Übertakten -> Kühlung ausreichend?

Diskutiere Übertakten -> Kühlung ausreichend? im Prozessoren Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Moin! Seit einigen Tagen überlege ich, ob ich meine CPU (Athlon 4850e, 2,5 GHz) auf maximal 3 GHz übertakten sollte. Warum ist schnell erklärt...
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Moin!

Seit einigen Tagen überlege ich, ob ich meine CPU (Athlon 4850e, 2,5 GHz) auf maximal 3 GHz übertakten sollte. Warum ist schnell erklärt: ich mache viel mit Terragen 2, welches beide Kerne voll auslastet und um die Wartezeit während des renderns (je nach Auflösung, Komplexität und Qualität kann das u. U. mehrere Stunden dauern) zu verkürzen, wäre ein etwas schneller CPU-Takt halt sehr praktisch. Doch ich weiß nicht, ob die Kühlung in meinem Rechner ausreichend genug ist dafür. Des Risikos bei Übertaktungen bin ich mir durchaus bewußt und werde mich da erstmal weiter durch die Materie wälzen, bevor ich da auch nur irgendetwas umstelle (daher nerve ich hier auch :D).

Das Gehäuse ist das Sharkoon Rebel9 Economy, mit 120 mm Lüftern in der Front (3-Pin) und am Heck (4-Pin, PWM). Gibt also schön "Durchzug" drin. Der CPU-Lüfter ist ein Arctic-Cooling Alpine 64 PWM. Nachdem ich heute eine kurze Runde Q3A gespielt und danach mal in Everest nach den Temperaturen geguckt habe, hatte die CPU 47 °C und der CPU-Lüfter lief mit über 2000 Umdrehungen (also schon das Maximum von 2000 überschritten). Im Idle und aktiviertem Cool'n'Quiet beträgt die CPU-Temperatur ca. 34 °C (CPU runtergetaktet auf 1 GHz) und der Lüfter läuft mit ca. 1500 Umdrehungen. Die Drehzahlen der beiden Gehäuselüfter lassen sich nicht auslesen.

Ist die Kühlung der CPU dem übertakten gewachsen oder wäre dafür ein besserer Lüfter nötig? Oder sollte ich diese ganze Übertaktungsaktion besser lieber gleich abblasen?
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Bei deiner Lüftung kannst du nach meinem Ermessen die moderate Übertaktung um 20% ruhig riskieren.
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Hm... und der CPU-Lüfter würde das noch packen? Ich meine, laut Spezifikation macht der nur bis 2000 Umdrehungen und die werden ja jetzt schon bei Vollast überschritten.
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Ja, aber die CPU hat ja auch erst 47°C, was übrigens laut mehrerer Benchmarks dem Standardwert für den Standardtakt entspricht. Ein Athlon X2 für Sockel AM2 hat aber eine Temperaturmaximum von 70°C. Du hast also noch viel Platz. Übertakte also, lass die CPU eine Weile unter Vollast arbeiten und check dann die Temperatur. Ich würde sie danach etwa zwischen 55° und 58°C schätzen.
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Hallo

Eine CPU-Temperatur von 47 °C ist noch nicht sehr hoch. Um ein PC-System schneller zu machen, müssten aber auch der Takt des RAM, die Kernspannungen usw. erhöht werden. Die Angaben diverser Tools zum Auslesen von Betriebstemperaturen sind oftmals ungenau. Intel-CPU`s zum Beispiel verwenden keine absoluten Temparaturwerte, sondern Differenzwerte. Zudem wird die Temparatur in der CPU an mehreren Stellen gemessen.

Auch wenn vor dem Hitzetod einer CPU vorher die Notabschaltung eintritt, ist Übertakten immer etwas riskantes.
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Ja, hehe, wegen der Temperatur mach ich mir ja auch keine Sorgen, sondern eher um den Lüfter, ob der diese Last von über 2000 Umdrehungen auch auf Dauer veträgt. Weil ja 2000 als Maximum angegeben ist. *kopfkratz*

Oder mach ich mir da zu viele Sorgen?
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Heft Nummer 10 (glaub ich) der c`t hatte nen interessanten Beitrag zu diesem Thema.
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Okay, danke schon mal für die Antworten. :up

@microsoft:
Jo, die Ausgabe habe ich auch hier, werde mir den Artikel nochmal zugemüte führen.


Nochmal eine Frage zum übertakten allgemein, denn damit habe ich bisher, mangels Interesses, keine Erfahrung sammeln können:

Wo macht man das am besten bzw. sichersten, im BIOS (MB Intelligent Tweaker) oder über dieses Tool, welches bei meinen Mainboard (Gigabyte MA78G-DS3H) beiliegt, EasyTune 5 Pro?
 
