Stromverbrauch Netzteil

Diskutiere Stromverbrauch Netzteil im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Vorweg es geht nicht um ein Computernetzteil! Ich suche nach einer Formel, mit der der Stromverbrauch eines normalen Netzteils / Trafos berechnet...
P

PeterO

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
775
Standort
Hinter Asse II
Vorweg es geht nicht um ein Computernetzteil!

Ich suche nach einer Formel, mit der der Stromverbrauch eines normalen Netzteils / Trafos berechnet werden kann.

Ich habe einen Trafo, der bei 12 Volt 250 Watt liefert, bzw, liefern kann.
Die Rechnung ist einfach: 12 Volt x 20,8 Ampere = 250 Watt.

Nur wie viel Strom am Zähler verbrät der Trafo bei Volllast? 230 Volt vorrausgesetzt.
Das hatte ich nicht (?) in Physik. :unsure
 
P

PeterO

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
775
Standort
Hinter Asse II
Sorry, das ist nicht das was ich suche!

Was ein Herd oder Fernseher verbrät ist mir klar.

Ich will wissen was der og Trafo verbrät, wenn er an ist!
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.268
Es ist lange, lange her, aber ich glaube, es gibt da keine einfache Formel. Da müsstest Du z.B. wissen, wie das Netzteil aufgebaut ist, welchen Wirkungsgrad es hat u.v.a.m
Lies Dir mal die Wikipedia-Artikel zu den Themen Transformator und Netzteil durch.

Ich würde den pragmatischen Ansatz wählen und ein Stromkostenmessgerät anschließen. Die gibt es im Baumarkt oder (geeicht) als Ausleihe beim Stromversorger.
 
S

schweizer-08

Mitglied seit
10.06.2011
Beiträge
9
Etwas mehr als 250W, da das ganze ja noch Verlustwärme entstehen lässt!! Es ist ganz einfach: Was hinten raus kommt muss vorne ja auch rein. Aber ich denke Du möchtest wissen wie hoch der Strom ist:
I= P/U in Deinem Fall also I= 250W/230V = ~1A.
OK? oder noch Fragen?
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.061
Alter
48
Standort
Horgau
Der Trafo hat Kernverluste und Windungsverluste. Man kann die Verluste messen oder über den Wirkungsgrad berechnen.
Wenn Du ein Digitalvoltmeter hast, dann dieses einfach als Strommessgerät in Reihe zu dem Trafo auf der Primärseite anschliessen und dann die Stromstärke nachmessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hoolgagoo

Mitglied seit
05.02.2006
Beiträge
1.179
Etwas mehr als 250W, da das ganze ja noch Verlustwärme entstehen lässt!! Es ist ganz einfach: Was hinten raus kommt muss vorne ja auch rein. Aber ich denke Du möchtest wissen wie hoch der Strom ist:
I= P/U in Deinem Fall also I= 250W/230V = ~1A.
OK? oder noch Fragen?
Ich muss echt schmunzeln, wenn ich sowas lese...... Denn laut dieser Rechnung müsste mein 500W-Netzteil unter Volllast im PC ja 500 Watt bei 230V sich gönnen. Mein Stromanbieter würde sich dann freuen.....

Die schnellste und einfachste Art wäre es, ein Messgerät in der Primärseite, also die 230V-Seite, einzubinden (Stromkostenmessgerät oder Keruskerfürst Vorschlag, den Primärstrom zu messen)

Leistung (P) = Spannung (U) * Strom (I)

Das Stromkosten-Messgerät macht die Arbeit des Umrechnens schon direkt.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.782
Standort
GB
Ich muss echt schmunzeln, wenn ich sowas lese...... Denn laut dieser Rechnung müsste mein 500W-Netzteil unter Volllast im PC ja 500 Watt bei 230V sich gönnen. Mein Stromanbieter würde sich dann freuen…
Volllast ist relativ, prinzipiell stimmt das aber schon, sind dann halt nur ca. 2,2A bei 230V~

Erli ;)
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
223
Standort
links von Linz (OÖ)
Nur wie viel Strom am Zähler verbrät der Trafo bei Volllast? 230 Volt vorrausgesetzt.
Das hatte ich nicht (?) in Physik. :unsure
Doch - falls Du den Trafo in Physik hattest, dann hattest Du das auch! :sing
Und zwar ganz einfach:
Idealer Trafo: Eingangsleistung = Ausgangsleistung.

Die Realität ist aber leider komplizierter - weil 1. der Trafo nicht ideal und 2. die Belastung (das, was Du an der Sekundärseite, also Deinen 12 V) anhängst, wahrscheinlich nicht "rein ohmsch" ist. Eine Glühlampe wäre in guter Näherung eine "rein ohmsche" Belastung. Wenn Du auf der Sekundärseite (Deine 12 V) eine Gleichspannung draus machst, also einen Gleichrichter mit Siebkondensator und gegebenfalls weiterer Elektronik dranhängst, dann ist die Belastung nicht mehr ohmsch und der Strom nicht mehr sinusförmig und daher die ganze Rechnerei viel komplizierter. Wie gut "ideal" der Trafo ist (das "1." von oben), ist ein technisches Qualitätsmerkmal und hängt von der Belastung ab. Gute Trafos können im verwendeten Belastungsbereich über 90% Wirkungsgrad haben.

Wenn Du tatsächlich selbst messen willst, dann ist das Einfachste, wenn Du dem Tipp von automatthias folgst und ein Stromkostenmeßgerät verwendest bzw. ein Leistungsmeßgerät. Es sollte "Wirkleistung" messen, und wenn Du hinsichtlich Meßgenauigkeit auf Nummer Sicher gehen willst, dann sollte auf dem Meßgerät "Echteffektivwert" (englisch "True RMS") draufstehen.

