Suche günstigen schwarz-weiß Drucker für Home Office!

Diskutiere Suche günstigen schwarz-weiß Drucker für Home Office! im Drucker Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo, ich bin noch recht neu hier im Forum und bräuchte Rat beim Kauf einen neuen Druckers. Ich bin noch Schüler und meine Geld Ressourcen sind...

wladieckert

Threadstarter
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
2
Alter
23
Hallo,
ich bin noch recht neu hier im Forum und bräuchte Rat beim Kauf einen neuen Druckers. Ich bin noch Schüler und meine Geld Ressourcen sind nicht wirklich hoch. Da ich einen besonders günstigen Drucker kaufen möchte der auch einen niedrigen Verbrauch und niedrige Wartungskosten hat würde ich gerne einen schwarz weiß Drucker kaufen. Ich habe gehört, dass vor allem Laserdrucker im Verbrauch sehr günstig sein sollen. Bei meiner Recherche bin ich auf diese Testseite gestoßen: http://laserdrucker-im-test.de/laserdrucker-schwarz-weiss/
Mich interessiert vor allem der Brother HL-1112 A4 Monochrome Laserdrucker, aber ich habe in den Kundenbewertungen gelesen, dass die Seiten oft verschmiert ausgegeben werden und das der Drucker oft nicht reagiert.
Was haltet ihr von dem Gerät oder habt ihr andere Empfehlungen? :)
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
11.062
Ich habe vor Jahren einen Brother 1250 gekauft, und der funktioniert im Prinzip immer noch. (Aber der hat eine Parallelschnittstelle und ist damit nicht mehr anschließbar). Aber ich war sehr zufrieden damit.
Der 1112 ist bei Brother selber nicht mehr gelistet. Das was also im Netz angeboten wird, sind noch Restbestände. Von daher ist das preislich attraktiv.
Ansonsten könntest Du Dir den HL-1210W oderHL-1212W ansehen (den UNterschied zwischen den beiden habe ich nicht heraus gefunden, hchstens die Gehäusefarbe)

Du solltest aber auch mit in Deine Überlegungen einbeziehen, WAS du mit dem Drucker machen willst.
Wenn Du Dokumente (Referate, Studienarbeiten etc) drucken willst, ist sicher ein Laser besser. Wenn Du Grafiken drucken willst, könnte ein Tintenstrahldrucker besser sein.
Auch die Anschlussmöglichkeiten sind wichtig: wenn der Drucker direkt neben dem PC steht, genügt ein USB-Anschluss. Evtl. ist aber ein LAN oder WLAN Anschluss praktisch - je nach Bedarf.

Was man bei den Lasern auch berücksichtigen muss, sind die Folgekosten. Da ist zum einen der Toner (hier muss man beim Vergleich darauf achten, für wie viele Seiten eine Tonerkassette ausgelegt ist), Dann gibt es Lasersysteme, wo Tonerkassetten und Trommeln separat erhältlich sind, oder sie sind in einem Teil kombiniert.
(Verbrauchtes Zeug ist übrigens Sondermüll !)
 

jhkil9

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.929
Alter
57
Ort
BW
Und immer dran denken, die Tonerkartuschen, die beim Kauf dabei sind, sind nicht voll. Und eine neue Kartusche kostet meist mehr wie ein neuer Drucker. Gilt auch für die Tintenstrahler.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
32.533
Alter
54
Ort
Thüringen
Und eine neue Kartusche kostet meist mehr wie ein neuer Drucker.
Für Leute wie mich die sehr wenig drucken sind solche Geräte trotzdem lohnenswert.Nachteil:Wenn der Toner leer ist muss der Drucker natürlich aus Kostengründen weg geschmissen werden.So hat das der Hersteller zwar nicht vorgesehen aber den frage
ich ja nicht....
 

Mullemaus

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
4
würde ich gerne einen schwarz weiß Drucker kaufen.

Mal etwas zum Merken: Wer von schwarz-weiß-Druckern spricht, egal ob Zeitschrift oder Fernsehfachmann, ist blöd.
Du kannst damit nicht weiß drucken. Wenn Du weiß drucken möchtest, oder silber, gold etc., dann benötigst du einen anderen Drucker. Immer wieder hört man von Schraubenziehern. *schrei* Nägel kannst du ziehen aber Schrauben musst du drehen. Und dann stellen sich Politiker hin und lassen sich feiern und die Dummen jubeln zu. Jaa.. was für ein Quantensprung! Ein Quanten ist das kleinste Teilchen, was bisher bewiesen worden ist. Dass es noch kleinere geben soll, die Strings, hat man noch nicht beweisen können, ist also nur Theorie. Wenn also jemand von einem Quantensprung redet, spricht er nicht von einem Meilenstein, sondern in Wahrheit von der allerkleinsten Änderung, die machbar ist.

