Ubuntu 6.06 + Antivirus

Diskutiere Ubuntu 6.06 + Antivirus im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Gibts nen guten Antivirus für Ubuntu 6.06 oder brauche ich echt keinen ??? :cheesy Denke mal die Virengefahr wächst auch für Linuxanwender,oder...
D

duesso

Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Gibts nen guten Antivirus für Ubuntu 6.06 oder brauche ich echt keinen ??? :cheesy
Denke mal die Virengefahr wächst auch für Linuxanwender,oder ?:sleepy
 
Mr.Ed

Mr.Ed

SPONSOREN
Mitglied seit
12.01.2006
Beiträge
1.196
Alter
58
Standort
Neumarkt i.d.Opf.
Zu was für einen Zweck Vierenschutz?
Solange du nicht als Root angemeldet bist ist sowas Überflüssig.
Geh doch mal auf Ubuntuusers.de in den Bereich Sicherheit und ließ dir das durch.
 
D

duesso

Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
Mr.Ed schrieb:
Zu was für einen Zweck Vierenschutz?
Solange du nicht als Root angemeldet bist ist sowas Überflüssig.
Geh doch mal auf Ubuntuusers.de in den Bereich Sicherheit und ließ dir das durch.
Gut zu hause mal ... :D
Bei Ubuntu kannste doch eh net dauerhauft als root arbeiten - sondern ja immer nur für eine Aktion rootrechte holen ...
 
P

Partizan

Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
3
Wenn Du nicht gerade ein Netzwerk zu Hause laufen hast(Samba u. sowas), dann wäre ein Antivirus völlig überflüssig.

Gruß
P.
 
S

SuperTux

Gast
duesso schrieb:
Denke mal die Virengefahr wächst auch für Linuxanwender,oder ?:sleepy
Warum denkst du das? Ist genauso wie bei Windows: Wenn man nicht als Root/Admin arbeitet, kann nichts passieren.
 
D

duesso

Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Standort
Mettmann
SuperTux schrieb:
Warum denkst du das? Ist genauso wie bei Windows: Wenn man nicht als Root/Admin arbeitet, kann nichts passieren.

Wenn man sich als root anmeldet kann nix passieren ?
Net andersrum :blink :confused
 
U

UFC

Gast
SuperTux schrieb:
Warum denkst du das? Ist genauso wie bei Windows: Wenn man nicht als Root/Admin arbeitet, kann nichts passieren.
Falsch!

Es gibt Rootkits und Java Viren die auf Sicherheitslücken z.B. Browser, Email Program oder den Kernel zielen. Die Gefahr ist zwar geringer als bei Windows, aber in dein
kann sich ein Virus oder Rootkit einnisten.
Der kann wiederrum dein System zum Absturz bringen durch ein sogenannten 'bufferoverflow"!
Im letzten Jahr gab es glaube ich 12 Viren für Linux!
Hinzu kommt das du Viren verbreiten kannst, z.B. über deine Emails und andere Rechner dadurch in Gefahr bringst!

Alternativen die es als Freeware gibt!
AVG Free für Linux AVG Free Advisor: Installation files & documentation

Avira Antivir AntiVir PersonalEdition Classic - Mehr als Sicherheit

Bitdefender, ClamAV, Kaspersky, Trend Micro bieten auch Virenscanner an.

Damit das ganze funktionier braucht du DAZUKO
Dazuko - Downloads

Ich würde dir Avira Antivir empfehlen! Der erkennt alles, Windows, MAC und Linux Viren, dazu Rootkits, ADS und Macroviren! 99.9% davon ist eh nur Windows Probleme!
 
Cl@trix

Cl@trix

Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
207
Alter
35
:-P Buffer ovweflow..

Wenn Du einen modernen Prozzie hast, einen der das NX-Bit besitzt ist die Gering. Und unter ubuntu kannst Du Dich sehr wohl als root anmelden.
 
S

SuperTux

Gast
UFC schrieb:
Es gibt Rootkits und Java Viren die auf Sicherheitslücken z.B. Browser, Email Program oder den Kernel zielen. Die Gefahr ist zwar geringer als bei Windows, aber in dein kann sich ein Virus oder Rootkit einnisten.
Der kann wiederrum dein System zum Absturz bringen durch ein sogenannten 'bufferoverflow"!
Deshalb installiert man Sicherheitsupdates. Und ein Rootkit im Home-Verzeichnis macht keinen Sinn, denn es muss Systemdateien ersetzten, und dazu braucht man Root-Rechte. Und ein "Buffer Overflow" bringt noch lange nicht Linux zum Absturzt. Wie auch?

UFC schrieb:
Hinzu kommt das du Viren verbreiten kannst, z.B. über deine Emails und andere Rechner dadurch in Gefahr bringst!
Wie soll sich ein Windows-Virus auf einem Linux-System per Mail versenden können?
 
StonedUser

StonedUser

Mitglied seit
21.06.2005
Beiträge
874
Cl@trix schrieb:
:-P Buffer ovweflow..

