StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus

Diskutiere StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus im IT-News Forum im Bereich IT-News; Quelle und ganzer Bericht bei Berliner Morgenpost
#1
copy02

copy02

News Master
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
StudiVZ sorgt mit einem Geständnis für Aufsehen: Das Online-Netzwerk erhält wöchentlich etwa zehn Anfragen der Polizei auf Herausgabe von Daten. Die Ermittler verlangen Klarnamen von Nutzern. Geschäftsführer Riecke sagt morgenpost.de, warum er mit der Polizei kooperieren muss.
Quelle und ganzer Bericht bei Berliner Morgenpost
 
#2
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Naja ich halte es für sehr fraglich ob solche Daten als Beweismittel zulässig sind.
Geschweige denn das StudiVZ so mit den Daten umgehen darf.
 
#3
R

Rambó.Ò

Dabei seit
13.05.2007
Beiträge
2.681
Alter
27
Ort
D-NRW
Was soll das denn? :omg :wut

Ich glaube ich melde mich da ganz schnell wieder ab.
 
#4
K

Killerchicken

Gast
@ Rambó.Ò:
nimms mir nicht übel, aber was macht man mit 16 im StudiVZ???

Anyway ... ich bin der Meinung, dass man die Netzwerke alle nicht wirklich braucht. Sie sind nett (bin selber bei Myspace) aber es würde auch sehr gut ohne gehen. E-Mails und ICQ/AIM/MSN/Yahoo ... Messenger sind eh immer noch meine Lieblinge
 
#5
R

Rambó.Ò

Dabei seit
13.05.2007
Beiträge
2.681
Alter
27
Ort
D-NRW
Ich hatte mich da angemeldet, weil sich da sau viele Freunde von mir auch angemeldet hatten.

Ich nutz StudiVZ auch eigentlich nicht...schau ab und zu mal rein. Bin eig. nur im SchülerVZ "aktiv"
 
#6
A

AlienJoker

Gast
Gut, dass ich soziale Dienste wie Lokalisten, Schüler/StudiVZ etc schon aus Prinzip meide. Das hat eh keinen richtigen Nährwert. Freunde rufe ich an oder sehe ich in ICQ oder im RL
 
#7
M

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
30
Naja. Ich sehe meine Freunde aufgrund der Entfernung nicht mehr täglich^^ Auch ist es mit Zeitverschiebungen doof. Und Emails sind auch nicht gerade gut zu schreiben. Da Emails doch eher wie Briefe sind und somit eine bestimmte Länge brauchen, um ordentlich und nett auszusehen.

Es stimmt schon, dass man die Dinge nicht wirklich braucht. Aber ich habe es, also nutze ich es auch. Und mir gefällt es auch!
Da man auch nicht jedem schnell eine Email schreiben will, aber eine StudiVZ-Nachricht oder ein Pinnwandeintrag ist da schneller gemacht.
"Hallo. Wie geht es dir?"
Also für sowas schreibe ich keine Emails^^
Gruß,
MadMaster
 
#8
M

*michi*

Gast
Nun ja, ich bin in einigen Foren unter Pseudonym aktiv, aber diesem "Ich lass die Hosen runter" Web 2.0 Mist habe ich bislang erfolgreich wiederstanden. Wer mich finden will (und zwar nur die die mich von irgendwoher persönliche kennen oder gekannt haben), braucht nur die Telefonauskunft anrufen, da bekommt man dann meine Telefonnummer, mehr aber auch nicht. Weder Handynummer noch zweite Rufnummer sind irgenwo öffentlich, warum also sollte ich diesem öffentlichem Striptease beiwohnen und alles mögliche und unmögliche unter Klarnamen von mir preisgeben.

Das widerspricht sich doch, auf der einen Seite wehren wir uns gegen die Vorratsdatenspeicherung, auf der anderen seite legen wir öffentliche Lebensläufe an und führen in diversen Blogs öffentlich Tagebuch usw. Vielleicht bin ich ja schon zu altmodisch dafür, aber meine anonymität ist mir wichtiger als Internetportale ala StudiVZ, Zing, dugg.de, facebook, myspace usw. usw. das ist nichts für mich.