Falls ... Du die Deine Frage ganz kurz beantwortet haben willst: Daumen mal Pi vermute ich den Wirkungsgrad Deines Trafos in der Gegend von 90% und daher bei Volllast von sekundär 250 W die Eingangsleistung auf etwa 260 bis 280, vielleicht auch etwas über 300 Watt.

Wobei ich davon ausgegangen bin, daß Du mit "Trafo, der bei 12 Volt 250 Watt liefert" 12 V Wechselspannung meinst. Falls Du aber meinst "Netzteil mit 12 Volt Gleichspannung am Ausgang, maximal 250 Watt", dann wird es nocheinmal komplizierter, weil ja dann die Verluste der Elektronik, die für die stabilen 12 Volt Gleichspannung sorgt, zusätzlich berücksichtigt, also dazugezählt werden müßten, gegebenenfalls auch der Stromverbrauch des Ventilators im Netzteil. Der pragmatischen Ansatz von automatthias hat schon was für sich ...
 
P

PeterO

Threadstarter
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
775
Standort
Hinter Asse II
@ Dambo: Physik hatte ich, das weiß ich!
Trafro?? Der kam ?? in der 7. Klasse, ich war nur bis 6. da, ich habe nicht maturiert!

Am Ende der 12 Volt sollen LEDs angeschlossen werden! Eine Treppenbeleuchtung, 16 Stufen 1,20 - 1,50, mit 120 LEDs pro Meter à 9,6 Watt.
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
223
Standort
links von Linz (OÖ)
Ok, ok, kann schon sein, daß Du den Trafo nicht hattest in Physik. Ich weiß auch nicht, ob Lehrer das immer gut rüberbringen. :unsure
Grundlage beim Trafo ist jedenfalls, daß er keine Maschine zum "Erzeugen" oder "Verbrauchen" von Energie ist, und daher ist die Eingangsleistung gleich der Ausgangsleistung (von Verlusten abgesehen, die aber üblicherwiese gering sind). Der Transformator ändert = transformiert lediglich die Spannung, und zwar im Verhältnis der Windungszahlen. Es gilt (ohne Verluste gerechnet): Eingangsspannung mal Eingangsstrom = Eingangsleistung = Ausgangsleistung = Ausgangsspannung mal Ausgangsstrom.

Bei Deinem eigentlichen Anliegen blick ich aber jetzt nicht durch, was Du wirklich wissen willst. Deine Ausführungen zu den LEDs gehen in eine andere Richtung als Deine Eingangsfrage und Titel, und aus Deinen Angaben kann ich mir kein Bild machen.

Wichtig wäre jedenfalls, ob Du mit "Trafo" tatsächlich einen Trafo mit 12 Volt Wechselspannung am Ausgang meinst oder ein Netzgerät/Netzteil (wie es z.B. in einen PC eingebaut ist) mit 12 Volt Gleichspannung am Ausgang. Und was die LEDs benötigen (Wechselspannung, Gleichspannung, ...).
 
Thema:

Stromverbrauch Netzteil

Sucheingaben

stromverbrauch transformator

,

stromaufnahme schaltnetzteil traffo

,

230 volt netzteil wieviel watt

,
netzteil stromverbrauch
, stromverbrauch netzadapter, Stromaufnahme trafo netzteil, pc 500 watt ampere verbrauch, stromverbrauch Netzteil 12 2A berechnen, stromaufnahme netzteil berechnen, stromaufnahme netzteil, netzteil mit trafo stromaufnahme, stromaufnahme ringkerntrafo 12v berechnen, netzteil 12 5 a strom primär, 230 volt auf 12 volt netzteil, stromaufnahme 12v 250 watt, Wieviel Leistung hat ein modellbahntrafo, Stromverbrauch 12v netzteil, stromkosten netzteil, wie viel Watt zieht ein 12 Volt Netzteil

Stromverbrauch Netzteil - Ähnliche Themen

  • Prozess System mit hoher CPU Auslastung und sehr hohen Stromverbrauch

    Prozess System mit hoher CPU Auslastung und sehr hohen Stromverbrauch: Hallo Community, mir ist seit heute aufgefallen, dass mein Lüfter am Laptop kontinuierlich am Laufen ist. Ursache ist der Prozess System laut...
  • Nach Update 1809 legt der Stromverbrauch Firefox lahm

    Nach Update 1809 legt der Stromverbrauch Firefox lahm: Neues Thema zu meinem alten Thread. Nach dem Update auf 1809 gestern hab ich festgestellt, dass der Stromverbrauch irgendwie den Firefox...
  • Stromverbrauch bzw Prozessorauslastung von Apps beim Lumia messen

    Stromverbrauch bzw Prozessorauslastung von Apps beim Lumia messen: neben der Funktion und bedienerfreundlichkeit möchte ich zur Entscheidung über die APP auch den Stromverbrauch beurteilen. Wie ist das möglich...
  • Windows 10 Oktober 2018 Update zeigt Infos über den Stromverbrauch von Apps an - so geht's

    Windows 10 Oktober 2018 Update zeigt Infos über den Stromverbrauch von Apps an - so geht's: Mit seinem neuen Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) hat Microsoft eine Vielzahl an Neuerungen eingeführt, unter denen zum Beispiel auch...
  • Stromverbrauch bzw Prozessorauslastung von Apps beim Lumia messen

    Stromverbrauch bzw Prozessorauslastung von Apps beim Lumia messen: neben der Funktion und bedienerfreundlichkeit möchte ich zur Entscheidung über die APP auch den Stromverbrauch beurteilen. Wie ist das möglich...
  • Ähnliche Themen

    Oben