Nun zu den Testberichten. Blickt man zurück, so feiern "Alle" Testsieger von Marke blah und blubb. Jahre später ziehen diese Zeitschriften über diese Produkte her. Du kannst gerne mal einen Testsieger kaufen und Jahre später schauen, was von dem guten Ruf noch übrig geblieben ist. Ob der Brother wirklich ein verschmiertes Druckbild liefert, das wirst du leider nur selber herausfinden können. Um es übertrieben zu sagen: Ein Gerät kann 101 von 100 erreichbaren Punkten erreicht haben, trotzdem machen es Leute schlecht. Ich hatte einen Brother 1450, der hatte das tollste Druckbild, was jemals gemessen worden ist.

Tipp nebenbei: Der Toner reicht für 2.500 Blätter. Ich spreche von Blättern, nicht von Blatt. Sagst ja auch nicht 10 Mensch waren vor mir dran. Druckst Du hier DIN-A4 Cover für deine selbstgebrannten DVDs, so ist je nach Hersteller bei 90 Seiten Schluss. Canon meckert bereits, da sind die Trommeln noch zu bis zu 70% voll. Andere Drucker wie bei Epson, sind für 70.000 Blätter ausgelegt oder 3 Jahre. Steht der nur herum und die 3 Jahre sind um, stellt der Drucker seinen Betrieb ein. Manchmal bekommst du die "Modernen" dann aber doch noch über Geheimtastenkombinationen zum Laufen. Die Kapitalisten rechnen so: 5% ergibt eine DIN-A4-Seite. Druckst du Grafiken etc, dann zählt dein Blatt beispeilsweise schon für 10 Ausdrücke.

Prüfe vorher wie teuer Ersatztoner ist. Druckst du wenig, kannst du das vernachlässigen, weil es in paar Jahren Toner von Fremdfirmen geben wird, der deutlich günstiger ist. Mein Canon LBP 5050n meckert nun schon seit 4 Jahren rum und er druckt immer noch tadellos. Manchmal meckert der Treiber, dann öffne ich für paar Millimeter das Türchen, schließe sie und gut ist. Habe ich das zu oft gemacht, ist der Druckertreiber bockig und meckert überhaupt nicht mehr. Dann bleibt die Anzeige grün und ich drucke so oft ich will.
 

lajoe

Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
1.134
Alter
54
Ort
LL
Mal etwas zum Merken: Wer von schwarz-weiß-Druckern spricht, egal ob Zeitschrift oder Fernsehfachmann, ist blöd.
Du kannst damit nicht weiß drucken. Wenn Du weiß drucken möchtest, oder silber, gold etc., dann benötigst du einen anderen Drucker. Immer wieder hört man von Schraubenziehern. *schrei* Nägel kannst du ziehen aber Schrauben musst du drehen. Und dann stellen sich Politiker hin und lassen sich feiern und die Dummen jubeln zu. Jaa.. was für ein Quantensprung! Ein Quanten ist das kleinste Teilchen, was bisher bewiesen worden ist. Dass es noch kleinere geben soll, die Strings, hat man noch nicht beweisen können, ist also nur Theorie. Wenn also jemand von einem Quantensprung redet, spricht er nicht von einem Meilenstein, sondern in Wahrheit von der allerkleinsten Änderung, die machbar ist.

Oh Gott! Wieder mal ein Klugsche...er! :offtopic:mad

Wäre gescheiter, wenn du dich zur Frage des TE "sinnvoll" äußern könntest!
Was haltet ihr von dem Gerät oder habt ihr andere Empfehlungen?
 
Thema:

Suche günstigen schwarz-weiß Drucker für Home Office!

Suche günstigen schwarz-weiß Drucker für Home Office! - Ähnliche Themen

Suche günstigen und langlebigen Tintenstrahldrucker: Da ich mit Tintenstrahldruckern so viele Probleme hatte (Teure Patronen, langsam, Druckkopf trocknet ein, Druckkopfreinigung, usw.) bin ich vor...
Laserdrucker vs Tintenstrahldrucker: welcher ist besser für den Anwender: Wer im Privatbereich einen Drucker benötigt, steht oftmals vor der Wahl zwischen Laserdrucker und seinem Tintenstrahl-Pendant. Doch welcher von...
Oben