Spion Auf Dem Computer

Diskutiere Spion Auf Dem Computer im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; Folgendes Problem : jemand hat auf den computer eines Freundes Zugriff... sprich er oder sie hat alle Mails -privater Natur - abgefangen...
T

traumraum

Threadstarter
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
6
Folgendes Problem : jemand hat auf den computer eines Freundes Zugriff...
sprich er oder sie hat alle Mails -privater Natur - abgefangen ....nachdem , auch externe mail adressen zugelegt wurden , ging das spiel weiter ....es sollte also jemand etwas auf dem computer installiert haben .....mein frage , wie finde ich so ein Programm und vor allen wie finde ich die IP oder ähnliches heraus um solch jemanden dingfest machen zu können ?
es läuft windows XP auf dem rechner , eine firewall und auch avast ...
vielleicht hat jemand einen konstruktiven vorschlag wie man da vorgehen sollte - ausser die ganze kiste gleich aufzusetzen und ich möchte diskret herausfinden was auf dem rechner so läuft..
danke euch , ihr freaks
reinhard
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Ausführen oder Installieren:

- Portscanner
- Adware
- SpyBot & Destroy
- Gute Virensoftware
- Programm-Verzeichnis manuell durchschauen nach komischen Einträgen

Unterm Strich jedoch

- Alle Passwörte ändern (Admin, User, Email, iBanking etc.)
- PC neu installieren

Jedes Passwort ist nur so gut, wenn es nur wenige wissen. Und wenige bedeutet EINER !
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Hab's vergessen zu erwähnen. Wenn man in einem WLAN ist, natürlich unbedingt verschlüsseln mit einem schlauen pwd.

Und ab und zu scannen (z.B. Angry-IP-Scanner) wer noch so in meiner IP-Range ist!
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Hab's vergessen zu erwähnen. Wenn man in einem WLAN ist, natürlich unbedingt verschlüsseln mit einem schlauen pwd.
Das machen viele nicht und wundern sich dann.Also unbedingt was tun!
Heftig wenn dann sogar Straftaten begangen werden!!Dann weiß das mal nach das du es nicht warst.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Das machen viele nicht und wundern sich dann.Also unbedingt was tun!
Heftig wenn dann sogar Straftaten begangen werden!!Dann weiß das mal nach das du es nicht warst.
Genau :up , und laut letztem Urteil (Österr.) ist derjenige schuld der sein Netz nicht verschlüsselt und nicht der, der mitgesurft und raub-gedownloadet hat (den erwischt man ohnehin sehr schlecht!)

Derjenige dem der Anschluss gehört ist voll verantwortlich

:blush
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das es eine solche Regelung in Österreich gibt wußte ich nicht.
Hier in Deutschland ist es glaube ich noch nicht so.Boah ich könnte nicht mehr in Ruhe schlafen,wenn ich wüßte das sowas geschieht.
Irgendwie ist das auch hierzulande zum Volkssport geworden,im Tv wird so oft genug davor gewarnt.
 
M

*michi*

Gast
Das es eine solche Regelung in Österreich gibt wußte ich nicht.
Hier in Deutschland ist es glaube ich noch nicht so.Boah ich könnte nicht mehr in Ruhe schlafen,wenn ich wüßte das sowas geschieht.
Irgendwie ist das auch hierzulande zum Volkssport geworden,im Tv wird so oft genug davor gewarnt.
Wer W-Lan nutzt ist gelinde gesagt selbst schuld, es gibt kein sicheres W-Lan zum anderem würde ich mich nicht freiwillig noch einer Belastung durch einen Sender in der Wohnung aussetzten. Ein Schnurlostelefon ist schon schlimm genug, aber w-Lan ? Nur über meine Leiche.

*michi*
 
P

Prometheus

Gast
Ein WLAN kann genauso un/sicher sein, wie ein normales LAN. Kommt immer drauf an, wie sicher es man selber macht!
 
G

GaxOely

Gast
Ihr schweift vom Thema ab :D
Es wurden hier Emails von einem Online Account geklaut.
Wie soll jemand ein Account hacken wenn er dessen WLAN nutzt?

Also entweder hat derjenige direkten Zugang zum Rechner, oder ein Trojaner geistert im Rechner.
Oder aber das Passwort ist zu eindeutig
 
S

SuperTux

Gast
Wenn auf dem PC ein Rootkit läuft, ist es fast unmöglich, was zu finden. Dazu müsstest du die Festplatte mit einem anderen OS anzeigen lassen, damit das Rootkit nicht aktiv wird. Z.B. kannst dazu eine Linux-Live-CD nehmen. Und dann mit einem Online-Virenscanner die Platte prüfen. Oder vielleicht auch mit anderen Tools.

Wegen Windows XP und Sicherheit guck mal hier: http://xpsicherheit.funpic.de
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Also entweder hat derjenige direkten Zugang zum Rechner, oder ein Trojaner geistert im Rechner.
Oder aber das Passwort ist zu eindeutig
Er soll unbedingt mit einem gutem Virenwächter alles prüfen,am besten auch mit Hijack This alles testen.
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
6.060
Standort
Nord-Europa
Hallo,

die Fragen der Möglichkeiten hängt davon ab, wie und was du erreichen willst.

Um den PC zu bereinigen reichen div. Tools , aber gegen den Passwordklau
ist es zu spät. Wenn auch noch "andere" Passwörter wie z.b Banking,
ebay, online-shop ..... auf dem Rechner sind da helfen nur sofortige
Änderungen und evtl. Prüfungen und Infoschreiben an die entsprechenden
Anbieter.
Wenn man dies evtl. "BEWEISEN MUß, sollte man aber den Nachweis dieser
"Schadprogramme" nachweisen bzw. dokumentieren können. !!!!!!!!!!!

Dies könnte man nur durch "mitschneiden" des LAN-traffics und den entsprechenden Konten erreichen.
Man sollte also vor dem Löschen dieser "Schadprogramme" evtl.
rechtsrelevanten Maßnahmen ergreifen. !!
 
M

*michi*

Gast
Ein WLAN kann genauso un/sicher sein, wie ein normales LAN. Kommt immer drauf an, wie sicher es man selber macht!
nicht wirklich, bei normalem I-Net, kann keiner der vor meinem Haus Parkt meine Verbindung anzapfen, bei W-Lan kann man das aber ohne weiteres, und ich bezweifle das man W-Lan so sicher konfigurieren kann das es nicht gehakt werden kann. Die meisten wissen ja nicht mal das man W-Lan konfigurieren muß, sonst würde es nicht so viele offene Netze geben,

aber das ist ein anderes Thema. :)

*michi*
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Wer einen Router betreibt, sollte regelmäßig auf den Support-Seiten des Herstellers und über eine Suchmaschine nach Firmware-Updates und neu erkannten Sicherheitslücken suchen.
 
Thema:

Spion Auf Dem Computer

Spion Auf Dem Computer - Ähnliche Themen

  • Spion & spion ? !

    Spion & spion ? !: Moin Leute , gestern Abend wurde auf meine USB Sicks zugegriffen (Windows ist so nett und ordnet mal eben alles im Hintergrund neu an) , werde nun...
  • Report IM NETZ DER DATEN- SPIONE

    Report IM NETZ DER DATEN- SPIONE: Tagtäglich werden in Deutschland Öffentliche Institutionen und große Konzerne von Hackern attackiert. Grafik: dpa Um mehr als 4 Milliarden €uro...
  • Carrier IQ: Der Spion, der mit dem Smartphone kam?

    Carrier IQ: Der Spion, der mit dem Smartphone kam?: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • Russischer Spion arbeitete bei Microsoft

    Russischer Spion arbeitete bei Microsoft: Hatte es der russische Spionagering in den USA auch auf die High-Tech-Industrie abgesehen? Der jüngst enttarnte zwölfte Agent arbeitete für den...
  • Team Fortress 2 - Patch behebt Spion-Fehler

    Team Fortress 2 - Patch behebt Spion-Fehler: Hallo Valve behebt mithilfe eines neuen Patch einige Probleme im Shooter Team Fortress 2. Über mangelnden Support können sich die Fans des...
  • Ähnliche Themen

    • Spion & spion ? !

      Spion & spion ? !: Moin Leute , gestern Abend wurde auf meine USB Sicks zugegriffen (Windows ist so nett und ordnet mal eben alles im Hintergrund neu an) , werde nun...
    • Report IM NETZ DER DATEN- SPIONE

      Report IM NETZ DER DATEN- SPIONE: Tagtäglich werden in Deutschland Öffentliche Institutionen und große Konzerne von Hackern attackiert. Grafik: dpa Um mehr als 4 Milliarden €uro...
    • Carrier IQ: Der Spion, der mit dem Smartphone kam?

      Carrier IQ: Der Spion, der mit dem Smartphone kam?: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
    • Russischer Spion arbeitete bei Microsoft

      Russischer Spion arbeitete bei Microsoft: Hatte es der russische Spionagering in den USA auch auf die High-Tech-Industrie abgesehen? Der jüngst enttarnte zwölfte Agent arbeitete für den...
    • Team Fortress 2 - Patch behebt Spion-Fehler

      Team Fortress 2 - Patch behebt Spion-Fehler: Hallo Valve behebt mithilfe eines neuen Patch einige Probleme im Shooter Team Fortress 2. Über mangelnden Support können sich die Fans des...
    Oben