GELÖST Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz

Diskutiere Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo, ich habe seit ein paar Wochen recht massive Probleme mit einem Gerät, das eigentlich sehr flott sein sollte und auch jede Menge...
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
Hallo,

ich habe seit ein paar Wochen recht massive Probleme mit einem Gerät, das eigentlich sehr flott sein sollte und auch jede Menge Speicherplatz hat.

Es ist ein Lenovo Thinkpad P50 mit 32GB Arbeitsspeicher, einer 256GB Boot-SSD am internen Slot und einer 2GB Samsung SSD. Läuft unter Win7 Professional 64Bit mit Service Pack 1

Symptome:
1.) Lange Wartezeiten beim "speichern unter" ... bis zu 1 Minute und länger ... (gefühlt ist das ne Stunde)

2.) Arbeitsspeicher-Verbrauch excessiv bei "speichern unter"
Beim "speichern unter" z.B. im Notepad.exe oder aus dem Win Snipping Tool steigt der benutzte Speicher des Programms (im Taskmanager angezeigt) während der unter 1.) genannten, langen Wartezeit auf bis zu 28GB an (28.404.xxx K)

3.) Nach einigen Stunden (meist mehrere Tage) ohne shutdown kommt irgendwann die Meldung "Der Computer hat nicht genügend Arbeitsspeicher. Speichern Sie dei DAteien und schließen Sie folgende Programme:

Windows-Explorer
Skype

Die beiden genannten Programme sind es zwar oft, es gibt aber auch andere, z.B. Firefox oder Print Driver Host for 32bit oder Chrome

Nach diesem Fehler gibt es dann auch Einträge im Ereignis-Protokoll.


Was mir bei der Suche nach dem Fehler bzw. der Ursache noch aufgefallen ist (das könnte aber etwas ganz anderes sein) sind Warnungen in der Ereignisanzeige, die (offenbar für jeden Kernel) sagen:

"Die Geschwindigkeit des Prozessors "0" (oder halt 1,2,3..) in der Gruppe "0" wird durch Systemfirmware begrenzt. Seit dem letzten Bericht befindet sich der Prozessor seit 86399 Sekunden in diesem STatus mit verringerter Leistung."

Kann mir jemand helfen?
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
Danke für die Tipps.

Malwarebytes hab' ich runtergeladen und ausgeführt. Hat nix wesentliches gefunden ... und auch nichts, was nicht schon vor auftreten des Problems auf dem Rechner gewesen wäre.

Ich habe auch Avira und Superantispyware am laufen, insofern würde ich mal hoffen, dass keine Malware und kein Virus für das Problem zuständig ist.

Vielleicht noch ein weiterer Hinweis ... seit das Problem auftritt ist auch der Start von Windows "seltsam": Nach Splash-Screen dauert die "Schwarzphase" des Monitors recht lange ... auch wieder irgendwie diese "1 Minute plus".
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.070
Alter
50
Ort
Horgau
Es ist ein Lenovo Thinkpad P50 mit 32GB Arbeitsspeicher, einer 256GB Boot-SSD am internen Slot und einer 2GB Samsung SSD.

Dies kann icht stimmen.
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
was kann da nicht stimmen? Ich habe die Maschine vor den Nase (und die 2 HDD selbst eingebaut - vor ca. 1 Jahr, also lange bevor die Probleme aufgetreten sind) ...
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
CrystalInfo_INTELHDDD.JPGCrystalInfo_SSUNGEVO.JPG
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
Ich weiß übrigens nicht, wie bei der INTEL nur 385 Betriebsstunden zusammen kommen sollten ... das ist die SSD, die mit Lieferung des PC eingebaut war ... im April 2017 ... und der ReEchner läuft praktisch 24h/7Tage, ich schalten ihn nur zum Reisen aus, sonst ist das Ding fast immer an. Ich würde also eher auf so etwa 6.000 Std tippen.
 
karmu

karmu

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
1.498
was kann da nicht stimmen? Ich habe die Maschine vor den Nase (und die 2 HDD selbst eingebaut - vor ca. 1 Jahr, also lange bevor die Probleme aufgetreten sind) ...
Naja, 2GB wäre als 2te Platte recht nutzlos ;)
2TB trifft es da schon eher :D
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.070
Alter
50
Ort
Horgau
Bei 32GB sollte kein "Speicherüberlauf" eintreten.
Welche Programme sind denn installiert?
Welche Updates sind installiert?

Mal einen Snapshot (Systemwiederherstellung) verwenden, um das Betriebssystem wiederherzustellen.

Nächste Stufe:
Ich würde mal vorschlagen, das Betriebssystem neu aufzusetzen.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.271
Alter
55
Ort
Thüringen
"Die Geschwindigkeit des Prozessors "0" (oder halt 1,2,3..) in der Gruppe "0" wird durch Systemfirmware begrenzt. Seit dem letzten Bericht befindet sich der Prozessor seit 86399 Sekunden in diesem STatus mit verringerter Leistung."
Das hatten wir hier doch schon mal aber es könnte sein dass das schon 5-7 Jahre her ist.Oh Mann,diese Meldung ist schon sehr speziell......:hm

@TE Das hat doch aber schon mal funktioniert,oder?Hast Du zwischenzeitlich Software installiert oder gar Tuningtools benutzt?Was zeigt denn der Taskmanager in Sachen CPU Takt?Ach,gar nichts;ist ja Win7 :D.
Pass auf,Du nimmst mal CPU-z und schaust mal in welchem Zustand der Prozessor ist.Also Takt etc.....
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
KEINE Tuning-Tools.

