Studie: PC-Spiele förden die Entwicklung von Kindern

Diskutiere Studie: PC-Spiele förden die Entwicklung von Kindern im IT-News Forum im Bereich IT-News; Computerspiele, besonders Shooter, haben nicht unbedingt den besten Ruf, wenn es um die Entwicklung von Kindern geht. Doch ein neue Studie fällt...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Computerspiele, besonders Shooter, haben nicht unbedingt den besten Ruf, wenn es um die Entwicklung von Kindern geht. Doch ein neue Studie fällt ein positives Urteil über PC-Spiele: Sie fördern beim Nachwuchs die Befähigung, eigene Entscheidungen zu treffen.

PC-Spiele machen keineswegs dumm und auch nicht aggressiv. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die die britische Regierung nach einem Bericht des Guardian in Auftrag gegeben hat.
Ganz im Gegenteil soll das Spielen am Computer sogar die Entwicklung der Heranwachsenden fördern. So verbessert das Daddeln angeblich die Befähigung zur Entscheidungsfindung. Außerdem würde dadurch die Lernbereitschaft gestärkt.
Am verblüffendsten ist aber das Fazit, das die Studie über Gewalt in Computerspielen fällt. Demnach würden Kinder beim Kampf mit virtuellen Gegnern lernen, Ängste zu besiegen und ein Gefühl der Identität entwickeln, wenn Sie sich in Rollenspiele vertiefen. Das sei vom Ergebnis her vergleichbar mit dem Lesen von grausamen Märchen, so die Wissenschaftler.


<span style="color:#FF0000"><div align="left">
Sind Doom und Unreal
Tournament genauso gut
für Kinder wie die Märchen der Gebrüder
Grimm?.</div>
</span>

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
F

Freak-X

Gast
Na endlich mal was Positives über die schönen Egoshooter - Hört/liest man gerne! :D
 
#5
M

Max93

Gast
ZITAT(grosche @ 23.05.2006, 13:34) Quoted post
:aah das muss ich meinen eltern zeigen :D
[/b]

ich auch villleicht darf ich dann endlich ma cs zockn!
Aba wenn man den ganzen tg von 14-10 Uhr davor dann kann das auch nich gut sein im begrenzten maße is ok ich z.b. muss mir 90minuten am tag (auch wenn ich das nich imma einhalte) für pc und glotze einteilen!


LG Max
 
#6
Danjo

Danjo

Dabei seit
07.04.2006
Beiträge
68
Ich find das tolle an Studien ist dass sie sich laufend selber widerlegen. Was heute der neueste Stand der Wissenschaft ist, wird morgen wieder über den Haufen geschmissen, weil irgendein Forscher aus Timbuktu was neues herausgefunden hat.

ZITATAußerdem würde dadurch die Lernbereitschaft gestärkt.[/b]
:O Das seh ich komplett anders. Ich kann da auch aus eigener Erfahrung sprechen. Computerspiele lenken meiner Meinung am allermeisten vom Lernen ab und dass gerade bei Shootern die Entscheidungsfähigkeit geschult werden soll halte ich für äußerst zweifelhaft. Aber wie gesagt morgen gibts eine Studie die das ganze dann widerlegt :D

Gruß Danjo
 
#7
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITATPC-Spiele machen keineswegs dumm und auch nicht aggressiv. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die die britische Regierung nach einem Bericht des Guardian in Auftrag gegeben hat. [/b]
Ach schau mal,jetzt auf einmal so?? :blink
 
#9
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Das Ergebnis solcher Studien hängt fast immer davon ab, wer die jeweilige Studie in Auftrag gegeben hat. Zu solchen Themen gibt es leider keine aussagekräftigen (und schon gar keine bestätigten) Zahlen.
Daher eben die unterschiedlichen "Erkenntnisse".

Sicher ist, dass Computerspieler ihre Reflexe und ihre Sinnesorgane trainieren.
Dass aber übermäßiges Spielen und der Mangel an realen sozialen Kontakten auf Dauer zum klassischen "Schuss an'ner Waffel" führt, halte ich nicht für gänzlich undenkbar.

Dass die Kiddies hier im Forum sich über solche "höchst wissenschaftliche" Studien freuen ist natürlich auch verständlich. Vielleicht lässt "die Mami" ihren Spross jetzt endlich mal Ego-Shooter spielen.
 
Thema:

Studie: PC-Spiele förden die Entwicklung von Kindern

Studie: PC-Spiele förden die Entwicklung von Kindern - Ähnliche Themen

  • Neue Studie zu Aggressionen durch gewalthaltige Spiele

    Neue Studie zu Aggressionen durch gewalthaltige Spiele: Eine neue Studie der kanadischen Brock University will herausgefunden haben, dass das häufige Nutzung von gewalthaltigen Spielen die Aggression im...
  • Studie - »Hardcore-Gamer spielen 48,5 Stunden die Woche«

    Studie - »Hardcore-Gamer spielen 48,5 Stunden die Woche«: Hallo Während der Durchschnittsspieler rund 13 Stunden die Woche spielt, sollen 4% aller Spieler mit 48,5 Stunden in der Woche zu den »Extreme...
  • Videospieler kontrollieren ihre Träume - Studie: Spiele könnten Kriegs-Veteranen helf

    Videospieler kontrollieren ihre Träume - Studie: Spiele könnten Kriegs-Veteranen helf: Hallo Die kanadische Psychologin Jayne Gackenbach hat erstaunliche Zusammenhänge zwischen Videospielen und Klarträumen herausgefunden. Mehreren...
  • Studie - Spiele aufregender als Sex

    Studie - Spiele aufregender als Sex: Hallo Kalifornische Studie findet heraus, dass Spiele oft aufwühlender sein können als Sex. Die Studie einer kalifornischen Universität kommt...
  • Studie - Fähigkeiten in Spielen von Gehirnstrukturen abhängig

    Studie - Fähigkeiten in Spielen von Gehirnstrukturen abhängig: Hallo Wissenschaftler stellen fest, dass die Spielfähigkeiten von den Ausgangsvoraussetzungen im Gehirn abhängig sind. Eine Studie...
  • Ähnliche Themen

    Oben