Startmenü erzeugen OHNE Zusatztools

Diskutiere Startmenü erzeugen OHNE Zusatztools im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Ich weiß zwar nicht ob und wieweit das bekannt ist. Allerdings weiß ich das Otto-Normalverbraucher diese Funktion nicht weiß bzw. nicht richtig zu...
Mike

Mike

i7-6700HQ
Threadstarter
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
Ich weiß zwar nicht ob und wieweit das bekannt ist. Allerdings weiß ich das Otto-Normalverbraucher diese Funktion nicht weiß bzw. nicht richtig zu bedienen weiß.
Deshalb hier eine Möglichkeit die ich GERNE bei Usern anwende um bei Windows7, Windows8 und Windows10 eine Art Startmenü zu erzeugen, ohne dass man gleich eine andere Software braucht.

Es bleibt euch überlassen, das zu nutzen oder nicht. Bitte keine Diskussion über Classicshell etc. etc. etc. Der Thread heißt "OHNE Zusatztools"! :D

Anhang anzeigen Ein Startmenü für Win10.pdf

PS: Der angegebene Pfad ist für Win7 bis Win10 gültig. Vorige Windows-Versionen brauchen das ja nicht.

Weitergeben und Sharing erlaubt und erwünscht ;):aah
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.187
Alter
62
Standort
in-meiner-welt.at
Praktischer Tipp :up
Mach ich ähnlich seit Windows 98. Also zusätzlich eigene Ordner anlegen und die Lieblings-Verknüpfungen reinkopieren. :cool

Anhang anzeigen 75511

(my)xp2.gif
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
7.991
Super :up
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Wenn man sich im Startmenüordner einen Ordner 0 erstellt und dem ein schönes Icon zuweist, dann kann man Text und Titel getrost ausblenden lassen. Der Ordner wird immer an der ersten Stelle stehen bleiben und so dem Startmenü sein Icon zur Verfügung stellen.

Startmenü.jpg

Räumt man den Startmenüordner auch noch schön auf, wird es auch noch richtig übersichtlich. Die Struktur des Startmenüs wird bei Windows 8/8.1 dann auch noch gleich auf das Modern UI - "Alle Apps" abgebildet, dessen Ansicht die oberste Ordnerebene unterhalb von Programme zur Kategorisierung benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
7.991
Frage: wie bekommt man denn so eine Symbolleiste wieder weg, wenn man sich vertan hat?
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
So wie man sie angelegt hat. Einen Rechtsklick auf die Taskleiste - Symbolleisten und dort das Häkchen bei der selbst erstellten Symbolleiste wegnehmen. Die wird dann sofort verworfen und wird dort auch nicht mehr aufgeführt.
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.187
Alter
62
Standort
in-meiner-welt.at
Ja, leider gibts (seit Windows 2000?) noch immer keine Speichermöglichkeit der Symbolleisten.

w10#9926.gif
 
G

G-SezZ

Gast
Die Symbolleisten müssten aber, genau wie das Startmenu, irgendwo auf der Festplatte herum liegen, von wo man sie sich einfach kopieren könnte. Mein letzter Stand ist dabei aber auch von ca. Win2000. ;)

In den letzten Jahren bin ich unbewusst dazu über gegangen sämtliche Anwendungen über das Suchfeld zu starten. Aufgefallen ist mir das erst als das Startmenu in Win8 verschwunden war. Windowstaste + 3 oder 4 Buchstaben + Enter, das geht doch wesentlich schneller als zur Maus zu greifen, selbst wenn das Icon der Anwendung auf dem Desktop liegt.
Aus dem Startmenu suche ich mir nur Dinge deren Namen der Hersteller verbockt hat, und die ich so selten benötige dass sich Umbenennen nicht lohnt. Bspw. Logitech Setpoint, was weder mit "Setpoint", noch mit "Logitech" zu finden ist, sondern "Maus- und Tastatureinstellungen" heißt. :blush Theoretisch würde mir dazu auch die Win8 Apps-Liste genügen. Wenn die nicht so unglaublich unübersichtlich wäre, mit ihren optisch nicht hervorgehobenen Überschriften, und den komplett ausgeklappten Ordnern, die mit hunderten unnützer Hilfe-, Homepage-, Support- und Uninstall-Verknüpfungen den ganzen Bildschirm füllen. Wenn die Ordner doch wenigstens eingeklappt wären, dann wäre das Win8 Startmenu nur halb so unbrauchbar. ;)
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Deshalb meine Anregung, die Struktur des Ordners C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme manuell zu straffen. Also die unnützen Weblinks, Links zu den Hilfen und zu den Uninstallern zu löschen und sich eine eigene Unterteilung zu schaffen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Alle Apps.jpg

Es sind keine überflüssigen Einträge mehr vorhanden, allein die Links zu den Programmdateien finden sich noch.

Ausserdem sollte man dann auch noch den Ordner C:\Benutzer\<Benutzername>\Appdata\Roaming\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme überarbeiten, weil dessen Struktur hier ebenfalls mit einfliesst.
 
