Tauziehen: Yahoo-Chef offen für Microsoft-Übernahme

Diskutiere Tauziehen: Yahoo-Chef offen für Microsoft-Übernahme im IT-News Forum im Bereich IT-News; Der in einen milliardenschweren Übernahmekampf mit Microsoft verstrickte Internet-Konzern Yahoo ist besser ins Jahr gestartet als erwartet...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Der in einen milliardenschweren Übernahmekampf mit Microsoft verstrickte Internet-Konzern Yahoo ist besser ins Jahr gestartet als erwartet.

Demonstrativ wertete Konzernchef Jerry Yang die Zahlen am Dienstagabend als Beleg, dass die bisherige Microsoft- Offerte Yahoo zu niedrig bewerte. Zugleich schloss er aber eine Übernahme nicht generell aus. "Wir sind weiter für alles offen, auch für ein Geschäft mit Microsoft", sagte Yang nach US-Börsenschluss am Firmensitz in Sunnyvale (Kalifornien).

Der Überschuss stieg im ersten Quartal nur dank eines einmaligen Beteiligungsgewinns deutlich von 142 auf 542 Millionen Dollar (342 Mio Euro). Der Umsatz legte zum Vorjahr um knapp neun Prozent auf 1,82 Milliarden Dollar zu. "Wir sind sehr stolz auf unsere Ergebnisse", sagte Yang. Sein Unternehmen werde daher keinem Geschäft zustimmen, das es zu niedrig bewerte.

Mit den Zahlen übertraf Yahoo zwar die Erwartungen der Analysten. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel nach ersten Gewinnen letztlich aber um mehr als 0,5 Prozent auf 28,30 Dollar nach. Ein möglicher Grund: Yahoo! erhöhte seine Prognosen für das laufende Jahr nicht.

Die guten Quartalszahlen könnten Beobachtern zufolge die Chancen für Yahoo auf ein höheres Übernahmeangebot durch Microsoft leicht erhöhen. Viele Experten glauben aber auch, dass der Softwarekonzern letztlich mit der Übernahme erfolgreich sein wird.

Microsoft will Yahoo für ursprünglich knapp 45 Milliarden Dollar (28 Mrd Euro) übernehmen und vereint die Dominanz des Rivalen Google bei Online-Suche und Internet-Werbung brechen. Yahoo! ist der Preis zu niedrig. Der Konzern sucht seit Wochen nach alternativen Allianzen etwa mit Google und dem Online-Portal AOL des Time Warner-Konzerns. Auch der Medienmogul Rupert Murdoch sprach bereits mit beiden Seiten.

Microsoft bekräftigte laut Berichten erneut, seine Offerte nicht aufstocken zu wollen. An diesem Wochenende läuft ein Ultimatum an Yahoo! aus: Gelingt bis dahin keine Einigung, plant der Windows- Konzern eine feindliche Übernahme gegen den Widerstand des Yahoo!- Managements. Microsoft legt seine Quartalszahlen an diesem Donnerstag nach US-Börsenschluss vor.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
Thema:

Tauziehen: Yahoo-Chef offen für Microsoft-Übernahme

Tauziehen: Yahoo-Chef offen für Microsoft-Übernahme - Ähnliche Themen

  • Outlook (office 365) Synchronisiert ständig alle Ordner mit Yahoo ccount

    Outlook (office 365) Synchronisiert ständig alle Ordner mit Yahoo ccount: Hallo Seit einige Tagen habe ich das Problem mit Outlook das es ständig alle Ordner mit meinem Yahoo account synchronisiert. Vorher war es so...
  • Yahoo Free in Outlook.com einbinden

    Yahoo Free in Outlook.com einbinden: Moin Moin, vielleicht kann mir hier einer helfen. Ich finde dazu nichts passendes im Internet. Ich versuche meinen Yahoo Account bei Outlook.com...
  • Microsoft Edge Standardsuchmaschine ändern und mit Google, Yahoo oder anderen nutzen

    Microsoft Edge Standardsuchmaschine ändern und mit Google, Yahoo oder anderen nutzen: Bing ist selbstverständlicher Weise als Standard bei der Suchmaschine im Microsoft Edge Browser eingestellt. Den Browser finden viele gut, Bing...
  • Keine Emails von yahoo Accounts zu Live.de Email-adresse.

    Keine Emails von yahoo Accounts zu Live.de Email-adresse.: Guten Abend, Ich habe das Problem, dass ich von yahoo keinerlei Emails mehr auf meine live.de/outlook Adresse bekomme. Ich habe dies mit...
  • Tauziehen

    Tauziehen: Mal ein etwas anderes Spiel. Es fängt bei 100 an. Es gibt 2 Gruppen. Wenn zum Beispiel User A in der Gruppe 1 ist, also runterzieht, schreibt er...
  • Ähnliche Themen

    Oben