Studie: mehr als 600.000 Windows-Server-2003-Geräte im Einsatz, denen der Support fehlt

Diskutiere Studie: mehr als 600.000 Windows-Server-2003-Geräte im Einsatz, denen der Support fehlt im Windows Server 2003 Forum im Bereich Server Systeme; Vor gut einem Monat, dem 14. Juli 2015, hat Microsoft den letzten Sicherheitspatch für Windows Server 2003 veröffentlicht und infolgedessen den...
Vor gut einem Monat, dem 14. Juli 2015, hat Microsoft den letzten Sicherheitspatch für Windows Server 2003 veröffentlicht und infolgedessen den erweiterten Support für das Server-OS eingestellt. Im Vergleich zu Windows XP bietet Microsoft für das zwölf Jahre alte Server-Betriebssystem keine weiteren Sicherheits-Patches gegen Bezahlung an. Schlimm genug, dass weltweit immer noch mehr als 600.000 öffentliche Internet-Server mit Windows Server 2003 im Einsatz anzutreffen sind, die insgesamt um die 175 Millionen Webseiten bereitstellen




Vielen Besitzern eines Computers mit Windows XP wurde immer und immer wieder erklärt, dass sie bei einer Weiterverwendung des alten Betriebssystems ein großes Sicherheitsrisiko eingehen, da Microsoft keinerlei Sicherheitspatches ausrollen würde, zumindest nicht kostenlos wie bisher. Wie die Kollegen von zdnet jetzt berichten, sollen sich nach einer Studie von Netcraft weltweit noch 609.000 Internetserver im Einsatz befinden, die mit Windows Server 2003 ein ähnlich altes Betriebssystem nutzen, welche insgesamt für rund 175 Millionen Webseiten verantwortlich sind.

Ein Großteil dieser inzwischen als unsicher eingestuften Internetserver haben ihren Standort in China, aber auch in den USA. Beide Länder zusammen halten insgesamt mehr als 50 Prozent der immer noch aktiven Server mit dem Microsoft Server 2003-Betriebssystem und sind nicht nur für das Hosten von sozialen Plattformen, sondern auch Bankgeschäften, Finanzdiensleistungen und sogar Sicherheitsangeboten verantwortlich.
Besonders hervorzuheben sind die Geldinstitute Natwest und ING Direct sowie das Sicherheitsunternehmen Panda Security. Auch der bekannte chinesische Internetkonzern Alibaba soll immer noch auf mehr als 24.000 veraltete Windows-Server setzen.




Im Gegensatz zu Windows XP kann der Weiterbetrieb von Windows Server 2003 laut Netcraft allerdings auch rechtliche Folgen haben. Da Windows Server 2003 nicht mehr den Auflagen der Kreditkartenanbieter entspricht, könnte "Händlern, die immer noch noch Windows Server 2003 nutzen und wahrscheinlich die Anforderungen nicht mehr erfüllen, Strafen, höhere Transaktionsgebühren oder die Kündigung ihres Kontos drohen", so die Aussage der Netcraft-Studie.

Meinung des Autors: Wenn die Privatanwender schon aufgrund der Supporteinstellung gezwungen werden, das Betriebssystem zu ändern, sollte es bei den Serverparks und anderweitigen Betreibern von Servern auch der Fall sein, da dort die Sicherheitsbestimmungen noch schärfer sind. Wie seht ihr das Ganze?
 

seppjo

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
467
In Fukushima-Plant läuft ja glaub ich noch XP :flenn
 
Thema:

Studie: mehr als 600.000 Windows-Server-2003-Geräte im Einsatz, denen der Support fehlt

Studie: mehr als 600.000 Windows-Server-2003-Geräte im Einsatz, denen der Support fehlt - Ähnliche Themen

Supportende für Windows 7 – Firmen können günstig auf Windows 10 updaten: Einer Untersuchung des Sicherheits-Spezialisten Intra2net zufolge, kommt vor allem in kleineren Unternehmen vielfach auslaufende Software zum...
Windows 10: Schriftdarstellung für 4K-Monitor verbessern - so geht es: Wer seinem Windows-10-PC einen neuen 4K-Monitor gönnt, so wird dies vom Betriebssystem automatisch erkannt und die Bildschirmausgabe auf 150...
Windows 10: steigende Anzahl kritische Sicherheitslücken durch immer komplexer werdende Technologien: Laut einer aktuellen Studie soll sich die Zahl der kritischen Sicherheitslücken bei Windows 10 im Vergleich zum Vorjahr um 64 Prozent gesteigert...
GELÖST Internetprobleme (v.a. mit Chrome) nach Update auf Win 10 Build 1803: Hallo in die Runde! Ich hab momentan ein Problem, bei dem ich langsam nicht mehr weiter weiss. Vorgeschichte: Vor ein paar Tagen musste ich...
Windows 10: kumulative Updates für die Versionen 1607 und 1703: Obwohl die Nutzerstatistiken von Windows 10 angeben, dass die meisten Windows-10-Nutzer mittlerweile bei der Version 1709 (Fall Creators Update)...
Oben