G

G-SezZ

Gast
Der Sinn dieser Appliste ist IMO aber dass darin automatisch alleinstallierten Programme aufgenommen werden. Diese Liste fortlaufend manuell pflegen zu müssen ist gegenüber dem herkömmlichen Startmenu ja ein riesiger Schritt nach hinten. Darin hat man schließlich selbst bei der gröbsten Unondnung noch ziemlich schnell gefunden was man gesucht hat.
Und egal wie ordentlich man die Menueinträge hält, die Darstellungsform ist einfach nicht gelungen. Du hast schließlich selbst die Überschirften nachträglich gekennzeichnet, weil man sie sonst kaum wahr nimmt. ;)
Diese verschachtelte alphabetische Darstellung funktioniert so einfach nicht besonders: Zwischen "S" wie System und T wie "T"ools liegt einmal komplett "A"MD bis "Z"eichentabelle. Die Überschriften müssten zumindest sehr deutlich hervor gehoben werden, so dass man den gesuchten Ordner schneller findet. Besser wäre noch die Ordner einklappbar zu machen. Oder die Übersicht die man bekommt wenn man heraus zoomt als Standard zu nehmen, und beim Klick auf einen Ordnernamen dann nur dessen Inhalt anzuzeigen.

Übrigens, ich weiß nicht ob das an der Auflösung liegt, aber mir kommt der Zeilenabstand bei dir deutlich größer vor als bei mir. Das muss ich später mal vergleichen, habe gerade ein Vista vor mir.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Threadstarter
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
Ausserdem sollte man dann auch noch den Ordner C:\Benutzer\<Benutzername>\Appdata\Roaming\Microso ft\Windows\Startmenü\Programme überarbeiten, weil dessen Struktur hier ebenfalls mit einfliesst.
den kann man ENTLEEREN bzw. in den System-Ordner überführen, dann braucht man nur mehr einen ansehen.

Die Kachel-Übersicht ist einfach extrem UNGELUNGEN.
Kenne mittlerweile, da ja doch schon einige Zeit am Markt, keine nenneswerte Anzahl von Usern, die diese Ansicht am PC tatsächlich nutzen will.

Wie schon eingangs geschrieben. DAS ist ein Tipp und keine Diskussion, was es sonst noch geben könnte, würde etc.

Übrigens, ich weiß nicht ob das an der Auflösung liegt, aber mir kommt der Zeilenabstand bei dir deutlich größer vor als bei mir. Das muss ich später mal vergleichen, habe gerade ein Vista vor mir.
Win7/8 schaut völlig anders aus und Win10 machts total anders, da hat man diese TOTAL-Ansicht überhaupt nicht mehr, nur mehr als LISTE untereinander - völlig unbrauchbar.
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
@Mike
Richtig, so habe ich das auch gemacht. Ich hab den Inhalt des userspezifischen Ordners in den allgemeinen Ordner überführt und nur noch den gepflegt.

An dieser Stelle ist das Startmenü tatsächlich nicht brauchbar, wenn man die Ansicht "Alle Apps" zum Vergleich heranzieht. Allerdings, der Startbildschirm zusammen mit dem selbst erstellten Startmenü konnte dann doch was zu reissen. Eigentlich brauche ich weder Startbildschirm noch die Ansicht alle Apps. Denn Win-X Menü, Startmenü und Quicklaunch bieten zusammen wirklich alles was man benötigt. Hier komme ich dann auch zum Startmenü von Windows 7, das ich auf die gleiche Weise erweitert hatte und lediglich noch das unschlagbare Suchfeld nutzte.

So gesehen konnte mir das Modern UI eigentlich egal sein, weil ich das ja standardmässig schon durch die Symbolleistenlösung ersetzte.

Das Startmenü von Windows 10 gefällt mir mit der Appliste auch noch nicht. Das ist einfach noch zu unübersichtlich und unstrukturiert. Die Appliste wirkt hier wie von WP übernommen. Da fehlt jetzt nur noch der Klick auf einen Anfangsbuchstaben, um wie bei WP über die Buchstabenauswahl gehen zu können. Nicht gut!

Das anheften der Verknüpfungen gefällt mir hingegen eigentlich schon recht gut, wenn es denn ausgebaut und besser strukturiert wird. Wenigstens wurde die Anregung übernommen, dass man Kategorien bilden kann. Die Appliste muss aber auf jeden Fall deutlich überarbeitet werden. Hier fehlen die ausklappbaren Ordner oder für den rechten Bereich Ordner wie bei WP. Bisher lassen sich hier die Ordner zwar anheften, öffnen aber im Explorer.

