Spielehersteller dringen in die Privatsphähre ein !

Diskutiere Spielehersteller dringen in die Privatsphähre ein ! im Games Forum Forum im Bereich Software Forum; Hallo Forumsgemeinde, ich selber habe das Problem nicht da ich kein Zocker bin. Eine Frreundin von mir spielt aber recht gerne und viel Adventure...
T

Terrabyte

Threadstarter
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
43
Hallo Forumsgemeinde,
ich selber habe das Problem nicht da ich kein Zocker bin.
Eine Frreundin von mir spielt aber recht gerne und viel Adventure Spiele umd SIMs.
Ich bin da fast vom Hocker gefallen als sie mir folgendes berichtet hat.

Sie hat ein Spiel gekauft und installiert und wenn sie es starten will dann kommt eine Meldung das das Spiel erst funktionieren wird wenn sie ihr NERO Image Programm, das offiziell auf der NERO 7 Premium dabei war, von der Festplatte deinstalliert hat. :aah

Was ist denn das wieder für ein Unsinn?????

Weitere Recherchen ergaben das dies auch für Clone AnyDVD und Alcohol gilt :blink


Sie hat das Spiel dann unter einigen verbalen Entgleisungen zum Saturn zurück gebracht - Die wollten das zuerst nicht machen, da geöffnet.

Also bei AnyDVD oder Alcohol kann ich das vielleicht noch verstehen aber NERO und CLONE ??? !!!!
 
S

SuperTux

Gast
Deine Überschrift hat meiner Meinung nach aber absolut nichts mit deinem Beitrag zu tun!
 
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Stimmt, das hört man von vielen Spielen/Programmen mittlerweile !
Ich halte das ganze für ähnlich heikel wie diese Kopierschutzteile von Sony damals !

War auf den Packungen kein Hinweis angebracht ?:confused
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
43
Die Überschrift passt da das Spiel offensichtlich meine Fesplatte nach Programmen durchsucht.
Die Festplatte ist per Gesetz aber als Privatsphäre geschützt.

Es war Belief and Betrayal - Das Medallion des Judas

Die einzige Chance dem einhalt zu gebieten ist es einfach nicht zu kaufen.
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Die Festplatte ist per Gesetz aber als Privatsphäre geschützt.
Glaube ich nicht,es gibt Software die du zwar besitzen darfst aber nicht installieren,beste Beispiel wäre zb. Clone Cd..Installation ist verboten.Aber egal das ist ein anderes Thema.

Es war Belief and Betrayal - Das Medallion des Judas
Joo,alles klar.

wie diese Kopierschutzteile von Sony damals
Solche Spiele gibts immer noch etliche.
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
43
Ein Hackerangriff auf die Festplatte wird als eindringen in die Privatsphäre gehandhabt.

Es geht ja imm konkreten fall um NERO 7 Premium was ja nun nicht nur nicht verboten ist sondern auch keine Freeware ist ! ! !
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
43
Mann ich bin echt froh das ich seit 10 jahren keine eintige Musik oder Film CD oder DVD gekauft habe.

Das Witzige ist das meine Freundin ergoogelt hat das das private sicherheitsKopieren von Spielen garnicht verboten ist :)
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das mit NERO 7 Premium finde ich allerdings auch recht seltsam.
Viele haben ja auch den IE 7 drauf und da wird auch bei der Installation von manchen Programmen gemeckert,obwohl das normal nichts mit anderen Dingen zu tun haben sollte.Ist aber Einstellsache.
Arbeitet deine Freundin auch noch mit Vista?
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
43
Nein sie hat XP Home.
Gut das es für die Software noch nicht verboten ist. Hätte ich nicht sämtliche Spiele Kopiert hätten meine beiden Neffen Originalspiele im Wert von etlichen 100 Euro bereits zerstört ! ! !

Die Industrie wird sich aber mehr einfallen lassen müssen um Kunden zu behalten, da der PC immer mehr als Hauptgerät in deutsche Wohnzimmer dringt.
 
H

Hyla

Dabei seit
20.09.2005
Beiträge
78
Ort
Süd-BRD
Private "Sicherheitskopien" von Spielen sind nur erlaubt, wenn kein Kopierschutz ausgehebelt wird !
Hast Du denn mal probiert, ob sich dieses Spiel als Image einbinden lässt ?
Natürlich mit Nero !
Ich hatte mal so einen Fall, wo das geklappt hat (aber welches Spiel war das noch?)
 
A

AlienJoker

Gast
wenn man eine legale Version hat, kann man das umgehen, aber 100% legal ist das auch nicht. Hinweise gibt es auf den Packungen auch nicht. hatte das gleiche Problem mit einigen Spielen und den Daemon-tools

In diesem Fall kannst du es auch uneingeschweißt zurückgeben und reklamieren 8wenn KEIn hinweis da ist
 
L

Lenny

Gast
Ein Hackerangriff auf die Festplatte wird als eindringen in die Privatsphäre gehandhabt.

