Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla

Diskutiere Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla im IT-News Forum im Bereich IT-News; Gleich zwei wichtige Thunderbird-Entwickler haben angekündigt, Mozilla verlassen zu wollen. Ungeachtet dessen schreitet die Gründung des...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10


Gleich zwei wichtige Thunderbird-Entwickler haben angekündigt, Mozilla verlassen zu wollen. Ungeachtet dessen schreitet die Gründung des Mozilla-Tochterunternehmens voran, das künftig die Weiterentwicklung des Mail-Clients vorantreiben will.

Nur kurze Zeit nachdem Mozilla ein neues Unternehmen für die Weiterentwicklung des Mail-Clients Thunderbird gegründet hat, haben zwei Hauptentwickler bekannt gegeben, Mozilla verlassen zu wollen. Dabei handelt es sich um Scott McGregor und David Bienvenu, die beide kurz nacheinander ihre Entscheidung bekannt gaben, ihre Stelle bei Mozilla aufgeben zu wollen.

David Ascher, neuer Chef des Mozilla-Tochterunternehmens für Thunderbird, berichtet in seinem Blog über den Weggang der beiden Entwickler.

Laut Ascher wollen die beiden Entwickler ein neues Unternehmen gründen, das habe er jedenfalls aus den Gesprächen mit den beiden Entwicklern erfahren, die er vor einigen Wochen geführt hatte. „Die beiden haben lange Zeit an Thunderbird und dessen Vorgänger gearbeitet und ich verstehe ihren Wunsch, etwas anders zu machen“, schreibt Ascher und fügt hinzu, dass sowohl McGregor als auch Bienvenu auch künftig einen Beitrag für Thunderbird leisten werden. Beide Entwickler haben über ein Jahrzehnt die Entwicklung von Thunderbird und dessen Vorgänger maßgeblich beeinflusst und mitbestimmt.

Ascher nutzt auch die Gelegenheit, um über den aktuellen Status des Tochterunternehmens zu informieren, das derzeit den Namen „Mail Co“ trägt. Demnach ist geplant, den größten Teil des zur Verfügung stehenden Budgets für Entwickler ausgeben zu wollen. Derzeit würden erfahrene Entwickler rekrutiert und auch Entwicklern, die in der Vergangenheit hauptsächlich für Thunderbird tätig gewesen seien, sei eine Stelle angeboten worden.

Zugleich hält man auch Ausschau nach Personen, die nicht Entwickler sind, aber ebenfalls die Zukunft von Thunderbird mitgestalten wollen. Ziel sei es, die gesamte Thunderbird-Community zu versammeln. „Jetzt ist eine gute Zeit, Einfluss auf die Zukunft von Thunderbird zu nehmen“, schreibt Ascher.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
#2
P

Phraser

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
2.767
Kommt etwas drauf an in welchen Entwicklungsschritt die sich befanden. Dann gehts halt ans einkaufen von neuen Entwicklern...
 
#3
S

singh

Dabei seit
19.09.2007
Beiträge
724
Alter
27
Ort
%windir%
Hallo Zusammen,

Großer Verlust für Mozilla.
Aber ich stehe immer zur verfügung^^ :D:aah:sing

Mfg
Singh
 
#4
A

AlienJoker

Gast
Ich habe auch noch Zeit! :)
Ansonsten finde ich es sehr schade, dass der thunderbird so im Stich gelassen wird. Erst von mozilla und jetzt von den Entwicklern. Da werde ich mir wohl zeitnah wieder einen anderen mailclient suchen müssen. Das wird dann wahrscheinlich Windows live mail. schade drum.
 
#5
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Man sollte das nicht überbewerten. Dass es den alten Entwicklern nicht ganz passt war ja zu erwarten. Sie werden dennoch noch ihren Beitrag zu Thunderbird leisten, auch wenn sie nicht mehr fix angestellt sind. ;)

Außerdem tut ein Personalwechsel Thunderbird evtl. sogar gut, denn es kann auch sein, dass so auch neue Innovationen einfließen.

Es gibt auf jeden Fall gar keinen Grund jetzt deshalb zu befürchten Thunderbird würde den Bach runtergehen. Dafür gibt es einfach viel zu viele Fans und man sollte ja auch die ganzen freien Entwickler nicht übersehen.
 
#6
A

AlienJoker

Gast
Ich hoffe, dass du recht hast, Diablo mit dem Orcgesicht.
Aber wenn gerade Chefentwickler gehen ist das meist kein übermäßig gutes Zeichen. Ich hoffe das beste für meinen aktuellen (aus Mangel an gescheiten alternativen) Lieblingsmailclient
 
#7
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ich hoffe, dass du recht hast, Diablo mit dem Orcgesicht.
Aber wenn gerade Chefentwickler gehen ist das meist kein übermäßig gutes Zeichen. Ich hoffe das beste für meinen aktuellen (aus Mangel an gescheiten alternativen) Lieblingsmailclient
Es war aber auch bisher so, dass die meisten Thunderbird-Entwickler auch großteils an FireFox gearbeitet haben.

Das Trennen von Thunderbird und FF war notwendig, denn sonst wäre TB nie wirklich weiterentwickelt worden. Das ist nun mal so.

Die Chefentwickler haben aber anscheinend was gegen diese Abtrennung, was ja nicht ganz unverständlich ist. (Niemand wird gerne einfach so ausgelagert. Vielleicht sehen sie auch so keine Aufstiegschancen.)

Doch den Glauben an die Software selber haben sie sicher nicht verloren, wenn sie gleichzeitig anbieten trotz des Austritts weiter auszuhelfen. Sicher wäre es besser, sie wären geblieben. Aber TB stirbt deshalb sicher nicht.


BTW: DiableNoir....und das ist auch kein Ork sondern Saurons Mund. :blush
 
Thema:

Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla

Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla - Ähnliche Themen

  • Senden an -> E-Mail-Empfänger: Thunderbird-Fenster öffnet hinter Windows-Explorer

    Senden an -> E-Mail-Empfänger: Thunderbird-Fenster öffnet hinter Windows-Explorer: Hallo, ich will einem älteren Herren Thunderbird einrichtenn und es ihm so einfach wie möglich machen, ohne Schnickschnack, ohne Umwege oder...
  • Thunderbird: weitere Empfänger einer Mail hinzufügen - so geht es - UPDATE

    Thunderbird: weitere Empfänger einer Mail hinzufügen - so geht es - UPDATE: 05.10.2018, 15:31 Uhr: Wer mit dem Mailprogramm Thunderbird eine e-Mail an mehr als drei Empfänger senden will, hat auf den ersten Blick das...
  • Konflikt Windows 10 mit Mozilla Thunderbird

    Konflikt Windows 10 mit Mozilla Thunderbird: Hallo Auf meinem PC mit Windows 8.1 wurde der gmx.de Email-account mittels Mozilla Thunderbird erfolgreich geführt. Keine Probleme. Bei...
  • GELÖST Thunderbird 60 wird nicht Standardprogramm

    GELÖST Thunderbird 60 wird nicht Standardprogramm: Thunderbird-Version: 60 Betriebssystem + Version: 7 - 64 Kontenart (POP / IMAP): POP Postfach-Anbieter (z.B. GMX): T-Online...
  • Wichtige Updates für Firefox und Thunderbird

    Wichtige Updates für Firefox und Thunderbird: Mozilla hat am Mittwoch nicht nur eine neue Beta-Version der neuen Browser-Generation Firefox 4 vorgestellt, sondern rät Nutzern des derzeitigen...
  • Ähnliche Themen

    Oben