Wenn Du einen modernen Prozzie hast, einen der das NX-Bit besitzt ist die Gering. Und unter ubuntu kannst Du Dich sehr wohl als root anmelden.
jetzt gib bitte keine tips, wie man das sudo-paket umgeht. das wäre so, als wenn du leute aufforderst, ohne anschnallgurt auto zu fahren. :thumbdown
für alle: nie, wirklich wirklich nie, als root im x anmelden. lieber su oder sudo in der konsole benutzen
 
Mr.Ed

Mr.Ed

SPONSOREN
Mitglied seit
12.01.2006
Beiträge
1.196
Alter
58
Standort
Neumarkt i.d.Opf.
Guten Morgen Super Tux,das was du da Schreibst damit haste recht(zustimm).:up
Es gibt immer mehr Proleten die gegen Linux wettern.:thumbdown

P.S.Ein schönes warmes Wochenende.:D
 
S

SuperTux

Gast
/me hat sich mal als root in KDE bei Suse Linux 9.3 (auf einem Testsystem) angemeldet. Als Hintergrund sind lauter rote Warndreiecke mit Ausrufezeichen und Bomben :-) Den Hintergrund kann man natürlich auch in einem Benutzer-Konto einstellen. :-)

So etwas müsste es auch bei Windows geben!
 
W

Wanderfalke

Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
652
Standort
Wien
Erklärt mir mal bitte einer Java-Viren?? :)))
Es gibt Rootkits und Java Viren die auf Sicherheitslücken z.B. Browser, Email Program oder den Kernel zielen
 
U

UFC

Gast
Wanderfalke schrieb:
Erklärt mir mal bitte einer Java-Viren?? :)))
OK, Java Viren sind Viren die die als Java Script programmiert sind! Beispiel die alte Winboard Software!
Bei aktivirten Java Script im Browser wurdest du auf eine Russische MP3 Seite umgeleitet. Der Virus bezeichnen wir in mal so befand sich im Ordner /home/username/.java/......./cache
Jedesmal wenn du eine Winboard Seite aufgerufen hattest wurdest du umgeleitet!

Wie soll sich ein Windows-Virus auf einem Linux-System per Mail versenden können?
Durch unwissenheit eines Users. Du leitest eine Email weiter die z.B. eine verseuchte Datei, Word, Excel, Powerpoint oder Bilder beinhaltet.

Deshalb installiert man Sicherheitsupdates. Und ein Rootkit im Home-Verzeichnis macht keinen Sinn, denn es muss Systemdateien ersetzten, und dazu braucht man Root-Rechte. Und ein "Buffer Overflow" bringt noch lange nicht Linux zum Absturzt. Wie auch?
Kleines Beispiel du hast den Flash Player installiert und besuchst eine Webseite wie youtube und schaust dir ein Flash Video an. In diesen Flash wird eine Sicherheitslücke im Flash Player ausgenutzt die bis heute nicht für die Linux Flash Version 7 gefixt wurde! Für MAC und Windows gab es ja das Update mit den Fix! Durch diese Sicherheitslücke kann dein Rechner zum Absturz gebracht werden und ein Rootkit eingeschleust werden die wiederrum Rootrechte auf deinen Rechner verändern!

Die Gefahr ist zwar relative gering aber trotzdem vorhanden! Was Sicherheitsupdates anbelangt, nicht alle Programierer von Linux Programmen reagieren schnell! Beispiel Orakel, Adobe (Flash Update für Linux angekündigt für 2007), und andere.......! Desto länger eine Sicherheitslücke vorhanden ist, des so mehr wird sie ausgenutzt.

Nicht umsonnst werden immer mehr Linux Versionen mit Virenscanner und Rootkit Scanner ausgeliefert. Das hat alles seinen Grund!
 
W

Wanderfalke

Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
652
Standort
Wien
Jetzt zeig mir bitte den Java Virus und erzähle mir nichts von einer Umleitung, welche in keinster Weise etwas mit einem Virus zu tun hat. Dazu kommt noch, was hat Java mit Javasript zu tun => genau gar nichts zu deiner Information :).
 
S

SuperTux

Gast
UFC schrieb:
OK, Java Viren sind Viren die die als Java Script programmiert sind! Beispiel die alte Winboard Software!
Bei aktivirten Java Script im Browser wurdest du auf eine Russische MP3 Seite umgeleitet. Der Virus bezeichnen wir in mal so befand sich im Ordner /home/username/.java/......./cache
Wanderfalke hat es schon gesagt, und ich sag es auch noch mal: Java Script hat NIX mit Java zu tun. Informier dich erst mal, bevor du blanken Unsinn erzählst.

UFC schrieb:
Kleines Beispiel du hast den Flash Player installiert und besuchst eine Webseite wie youtube und schaust dir ein Flash Video an. In diesen Flash wird eine Sicherheitslücke im Flash Player ausgenutzt die bis heute nicht für die Linux Flash Version 7 gefixt wurde! Für MAC und Windows gab es ja das Update mit den Fix! Durch diese Sicherheitslücke kann dein Rechner zum Absturz gebracht werden und ein Rootkit eingeschleust werden die wiederrum Rootrechte auf deinen Rechner verändern!
Diese Aussage solltest du mal belegen. Denn wenn ein PC abstürzt, geht NIX mehr, also kann auch kein Rootkit installiert werden. Und der Flash Player läuft unter Linux nur mit User-Rechen, kann also NIX an den Systemdateien ändern. Unter Windows ist das normalerweise nicht der Fall. Deshalb braucht man vermutlich unter Windows ein Sicherheitsupdate, unter Linux nicht.

