Telekom, nun auch Bandbreiten - Sharing?!

Diskutiere Telekom, nun auch Bandbreiten - Sharing?! im Internet Forum Forum im Bereich Internet Forum; Habe seit dem 18.11.09 das Problem das die Bandbreite meiner 16Mbit - Leitung einbricht. Ich hatte über Jahre immer eine zuverlässige...
#1
N

normanio

Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Habe seit dem 18.11.09 das Problem das die Bandbreite meiner 16Mbit - Leitung einbricht.

Ich hatte über Jahre immer eine zuverlässige Geschwindigkeit von ca. 14,5Mbit, nun habe ich Einbrüche von 8 bis 13 Mbit.

Hab das der Telekom gemeldet, und die haben gemessen, und Idealwerte von ca. 17Mbit gemessen, und bei meiner Fritzbox 7170 sind die Werte nominativ auch im normalen Bereich.

Das gleiche Problem hat mein Nachbar aber auch, genau wie beschrieben.

Heute hatten ich und mein Nachbar zwischen 12Uhr und 16Uhr einen Termin mit dem Telekom - Techniker, und wie durch ein Wunder war aber morgens um 8Uhr die Leitungen auf Fullspeed, bis der Techniker da war, nichts feststellen konnte, und wieder ging.

Kaum war der Techniker aus dem Haus, ging bei mir und meinem Nachbarn die Bandbreite wieder runter, erst 12Mbit, dann später um 20Uhr auf 8,5Mbit.

Also habe ich wieder die Telekom Störungsstelle angerufen, und mein Nachbar auch,:

Ob die uns veralbern wollen, und ob die vieleicht Traffig - Sharing auf unseren Leitungen betreiben wie so manch anderer Provider, weil dafür müssen wir ja nicht das Doppelte an den Rosa - Riesen bezahlen, da können wir ja gleich zu den anderen gehen, nur zahlen wir da die hälfte.

Wie zuvor auch hieß es von der Telekom das deren Leitungs - Messung Top sei.

Nominativ sieht das bei mir auf der Fritzbox auch so aus, aber der Speed ist effektiv niedrig.

Unter 10Mbit ist ja wirklich nicht tollerierbar, und die Lösung muß ja von der Telekom kommen, und nicht von mir oder meinem Nachbarn, denn bei uns hat sich nicht verändert, gleiche Hardware wie immer.

Wir haben bei uns diese Glasfaser - Leitungen, und erst seit dem Bau neuer Verteiler - Kästen 2006 in unserem Stadtteil haben wir erst DSL.
Lief aber bisher stabil, aber was da jetzt wieder abgeht verstehe ich überhaupt nich, was treiben die für ein böses Spiel mit uns, hatten wir vieleicht zu viel Traffic? ... Ich weis es nicht.

Oder die wollen tatsächlich bei uns die Effizienz durch Traffic - Sharing bei und steigern.

Das weniger Bandbreite zur Verfügung steht als uns verkauft wurde, weil ja nicht (theoretisch) alle gleichzeitig online sind.


Wie kann ich mich wehren, ich hab zum Beispiel keine Lust den Techniker bezahlen zu müssen weil der vor Ort nichts feststellen konnte.

MfG
 
#2
A

Abbadon

Dabei seit
28.03.2004
Beiträge
69
Alter
30
Also, generell ist es so, dass die Leitungen überbucht sind, da es selten vorkommt, dass jeder Anschlussteilnehmer die volle Bandbreite seines Anschlusses gleich mit den anderen beansprucht. Von dem her kann es schon sein, dass du nicht immer die volle Bandbreite bekommst.
Es kann auch sein, dass in letzter Zeit mehr DSL-Anschlüsse in deiner Umgebung geschaltet wurden. Da sich die einzelnen TAL gegenseitig stören (Crosstalking), kann es auch sein, dass deine Geschwindigkeit in den Keller geht.
Nachts verschlechtert sich die Leitung generell wegen der Reflexion der Mittelwelle an der Ionosphäre: http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelwelle

Gruß Abbadon
 
#3
N

normanio

Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
51
Ort
Schleswig - Holstein
Wenn sich die Leitungs - Qualität durch genannte Faktoren verschlechtert, dann müsste doch die Telekom das doch messen können.
Die stellen aber nur Topspeed fest, obwohl dem nicht so ist, oder eben nur vom sync her stimmt.

Überbuchung wäre da schon eher vorstellbar aus meiner Warte, aber von heute auf morgen so starke Einbrüche? Da müssen die ja einen Anmelde - Boom haben.

Allerdings sind da wohl noch Faktoren in Sachen Glasfaser - Leitungen offen.

Welcher Speed ist denn bei Überbuchung bei der Telekom tollerierbar, schließlich zahle ich ja das doppelte als bei den anderen, das ist dann ja wirklich ärgerlich.

Also dafür brauche ich die Telekom dann wirklich nicht mehr, wenn ich nur alice oder so bekomme, dann will ich auch nur alice bezahlen, gut die hälfte, nur 30€ anstatt 60€ bei der Telekom.

Und ich frage mich ernsthaft schon ob ich das kommen des Telekom - Technikers bezahlen muß, weil der vor Ort nichts feststellen konnte.
 
Thema:

Telekom, nun auch Bandbreiten - Sharing?!

Telekom, nun auch Bandbreiten - Sharing?! - Ähnliche Themen

  • Telekom: maximal mögliche DSL-Geschwindigkeit prüfen - so geht es

    Telekom: maximal mögliche DSL-Geschwindigkeit prüfen - so geht es: In Zeiten von großen Downloads und Streaming wird die Internetgeschwindigkeit in vielen Haushalten immer wichtiger. Gleichzeitig nutzen viele...
  • MS Store Telekom Mail App läßt sich nicht laden

    MS Store Telekom Mail App läßt sich nicht laden: Hallo, wie im Betreff genannt lässt sich im Store die Telekom Mail App nicht laden. Es erscheint nur die Meldung: "Die Seite konnte nicht...
  • Dateiversionsverlauf in der Cloud sichern hier MagentaCloud der Telekom

    Dateiversionsverlauf in der Cloud sichern hier MagentaCloud der Telekom: Ich möchte meine Sicherungen in der Cloud ablegen. Leider gelingt es mir nicht die Verzeichnisse der Cloud hier "Sicherung" als Laufwerk oder...
  • Telekom: Internet mit bis zu 100 MBit/s in folgenden Orten möglich

    Telekom: Internet mit bis zu 100 MBit/s in folgenden Orten möglich: Die Deutsche Telekom bietet ihren Kunden den Tarif 'MagentaZuhause L' an, der maximal 100 MBit/s Internet Flat im Download und bis zu 40 MBit/s im...
  • Vodafone und Telekom: mehr Datenvolumen für bestimmte Kunden

    Vodafone und Telekom: mehr Datenvolumen für bestimmte Kunden: Deutschland zählt zu den Schlusslichtern beim Thema Mobilfunk, denn für vergleichsweise wenig Inklusivvolumen muss vergleichsweise viel Geld...
  • Ähnliche Themen

    Oben