Strafanzeige gegen Beckstein

Diskutiere Strafanzeige gegen Beckstein im IT-News Forum im Bereich IT-News; Gegen den bayrischen Innenminister und Killerspiel-Kreuzzügler Günter Beckstein wurde Strafanzeige erstattet. Muss er wegen der...

Voting: Finden Sie die Anzeige gerechtfertigt?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    55
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Gegen den bayrischen Innenminister und Killerspiel-Kreuzzügler Günter Beckstein wurde Strafanzeige erstattet.

Muss er wegen der Killerspieldebatte vor Gericht? Bayerns Innenminister Günther Beckstein.
Im Zentrum der Anzeige stehen Ausführungen wie, man müsse Computerspiele wie Kinderpornografie bewerten und verhüten, dass Spieler zu Mördern ausgebildet würden.
Das Verfahren mit der Aktennummer 121 AR 23/07 wurde bereits nach München weitergegeben, von der bayrischen Staatsregierung dagegen kam noch keine Reaktion.
Die Aussicht auf Erfolg der Anzeige wird von Fachleuten als gering eingestuft


Quelle:Web.de
 
#2
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Beckstein ist meistens ein Hardliner das gebe ich zu !-manchmal auch überzogen mit den Vorschlägen! Aber ein sehr kluger Kopf !
Er ist aber einer der besten Politiker Deutschlands und sollte auf jeden Fall neuer bayerischer Ministerpräsident werden...
Was innere Sicherheit angeht ist er eine Institution in Deutschland - da kann ihm keiner das Wasser reichen.:up
 
#3
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Joo ist schon bekannt,ich glaube Motte hatte das die Tage schon in einem Thread erwähnt.Der Beckstein hat nichts anderes verdient,der Schwachmat.
 
#5
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Und auserdem hat er auch nix anders verdient! Sowas mit kinderpornos zu vergleichen! der spinnt ja
 
#6
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich finde das auch eine Unverschämtheit was der sich da erlaubt hat.:motzen

Er ist aber einer der besten Politiker Deutschlands und sollte auf jeden Fall neuer bayerischer Ministerpräsident werden
Armes Deutschland...ähhmm Bayern.
 
#7
A

AlienJoker

Gast
#8
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Wenns ja dem gehen würden heisst es wieder Good morning DDR and Stasi
 
#9
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Vielleicht lernt er im Falle eines Strafverfahrens mal, sich etwas vorsichtiger auszudrücken und nicht sofort mit der Tür ins Haus zu fallen. Auch wenn er einer der besten Politiker ist, aber was heißt das schon, der beste unter den schlechten zu sein.
 
#10
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
Es wird kein Verfahren geben, liebe Leute. Es gibt Nachrichten drüber, wird in Foren diskutiert - kurz: Es gibt Publicity. Und mehr als Publicity wird diese Anzeige nicht hervorrufen.
 
#12
J

Junker82

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
166
@duesso:
Mir ist vom Beckstein (leider) auch nur bekannt dass er, noch mehr als Schilly, ein Befürworter der präservativen Überwachung ist und seine Sichtweisen daher öfters stark mit dem privaten Datenschutz und dem Thema Überwachungsstaat kollidieren.
Aber ich bin gerne bereit mich eines besseren belehren zu lassen.

Natürlich brauchen wir inneren Schutz. Die Frage ist aber wie stark man den Bürger entmündigen kann/darf/muss und wie weit dem Bürger eigene Freiheiten (Stichwort Kavaliersdelikt, fehlendes Unrechtsgefühl etc.) zuzugestehen sind.

Wenn es nicht eine Eigenart der Medien (egal ob Print, TV oder WWW) fast alles zu polarisieren und Meldungen nur unzusammenhängend weiterzugeben wäre der Beckstein vielleicht auch besser zu verstehen.
Darum bin ich inzwischen vorsichtig geworden und versuche nach Möglichkeit vollständige(!!!) Gesprächslogs oder Interviews zu bekommen. Die finalen Fassungen sind leider oft geschnitten und dadurch wirken einige Aussagen halt manchmal so überzogen.


Zur Anzeige:
Die wurde von einer Privatperson eingereicht meines Wissens, sehe also auch geringe Chance. Allerdings war glaube ich bei Stern.de oder Spiegel.de kurz darüber berichtet worden und im Zuge dessen auch auf die verurteilende Berichterstattung der Sendung "Panorama" hingewiesen worden und dass daher eine Anzeige gegen "Panorama" weit erfolgversprechender wäre.
 
#13
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Der Herr Beckstein ist aus Franken das heisst streng genommen ist er kein Bayer. Der will einen "modernen" Überwachungsstaat der schlimmer als die DDR ist. Andere Bayerische Politiker wie Stoiber sind da auch keinen Deut besser. Hoffentlich verhauen ihn die Wähler richtig kräftig und es sollen ihm die Parteimitglieder weglaufen.

ModellbahnerTT
 
#15
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
Das wäre aber dann eine Riesensauerei !!
Nur weil der so ein angesehener Politiker ist...ts ts ts :thumbdown
Damit hängt das nicht zusammen. Die Staatsanwaltschaft wird ermitteln und überprüfen, ob ein Verfahren Aussichten auf Erfolg hat. Wenn überhaupt, wird es dann im Prozessverlauf eingestellt. Für den Straftatbestand der Volksverhetzung ist da das Eis entschieden zu dünn, das wird so nix werden. Fällt alles noch unter die Narrenfreiheit, äh... Meinungsfreiheit.
 