Das GEschwindigkeits-Thema ist im Protokoll am 01.07.2017 erstmals aufgeführt, am 29.06. und 01.07.2017 hatte ich viele Microsoft-Aktualisierungen eingespielt - ich lade die Updates nur runter und mache dann i.d.R. alle paar Wochen mal eine Update-Session.

Bei den Update-Sessions gibt's öfter mal den Protokolleintrag "Der Status des Pakets KB##### konnte nicht in "Bereitgestellt" geändert werden. Status: 0x######"

Wenn ein Update fehlgeschlagen war, habe ich aber i.d.R. versucht, das Paket dann später nochmals zu installieren. Es ist mir nichts aufgefallen, auf das ich die Probleme direkt zurückführen könnte.

Wenn die Infos in "Programme und Funktionen" stimmen, habe ich auch um diese Tage herum KEINE Software installiert.
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.913
Ort
Noch Wien
@jwka: Öffne bitte eine Eingabeaufforderung mit Rechtsklick als Admin und gib den Befehl

chkdsk c: /f dort ein. (Enter) Dann mit "J" bestätigen (Enter) - Neu Starten.
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
chkdsk mache ich gleich.

Noch eine Info ... vielleicht ist die wichtig:

Ich habe in Malwarebytes - auch wenn ich's für nicht wichtig hielt - ein paar Dateien löschen (in Quarantäne schieben) lassen und dann hat MB die Meldung (sinngemäß) gebracht "... muss neu gestartet werden ... jetzt machen j/n" ... das habe ich jetzt noch gemacht (vor chkdsk).

Witzigerweise passierte dann folgendes: Nach dem Win Logon, wenn sonst immer der schwarze Screen kommt und normalerweise lange stehen bleibt, war sofort das MB-Fenster (auf schwarzem Hintergrund) sichtbar. erst nach einer ganzen Weile ("1 Minute plus") kam dann der Dektop drunter und Skype drüber.

Ich mach' jetzt chkdsk.
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.913
Ort
Noch Wien
Deine INTEL SSD hatte schon mal 71° und hat eventuell dadurch 12 Wiederzugewiesene Sektoren. Das kann auch das OS beschädigt haben

Nach Chkdsk öffne bitte eine Eingabeaufforderung mit Rechtsklick als Admin und lasse den Befehl "sfc /scannow" (ohne " + dann ENTER) unter Umständen MEHRMALS laufen.

PC nach dem Durchlauf neu starten.

Eventuelle genaue Fehlermeldungen bitte posten. Danke.
 
J

jwka

Threadstarter
Dabei seit
18.07.2008
Beiträge
254
NEUE UND VERMUTLICH WICHTIGE INFO:

Bin gerade auf die Idee gekommen, mal den PC neu zu starten und mich mit einem anderen User anzumelden (ich habe einen "abgespeckten" User, den ich für bestimmte Musik-Software verwende, damit mir musikdateien nicht permanent geändert werden.

Siehe da:

1.) nach logon KEIN schwarzer Bildschirm für Sekunden

2.) "speichern unter" bringt SOFORT das Explorer-Fenster hoch.

Frage: wie ktriege ich raus, was bei meinem Hauptbenutzer (der übrigens Admin Rechte hat) zusätzlich / anders geladen wird als bei diesem abgespeckten zweiten User?

Mit dieser Info können wir ja zunächst mal das ganze Thema "zerschossenes Windows" etc ad acta legen, oder?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.271
Alter
55
Ort
Thüringen
Benutzerprofil scheint dann beschädigt zu sein vermute ich mal.Wenn Du das defekte nicht mehr brauchst sichere falls nötig dessen Daten,lösche das und erstelle einfach ein neues. Bzw erst neues Admin Konto erstellen und dann das Alte löschen;sonst wird´s Mist...:D
 
Thema:

Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz

Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz - Ähnliche Themen

Speicher-Problem: zeitliche Überwachung?: Hallo, ich habe ein Problem mit "Der Computer hat nicht genügend Arbeitsspeicher [...]". Diese Meldung tritt nach recht langer Zeit erst auf...
Zur verarbeitung dieses Befehls sind nicht genügend Speicherressourcen verfügbar. Programm kann nich: Guten Tag, ich habe gestern das Upgrade zu Windows 10 Ver. 1803 Built 17134.137 ausgeführt. Heute will ich den...
Acer Aspire 7 A715-71G-76RL ruckelt und freezt: Hallo liebe Community, ich habe seit geraumer Zeit einige Probleme mit meinem Acer Aspire 7 A715-71G-76RL Notebook. Zunächst mal kurz die Daten...
GELÖST Windows 7 Ultimate 64Bit Hängt immer mal!: Guten Morgen Leute, Mir ist seit längeren aufgefallen das mein Windows 7 Rechner mit Ultimate 64Bit ständig hängt. Sprich es steht da entweder...
Lange Bootzeiten trotz einer SSD: Hallo an alle, Ich hab seitdem ich Windows 10 Build 1703 erneut auf mein Thinkpad T520 aufgespielt habe extrem lange Bootzeiten beim...

Sucheingaben

microsoft story apps oder desktop programm ?

,

windows 10 speichern unter dauert lange

Oben