Swisscom plant noch in diesem Jahr den Start des schnellen Mobilfunk-Standards 5G

Diskutiere Swisscom plant noch in diesem Jahr den Start des schnellen Mobilfunk-Standards 5G im IT-News Forum im Bereich News; Das Schweizer Unternehmen Swisscom plant noch für dieses Jahr, den neuen Mobilfunk-Standard 5G einzuführen - zumindest punktuell, womit die...
Das Schweizer Unternehmen Swisscom plant noch für dieses Jahr, den neuen Mobilfunk-Standard 5G einzuführen - zumindest punktuell, womit die Schweizer zwei Jahre vor der internationalen Planung liegen würden. Mit entsprechenden Endgeräten von Intel sowie seinen Partnern Microsoft, Dell, HP und Lenovo ist allerdings nicht vor 2019 zu rechnen





Bildquelle: pixabay


Obwohl mit ersten 5G-fähigen Geräten sowie einem dafür geeigneten Netz nicht vor 2020 gerechnet wird, hat das Schweizer Unternehmen Swisscom am 22. Februar diesen Jahres bekannt gegeben, den LTE-Nachfolger in Form von 5G noch in diesem Jahr einzusetzen. Als Netzwerkausrüster von Swisscom soll das Schwedische Unternehmen Ericsson im Laufe diesen Jahres erste 5G-fähige Hard- und Software bereitstellen, die dann im Mobilfunknetz der Swisscom implementiert werden sollen.

Wie die Kollegen von golem berichten, soll die erste 5G-fähige Antenne bereits Mitte März in Ittingen im Kanton Bern in Betrieb genommen werden, vorerst allerdings nur zu Testzwecken. Laut Planung von Swisscom soll noch vor Ende 2018 ein punktuell erschlossenes 5G-Netz bereit stehen. Mit einer flächendeckenden Abdeckung wird allerdings nicht vor 2020 zu rechnen, insofern bis dahin sämtliche regulatorischen Rahmenbedingungen angepasst worden sind. Hierfür ist es auch notwendig, die Verordnung über den Schutz nichtionisierter Strahlung (NISV) entsprechend zu lockern und parallel die dafür nötigen Messverfahren abzuändern.

Auch wenn das Netz an sich zur Verfügung stehen sollte, wird für den 5G-Standard auch neue Hardware benötigt. Als größter Chiphersteller weltweit hat Intel mit seinen Partnern Microsoft, Dell, HP und Lenovo für das Jahr 2019 entsprechende Notebooks geplant, die neben dem 5G auch nich 2G, 3G sowie 4G (LTE) unterstützen und somit die Möglichkeit für einen flächendeckenden Empfang bieten, ganz gleich, ob 5G gerade zur Verfügung steht oder nicht. Auch der für seine Smartphone-Chips bekannte Hersteller Qualcomm soll laut Angaben von theverge 18 Partner (HMD (Nokia), Xiaomi, Vivo, LG, HTC, Sony u.a.) für Smartphones an Bord haben, die ebenfalls ab 2019 entsprechende Geräte mit 5g-fähigen Chips ausliefern können sollen.

Wie es mit den 5G-Angeboten in Deutschland aussieht und vor allem "wann" damit gerechnet werden kann, lässt sich aktuell noch nicht festlegen. Fakt ist, dass sämtliche bestehenden Funkmasten entsprechende Hard- und Softwareanpassungen benötigen, was definitiv nicht günstig sein wird. Wie erst vor kurzem berichtet, liegt Deutschland selbst im 4G-Ausbau noch weit hinter dem europäischen Durchschnitt. Ein kleiner Trost wird allerdings sein, dass Vodafone und Telefonica ab Juli 2018 über einen Kooperationsvertrag damit beginnen, die bestehenden sowie auch zukünftig geplanten Leitungen gemeinsam zu nutzen.

Meinung des Autors: Auch wenn zum Beantworten der Frage "Wer hat's erfunden?" erst nachschlagen müsste, passt doch dieser Slogan wieder wie die Faust auf's Auge. Die Schweizer sind zwar in vielen Dingen extrem gemütlich unterwegs, wenn es allerdings um technische Innovationen geht, sind sie immer ganz vor mit dabei. So wird es auch mit dem 5G-Standard sein, während hier in Deutschland vielerorts noch auf ein stabiles 4G-Netz gehofft wird. Aber noch ist auch für uns Deutsche die Zeit, entsprechend frühzeitig auf den 5G-Zug aufzuspringen, der sich allerdings kurz vor der Abfahrt befindet. Wer jetzt mit den Argumenten kommt, dass 3G oder 4G noch bis in alle Ewigkeit ausreichen wird, hat das Prinzip nicht verstanden.
 
Thema:

Swisscom plant noch in diesem Jahr den Start des schnellen Mobilfunk-Standards 5G

Swisscom plant noch in diesem Jahr den Start des schnellen Mobilfunk-Standards 5G - Ähnliche Themen

Microsoft und der erneute Vorstoß ins Mobilfunk-Geschäft: Windows-Nutzer vertrauen seit Jahren und Jahrzehnten auf intelligente Software für Desktop-PCs oder Laptops. Was Smartphones anbelangt, war der...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
AMD Navi: möglicherweise doch schon in diesem Jahr, allerdings nur als Mittelklasse-Grafikkarte: Gute, aber auch schlechte Neuigkeiten für Fans von AMD-Grafikkarten. Gerüchten zufolge soll der lang erwartete Navi-Chip möglicherweise doch noch...
Preissteigerungen bei Grafikkarten und RAM-Komponenten halten im Jahr 2018 an, da Wafer-Produktion an der Kapazitätsgrenze fährt: Schlechte Prognosen für alle, die in diesem Jahr vor Neuanschaffungen oder Upgrades bezüglich PC-Hardware stehen. Wer in diesem Jahr mit einer...
Mobilfunk und Festnetz: verbrauchtes Datenvolumen steigt rasant an - aktuelle Zahlen: Das Internet spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Verteilung von Daten, doch wie groß die tatsächliche Datenmenge in Deutschland tatsächlich...
Oben