GELÖST SQL-Dump einer Datenbank überraschend klein

Diskutiere SQL-Dump einer Datenbank überraschend klein im Datenbanken Forum im Bereich Software Forum; :blush Liebe Mituser! Für meine Vorgesetzten habe ich eine Pflegeeinrichtungsdatenbank (Altenheime, Physiotherapeuten etc.) mit MySQL und PHP...
meinmartin

meinmartin

Threadstarter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
142
Standort
Regierungsbezirk Köln
:blush

Liebe Mituser!

Für meine Vorgesetzten habe ich eine Pflegeeinrichtungsdatenbank (Altenheime, Physiotherapeuten etc.) mit MySQL und PHP und phpMyAdmin ins Internet gebracht.

Heute habe ich als Backup einen SQL-Dump erzeugt und lokal gespeichert.

Diese ".sql"-Datei ist überraschend klein.

Datenbank: 730 Datensätze à 94 Felder. Größe der ".sql"-Datei: nur 553 Kilobyte.

Ist das normal so?

Vielen Dank für eure wertvollen Tipps!
euer
meinmartin
:blush
 
D

DucMichel

Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
85
Kommt doch auch drauf an, was in den Felder steht. Aber die Größe finde ich nicht verdächtig.
 
meinmartin

meinmartin

Threadstarter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
142
Standort
Regierungsbezirk Köln
Viele Boolean-Felder

Hallo, jetzt sehe ich deine Antwort. :blush

Die Datenbank enthält zu 60-70% Boolean-Felder (Kontrollkästchen). Wenn du die Datei-Größe okay findest, bin ich beruhigt.


Gruß
meinmartin
 
D

DucMichel

Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
85
Hab gerade mal meine DB geguckt, ist eine Ligaverwaltung.
2400 Datensätze auf 15 Tabellen verteilt, der Dump inkl. Struktur-SQLs hat 420 KB.
Sogesehen ist deiner riesig.
Ist aber nicht vergleichbar, bei mir sind viele Tabellen nur für Beziehungen da. Die größte Tabelle hat aber 1200 Einträge.
 
D

Dambo

Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
224
Standort
links von Linz (OÖ)
Ich hab keine Ahnung von sql-Datenbanken, aber ich mach einfach eine Überschlagsrechnung:

Dateigröße = 553 KB * 1024 Byte/KB = 566272 Byte
Das ergibt pro Datensatz: 566272 Byte/730 = 776 Byte
60-70% Boolean-Felder: die sollten je 1 Byte brauchen, nehmen wir 60 Felder = 60 Byte
Daher bleiben für die 94-60 = 34 Nicht-Boolean-Felder: 776 - 60 = 716 Byte
Pro Nicht-Boolean-Feld ergibt dies im Durchschnitt: 716/34 = 21 Byte

Wenn ich jetzt etwa an eine Adressendatenbank denke: da gibt es kürzere Felder wie Anrede Herr/Frau, Postleitzahl und längere Felder wie Strasse, erscheinen mir die durchschnittlich ca. 21 Byte pro Feld nicht unrealistisch und damit die Gesamtgröße plausibel. Ob es bei Deinen Daten auch passen kann, mußt Du wissen ...
 
D

DucMichel

Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
85
Kannst du so nicht rechnen.
In diesen Dateien stehen, sofern er nichts anders eingestellt hat, INSERT-Statements drin.
 
meinmartin

meinmartin

Threadstarter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
142
Standort
Regierungsbezirk Köln
Alten-Einrichtungs-Datenbank soll Serienbriefe 'können'

Liebe Mit-User!

Auch heute geht es noch um o.g. Datenbank. Sie stammt ursprünglich aus Access.
:blush
(Wie ich sie ins Internet gebracht habe, könnt ihr meinem Blog

streethawk68.wordpress.com

entnehmen.)
:blush
Ich möchte fragen, wie man eine MySQL-Datenbank dazu bewegen kann, als Datenquelle für Serienbriefe zu dienen. Das Serienbriefverfahren mit Access beherrsche ich. Will man aber mit MS Word 2002 eine neue Datenquelle öffnen, so gehört ".sql" nicht zu den Endungen, die unterstützt werden.

Vielen Dank für eure wertvollen Tipps. Euer meinmartin
 
meinmartin

meinmartin

Threadstarter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
142
Standort
Regierungsbezirk Köln
Datenbank soll Serienbriefe 'können' - Export aus phpMyAdmin

Liebe Mit-User!

Ich hoffe, ich beachte die Forenregeln, wenn ich jetzt in einer weiteren Antwort das Problem genauer beschreibe.

Habe versucht, die Datenbank aus phpMyAdmin heraus erst in ".xls", also als Excel 97-2003-Workbook zu exportieren. Das Ergebnis war leider nur 1 KB groß und mit einer Fehlermeldung verbunden ("fatal error").

Daraufhin als "XML", Ergebnis 0 KB mit der Fehlermeldung (beim Versuch des Importes in MS Access): "Ein Dokument muss genau ein Stammelement enthalten".

Habt ihr Ideen? Herzlichst euer meinmartin
:blush
 
D

DucMichel

Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
85
Deine .sql-Datei ist ja auch nicht die Datenbank, sondern nur der Dump.

Für die Serienbriefe brauchst du glaub ich eine ODBC-Verbindung zu deiner DB, dann solltest du die wählen können.
Bin aber kein Serienbriefprofi, daher bin ich mir jetzt nicht ganz sicher.
 
Thema:

SQL-Dump einer Datenbank überraschend klein

SQL-Dump einer Datenbank überraschend klein - Ähnliche Themen

  • Version of SQL Server - how to find?

    Version of SQL Server - how to find?: Windows 10 - how to find the version of the installed SQL-Server?
  • SQL Datenbank Pfad

    SQL Datenbank Pfad: Hallo Com Haben einen SQL Express 2017 Installiert jedoch haben wir den SQL Datenbank Pfad nicht. Wie kann dieser am schnellsten herausgefunden...
  • Sicherheitsupdate für SQL Server 2014 Service Pack 2 GDR (KB4505217) – Fehler 0x80070643

    Sicherheitsupdate für SQL Server 2014 Service Pack 2 GDR (KB4505217) – Fehler 0x80070643: Seit einigen Monaten funktioniert bei mir das Update nicht. Ich habe es schon mehrmals gestartet, neu heruntergeladen und immer wieder die...
  • Sql server auf pro x

    Sql server auf pro x: Hallo. Kann man Anwendungen, welche den Microsoft sql server 2008 benötigen am pro x ausführen? Danke für die Antwort
  • Synchronisation zwischen MS SQL Server und MySQL Datenbank(inkrementell)

    Synchronisation zwischen MS SQL Server und MySQL Datenbank(inkrementell): Hallo, wie kann ich alle 3 Stunden einen lokalen MS SQL Server auf Veränderungen prüfen und ggf. die Veränderungen auch in einer MySQL Datenbank...
  • Ähnliche Themen

    Oben