sqlservr.exe "frisst" virtuellen Speicher (SBS2003)

Diskutiere sqlservr.exe "frisst" virtuellen Speicher (SBS2003) im Windows Server 2003 Forum im Bereich Server Systeme; Hi, Ich habe das Problem dass der Task sqlservr.exe den virtuellen Speicher meines Servers qasi auffrist. Der Dienst im Hintergrund des Tasks ist...

MeDDi

Threadstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
22
Hi,

Ich habe das Problem dass der Task sqlservr.exe den virtuellen Speicher meines Servers qasi auffrist.
Der Dienst im Hintergrund des Tasks ist der MSSQL$SBSMONITORING. Startet man diesen neu hat die sqlservr.exe ca. 35MB, doch binnen ca einer woche erhöht sich dieser Wert kontinuierlich auf über 1GB ca. 1,2GB.
Das hat zur Folge das mir ständig die Warnmeldungen mit Speichergrenzwertüberschreitung um die Ohren fliegen und mein Speichergrenzwert liegt schon bei 2,5GB bei einem realen Speicher von 2GB.

Ich hab gelesen, dass man einen Speichergrenzwert festlegen kann den der SQLServer dann nicht überschreiten darf. Allerdings habe ich nirgends eine Information darüber gefunden wo und wie man diesen Wert festlegt.

Daher mein Hilfegesuch.

mfg
MeDDi
 

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.092
Ort
Nord-Europa
Hallo,

wie groß wird denn die LDF ? Hatte dies auch mal "verschlafen" und dieser
Logfile war dann 2,5 GB groß , hatte ca. 25 sek. Verzögerung beim
Öffnen von Dateien !!! ( rego -> Logsettings begrenzt !! )

;-)
 

MeDDi

Threadstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
22
also alle logfiles die ich in einem unterverzeichnis von sbsmonitoring liegen haben max 6mb zusammen knapp über 10mb
daran dürfte es nicht liegen
 
Zuletzt bearbeitet:

MeDDi

Threadstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
22
ich habe den baseline analyser bemüht. der hat mir auch an einer stelle einen fehler angezeigt der so in richtung speicherverbrauch ging. habe den fehler nach anleitung behoben, allerdings frisst mein dienst immernoch den virtuellen speicher.
hab grade gesehen laut MS ist der MSSQL$SBSMONITORING standardmäßig deaktiviert. wirft sich bei mir grade die frage auf wofür der gut ist... mal suchen.
 

MeDDi

Threadstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
22
die Lösung ist gefunden:
pen a command prompt and type in the following instructions:

1. Osql –E –S Servername\SBSMONITORING
2. sp_configure ‘show advanced options’,1
3. reconfigure with override
4. go
5. sp_configure ‘max server memory’,NNNN (Where NNNN is the amount of ram in mb. Recommended amount is 100 MB for SBS)
6. reconfigure with override
7. go
8. exit
 
Thema:

sqlservr.exe "frisst" virtuellen Speicher (SBS2003)

Oben