Bevor du mit Halbwissen anderen Usern schadest, informier dich mal. Und deine Aussagen solltest du mal belegen, dann merkst selber, dass deine Aussagen sehr unlogisch sind.
 
Cl@trix

Cl@trix

Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
207
Alter
35
SuperTux schrieb:
/me hat sich mal als root in KDE bei Suse Linux 9.3 (auf einem Testsystem) angemeldet. Als Hintergrund sind lauter rote Warndreiecke mit Ausrufezeichen und Bomben :-) Den Hintergrund kann man natürlich auch in einem Benutzer-Konto einstellen. :-)

So etwas müsste es auch bei Windows geben!
Ja LOL das war sowieso noch mit eins der schärfsten Dinger bei SuSE.

SuperTux schrieb:
Zitat:
Zitat von UFC
Es gibt Rootkits und Java Viren die auf Sicherheitslücken z.B. Browser, Email Program oder den Kernel zielen. Die Gefahr ist zwar geringer als bei Windows, aber in dein kann sich ein Virus oder Rootkit einnisten.
Der kann wiederrum dein System zum Absturz bringen durch ein sogenannten 'bufferoverflow"!
Deshalb installiert man Sicherheitsupdates. Und ein Rootkit im Home-Verzeichnis macht keinen Sinn, denn es muss Systemdateien ersetzten, und dazu braucht man Root-Rechte. Und ein "Buffer Overflow" bringt noch lange nicht Linux zum Absturzt. Wie auch?

Zitat:
Zitat von UFC
Hinzu kommt das du Viren verbreiten kannst, z.B. über deine Emails und andere Rechner dadurch in Gefahr bringst!
Wie soll sich ein Windows-Virus auf einem Linux-System per Mail versenden können?
Da muss ich dir zustimmen.

StonedUser schrieb:
jetzt gib bitte keine tips, wie man das sudo-paket umgeht. das wäre so, als wenn du leute aufforderst, ohne anschnallgurt auto zu fahren.
für alle: nie, wirklich wirklich nie, als root im x anmelden. lieber su oder sudo in der konsole benutzen
Jetzt setz' Dich UM HIMMELS WILLEN bitte nicht ins Auto, fahr ohne Anschnallgurt und zieh in einer scharfen Kurve den Zündschlüssel!!!!!!!!!!!!!!
Sehr schlechtes Beispiel.
Wenn man sich Tutorials durchliest, egal was, kommt man irgendwann zu irgendeinem Beitrag, der die magischen 2 Buchstaben erklärt. Ob ich das nun schreibe oder nicht. Es steht auch sonst immmer dabei "sudo cp /ICHSICHERNUNMEINECONFIGS...." und wer das nicht macht, der muss halt damit leben mal das Linux zur Not neu zu installieren.

Übrigens: Woher weißt Du, dass ich das schreiben wollte? Biste nen kleiner Hellseher? >:-> :aah *gg*

Greetz. Cl@
 
Thema:

Ubuntu 6.06 + Antivirus

Ubuntu 6.06 + Antivirus - Ähnliche Themen

  • Nach Mainboardtausch startet Ubuntu 18.04 LTS. aber Windows 10 nicht (INACCESSIBLE BOOT DEVICE)

    Nach Mainboardtausch startet Ubuntu 18.04 LTS. aber Windows 10 nicht (INACCESSIBLE BOOT DEVICE): Ich habe mir einen PC zusammengebaut, auf dessen Harddisk Linux und Windows 10 installiert sind. Beim Systemstart kann ich über den Bootloader...
  • InstallationsUSBStick mit Win 10 unter Ubuntu Gnome erstellen

    InstallationsUSBStick mit Win 10 unter Ubuntu Gnome erstellen: Ich bin wahrscheinlich zu dumm, um einen bootfähiges USB-Stick zu erstellen. Habe schon unterschiedliche Möglichkeiten ausprobiert. Leider...
  • Ubuntu auf dem Surface Laptop 2

    Ubuntu auf dem Surface Laptop 2: Hallo, gibt es irgendeine Möglichkeit Ubuntu (egal welcher Version) auf dem Surface Laptop 2 zum Laufen zu bringen? Ich habe schon allerlei...
  • 1809 Update löscht Ubuntu Bootloader und Partition

    1809 Update löscht Ubuntu Bootloader und Partition: Hi, Vielleicht hat hier jemand einen Tipp wie man sowas in Zukunft vermeiden kann. Ich hatte Windows 10 installiert und parallel dazu ein...
  • Antivirus und UBUNTU

    Antivirus und UBUNTU: Moin zusammen, gibts für UBUNTU gute kostenlose Antivirenprogramme ( inzwischen gibts ja sogar für Linux kostenpflichtige ! )... Es heisst zwar...
  • Ähnliche Themen

    Oben