Systemreparaturdatenträger: Notfallsystem für Windows 7

Diskutiere Systemreparaturdatenträger: Notfallsystem für Windows 7 im IT-News Forum im Bereich IT-News; Windows 7 erstellt auf Wunsch vollautomatisch ein Notfallsystem auf CD. Diese zusätzliche Absicherung ist vor allem für Käufern von...
#1
Duke

Duke

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
9.646
Alter
45
Ort
Niedersachsen
Windows 7 erstellt auf Wunsch vollautomatisch ein Notfallsystem auf CD. Diese zusätzliche Absicherung ist vor allem für Käufern von vorinstallierten OEM-Versionen relevant, die keine Setup-DVD besitzen.

Das Dienstprogramm Recdisk.exe gibt es eigentlich schon seit Windows Vista, es funktioniert dort aber nicht ordnungsgemäß. Unter Windows 7 starten Sie es mit dem Aufruf %systemroot%\System32\Recdisk.exe oder indem Sie im Suchfeld des Startmenüs "Systemreparatur" eingeben und dann den Link "Systemreparaturdatenträger erstellen" anklicken.

Recdisk erkennt den CD/DVD-Brenner automatisch, kopiert die notwendigen Daten auf die CD und macht diese bootfähig. Im Notfall können Sie den PC über diese CD booten und damit fundamentale Reparaturen ausführen: Dazu gehört die Reparatur der Bootumgebung sowie das Zurückschreiben von Wiederherstellungspunkten oder eines gesicherten Systemabbilds. Via Kommandzeile CMD.exe lassen sich außerdem Kopier- oder Repaturaktionen ausführen oder weitere externe Windows-Tools starten.

Damit unterscheidet sich das mit Recdisk erstellte Zweitsystem in keiner Weise von jenem Windows RE (Recovery Environment), das auch die Setup-DVD von Windows 7 schon mitbringt. Mehr noch: Windows 7 erstellt ja bei der Installation automatisch noch ein weiteres Windows RE auf der Systempartition (unter \Recovery), das sich beim Rechnerstart über die Option Computer reparieren aktivieren lässt.

Kurzum: Wer eine Setup-DVD von Windows 7 besitzt, hat bereits zwei Notfallsysteme zur Hand - eines auf Festplatte, ein weiteres auf DVD. Recdisk ("Systemreparaturdatenträger erstellen") ist daher nur notwendig für Käufer von OEM-Versionen von Windows 7 ohne Installations-DVD.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
#2
mic5

mic5

Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
407
Alter
31
Wurde auch Zeit, dass da jemand mal die Initiative ergreift, da die netten PC-Hersteller, ja keine Recovery mehr mitliefern.:up
 
#3
L

Lyran

Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
689
Ort
im wunderschönen Hamburg
Ja, das Gefrickel mit OEM XP Installationen die mit Shareware überladen sind hat mich auch tierisch genervt. Eine Sache weniger um die man sich kümmern muss, wenn mal wieder ein Bekannter Probleme mit seinem Media Markt Rechner hat :D
 
Thema:

Systemreparaturdatenträger: Notfallsystem für Windows 7

Systemreparaturdatenträger: Notfallsystem für Windows 7 - Ähnliche Themen

  • Systemreparaturdatenträger erstellen nicht möglich Win10

    Systemreparaturdatenträger erstellen nicht möglich Win10: Hallo! Ich habe 2 schon ältere PCs die ursprünglich Win7 bzw. Win8 als Betriebssystem hatten, beide aber auf Win10 upgegradet wurden. Ich habe...
  • Systemreparaturdatenträger erstellen

    Systemreparaturdatenträger erstellen: Hallo, bei meinem WIN 10 wird mir nur als Systemreparaturdatenträger CD / DVD (Drop-Down-Menu) angeboten. Nicht USB, obwohl in der...
  • Systemreparaturdatenträger auf USB-Stick erstellen.

    Systemreparaturdatenträger auf USB-Stick erstellen.: Hallo, Die in der Community vorhandenen Hinweise helfen mir nicht weiter. Er Tipp, wie man einen Systemreparaturdatenträger auf einem USB-Stick...
  • Systemreparaturdatenträger

    Systemreparaturdatenträger: Versuche mit einem Systemreparaturdatenträger mein Windows 7 System zu start. Komme bis zur Auswahl der Sprache & Weiter. Dort kann weder die...
  • Für alle 3 ein Systemabbild erstellt. Benötige ich 3 Systemreparaturdatenträger, oder 1?

    Für alle 3 ein Systemabbild erstellt. Benötige ich 3 Systemreparaturdatenträger, oder 1?: Ich habe 3 unterschiedliche PCs unter Windows 10. Für alle 3 habe ich ein Systemabbild erstellt. Benötige ich dafür 3...
  • Ähnliche Themen

    Oben