#16
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Die Staatsanwaltschaft wird ermitteln und überprüfen, ob ein Verfahren Aussichten auf Erfolg hat.
Typisch,aber die stecken doch eh alle unter einer Decke.
Die alle am besten in einem großen Sack einsperren und dann mit einem dicken Knüppel draufhauen,dann trifft man immer den richtigen. :D
 
#17
4

40balls

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
538
Ort
USA
Und jetzt noch das Herumschnüffeln in privaten Computern

Meine größte Sorge ist, daß unsere Gesellschaft sich auf direktem Weg in einen faschistischen Staat umwandelt, und unser aller Leben nur noch von Automatism beherrscht werden wird. Die Diskussion und der Erlass des Rauchverbots hat dabei meine schlimmsten Befürchtungen noch übertroffen.
Werden denn Chemiefabriken geschlossen weil Sie gesundheitsschädliche Stoffe produzieren? Dürfen Lastwagen nicht mehr fahren, weil Sie jedes Jahr Millionen Tonnen krebserregenden Ruß ausstossen? Und wann werden diese Brummis endlich mit Partikelfiltern nachgerüstet. Das sind doch die größten Luftverschmutzer überhaupt!

Sogenannte Gesundheitsexperten im Fernsehen, die was von 3000 toten Passivrauchern im Jahr schwafeln, wobei doch jedem klar sein müsste, daß man sowas gar nicht beweisen kann. Jeder Atemzug Stadtluft enthält mehr Schadstoffe, als eine vollgerauchte Kneipe auf dem Land. Aber jetzt, nach dem Rauchverbot leben wir natürlich ewig...

Dann die widerspruchslose Hinnahme von Polizeiaktionen, wie das Sperren von kompletten Autobahnabschnitten.
Wir sind nicht mehr weit davon entfernt, daß ganze Stadtviertel umstellt und Haus für Haus durchsucht werden. Immer unter der Prämisse , wer nichts zu verbergen hat, braucht ja nichts zu befürchten.

Jedes Verbot bringt uns dem totalitären Staat einen Schritt näher. Es gibt nur noch Populismus und keine Politik mehr.

Die Killerspieldiskussion - Verbote kosten halt kein Geld - ist doch in Wirklichkeit Volksverdummung. Statt Ganztagsschulen mit Hausaufgabenbetreuung und wenigstens einer vernünftigen Mahlzeit am Tag für viele Kinder einzuführen, wird mit den Sorgen der Menschen Schindluder getrieben. Bayern hat dabei - wieder mal - die Vorreiterfunktion übernommen und mit der Verkürzung der Schulzeit, das Tor zur Halbbildung weiter aufgestossen.

In Wirklichkeit will der Staat heute, ungebildete, leicht zu manipulierende Individuen!

Menschliche Roboter, die arbeiten, sich nie beschweren und wenn sie nutzlos geworden sind einfach verschwinden. Faschismus eben...
 
#18
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Ich steh dahinter.
Nicht weil ich der Meinung bin das sowas Aussicht auf Erfolg hat oder wirklich ein entsprechender Tatbestand erfüllt ist.
Nein ich sehe darin positiv das man damit weiterhin in der öffentlichkeit bleibt.
Was sonst passieren kann kann man heute an einem guten Beispiel sehen.
Die Rente mit 67 wurde ohne großes Aufsehen durchgewunken.
 
#19
L

Lenny

Gast
Mag sein, aber mit Hirn ist es nicht weit her...nicht verwunderlich, wer so lange mit StammelEde zusammen ist ;)

Hintergründe interessieren diese Pappnase doch garnicht, der schlägt Mittags die Bildzeitung auf, liest was so geschehen ist, geht zum Stammtisch und hört was seine Saufkumpane so toll finden und genau das bringt Er dann als Forderung ein.

Am liebsten würde Er doch alles verbieten, ausser Bayern/Weisswurst und Biergärten...klug ist jedenfalls etwas anders, gegen den war Franz Josef ein Genie...

In Wirklichkeit will der Staat heute, ungebildete, leicht zu manipulierende Individuen!
Wieso will ? , davon hat Er doch schon über 4 Millionen, der Rest folgt auch bald...obwohl, leider sind die meisten der 4 Millionen leider sehr wohl gebildet..aber das wird man auch noch ändern.
 
Thema:

Strafanzeige gegen Beckstein

Strafanzeige gegen Beckstein - Ähnliche Themen

  • Piraten stellen Strafanzeige gegen Bayerns Innenminister

    Piraten stellen Strafanzeige gegen Bayerns Innenminister: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • [DE] Kolumne: Kommentar zum Beckstein-Rücktritt

    [DE] Kolumne: Kommentar zum Beckstein-Rücktritt: Rückschlag für »Killerspiele«-Gegner Auch wenn der Rücktritt des bayerischen Minsterpräsident Günther Beckstein (CSU) in Spielerkreisen...
  • Beckstein: Spieleverbot ja, Bierverbot nein

    Beckstein: Spieleverbot ja, Bierverbot nein: Hallo In letzter Zeit hielten wir uns mit Gewaltspiele-News aus Bayern eher zurück. Doch die aktuelle Entgleisung vom bayerischen...
  • Strafanzeige gegen Microsoft bzw. Unbekannt

    Strafanzeige gegen Microsoft bzw. Unbekannt: Vor ein paar Wochen gab es ja Berichte, das Microsoft Updates auf XP- und Vista-Systeme installiert, ohne das der Anwender davon etwas mitbekommt...
  • Hackerparagraf: Strafanzeige gegen Bundesamt

    Hackerparagraf: Strafanzeige gegen Bundesamt: Hallo Unser Schwestermagazin TecChannel hat Strafanzeige gegen das Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) gestellt. Der Grund: Auf den Seiten...
  • Ähnliche Themen

    Oben