StreamCast verklagt Skype

Diskutiere StreamCast verklagt Skype im IT-News Forum im Bereich IT-News; Skype soll Morpheus-Technik illegal einsetzen StreamCast Networks, Anbieter der P2P-Software Morpheus, hat eine Klage unter anderem gegen die...
#1
copy02

copy02

News Master
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Skype soll Morpheus-Technik illegal einsetzen

StreamCast Networks, Anbieter der P2P-Software Morpheus, hat eine Klage unter anderem gegen die VoIP-Firma Skype und deren Gründer eingereicht. StreamCast wirft ihnen einen Verstoß gegen den Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act (RICO) vor, der eigentlich für Straftaten, die im Rahmen organisierter Kriminalität verübt wurden, vorgesehen ist.


n einem Blog tauchte die Information auf, dass StreamCast eine solche Klage eingereicht haben soll. Firmensprecher Brian O'Neal bestätigte dies gegenüber Golem.de. Angeblich soll StreamCast Skype Technologies SA, deren Gründer Niklas Zennstrom und Janus Friis - die auch die P2P-Software Kazaa entwickelten - sowie die Firma BlueMoon OU verklagt haben. Letztere war ebenfalls an der Entwicklung von Skype beteiligt.

Skype soll ohne Erlaubnis die File-Sharing-Technik von Morpheus verwenden, so der angebliche Vorwurf. Nähere Angaben dazu wollte der mit der Klage betraute Anwalt Charles Baker von der Kanzlei Porter & Hedges jedoch nicht machen: "Wie berichtet wurde, hat StreamCast Networks, Entwickler und Anbieter der P2P-Software Morpheus, Klage gegen Skype und andere eingereicht. Ihnen wird unter anderem eine Verletzung des Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act vorgeworfen. Zu diesem Zeitpunkt kann ich nicht mehr dazu sagen, als dass die Anzeige für sich selbst spricht. Wir werden die entsprechenden Unterlagen nicht an die Medien herausgeben. StreamCast wird gegen Skype prozessieren, zu diesem Zeitpunkt geben wir keinen weiteren Kommentar ab."

Skype wurde im September 2005 vom Online-Auktionshaus eBay für 2,6 Milliarden US-Dollar übernommen.

Quelle: Golem.de
 
#2
sonnentier

sonnentier

Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
157
Alter
30
Ort
Moskau
Keinen guten Grund zur Klage

StreamCast (MusicCity) nutzte zuerst OpenNap Software, die frei verfügbar war.
Dann nahmen sie das FastTrack Netz (Kazaa), sie mieteten es sozusagen, und wurden später gebannt.
<span style="font-size:8pt;line-height:100%">(Der damalige Besitzer von Kazaa meinte sie hätten nicht bezahlt. Die Morpheus Programme konnten dann nicht mehr Verbinden (auch nicht untereinander), interessant zu der Dezentralität des Netzes :blush)</span>
Also verwendeten sie von nun an Nullsoft's Gnutella - stand auch frei verfügbar. Heute haben sie Gnutella nicht mal selbst implementiert sondern nutzen Gnucleus, wie es früher war weiss ich nicht.
Heute haben sie sogar eine eigene Technologie: NEOnet™.

Sie verklagen nun Skype, dass dieses Morpheus Technik verwende. Nun, wie man sieht haben sie eigentlich nie eine selbst erschaffen. Höchstens NEOnet, wobei auf der offiziellen Seite von NEOnet steht, es wären Gnuterra's Produkte. Egal wer es erschaffen hat, NEOnet basiert auf DHT, nicht SuperNodes, und ist damit eine andere Topologie als Skype.

Ich verstehe die Klage also nicht ganz. Morpheus hat der Filesharing Community geholfen und so, aber die Klage erscheint mir seltsam. Da Morpheus nie ein Netz kreierte, welches wie Skype aufgebaut ist.

<span style="font-size:8pt;line-height:100%">Ich denke an sich schon, das die Geschichte wie ich sie geschrieben habe stimmt und nicht eine Lüge ist.
Ich glaube kaum, dass Morpheus FT entwickelte und dann zuerst Kazaa gab - sodass Kazaa zuerst die Morpheus Technik herausbrachte, und später erst Morpheus (und Grokster) dies taten. Gehen wir aber davon aus, warum verbannt sich Morpheus dann aus seiner eigenen Technik? Kazaa zu viel verraten, sodass diese jetzt übernehmen konnten? Erscheint mit seltsam, also glaube ich dem Verlauf wie oben. Danach verwendet Skype keine Morpheus Technik.</span>
 
Thema:

StreamCast verklagt Skype

StreamCast verklagt Skype - Ähnliche Themen

  • Windows 10: Microsoft wird von Verbraucherzentrale NRW aufgrund unzureichender Datenschutzerklärung verklagt

    Windows 10: Microsoft wird von Verbraucherzentrale NRW aufgrund unzureichender Datenschutzerklärung verklagt: Gegenüber Microsoft hat die Verbraucherzentrale NRW Klage eingereicht, da die aktuelle Datenschutzerklärung des Windows-10-Betriebssystems nicht...
  • Samsung wird wegen Datensammlung bei Modell UE40H6270 vom Verbraucherschutz verklagt

    Samsung wird wegen Datensammlung bei Modell UE40H6270 vom Verbraucherschutz verklagt: An Datenschutzbestimmungen haben sich nicht nur Softwarehersteller wie Microsoft zu halten, sondern auch Produzenten moderner...
  • Patentstreitigkeiten: Jawbone verklagt Hersteller Fitbit

    Patentstreitigkeiten: Jawbone verklagt Hersteller Fitbit: Was noch vor Jahren im Smartphone-Bereich zwischen Apple und Samsung geführt wurde scheint sich nun bei den Smartwatches bzw. Fitness-Armbändern...
  • GTA 5: Lindsay Lohan verklagt Rockstar Games wegen Ähnlichkeit zu Spiele-Charakter

    GTA 5: Lindsay Lohan verklagt Rockstar Games wegen Ähnlichkeit zu Spiele-Charakter: Man hat es bereits beim Spielen vermutet, nun ist es tatsächlich passiert: Rockstar Games wurde von der Schauspielerin Lindsay Lohan verklagt...
  • Amazon: Händler verklagt Kunden aufgrund negativer Bewertung auf Schadensersatz in Hö

    Amazon: Händler verklagt Kunden aufgrund negativer Bewertung auf Schadensersatz in Hö: Amazon gilt als eines der erfolgreichsten Verkaufsportale weltweit und ist für viele Online-Einkäufer eine zentrale Anlaufstelle. Neben den...
  • Ähnliche Themen

    Oben