Es geht ja imm konkreten fall um NERO 7 Premium was ja nun nicht nur nicht verboten ist sondern auch keine Freeware ist ! ! !
Das ist kein Hackerangriff, sondern eine Inkomatibilität...das Spiel, besser gesagt der Kopierschutz erkennt diese Programme und meldet den sog. Fehler...mehr ist nicht dahinter. Da greift niemand auf deinen PC zu...eine Schweinerei bleibt es trotzdem. Wenn es möglich ist - kaum noch - sollte man nur Spiele ohne KPS kaufen.
 
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D @Fireblade,

Zitat:

Glaube ich nicht,es gibt Software die du zwar besitzen darfst aber nicht installieren,beste Beispiel wäre zb. Clone Cd..Installation ist verboten.Aber egal das ist ein anderes Thema.

Zita Ende

Das ist nicht ganz richtig, diese Software darfst Du zwar installieren aber nicht in DE kaufen/Vertreiben/Benutzen!
Das ist genauso wie es früher mit Radarwarngeräten war, der Verkauf/Kauf war erlaubt und auch die Installation war es, nur eingeschaltet durfte es nicht werden! Das gilt zwar heute nicht mehr, Du darfst es aber immernoch Verkaufen/Kaufen nur nicht mehr Betriebsbereit im Auto vorhalten oder gar benutzen!:confused Deutsches Recht ist eines der verwirrendsten in Europa und nur durch amerikanisches zu toppen!

Zuim Thema allgemein muß ich noch sagen:
Ich hatte mir auch mal so ein Spiel gekauft, war ein Shooter aber ich weiß nicht mehr wie es hieß, woran man sehen kann wie lang das schon her ist und dieses verweigerte damals schon seinen Dienst wenn Nero auf der Platte war! Es behauptete dann ich hätte keine Orginal - CD eingelegt!
Die Diskussion mit dem Mitarbeiter des Ladens werde ich nie vergessen!
Zum Schluß kriegte ich mein Geld wieder aber nur weil ich mit einem Prozeß gedroht hatte!


gruß

jerrymaus:sing
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
43
Gelten die Kopierschutz-Umgehungsverbote auch für Software-Produkte ?
Ein klares NEIN.

Gemäß § 69 a Abs.5 UrhG finden die Umgehungsverbote auf Software keine Anwendung. D.h. es darf weiterhin die übliche Sicherheitskopie der Original-CD gefertigt werden.

In der Praxis wird diese Unterscheidung jedoch zu erheblichen Abgrenzungs-Problemen führen. So hat z.B. die Mehrzahl der heutigen Computerspiele zumeist umfangreiche Musik- und Film-Dateien mit auf der CD, für die eigentlich die Umgehungsverbote wieder Anwendung finden würden. Was nun für diese Fälle gilt, ist unklar.

Es dürfte sich jedoch die Ansicht durchsetzen, dass die rechtliche Beurteilung nach dem maßgeblichen Teil des Produktes (Schwerpunkt) erfolgt. Bei einem Computerspiel wäre dies im Regelfall also das ablauffähige Programm und nicht das musikalische oder filmische Beiwerk, so dass hier die Software-Vorschriften Anwendung finden würden.
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das ist nicht ganz richtig, diese Software darfst Du zwar installieren aber nicht in DE kaufen/Vertreiben/Benutzen!
Das ist genauso wie es früher mit Radarwarngeräten war, der Verkauf/Kauf war erlaubt und auch die Installation war es, nur eingeschaltet durfte es nicht werden!
Hi jerrymaus ;)
Ich hatte das mal vor etwa 2 Jahren in irgend einer Computerzeitschrift gelesen (die CB wars nicht :D )
Vielleicht hat sich das ja mittlerweile wieder geändert,wer weiß.
Kenne das nur so,Besitz erlaubt,Installation verboten...wer soll da noch durchsteigen.

Fb :-)
 
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Private "Sicherheitskopien" von Spielen sind nur erlaubt, wenn kein Kopierschutz ausgehebelt wird !
Das ist ein leider immer noch weit verbreiteter Irrtum!

Das Verbot des Aushebelns eines wirksamen Kopierschutzes betrifft lediglich die Produkte der Musik- und Filmindustrie, also üblicherweise Audio-CDs und Film-DVDs. Für Computer-Programme - und dazu zählen auch Spiele - gilt dies nicht! Das hat auch @Terrabyte in seinem Beitrag #15 bereits klargestellt.


Zum Thema vielleicht noch eine juristische Anmerkung:

Wenn das Spiel sich tatsächlich nur installieren lässt, wenn bestimmte andere Programme auf dem Rechner nicht installiert sind, stellt dies eine (noch dazu bisher absolut unübliche!) Einschränkung dar und sollte unbedingt z. B. unter den üblichen "Systemvoraussetzungen" auf der Packung deutlich zu lesen sein!

