Stiftung Warentest: Postbank verstößt systematisch gegen Datenschutz

Diskutiere Stiftung Warentest: Postbank verstößt systematisch gegen Datenschutz im IT-News Forum im Bereich IT-News; Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
#1
Duke

Duke

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
9.646
Alter
45
Ort
Niedersachsen
Die Postbank gewährt offenbar rund 4000 freien Handelsvertretern Zugriff auf Girokontodaten von Millionen von Kunden. Dies berichtet zumindest die Stiftung Warentest am heutigen Montag unter Berufung auf interne Postbank-Quellen. Die freien Mitarbeiter könnten nicht nur sehen, wie viel Geld ein Kunde auf dem Konto hat – sie hätten Einsicht in alle Kontobewegungen, heißt es bei der Stiftung Warentest. Gehe ein höherer Geldbetrag auf einem Konto ein, könnten die freien Mitarbeiter den Kunden anrufen, um Geldanlagen zu verkaufen.
Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
 
#2
P

Praefix

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
39
Gute Nacht! :mad
Echt der ober Hammer. Aber wen wunderts, der nette Bankangestellte ist ja auch nur ein Verkäufer.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
P

Pseiko

Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
813
Ich bin mir 1000%ig sicher: Das ist kein Einzelfall.
 
#5
R

Radiogugu

Dabei seit
19.02.2009
Beiträge
97
Alter
36
Ort
Heiligenhaus
Ich frage mich bei welcher Bank die Stiftung Warentest ihre Finanzgeschäfte abwickelt :P
Naja unlauterer Wettbewerb und Rufmord gibt es ja überall. Ich oute mich als zufriedener Postbank-Kunde.
Wenn andere Banken keine Freien Mitarbeiter mit Kontobewegungen versorgen, dann sind das ja wahre Heilige. Und wie sieht diese "Postbank-Quelle" der Stiftung aus? Ist das ein Mitarbeiter am Schalter der ebenfalls Einsicht in jedes Bankkonto eines Kunden hat oder ein miesgelaunter, weil unterbezahlter Manager?

Naja alles nur Spekulationen über etwas, das eh nicht verhindert werden kann. Information ist ebenso ein Gut mit einem Markt und Angebot und Nachfrage wie jedes andere auch. Solange das so ist, wird sich an so etwas nichts ändern.

PS: Meine Kontobewegungen sind anscheinend so niedrig, dass kein Verkäufer an mich herantritt, also mach ich mir nicht ins Hemd belästigt zu werden. Ausgespäht werden wir ja dank unserem rollenden Neu-Finanzminister so oder so vom morgendlichen Aufstehen bis zum abendlichen Schlafenlegen.
 
#6
S

Snuggle

Dabei seit
26.10.2009
Beiträge
7
Alter
58
Die Einstellung ist schon ziemlich Sch..ße.
Viele sagen „Ich hab nix zu verbergen“ oder „Solange die mich nicht belästigen“
Wenn jemand anderes mit Deiner Frau schläft, sagst du dann auch“ Egal, solange sie mir nichts sagt“
Es sollte Dich schon interessieren wer alles in Deinen Daten und Konten herumwerkelt.
 
#7
R

Radiogugu

Dabei seit
19.02.2009
Beiträge
97
Alter
36
Ort
Heiligenhaus
@ Snuggle

Dir ist schon klar, dass Kontobewegungen, Handygespräche, Emailverkehr und jegliche andere elektronische Kommunikation seit mehreren Jahren für 6 Monate von der Regierung gespeichert werden? Jeder Futzi kann Deine, meine und jedermanns Daten einsehen.

Da ich selbst meine Kontobewegungen im Auge habe und niemals geprellt werden kann, da ich lesen kann und selbstbewusst von mir behaupte auf Phishing oder Fisting wie es auch von einigen öffentlich rechtlichen Anstalten bezeichnet wird nicht hereinzufallen, wird niemand an mein Geld kommen. Ob Du es glaubst oder nicht, es interessiert mich rein gar nicht ob jetzt Herr Schäuble oder irgendein Postbank Vertreter mein Konto einsieht. Verhindern kann man sowas nicht durch einen Bankwechsel, sondern durch Kündigung und Abnabelung einer jeden elektronischen Datenverbindung zu Deiner Person. Vorher sind Deine Daten vor nichts und niemandem sicher.

Meine Meinung dazu, ob die nun gefällt oder nicht.
 
Thema:

Stiftung Warentest: Postbank verstößt systematisch gegen Datenschutz

Stiftung Warentest: Postbank verstößt systematisch gegen Datenschutz - Ähnliche Themen

  • Stiftung Warentest: Tintenpatronen von Drittanbietern sollen den Originalen meist ebe

    Stiftung Warentest: Tintenpatronen von Drittanbietern sollen den Originalen meist ebe: Viele Drucker-Hersteller warnen immer wieder vor billigen Duplikaten ihrer Tintenpatronen, so dass diese schlechter wären, keine guten...
  • Stiftung Warentest rät von Windows 8 ab

    Stiftung Warentest rät von Windows 8 ab: Hey Freunde Ich wollte mir Windows 8 für meinen 2 Jahre alten Rechner kaufen, hab mich daher etwas im Internet schlau gemacht und einen Test von...
  • Stiftung Warentest kritisiert den E-Postbrief

    Stiftung Warentest kritisiert den E-Postbrief: Er ist zu umständlich, zu unsicher und zu teuer. Wirklich vertrauliche Mitteilungen versendet nur, wer sich selbst um eine...
  • AOK und Stiftung Warentest kooperieren bei Arzneimitteldatenbank

    AOK und Stiftung Warentest kooperieren bei Arzneimitteldatenbank: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • [DE] Stiftung Warentest: Jeder dritte Telefonkunde ist unzufrieden

    [DE] Stiftung Warentest: Jeder dritte Telefonkunde ist unzufrieden: Die Umfrageteilnehmer beklagen Missstände bei Service, Sprachqualität und Preis-Leistungsverhältnis Die Hoffnungen der Deutschen Telekom, mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben