Twitter-Statistik-Tool meldet exakt fünf Milliarden Tweets

Diskutiere Twitter-Statistik-Tool meldet exakt fünf Milliarden Tweets im IT-News Forum im Bereich News; Der "Pentagigatweet" stammt von einem früheren Silicon-Valley-Manager. Er schreibt jetzt einen Roman. Sein Post hat offiziell die...

copy02

News Master
Threadstarter
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
44
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Der "Pentagigatweet" stammt von einem früheren Silicon-Valley-Manager. Er schreibt jetzt einen Roman. Sein Post hat offiziell die Identifikationsnummer 5.000.000.000 - Twitter nummeriert also seine Tweets wohl mittlerweile durch.
Der Statistikdienst Gigatweet hat vergangene Nacht genau 5.000.000.000 Tweets auf Twitter registriert. Die Milliardengrenze wurde Gigatweet zufolge durch einen Beitrag des früheren Managers von Current Media Robin Sloan zum fünften Mal überschritten. Er antwortete darin einem Kommentar eines anderen Anwenders, indem er nichts weiter als "O Gott" schrieb.

Gigatweet misst den Traffic des Mikroblogging-Diensts seit Längerem, seine Statistik wurde aber mehrfach von Twitter-Technikern nach oben korrigiert. Wie viele Tweets in der Anlaufphase des Diensts genau abgesetzt wurden, weiß natürlich niemand. Sloans Tweet trägt allerdings auch offiziell die Nummer 5.000.000.000 in der URL. Anscheinend nummeriert Twitter mittlerweile die Tweets selbst durch. Eine Bestätigung dazu steht noch aus.
Sloan bezeichnet seinen Rekordbeitrag inzwischen schlagfertig als "Pentagigatweet". Er lebt in San Francisco. Seinen Job beim von Nobelpreisträger Al Gore gegründeten Kabelnetzbetreiber Current hat er vor Kurzem gekündigt, um einen Roman mit dem Titel "Mr. Penumbra's Twenty-Four-Hour Book Store" ("Der stets geöffnete Buchladen des Mister Penumbra") zu schreiben. Das Projekt finanziert er durch einen Mikrokredit der Website Kickstarter. Den PR-Schub durch seinen Rekord-Twitter-Beitrag kann er sicher gut gebrauchen.
Beobachter gehen indes davon aus, dass Twitters Wachstum sich etwas abschwächt. Kürzlich hatte das Unternehmen in einer weiteren Finanzierungsrunde rund eine 100 Millionen Dollar frisches Kapital generiert.



Powered By ZDNet.de
 

!_-Trace-_!

Dabei seit
17.06.2008
Beiträge
231
Ort
Lk. Oldenurg
Die Weltbevölkerung beträgt ca. 6,723 Milliarden Menschen (stand 2008)
aber fast ^^
naja, ich bin da nicht dirnne xD
 

Pseiko

Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
815
Twitter furzt und jeder berichtet drüber. Werde nie verstehen was alle daran finden.
 
A

AlienJoker

Gast
Kenn ihr Wayne? Wayne interessierts. Genau wie der Sack Reis, der dabei umgefallen ist.
 

Micha45

Dabei seit
16.08.2009
Beiträge
484
Twitter ist ein Tummelplatz für Prominente, Möchte-Gern-Prominente und andere Personen, die sich selbst für das Wichtigste auf der Welt halten und meinen, dort der restlichen Welt unbedingt ihr Privat- und Berufsleben offenbaren zu müssen.

Nicht zu unrecht ist diese Plattform äußerst umstritten, nicht zuletzt wegen der Sicherheitspannen, die dort öfter aufgetreten sein sollen.

Kein Mensch braucht wirklich ein solches Angebot, aber angeblich 5 Mrd. Klicks oder "Twitts" sprechen offensichtlich eine andere Sprache.

Ist wahrscheinlich genauso wie mit der "BLÖD". Alle finden das Klatschblatt schlecht, aber gekauft wird es trotzdem en masse, wenn man den Verkaufszahlen trauen kann.^^
 

!_-Trace-_!

Dabei seit
17.06.2008
Beiträge
231
Ort
Lk. Oldenurg
wenn alle mit deren privatleben so umgehen, werden sich datenklaus häufen (wie neulich bei schülervz)....
dann juckt es irgendwann vielleicht auch keinen mehr ;)
 
A

AlienJoker

Gast
also mit den Bestohlenen bei SchülerVZ habe ich nicht wirklich Mitleid. Wenn man einen Seelenstrip vor einem Portal macht, dass so auch Datensammelei basiert, muss damit rechnen
 

Pseiko

Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
815
@AlienJoker: Richtig! Die Leute sind selber schuld. War ja keine Sicherheitslücke die ausgenutzt wurde, sondern es wurden einfach Daten automatisch ausgelesen die eh jeder sehen kann.
 

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
32
Twitter furzt und jeder berichtet drüber. Werde nie verstehen was alle daran finden.

Ich habe meine Uni und meine Fachschaft drin, dass ist ziemlich praktisch, wenn man da Nachrichten bekommt bzw. sofort das wichtigste Lesen kann. Selbst was zu veröffentlichen ist eher sinnlos. Aber bei Bands und Unternehmen sicherlich auch interessant.
Wer natürlich nur sog. Prominente drin hat, die nur alltägliches berichten, ist selbst schuld.
 
Thema:

Twitter-Statistik-Tool meldet exakt fünf Milliarden Tweets

Oben