Ist dies nicht der Fall, kann der Käufer den Kauf selbstverständlich rückgängig machen, und der Verkäufer (hier die Fa. Saturn) kann dies nicht mit dem Hinweis auf eine geöffnete Packung verweigern, da die Einschränkung für den Käufer beim Kauf nicht zu erkennen war! ;)
 
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D Na ja, ich glaube da sind selbst die "Rechtsexperten" überfragt!
Der eine sagt es so und der andere so!
Aber das kratzt mich eigentlich wenig!
Solange wie ich mir für den Eigengebrauch eine Datenträgersicherung anlege und nicht verbotenerweise Software für den illegalen Gbrauch "ziehe", solange werde ich niemanden um Erlaubnis fragen!
Die MI/FI jammern und schreiben doch jedes Jahr mehr Gewinn!
Was die aber als Musik bezeichnen.....:weg und der letzte Film der mir gefallen hat ist auch schon eine Weile her, es war Königreich der Herzen!
Ansonsten ist da wenig!
Spiele kaufe ich meist erst wenn sie für 10€ auf'n Grabbeltisch liegen, alles neue ist einfach nur unverschähmt teuer!


gruß

jerrymaus:sing
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Spiele kaufe ich meist erst wenn sie für 10€ auf'n Grabbeltisch liegen, alles neue ist einfach nur unverschähmt teuer!
Manchmal bekommt man sie sogar auch noch billiger,gibt ja genügend Computerbörsen/Trödelmärkte.Da kann man auch immer ein Schnäppchen machen.
 
L

Lenny

Gast
:D Na ja, ich glaube da sind selbst die "Rechtsexperten" überfragt!
Der eine sagt es so und der andere so!
Tatsache bleibt aber, wenn ein Spiel solche Zicken macht, wandert Es zum Verkäufer zurück, Die müssen es zurücknehmen, wie schon gesagt.Besonders dann, wenn eben nicht auf bestimmte Mechanismen,eindeutig hingewiesen wird...dass auf der Verpackung steht, das ein Programm Kopiergeschützt ist, reicht in diesem Fall nicht.
 
Thema:

Spielehersteller dringen in die Privatsphähre ein !

Spielehersteller dringen in die Privatsphähre ein ! - Ähnliche Themen

  • Käufer des insolventen Spieleherstellers THQ stehen fest

    Käufer des insolventen Spieleherstellers THQ stehen fest: Vor etwas mehr als einem Monat hat der Spieleentwickler THQ Insolvenz anmelden müssen. Jetzt wurde das Unternehmen verkauft, allerdings nicht als...
  • Spielehersteller THQ rutscht in die Insolvenz

    Spielehersteller THQ rutscht in die Insolvenz: Der Spielehersteller THQ ist unter anderem für seine Wrestling-Spiele aus der WWE und die Spieleserie Saints Row bekannt. Jetzt musste das...
  • Spielehersteller Zynga in der Krise

    Spielehersteller Zynga in der Krise: Morgen wird Zynga seine Quartalszahlen bekanntgeben. Ein Memo von Zynga-CEO Mark Pincus an die Mitarbeiter lässt aber nichts gutes ahnen, denn der...
  • Raubkopien - Keine Bedrohung für die Spielehersteller

    Raubkopien - Keine Bedrohung für die Spielehersteller: Hallo Eine Studie unter Spieleentwicklern zeigt, dass kopierte Spiele nicht als Existenzbedrohung angesehen werden. Raubkopien von Videospielen...
  • Ähnliche Themen
  • Käufer des insolventen Spieleherstellers THQ stehen fest

    Käufer des insolventen Spieleherstellers THQ stehen fest: Vor etwas mehr als einem Monat hat der Spieleentwickler THQ Insolvenz anmelden müssen. Jetzt wurde das Unternehmen verkauft, allerdings nicht als...
  • Spielehersteller THQ rutscht in die Insolvenz

    Spielehersteller THQ rutscht in die Insolvenz: Der Spielehersteller THQ ist unter anderem für seine Wrestling-Spiele aus der WWE und die Spieleserie Saints Row bekannt. Jetzt musste das...
  • Spielehersteller Zynga in der Krise

    Spielehersteller Zynga in der Krise: Morgen wird Zynga seine Quartalszahlen bekanntgeben. Ein Memo von Zynga-CEO Mark Pincus an die Mitarbeiter lässt aber nichts gutes ahnen, denn der...
  • Raubkopien - Keine Bedrohung für die Spielehersteller

    Raubkopien - Keine Bedrohung für die Spielehersteller: Hallo Eine Studie unter Spieleentwicklern zeigt, dass kopierte Spiele nicht als Existenzbedrohung angesehen werden. Raubkopien von Videospielen...
  • Oben