UB900:

Zum Preis des Samsung-Gerätes wird es den neuen Panasonic-Player UB900 (Bild oben) sicher nicht geben, denn dieser tritt in einer ganz anderen Liga an. Das wird bereits bei der Optik deutlich, denn hier orientiert sich der Hersteller an seinem 3D Glas-Cut-Design der höherwertigen Serien. Auch an anderen Kleinigkeiten, darunter ein hochauflösendes Matrix-Display, vergoldete Anschlüsse oder eine Fernbedienung mit beleuchteten Tasten, lässt sich der höhere Anspruch ablesen. Doch so richtig werden die Unterschiede beim Blick auf die verbaute Technik klar, denn hierbei schöpfen die Japaner aus dem Vollen. Das fängt beim leistungsstarken 4K High-Precision Chroma Prozessor für die Bildverarbeitung an, geht über spezielle Kondensatoren und DA-Wandler für exzellente Tonausgabe weiter, und ist bei der umfassenden Unterstützung für diverse Bild- und Tonformate - beides natürlich hochauflösend - noch längst nicht zu Ende. Zudem werden zahlreiche Anschlussmöglichkeiten inklusive analogem 7.1 Audio-Ausgang und schnellem WLAN 802.11ac ermöglicht.

Die Qualitäten des neuen Players werden auch dadurch verdeutlicht, dass er die begehrte Zertifizierung von THX erhalten hat, die eine hohe Video- und Audio-Qualität garantiert. All das dürfte es allerdings wohl kaum für 500 Dollar geben, über den tatsächlichen Preis schweigt sich Panasonic aber derzeit noch aus. Und auch beim Termin will man sich noch nicht in die Karten blicken lassen, aktuell ist von einer Markteinführung im Lauf des Jahres die Rede. Angesichts der fortgeschrittenen Entwicklung und des Drucks der Konkurrenz darf aber davon ausgegangen werden, dass der neue Player noch im ersten Halbjahr 2016 auf den Markt kommt.

Bis dahin könnte das Angebot an verfügbaren Discs auch noch wachsen, was angesichts der bisherigen Ankündigungen von 20th Century Fox, von Sony und von Warner auch dringend notwendig erscheint.

Meinung des Autors: So langsam scheint das Warten ein Ende zu haben, denn in Kürze wird es die ersten Ultra HD Blu Ray Player geben. Damit das Ganze aber nicht als ausgemachter Flop endet, muss es schnell auch ein großes Angebot an entsprechenden Discs geben - und dabei sieht es aktuell eher traurig aus, denn die Ankündigungen sind bislang wenig überzeugend.
 
Thema:

Ultra HD Blu Ray: erste Player von Panasonic und Samsung vorgestellt

Ultra HD Blu Ray: erste Player von Panasonic und Samsung vorgestellt - Ähnliche Themen

Samsung Galaxy Note 20 und Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G - Unterschiede und Gemeinsamkeiten: Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus und große Smartphones Ihre Leaks, auf die wir aber in der Regel nicht mehr eingehen. Überraschungen...
Samsung Galaxy S21 5G, Galaxy S21+ 5G und Galaxy S21 Ultra 5G offiziell vorgestellt: Endlich war es soweit und die neue Samsung Galaxy S21 Serie wurde im aktuellen Galaxy Unpacked Event vorgestellt. Nicht nur weil Samsung und...
Samsung Galaxy Book Flex 5G mit 11th Gen Intel® Core™ und Intel® Evo™ Standard offiziell vorgestellt: Intel hat ja offiziell die neuen Prozessoren der 11th Gen Intel® Core™ Serie vorgestellt und dadurch soll es dann auch bald mehr Geräte geben, die...
Samsungs erster Ultra HD Blu Ray Player aktuell zum Schnäppchenpreis - UPDATE: Als Samsung vor rund einem Jahr sein erstes Abspielgerät für die neue Ultra HD Blu Ray auf den Markt gebracht hat, lag die unverbindliche...
Ultra HD Blu Ray Player unter 300 Euro inklusive wichtiger Daten - UPDATE V: 01.12.2017, 16:21 Uhr: Dank der vierfachen Auflösung sowie besseren Farben und höherem Kontrast bietet die Ultra HD Blu Ray ein deutlich...
Oben