G

GaxOely

Gast
Wenn du nach einer Anwendung (Spiele) schnell schnell in Everst schaust.
Ist die Temperatur schonmal um 10 Grad gefallen!
Wenn du wissen willst wie warm deine CPU wird, musst du schon prime95 laufen lassen!
Oder mit Everest mitloggen während dem Spiel!

prime.JPG
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Hm... okay, da ist natürlich was dran. Habe da auch noch nicht so drüber nachgedacht. Werde mir Prime95 mal am Wochenende installieren und laufen lassen. Mal sehen, was es mir so beschert.
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Habe gerade seit 17 Minuten eine Benchmarkszenerie in Terragen 2 laufen. Die CPU wird derzeit nicht wärmer als 48 °C (100 % Auslastung auf beiden Kernen), der Lüfter läuft mit ~2000 Umdrehungen. Die Grafikkarte (52 °C idle) wird bei diesem Programm übrigens nicht gefordert, falls jemand fragen sollte.
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
So... da bin ich wieder. Mit einer... nein, zwei neuen Fragen. Übertaktet habe ich noch nicht.

Ich bin gestern über einen Newstickerartikel auf Heise Online über das Programm "AMD Overdrive" gestolpert. Angeblich soll es ziemlich einfach und sicher sein, damit die CPU zu übertakten. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Gutes Programm, oder lieber die Finger von lassen?

Wäre es sinnvoll, das BIOS meines Gigabyte MA78G-DS3H, welches immer noch die Version F3 trägt, vor dem Übertakten auf die aktuelle Version (F7D) zu flashen? Irgendwelche Probleme mit dem System gibt's derzeit keine (CPU und RAM werden auch korrekt erkannt etc.), deshalb hielt es bisher nicht für notwendig, dies zu tun.
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Ich habe das Programm einmal getestet und muss sagen, dass es einen einfachen und sicheren Eindruck macht. Mit meiner neuen CPU (freier Multiplikator) ist der Einsatz für mich allerdings nicht weiter nötig. Für Einsteiger ins Gebiet des Overclockings mit AMD-basierten Systemen kann ich Overdrive empfehlen.
 
Z

Zipclaw

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2008
Beiträge
269
Standort
Bomlitz
Danke für die Info. :)

Nun... gestern abend habe ich das AMD Overdrive mal installiert und getestet. Im Anfänger-Modus mal den Schieberegler nach und nach höher gesetzt (wobei scheinbar nur der PCIe-Takt in 1 MHz-Schritten erhöhrt wurde) und nachgesehen, was passiert (CPU-Takt, Temperatur etc.). Bis Level 5 (von 9) kam ich, dann machte der Rechner einen Neustart. Doch recht seltsam, für eine Erhöhung des CPU-Takts um satte 19 MHz (2500 auf 2519). Zu C64-Zeiten wäre das eine echte Sensation gewesen.
 
Thema:

Übertakten -> Kühlung ausreichend?

Übertakten -> Kühlung ausreichend? - Ähnliche Themen

  • Übertakten / Turboboost deaktivieren

    Übertakten / Turboboost deaktivieren: Ich besitze ein HP Pavilion Notebook mit einem Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU 2.70GHz 2.90GHz Prozessor. Nun besitze ich eine Anwendung (genauer...
  • Übertakten / Turboboost deaktivieren

    Übertakten / Turboboost deaktivieren: Ich besitze ein HP Pavilion Notebook mit einem Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU 2.70GHz 2.90GHz Prozessor. Nun besitze ich eine Anwendung (genauer...
  • AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE

    AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE: Obwohl offizielle Seiten noch nicht offiziell über die Leistungsfähigkeit der neuen Ryzen-CPUs berichten dürfen, sind in einem britischen Forum...
  • 4930K übertakten

    4930K übertakten: Hallo zusammen Hatte lange eine 4820K, diese habe ich schlussendlich stabil auf 4.42 GHz gekriegt mit relativ tiefen Spannungen. Jetzt habe ich...
  • GELÖST i5 6600k auf stabile 4,0 Ghz übertakten

    GELÖST i5 6600k auf stabile 4,0 Ghz übertakten: Guten Abend, ich hoffe es sind ein paar Overclocking-Begeisterte hier im Forum, die mir einen Tipp geben können. Ich möchte meine CPU auf 4,0 Ghz...
  • Ähnliche Themen

    • Übertakten / Turboboost deaktivieren

      Übertakten / Turboboost deaktivieren: Ich besitze ein HP Pavilion Notebook mit einem Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU 2.70GHz 2.90GHz Prozessor. Nun besitze ich eine Anwendung (genauer...
    • Übertakten / Turboboost deaktivieren

      Übertakten / Turboboost deaktivieren: Ich besitze ein HP Pavilion Notebook mit einem Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU 2.70GHz 2.90GHz Prozessor. Nun besitze ich eine Anwendung (genauer...
    • AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE

      AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE: Obwohl offizielle Seiten noch nicht offiziell über die Leistungsfähigkeit der neuen Ryzen-CPUs berichten dürfen, sind in einem britischen Forum...
    • 4930K übertakten

      4930K übertakten: Hallo zusammen Hatte lange eine 4820K, diese habe ich schlussendlich stabil auf 4.42 GHz gekriegt mit relativ tiefen Spannungen. Jetzt habe ich...
    • GELÖST i5 6600k auf stabile 4,0 Ghz übertakten

      GELÖST i5 6600k auf stabile 4,0 Ghz übertakten: Guten Abend, ich hoffe es sind ein paar Overclocking-Begeisterte hier im Forum, die mir einen Tipp geben können. Ich möchte meine CPU auf 4,0 Ghz...
    Oben