Dafür, dass das Startmenü eigentlich das zentrale Element für jeden Programmstart und das auffinden jeder Funktion sein sollte, ist alles noch nicht ausgereift und homogen. Hier fehlt noch das wirkliche intuitive Element, das für den Aha-Effekt sorgt. Etwa ein Bereich auf der linken Seite, an den man über einen Rechtsklick beliebige Ordner anheften kann, die sich dann beim Darüberfahren mit der Maus nach rechts öffnen und ihren Inhalt in Listenform präsentieren. Zusammen mit den angehefteten Apps im rechten Bereich wäre das eine wirklich brauchbare Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mike

Mike

i7-6700HQ
Threadstarter
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
Dazu kommt im Moment noch, dass es UNMÖGLICH ist, eine Desktopverknüpfung aus dem Win10-Startmenü herauszuziehen.
Es gibt zwar eine Anleitung, die greift jedoch ins Leere :( weil sie nicht funktioniert. Man kann schlicht und ergreifend KEINE Verknüpfungen aus dem derzeitigen Startmenü rausziehen. Es geht nur anheften an Start oder Taskbar.
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Ja, hier habe ich manchmal den Eindruck, dass man sich entschieden hat RT über Win Api drüber zu stülpen und das läuft irgendwie ohne rechten Bezug zu Win Api. Also quasi eine Umkehrung der Situation bei Windows 8/8.1, wo RT und Win Api weitgehend gleichberechtigt nebeneinander laufen. Da muss noch einiges passieren, damit der Wechsel flüssiger wird und der Datenaustausch klappt. Bisher wirkt das Startmenü in den meisten Belangen wie ein mehr recht als schlecht implementierter Classic Shell Klon.

Dass man aus dem Startmenü raus keine Verknüpfung kopieren kann, das ist ebenfalls ein Ding der Unmöglichkeit. Hier muss ein echtes Drag and Drop her, das es erlaubt Verknüpfungen rein und raus zu verschieben. Bei Windows 8/8.1 fällt das nicht weiter auf, weil man sich mit dm Startmenü immer im Vollbildmodus befindet weshalb dort ganz einfach der optische Bezug zum Desktop und zum Explorer fehlt. Windows 10 allerdings zeigt diese Defizite in einer sehr brutalen Weise auf.

Das kann MS wesentlich besser!

Was mir besonders aufgefallen ist, das ist die Tatsache dass es auch in der Exploreransicht einen sehr merkwürdigen Unterschied gibt. Mein Notebook zeigt mir dort die klassische von Windows 8/8.1 her gewohnte Ansicht an. Mein PC zeigt mir hier aber was anderes, denn hier listet mir der Explorer unter "Desktop" neben OneDrive, Benutzer, Bibliotheken, etc auch die im Rechner vorhandenen physischen Laufwerke auf. Er sortiert sie dort auch nicht nach Laufwerksbuchstaben, wie es unter Computer (My PC wurde umbenannt) Standard ist, sondern nach den Anfangsbuchstaben der Bezeichnungen.

Unbenannt.jpg

Als ich das sah, entstand vor meinem geistigen Auge ein riesengrosses Fragezeichen. Denn auf dem Notebook gibt es diese Ansicht nicht. Da sieht alles so aus wie zuvor. Abgesehen von diesem Schnellzugriffsbereich, den man hoffentlich bald deaktivieren kann, weil er sehr gefährlich ist und die Ansicht nur zumüllt. Gefährlich deshalb, weil man auf die dortigen Elemente physisch zugreift und keine Links vor sich hat.
 
Thema:

Startmenü erzeugen OHNE Zusatztools

Startmenü erzeugen OHNE Zusatztools - Ähnliche Themen

  • Problem mit Win 10 V1903 - Startmenü stürzt ab, wenn Client in Domäne

    Problem mit Win 10 V1903 - Startmenü stürzt ab, wenn Client in Domäne: Hallo zusammen, wir haben in unserem Unternehmen folgendes Phänomen, wo uns bisher keiner hat helfen können und wir somit Win 10 Version 1903...
  • Rename a Shortcut in the Startmenu per CMD

    Rename a Shortcut in the Startmenu per CMD: Hello I would like to rename a Shortcut, wich is created by a Programm but I always get "not found" as reply. I have tryed it with a textdocument...
  • Windows 10 Startmenü Suche funktioniert nicht

    Windows 10 Startmenü Suche funktioniert nicht: Repariert das endlich langsam wird diese W10 mühsam immer das gleiche jeden dritten tag muss man die search Prozesses neu starten
  • Surface Book: Startmenü öffnet nicht nach vollständigem Win 10 zurücksetzen

    Surface Book: Startmenü öffnet nicht nach vollständigem Win 10 zurücksetzen: Guten Tag, ich habe heute mein Surface Book auf regulärem Weg über Start - Einstellungen - Update und Sicherheit - Wiederherstellung mit der...
  • Horizontale Linie im Startmenü erzeugen

    Horizontale Linie im Startmenü erzeugen: Hallo,;) bei meinem Startmenü würde ich gerne für einer bessere gruppierung mit einer horizontale linie (hr) sorgen. wenn man bei Startmenü -->...
  • Ähnliche Themen

    Oben