Gruß *michi*
 
#9
D

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Also in der Glotze kam das dort so 10 Millionen angemeldet sind :blink
Vor ein paar Wochen ist schon so eine Aktion im TV gelaufen, dass
Personalchefs von Firmen, Bewerber abchecken über dieses Portal, weil die
dort so schön mit ECHTEM NAMEN alles Mögliche reinschreiben.

Leute gebt nie den richtigen Namen an und den Wohnort..... :D
Es könnte sonst noch jemand glauben :wut
 
#10
M

*michi*

Gast
Also in der Glotze kam das dort so 10 Millionen angemeldet sind :blink
Vor ein paar Wochen ist schon so eine Aktion im TV gelaufen, dass
Personalchefs von Firmen, Bewerber abchecken über dieses Portal, weil die
dort so schön mit ECHTEM NAMEN alles Mögliche reinschreiben.

Leute gebt nie den richtigen Namen an und den Wohnort..... :D
Es könnte sonst noch jemand glauben :wut
eben, zum Beispeil Dein Argument das Arbeitgeber mit Deinem Namen googlen reicht mir schon als Argument mich in keinem Forum, Portal oder ähnlichem anzumelden das einen Klarnamen verlangt. Man will doch niemanden auf diesem Weg vor dem Kopf stossen und man wird aussortiert, weil man sich politisch geäußert hat und das gefiel z.B. einem potentiellem Arbeitgeber nicht. Ne ne, ich beibe schön anonym.

*michi*
 
#11
A

AnarchistSuperstar

Dabei seit
21.03.2006
Beiträge
226
Neue Leute kann man auch im Real-Life treffen z.B. auf Konzerten oder Festivals. Dieser ganze myspace-, StudiVZ-, ... Kram gefällt mir persönlich nicht. Im Netz bleibe ich lieber Anonym.
 
#12
L

Larix

Dabei seit
08.01.2006
Beiträge
992
Und wo ist da jetzt das Problem? Die Polizei fragt ja sicher mit einem richterlichen Bescheid an, denn dann ist die Anfrage vom Anbieter her aufjedenfall zu beantworten.
 
#13
M

*michi*

Gast
Und wo ist da jetzt das Problem? Die Polizei fragt ja sicher mit einem richterlichen Bescheid an, denn dann ist die Anfrage vom Anbieter her aufjedenfall zu beantworten.
wo das Problem ist? Die tun das ohne richterlichen Beschluß und StudiVZ gibt die Daten raus. Ein Grund das ich mich auf keinem Portal der Welt Anmelde wo ich mich mit real Namen anmelden muß. Ich mag diese "Sozialen Netzwerke" einfach nicht. Sie sind zu nichts nutze.

*michi*
 
#14
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
alleine das hier:

Die Tochterfirma von Holtzbrinck hatte ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verändert, um die persönlichen Angaben der Mitglieder und Nutzungsprofile für personalisierte Werbung nutzen zu können. Teilnehmer konnten ihre Konten nicht weiternutzen, ohne den neuen Konditionen zuzustimmen.
Quelle: StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus
letzter Absatz!

ist schon echt frech, stimmt man dagegen, ist der account weg.. tztztztztz
 
Thema:

StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus

StudiVZ gibt Nutzerdaten an die Polizei heraus - Ähnliche Themen

  • Geldstrafe für die Nutzung eines offenen WLAN und Stalking auf studiVZ

    Geldstrafe für die Nutzung eines offenen WLAN und Stalking auf studiVZ: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • StudiVZ geht jährlich zum TÜV

    StudiVZ geht jährlich zum TÜV: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • Mama im Studivz

    Mama im Studivz: :schlagen:sarkastisch:sarkastisch:sarkastisch
  • Nach StudiVZ und SchülerVZ folgt nun MeinVZ

    Nach StudiVZ und SchülerVZ folgt nun MeinVZ: Nach StudiVZ und SchülerVZ startet die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck mit MeinVZ ein drittes Social-Network der VZ-Familie. Schon heute zählt...
  • studiVZ von Hacker lahm gelegt

    studiVZ von Hacker lahm gelegt: Das Studentenportal studiVZ ist von einem Hacker vorübergehend lahm gelegt worden. Ein bislang Unbekannter hatte sich am Dienstagabend illegalen...
  • Ähnliche Themen

    Oben