Suche möglichst schlanke Linux-Distribution

Diskutiere Suche möglichst schlanke Linux-Distribution im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hallo Wie der Titel schon sagt: ich möchte ein möglichst schlankes Linux auf meinem PC als zweit-OS. Internet, Musik- und Video-Dateien...
S

schnydra

Threadstarter
Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
1.329
Hallo

Wie der Titel schon sagt: ich möchte ein möglichst schlankes Linux auf meinem PC als zweit-OS. Internet, Musik- und Video-Dateien, PDF-betrachten und Torrent muss es können. Desktop dachte ich an Gnome, braucht wenigstens weniger PC-Power als KDE.

Ich habe natürlich schon mal ein wenig gesucht und bin auf DSL-Linux gestossen, jedoch erkennt es weder Sound- noch Netzwerkkarte. Kann es also nicht brauchen.

Wer weiss was für mich passen könnte, einfach hier posten.
 
hutzelmann

hutzelmann

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
474
Schlank? ArchLinux...

Wobei du eigentlich sagen kannst, dass du dir fast jede Distrie "verschlanken" kannst...musst halt nur die entsprechende Installroutine auswählen.
 
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
35
Vectorlinux fand ich persönlich auch nicht schlecht, ist auch ziemlich schlank, ist aber nicht mit GNOME, sondern (glaub ich) mit fluxbox, xfce4 und noch irgenwas anderem, macht aber einen sehr guten Eindruck.
 
A

alko

Dabei seit
30.12.2004
Beiträge
224
Ort
Wien 14. Bez.
bei ubuntu ist das aber mit dem root-pw nicht gut gelöst ...

-edit-

außerdem is gnome ja sowieso pfui ...
 
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
wirklich schlank ist nur gentoo. aber denk dran, die vor der installation das handbuch auszudrucken. hab ich beim ersten mal auch gebraucht. dann ein lspci (install cd), und nur die aufgelisteten kernelmodule installieren, dann rennt die kiste. glaub mir, der unterschied zu ner klicki-bunti-distri ist der hammer. ist wie porsche und trabbi
 
aw.hanau

aw.hanau

Dabei seit
26.09.2005
Beiträge
236
ZITAT(alko @ 14.03.2006, 12:26) Quoted post
bei ubuntu ist das aber mit dem root-pw nicht gut gelöst ...

-edit-

außerdem is gnome ja sowieso pfui ...
[/b]
Hallo !

.... Klick mich !

.... es gibt ubuntu auch mit KDE = kbuntu (ist halt Geschmacksache)

Gruß
Armin
 
hutzelmann

hutzelmann

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
474
ZITAT(alko @ 14.03.2006, 12:26) Quoted post
bei ubuntu ist das aber mit dem root-pw nicht gut gelöst ...

-edit-

außerdem is gnome ja sowieso pfui ...
[/b]
Das ist wieder so ne Aussage.....Gnome ist ja sowieso pfui....Geschmäcker sind verschieden...Nur gut das SUSE/Novell sich umentschieden hat und KDE doch noch anbietet bei der Installation...

Das mit dem Passwort kann man einfach ändern. Daran sollte es nicht scheitern.. Alles hat Vor- und Nachteile...Jeder wie er will und jeder wie er mag :-)
 
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
die frage ist ja auch erstmal, ob du linux kenntnisse hast. wenn ja, dann gentoo, ganz klar. wenn nein, dann nur gentoo, wenn du bereit bist, viel zu lesen. unter gentoo kannst du übrigends auch wieder (wie fast überall) mehrere vdm´s emergen (kde, gnome, xfce, fluxbox, e17). ausserdem kannst du gentoo mehr als andere distris an deine bedürfnisse anpassen. einziger wehrmutstropfen: das installieren dauert, weil alles nach deinen use-flags kompiliert wird.
 
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
40
Xbuntu

Xfce als Desktop wenn dir gnome nicht zusagt. Ich finde Gnome besser als KDE.

ModellbahnerTT
 
S

schnydra

Threadstarter
Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
1.329
Ich kann ja eigentlich alles saugen und testen...kostet ja nichts (nur Downloadzeit). :D

Das mit dem Desktop ist so eine Sache. Ich muss zugeben, dass ich nur KDE und Gnome bisher aktiv verwendete. Gewöhnungs- und Ansichtssache.

