SSD oder HD zur Datensicherung?

Diskutiere SSD oder HD zur Datensicherung? im Massenspeicher Forum Forum im Bereich Massenspeicher Forum; Ich habe leider aktuell nicht viel Geld zur Verfügung, brauchte aber recht viel Platz für eine Datensicherung. Reicht da eine "alte" HD aus oder...
#1
B

BauerUser

Threadstarter
Dabei seit
18.03.2019
Beiträge
4
Ort
NRW
Ich habe leider aktuell nicht viel Geld zur Verfügung, brauchte aber recht viel Platz für eine Datensicherung. Reicht da eine "alte" HD aus oder sollte man auf eine SSD setzen? Ist da die Lebensdauer besser? Ich weiß sie hat keine beweglichen Teile, aber macht sich das bei recht geringer Nutzung bemerkbar?
 
#2
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
18.024
Ort
D-NRW
Die Frage wäre, wieviel "recht viel Platz" ist.
Ansonsten bleiben preislich nur HD übrig, damit konnte man aber schon Jahre leben und wird es weiter können.
Schau auch mal hier rein.
 
#3
B

BauerUser

Threadstarter
Dabei seit
18.03.2019
Beiträge
4
Ort
NRW
Recht viel wären schon so 500GB, Tendenz steigend, also deutlich mehr als in dem anderen Fred. :)
 
#4
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
18.024
Ort
D-NRW
Ich würde zur guten, alten Festplatte raten.
Ein ordentliches Backup sollte ja am besten auch 2x existieren, da geht es bei SSD schon etwas ins Geld.
Ich würde - sofern es einem nicht zu umständlich ist - interne 3,5" Platten nehmen und mir noch eine USB-Dockingstation holen.
Die benötigt dann halt ein Netzteil, aber man packt die Backups ja auch nicht täglich an.
Da kosten die 1TB-Platten dann um die 60€ und so eine Dockingstation liegt bei ca. 30€
 
#5
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
250
Ort
Lahr
Ich kann hier auch nur sagen, das ich seit Jahren ext. SSDs zum Backup verwende.
Bei Consumer SSDs behält die SSD die Daten Stromlos angeblich nur bis zu einem Jahr (laut anderem Threads, kann ich allerdings bisher nicht nachvollziehen).
Da man Backups allerdings regelmäßig machen sollte, ist die SSD sowieso nie so lange Stromlos. Daher kann ich, vor allem bei deiner Datenmenge, eine SSD empfehlen.

Würde allerdings zur Markenware und nicht zu Billigheimern raten.


Wenns Geldtechnisch nicht machbar ist. Kannst du auch eine HDD verwenden.pass nur auf das du sie geschützt vor herunterfallen, Stößen, Feuchtigkeit und weit genug weg von Magnetischen Einflüssen (Lautsprechern o.ä) Lagerst. Denn sonst wäre möglich das die platte auch trotzdem den geist aufgibt
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

SSD oder HD zur Datensicherung?

Sucheingaben

laufwerk d wird nicht angezeigt windows 10

SSD oder HD zur Datensicherung? - Ähnliche Themen

  • Bitlocker funktioniert nach Image Kopie bei SSD Tausch nicht

    Bitlocker funktioniert nach Image Kopie bei SSD Tausch nicht: Ich hatte eine in meinem Asus Notebook eine interne Samsung 128GB SSD ("alte SSD"). Jetzt habe ich diese durch eine interne Samsung EVO860 256GB...
  • Windows bootet nicht auf meiner SSD

    Windows bootet nicht auf meiner SSD: Hallo, ich habe seit etwas längerer Zeit (drei Monaten) ein großes Problem mit meinem Pc. Ich möchte auf meiner M.2 Sata SSD Windows...
  • Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB

    Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB: Hallo, Was ist Besser zur Daten Sicherung eine Festplatte 2.5 " oder eine SSD 2.5 " Beide so um die 120 GB Warum nicht größere ? Weil man die...
  • PC neu aufsetzen und Windows 10 auf neuer SSD installieren

    PC neu aufsetzen und Windows 10 auf neuer SSD installieren: Hallo, ich möchte nach dem ich alle wichtigen Daten extern gesichert habe, meinen PC komplett platt machen und dann Windows 10 auf der neuen SSD...
  • System Freezes nach M.2 SSD einbau und Windows neuinstallation

    System Freezes nach M.2 SSD einbau und Windows neuinstallation: Hallo Community! Und zwar habe ich vor ungefähr 2 Wochen meinen PC neu aufgesetzt nachdem ich eine M.2 SSD eingebaut habe. Hier mal meine...
  • Ähnliche Themen

    Oben