Zu meinen Linuxkenntnissen. Die sind so, sagen wir mal, überdurchschnittlich, aber bei Linux ist der Schnitt ja recht niedrig. Ich kann wenigstens Programme installieren/deinstallieren und sonstige nötige Dinge machen. Wenn ich was nicht weiss, suche ich auch mal im Internet. Muss auch noch lernen, und möchte auch.

Linux soll bei mir einfach als Zweitsystem drauf.

Noch zwei Fragen: Welches Dateisystem soll ich nehmen? Ist Reiser gut?

Kann Ubuntu (werde das mal ausprobieren) auf NTFS lesend zugreifen. Nur lesen, schreiben will ich nicht (riskant). Wäre einfach gut, wenn die MP3s nicht doppelt vorhanden sein müssen.

Und :danke für alle Antworten... :repect
 
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
man kriegt jede distri soweit, dass sie lesend auf ntfs zugreift. nur ob sie das out-of-the-box kann, ist ne andere frage. aber im kernel 2.6.15 gibt es ja schon ntfs support, auch wenn ich lieber extrene programme dafür nutzen würde.
wenns nur nen zweitsystem sein soll, ist ubuntu sicherlich ne gute wahl. ein tipp noch: egal ob mit kde, oder what ever, immer die ubuntu version installieren, und dann das entsprechende paket drüber bügeln. hab schon so viel schlechtes über kubuntu gehört. ubuntu + kde soll auf jeden sauberer laufen als kubuntu.
 
A

alko

Dabei seit
30.12.2004
Beiträge
224
Ort
Wien 14. Bez.
is nicht der einzige unterschied zwischen kubuntu und ubuntu, kde und gnome ?
 
S

schnydra

Threadstarter
Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
1.329
ZITAT(alko @ 15.03.2006, 13:57) Quoted post
is nicht der einzige unterschied zwischen kubuntu und ubuntu, kde und gnome ?
[/b]
Im wesentlichen schon.


Ich möchte es lieber "out of the box" haben, keine Lust mich um NTFS zu kümmern.

@frankbier Danke für die Links.
 
Thema:

Suche möglichst schlanke Linux-Distribution

Suche möglichst schlanke Linux-Distribution - Ähnliche Themen

  • Suche in Outlook nicht möglich

    Suche in Outlook nicht möglich: Hallo Leute, wenn ich die Suchfunktion in Outlook nutze und nach einem Begriff im Betreff suche bringt mir Outlook "keine Ergebnisse" zurück. Ich...
  • Nach Benutzerwechsel keine Windows Suche möglich

    Nach Benutzerwechsel keine Windows Suche möglich: Ich habe die selbe Konfiguration und das selbe Problem wie "Sonnenfinsternis". Dell XPS 15 mit Win10 Pro. Neben der nicht möglichen Eingabe in...
  • GELÖST Suche Möglichkeit, Kopierte Dateien zu markieren

    GELÖST Suche Möglichkeit, Kopierte Dateien zu markieren: Hallo, ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll. Es geht um folgendes: Ich habe auf der Festplatte eine umfangreiche MP3 Sammlung. Von...
  • Keine Suche über die Taskleiste mehr möglich

    Keine Suche über die Taskleiste mehr möglich: Hallo, habe am 31.08.19 das Update KB4512941 installiert und konnte seitdem nicht mehr über das Suchsymbol suchen. Diverse Vorschläge im Netz...
  • Ähnliche Themen
  • Suche in Outlook nicht möglich

    Suche in Outlook nicht möglich: Hallo Leute, wenn ich die Suchfunktion in Outlook nutze und nach einem Begriff im Betreff suche bringt mir Outlook "keine Ergebnisse" zurück. Ich...
  • Nach Benutzerwechsel keine Windows Suche möglich

    Nach Benutzerwechsel keine Windows Suche möglich: Ich habe die selbe Konfiguration und das selbe Problem wie "Sonnenfinsternis". Dell XPS 15 mit Win10 Pro. Neben der nicht möglichen Eingabe in...
  • GELÖST Suche Möglichkeit, Kopierte Dateien zu markieren

    GELÖST Suche Möglichkeit, Kopierte Dateien zu markieren: Hallo, ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll. Es geht um folgendes: Ich habe auf der Festplatte eine umfangreiche MP3 Sammlung. Von...
  • Keine Suche über die Taskleiste mehr möglich

    Keine Suche über die Taskleiste mehr möglich: Hallo, habe am 31.08.19 das Update KB4512941 installiert und konnte seitdem nicht mehr über das Suchsymbol suchen. Diverse Vorschläge im Netz...
  • Sucheingaben

    welche Linux distribution ist schlank

    Oben